K8T Neo-FIS2R K8T800 auf das AMI-BIOS v2.2 zu geflasht und schon braucht man neuen Arbeitspeicher
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K8T Neo-FIS2R K8T800 auf das AMI-BIOS v2.2 zu geflasht und schon braucht man neuen Arbeitspeicher  (Gelesen 5120 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19

Ich habe versucht mein MSI Neo-FIS2R K8T800 von v.1.4 auf das AMI-BIOS v2.2 zu flashen (welche von der deutschen Seite http://www.msi-computer.de stammt).
Dieses scheint gründlich schiefgelaufen zu sein (warum verstehe ich bis heute noch nicht).

Die AMIBIOS Version 1.4 vom 2004/03/30 lief ohne Probleme mit meinem MSI K8T Neo MS-6702 zusammen.

Ich habe z.B. die Datei a6702vms.140 mit Größe 512 KB in AMIBOOT.ROM umbenannt und auf eine formatierte leere Diskette kopiert.
Ich habe auch versucht verschiedenen AMIBOOT.ROM Dateien von der BIOS Versionen 1.4 bis zur 2.2 einzulesen. Leider half bis jetzt nichts weiter, ich habe immer 5 oder 12 (Boot Block) Beep Codes vom AMIBIOS als Fehlermeldung erhalten.
Nach dem Rechnerneustart war der Bildschirm immer schwarz.

a. Ich habe versucht mein AMI-Bios von v1.4 auf v2.2. flaschen und den Rechner neu gestartet.
b. Nach dem Rechnerneustart war der Bildschirm schwarz.
c. Das Diskettenlaufwerk habe ich auch schon mit mehreren Disketten mit den 1.4 bis 2.2 BIOS Versionen gefüttert (nach AMIBOOT.ROM umbenannte Dateien).

Meine Versuche das AMIBIOS zu reaktivieren sahen im Detail so aus:
---------------------------------------------------------------------------------------------
1. Ich habe das CMOS mittels Clear Comos Jumper dem JBAT1 gelöscht und die Batterie zusätzlich ausgebaut.
2. STRG+POS1 habe ich beim Start gedrückt.
3. Wenn ich den PC einschalte gehen mein Disketten- und DVD-Laufwerk manchmal an und geben jeweils einen Beep beim Zugriff auf das Diskettenlaufwerk ab.
4. Der Rechner Piept ein mal ( Meldung laut Boot Block Beep Codes von AMIBIOS:
Insert diskette in floppy drive A: ).
5. Das Diskettenlaufwerk greift auf die Diskkette zu und liest die Diskette ein.
Danach treten folgende Fehler auf:
==========================
6a. Der Rechner Piept fünf mal (Meldung laut Boot Block Beep Codes von AMIBIOS:
Floppy read error)
oder
6b. Der Rechner Piept zwölf mal (Meldung laut Boot Block Beep Codes von AMIBIOS:
‚AMIBOOT.ROM’ file size error)

7. Das Diskettenlaufwerk bleibt nach einiger Zeit stehen (das grüne Licht am Laufwerk bleibt an).
Es werden keine Töne vom Rechner abgegeben, der Bildschirm bleibt schwarz.

8. Nach dem Rechnerneustart ist der Bildschirm immer noch schwarz.

9. Ich habe noch mal verschiedene Biosversion von V1.0 bis V2.2 als AMIBOOT.ROM von mehreren Disketten per Strg+Pos1 einzulesen.
Als Fehlermeldung bekomme ich vom Rechner fünf Pieptöne, der Bildschirm bleibt schwarz.   :motz

Heute war ich bei meinen Computerhändler nachdem die beiden Speicherriegel (zwei TwinMos Twister PC3200 CL2 512Mb DDR-DIMM) gegen zwei Infineon 512 Mb Cl3 PC 3200 /400 MHz ausgetauscht wurden läuft der PC wieder anstandslos.
Es ist schon erstaunlich ca. 1 Jahr lief mein MSI K8T Neo-FIS2R K8T800 Board anstandslos mit dem Arbeitspeicher von TwinMos Twister zusammen, erst ein Update vom AMI-Bios von v1.4 auf v2.2 sorgte dafür das die Arbeitspeicher nicht mehr erkannt wurden.

