Speichererweiterung für S250
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Speichererweiterung für S250  (Gelesen 1098 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riccardo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Speichererweiterung für S250
« am: 18. Juni 2005, 02:02:31 »

Hallo Forum,

ich würde gerne mein MSI Mega Book S250 von 256 MB auf 512 MB aufrüsten.

Hat der der S250 noch einen freien Speicherplatz, so dass man noch einen
256MB Baustein dazustecken kann?

oder

Hat der MSI nur einen Speicherplatz, so dass man den alten 256er rauswerfen
muss und einen 512er reinstecken muss?


Kann zu einem bestehenden 256er auch ein 512er dazugesteckt werden,
sodass 768 MB Memory entstehen?

Und das wichtigste zum Schluss!

Wie komme ich an die \"Einbauschächte\" für die RAM-Speicher ran?

Vielen Dank für euere Tipps!
Gespeichert

antiplex

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Speichererweiterung für S250
« Antwort #1 am: 18. Juni 2005, 19:08:10 »

hi!

hab das 250 noch nie in den händen gehabt, daher sind die aussagen hier nur allgemeiner
natur, abweichungen vorbehalten...

ich hab noch kein notenbook das jünger als 4 jahre ist mit nur einem speicher-slot
gesehen. 2 sind die regel und bei 256mb ram ist fast davon auszugehen, dass nur ein slot
belegt ist.

normalerweise kann man auch verschiedene grössen mischen, also ein 256er und einen
512er. das problem ist hier wenn überhaupt nicht die grösse, sondern wenn eher
unterschiedliche hersteller, latenz-zeiten des speichers oder sogar unterschiedliche serie.
das kann vereinzelt zu seltsamen effekten bis hin zu ständigen bluescreens führen.

ich empfehle dir daher den speicher von nem onlineshop zu bestellen (14 tage
wiederrufsrecht), das ding einzubauen und erstmal ein paar stunden memtest86+
 rennen zu lassen.

ach ja, du solltest natürlich speicher mit denselben spezifikationen bestellen wie drinnen
ist, also möglichst gleiche latenz-zeit, vor allem aber gleiche takt-verträglichkeit.

ein gutes tool, um derlei infos auszulesen ist cpu-z.

dann gibts noch verschiedene typen von ram-riegeln, ich glaub die 200-pin versionen
sind standard in notebooks.

wie du an die schächte rankommst kann ich dir leider nicht sagen, ist von hersteller und
von notebook unterschiedlich, oft ist eine kleine klappe mit einer schraube oder so auf
der unterseite zu finden oder eventuell ists auch im handbuch aufgeführt.
bei manchen muss man auch die tastatur hochklappen...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1119114644 »
Gespeichert