Danke an alle für die Hilfe :-)

------------------------------------------------
Ich habe folgende Hardware:
+++++++++++++++++++++++++++
AMD Athlon64 3000+ S.754 200 MHz FSB, 512Kb
mit einem K8T Neo Serie MS-6702 Version 1.0

Mainboard:
K8T Neo Serie MS-6702 Version 1.0 / 04
AMD Athlon 64 - Socket 754, ATX Mainboard, VIA K8T 800 Chipsatz, 800MHz FSB
Prozessor AMD Athlon64 3000+ S.754 200 MHz FSB, 512Kb
Folgendes Bios ist auf dem Board festgelötet: 686 AMIBIOS (c)1999 CL 55  4718

Netzteil: Be Quiet P4 – 450 Watt

Arbeitspeicher:
(Die habe ich zurückgegeben zwei TwinMos Twister PC3200 CL2 512Mb DDR-DIMM, Model No. M2GDJ16A-TT)
Neu: zwei Infineon 512 Mb Cl3 PC 3200 /400 MHz

Grafikkarte: Gainward GeForce FX 5900 128 MB

DVD-Brenner: Benq DW 1620
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1116603219 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.464
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI

wie hast du 1. und 2. gemacht?
Kamen bei 1. die Töne zur Quttierung?
Hast du bei 2. den Netzstecker gezogen? Den Einschalter an der Frontseite zur Restentladung der Elkos drücken. Versuch mal JBAT von 1-2 auf 2-3 und baue dazu die Batterie zusätzlich aus.  Dann wiieder JBAT von 2-3 auf 1-2, Batterie rein usw.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19

Hallo Notnagel,

wenn ich eine Diskette einlese auf dem ein AMIBOOT.ROM ist Piept der  Rechner fünf oder zwölf mal . Das Diskettenlaufwerk bleibt nach einiger Zeit stehen (das grüne Licht am Laufwerk bleibt an). Es werden keine Töne vom Rechner abgegeben, der Bildschirm bleibt schwarz.

Ich verstehe die Fehlermeldungen = Beep Codes  vom Boot Block  :irre nicht.
Ich habe doch eine Diskette mit einer Datei z.B. a6702vms.140 mit Größe 512 KB in AMIBOOT.ROM umbenannt und auf eine formatierte leere Diskette kopiert.
Trotzdem bekomme ich die fünf oder zwölf Piept Töne als Fehlermeldung.

Was mache ich den falsch?

Danke  :rolleyes:
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Ich habe noch mal verschiedene Biosversion einzulesen
« Antwort #3 am: 11. Mai 2005, 12:56:47 »

Ich habe noch mal verschiedene Biosversion von V1.0 bis V2.2 als AMIBOOT.ROM von mehreren Disketten per Strg+Pos1 einzulesen.
Als Fehlermeldung bekomme ich vom Rechner fünf Pieptöne, der Bildschirm bleibt schwarz.   :motz

Im Anhang sieht man die BiosVersion die meinem BIOS zum Verhängnis wurde:
 ;(
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Nix tut sich mehr
« Antwort #4 am: 13. Mai 2005, 13:59:42 »

Nix tut sich mehr

Ich habe noch mal verschiedene Biosversion V1.0 bis V2.2 von ca. 8 Disketten versucht einzulesen, leider wurde das AMIBOOT.ROM nicht eingelesen.

Auch das AMIBOOT.ROM von CD oder USB Stift einzulesen brachte nichts.

Wenn keiner mehr eine Idee hat muss ich das Board wohl meinem Händler zu Reparatur geben.   ;(
Gespeichert

Henemann

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14

hey versuch mal andere speicher zu Benutzen ! hab das gleiche board und betreib sich mit den kingston hyper x! Hatte auch nur probleme jedesmal wenn ich en bios update mache muss ich von nem kumpel die rams einbauen damit ich die volt zahl auf 2,8 erhöhen  und die timings wieder entschärfen kann! hab 2.2 auch drauf gehabt habs aber wieder runtergehauen und 2.0 draufgemacht weil es mit meinen rams nicht zum laufen brachte ! was hast du eigentlich immer mit deinen flash tools !? geh auf die msi seite zieh dir 2.0 und da ist gleich en flash tool dabei!

ps. Liebe MSI mitarbeiter bitte fixt mal den Kingston Hyper x 512 chip! danke! nächtesmal hol ich mir wieder asus sowas hab ich noch nie erlebt in meinen 14 jahren als pc user!
Gespeichert
K8T Neo FIS2R 1.0 Bios 2.0
Athlon 64 3700+ (ADA3700AEP5AR) Silent Boost K8
2x 512 MB Kingston Hyper X 3200 cl 2
Sound Blaster Audigy 2 ZS
Samsung 160 GB SATA + 160 gb Samsung IDE extern
GForce 6800GT PoV @ Ultra 400/1100 + Silencer NV 5 rev. 2
be Quiet 450 Watt
+ Brenner usw.....

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Ärger mit den TwinMos Twister PC3200 Arbeitspeicher
« Antwort #6 am: 17. Mai 2005, 09:56:41 »

Hallo Henemann

Ich habe auch schon gelesen dass das MSI Neo-FIS2R K8T800 Board ärger mit den TwinMos Twister PC3200 Arbeitspeicher machen soll.
Die zwei TwinMos Twister PC3200 Arbeitspeicher liefen ca. 1 Jahr relativ problemlos mit dem Board zusammen, das übertakten Arbeitspeicher ging auch nur bis 2,8 Volt, bei höherer Spannung ist mir manchmal Windows eingefroren bzw. abgestürzt.

Leider habe ich keine passende Ersatzarbeitspeicher zu hause.

Ich werde mal zu meinem Händler gehen mal schauen was Testweise der Austausch der Arbeitspeicher bringt.

Ich würde ja gerne das flash tool von MSI einsetzen, aber das BIOS Update hat das BIOS so zerschossen das der Bildschirm schwarz ist und keine Bootdiskette mit dem flash tool funktionert.


Trotzdem danke, die Idee mit dem Arbeitspeicheraustausch werde ich mal probieren. :winke
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1116316964 »
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19

Heute war ich bei meinen Computerhändler nachdem die beiden Speicherriegel (zwei TwinMos Twister PC3200 CL2 512Mb DDR-DIMM) gegen zwei Infineon 512 Mb Cl3 PC 3200 /400 MHz ausgetauscht wurden läuft der PC wieder anstandslos.  :party

Es ist schon erstaunlich ca. 1 Jahr lief mein MSI K8T Neo-FIS2R K8T800 Board anstandslos mit dem Arbeitspeicher von TwinMos Twister zusammen, erst ein Update vom AMI-Bios von v1.4 auf v2.2 sorgte dafür das die Arbeitspeicher nicht mehr erkannt wurden.  :irre

 :lala  Danke an alle für die Hilfe  :lala
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1116369653 »
Gespeichert

yardi

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 203

Könnte man mal ein Sticky draus machen da das 2.2 Bios beim K8T NEO (6702) anscheinend mit Vorsicht zu geniessen ist.

Mit dieser Version gab es sicher nicht bei allen aber bei sehr vielen Usern Probleme.

Bei mir äusserte sich das darin das das Bios die Ram-Latenzen nicht richtig übernommen hat, der Rechner dadurch sehr instabil lief und das kein Übertakten mehr möglich war (weder über DOT noch manuell).
habe damals von 1.8 direkt auf 2.2 geflasht und nachedem ich bemerkt hatte das der Rechner nicht richtig läuft habe ich wieder auf 2.0 zurückgeflasht. Mit dieser Version läuft alles wieder prima.
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
AMI Bios V.2.2 mit Infineon Arbeitspeiche
« Antwort #9 am: 20. Mai 2005, 17:31:55 »

Meine Infineon Arbeitspeicher betreibe ich mit dem AMI Bios V.2.2 bei:

Frequency/Voltage Cotrol:
DDR Voltage 2.75 Volt,

Advanced Chip Features:
Memclock Mode  Limit
Memclock Value  DDR400
Bust Lenth  8 Beat
CAS Latency CL 2.5
TRCD 3 CLK
TRAS 5 CLK
TRP 3 CLK

und die Speicher laufen bis jetzt sehr stabil.  :kaffee
Gespeichert

Frost_

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Bios update
« Antwort #10 am: 20. Juni 2005, 13:58:09 »

Ich kann nur sagen das die Version 2.2 bei mir nur Ärger gemacht hat!!!
Erst ließ sich der rechner nicht neustarten piepte und ging aus, dann hab ich das nach dem 1000x hinbekommen da wurde ich unter windows mit bluscreens überschüttet. Ich hätte  :brech können. (hab alles nach anleitung unter dos gemacht)
So nun hab jetzt wieder Version 1.8 drauf und läuft super!!!

Ich kann nur zu meiner eigenen Dummheit sagen \"Never Change A Running System\" oder kurz NCARS !!!

Wenn ihr das Update nicht braucht lasst die finger davon die Foren sind voll mit Problemen !

HF & GL
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #11 am: 25. Juni 2005, 22:51:17 »

Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig

Die genaue Fehlermeldung:
Stop: 0x0000009C (0x00000004, 0x80545FF0, 0xB2000000, 0x00070F0F)

Seid neuesten, stürzt der PC einfach ab, und dann bekomm ich nur noch ein blauen Bildschirm wo drin steht, Neustarten (seht euch das Foto an).
Mach mal wenn ich Deus Ex - Invisible War spiele oder im Internet surfe (Fire Fox 1.0.3) stürzt der Rechner ab.
Ich bin am verzweifeln ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Ich habe das BIOS auf “default“ Werte eingestellt, hat aber nicht geholfen.
Ich habe alle AMI Bios Versionen von 1.1 bis 2.2 ausprobiert, hat aber nicht geholfen.
WIN XP Professional Service Pack 1 oder 2 ausprobiert, hat aber nicht geholfen.
Habe DirectX 9.0 C installiert und ausprobiert, hat aber nicht geholfen.

Ich schreib euch mal hier was ich für Hardware ich habe, vielleicht hilft es:
Mainboard:
64 MSI K8T Neo,
AMI Bios Version: 2.2 (mit deaktivierten Cool & Quiet)
MSI K8T Neo-FIS2R, Serie MS-6702 Version 1.0 / 04
VIA K8T 800 Chipsatz, 800MHz FSB
CPU Temperature: 46°C
System Temperature 41°C

Prozessor:
AMD Athlon64 3200+ Socket 754, 1024kB, 200 MHz FSB, 512Kb

Netzteil:
Be Quiet – 400 Watt, Erfüllt den neuesten Intel ATX 12V Standard Version 1.3

Grafikkarte:
Gainward Ultra/1100 TV/DVI NVIDIA Geforce FX 5900,
Video-BIOSVersion: 4.35.20.27, IRQ: 16, Speicher: 128 Mb, NForce Version: 71.89 für Windows 2000 und XP

Arbeitspeicher:
Zwei Infineon 512 MB DDR-RAM, CL3, PC3200/400MHz

Festplatte:
IDE Samsung SP1614N P80, 160 GB  7200 Upm, 8 Mb Cache
Unter Win XP betrieben im Ultra DMA Modus 2, VIA Bus-Master-DIE-Controller, PCI-Bus 0, Gerät 15, Treiberanbieter: Microsoft, Treiberversion: 5.1.2600.1106

Soundkarte:
Acoustic 6 von Typhoon

DVD-Brenner:
Benq DW 1620


BITTE !!!!!!! Helft mir !!! Ich bin am verzweifeln!!!!  :wall
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Jetzt habe ich die Übeltäter
« Antwort #12 am: 01. Juli 2005, 20:17:59 »

Jetzt habe ich die Übeltäter Hardware in meinem Rechner,

leider ich habe den Memtest 86+ von http://www.memtest.org/ in einer Stunde um die 133 Fehler im Arbeitspeicher ermittelt.

Meine Frage ist nun sind meine Arbeitspeicher zwei Infineon 512 MB DDR-RAM, CL3, PC3200/400MHz nun fehlerhaft und muss ich sie beim Händler umtauschen?

Danke  ;(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1120241984 »
Gespeichert

Henemann

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14

es ist nicht ein fehler im arbeitsspeicher sondern ein problem des boards das mit bestimmten rams nicht zusammen arbeitet! bzw. msi sollte sich endlich darum mal kümmern ! hab schon meine konzequenzen daraus gezogen und werd mir das nächstemal en asus kaufen und voher mir die speicher kompatibilitäts liste genau anschauen!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1120398445 »
Gespeichert
K8T Neo FIS2R 1.0 Bios 2.0
Athlon 64 3700+ (ADA3700AEP5AR) Silent Boost K8
2x 512 MB Kingston Hyper X 3200 cl 2
Sound Blaster Audigy 2 ZS
Samsung 160 GB SATA + 160 gb Samsung IDE extern
GForce 6800GT PoV @ Ultra 400/1100 + Silencer NV 5 rev. 2
be Quiet 450 Watt
+ Brenner usw.....

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
MSI K8T Neo-FIS2R arbeitet nicht mit den zwei Infineon 512 MB zusammen?
« Antwort #14 am: 04. Juli 2005, 18:33:52 »

Es könnte sein das das MSI Board mit bestimmtem Rams nicht zusammen arbeitet!
Meine zwei Twinmos Twister Arbeitsspeicher musste ich ja schon gegen die zwei Infineon 512 MB umtauschen.
Die Speicherchips sind nicht in der „Validated with AMD Athlon 64 Processor“ Liste vom AMD.
Ob MSI diese Arbeitsspeicher unterstützt weiß ich nicht.
Nun ich habe mein Bios auf default Werte eingestellt und trotz der Fehler im Memtest läuft der PC bis jetzt ohne Abstürze.
Mein nächstes Board wir bestimmt kein MSI mehr sein, die Fehlermeldungen zum MSI K8T Neo-FIS2R, Serie MS-6702 füllen bei mir schon zwei Ordner.  :motz
Ich habe eigentlich jetzt genug mit dem Spiel mal läuft der Arbeitspeicher mal nicht.  X(
Wenn ich wieder Ärger mit meinem PC habe muss halt mein Händler wider ran und die Speicher tauschen.
Bin gespannt wie lange der das noch mit macht.

Grüsse
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1120494965 »
Gespeichert

pookpook

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105

Mit Kein MSI-die Speichercontroller liegt bei A64 in die CPU selber denn bei andere Boards gibt es genau solcher Probleme die langsam mit die Sockel 939 Venice CPU behoben wird.

Dass heisst bei ein Asus,Abit,Epox oder jeder beliebe Markenboard kann die selbe probleme auch Auftreten.  :)


Ich habe MDT/TakeMS in mein K8T Neo FSR(mit BIOS 1,8) und es laüft seit 1 Jahr mit CL2,3,2,5 und NULL Probleme.Manche RAMS(besonderes TwinMos und Corsair) machen bei diese Board Probleme aber in Vielen Forums kann man das nachlesen und entspreschen die RAMS kaufen!
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Die Hardware welche ich habe
« Antwort #16 am: 07. Juli 2005, 23:40:31 »

Arbeitspeicher (Angaben aus AIDA32-Enterprise System Information):
Zwei Infineon 512 MB DDR-RAM, CL3, PC3200/400MHz
Single Side Arbeitsspeicher
Zwei Module mit den Modulnamen: Infineon 64D64300HU5B
Modulart: Unbufferd
Speicherart: DDR SDRAM
Speichergeschwindigkeit: PC3200 (200 MHz)
Modulbreite: 64 bit
Modulspannung: SSTL 2.5
Fehlerkorrekturmethode: keine
Auffrischungsrate: Reduziert (7.8 us), Self-Refresh
Speichermodulbesonderheiten:
Early RAS# Prechange: Unterstützt
Differential Clock Input: Unterstützt


Mainboard:
64 MSI K8T Neo,
AMI Bios Version: 2.2 (mit deaktivierten Cool & Quiet)
MSI K8T Neo-FIS2R, Serie MS-6702 Version 1.0 / 04
VIA K8T 800 Chipsatz, 800MHz FSB
CPU Temperature: 46°C
System Temperature 41°C

Prozessor:
AMD Athlon64 3200+ Socket 754, 1024kB, 200 MHz FSB, 512Kb

Netzteil:
Be Quiet – 400 Watt, Erfüllt den neuesten Intel ATX 12V Standard Version 1.3

Grafikkarte:
Gainward Ultra/1100 TV/DVI NVIDIA Geforce FX 5900,
Video-BIOSVersion: 4.35.20.27, IRQ: 16, Speicher: 128 Mb, NForce Version: 71.89 für XP

Festplatte:
IDE Samsung SP1614N P80, 160 GB  7200 Upm, 8 Mb Cache
Unter Win XP betrieben im Ultra DMA Modus 2, VIA Bus-Master-DIE-Controller, PCI-Bus 0, Gerät 15, Treiberanbieter: Microsoft, Treiberversion: 5.1.2600.1106

Soundkarte:
Acoustic 6 von Typhoon

DVD-Brenner:
Benq DW 1620

Ist es möglich daraus irgendwelche Erkenntnisse zu ziehen?  8o
Gespeichert

pookpook

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105

Ja du hast ein Clawhammer Processor-da könnte dass Problem sein-die erste Revision hat probleme mit Arbeitsspeicher-Hast du versucht züruch auf 2.0 zu Flashen-die 2.2 ist wirklich kein Gute Bios!
Gespeichert