mainboardtemperatur + thermaltake shark
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: mainboardtemperatur + thermaltake shark  (Gelesen 2868 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bluh1986

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« am: 27. Mai 2005, 10:29:27 »

hi leute!
ich hab mir gestern meinen pc in das shark gehäuse von thermaltake einbauen lassen und nun hab ich eine mainboardtemperatur von 41 - 45°C! die cpu temperatur beträgt zwischen 30-35°C! Hab das mb k8t neo von msi und nen amd athlon 3200+.
meine mainboardtemperatur war schon immer etwas höher aber nun ist durch das neue gehäuse um 3 - 4°C gestiegen!

möchte nun gerne wissen ob einer das gleiche mainboard hat und wie warm seines wird, und ob die grad noch vertretbar sind oder nicht? hab alle möglichen gehäusekühler eingebaut also wüsste ich gar nicht was ich noch machen soll um die temperatur zu senken! das gehäuse ist eigentlich thermisch gut gebaut also bin ich ein bisschen ratlos! oder sind die werte eh ok?
hab in test gelesen, dass der senosr dirket über der graka liegen soll und daher sind höhere werte ok oder so!? draußen ist es zwar jetzt auch wärmer geworden aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die 30°C lufttermperatur so viel ausmachen!


thx bluh

p.s: das gehäuse: http://www.thermaltake.com/xaserCas...black/black.htm
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1117182878 »
Gespeichert

SirDEMON

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #1 am: 28. Mai 2005, 21:00:05 »

So wie ich das gesehen habe hast du 2x 120er Lüfter drinne. Normalerweise müssten die Locker 5-7 °C unter raumtemperatur schaffen. hast du Breitkabel verbaut oder rundkabel. Schau doch mal nach, ob irgendwas die Lüftung blockiert oder eventuell umleitet.


Gruss SirDEMON
Gespeichert
AMD 64 X2 4200+ Toledo S939|
MSI K8N NEO4 nF4 Platinium |
3 GB Infineon PC 400 CL3 |
HIS Radeon X800XL IceQ2 Turbo 256MB PCIe |
XP Pro |
Thermaltake Tai Chi mit Wakü|
BenQ FP937s+ 8ms |
Be Quiet BQT-P5 Blackline Titanium 520W |

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #2 am: 28. Mai 2005, 21:08:37 »

Zitat
41 - 45°C
Für das Board voll im grünen Bereich - kein Grund zur Sorge. Insbesondere, wenn das schon bei hohen Raumtemps gemessen wird. ;)

Laß ihn zur Sicherheit ein paar Stunden (über Nacht) unter Volllast laufen (z.B. 3D-Mark-Demo). Wenn alles stabil bleibt is ok.

Zitat
Normalerweise müssten die Locker 5-7 °C unter raumtemperatur schaffen.
Hää ... ? Im PC wird Wärme an die Luft abgegeben, nicht entnommen.

Sonst könnte man ja das Teil als Klimaanlage verwenden  :lach
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #3 am: 28. Mai 2005, 23:22:49 »

Hi,

ein anderes Gehäuse kann durchaus die thermischen Verhältnisse negativ beeinflussen. Dabei sind viele Lüfter nicht immer gut. Wichtig ist, daß die Luft vorne unten einströmen kann und hinten über Gehäuselüfter und Netzteillüfter abgesaugt wird. Ein oder mehrere Lüfter an der Gerätevorderseite sind oft sogar kontraproduktiv und stören den Luftstrom.
Ferner prüfe, ob hinten die Gehäuse-- und Netzteillüfter wirklich die Luft aus dem Gehäuse herausblasen. Falls Du einen Einbauplatz für einen Gehäuselüfter nicht bestückt hast, dann verschließe diese Öffnung - zur Not mit Klebeband als Provisorium. Eine solche Öffnung würde dafür sorgen, daß Netzteil- und/oder Gehäuselüfter sich die frische Luft von dort ziehen statt wie gewünscht von vorne.

Check das einfach mal.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

SirDEMON

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #4 am: 29. Mai 2005, 10:28:27 »

Zitat
Original von tigerjan
Zitat
Normalerweise müssten die Locker 5-7 °C unter raumtemperatur schaffen.
Hää ... ? Im PC wird Wärme an die Luft abgegeben, nicht entnommen.

Sonst könnte man ja das Teil als Klimaanlage verwenden  :lach


Hast ja recht, aber ich meinte damit seine Anzeige. Wenn er die Lüfter laufen lässt, geht die CPU Temp. 5 - 7 °C runter.

In meinen Alten PC hatte ich auch einen 120er Lüfter und habe ich voll aufgedreht und somit mein inneres um 15°C runtergekühlt.

Vielleicht habe ich mich nur verkehrt ausgedrückt.


Gruss SirDEMON
Gespeichert
AMD 64 X2 4200+ Toledo S939|
MSI K8N NEO4 nF4 Platinium |
3 GB Infineon PC 400 CL3 |
HIS Radeon X800XL IceQ2 Turbo 256MB PCIe |
XP Pro |
Thermaltake Tai Chi mit Wakü|
BenQ FP937s+ 8ms |
Be Quiet BQT-P5 Blackline Titanium 520W |

jacky

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #5 am: 29. Mai 2005, 10:40:22 »

Ich hab auch ma ne Frage wegen dem Temps.
Ich hab seit paar Tagen das MSI K8N Neo2 Platinum sowie nen 3000+ Venice.
Bios Version ist 1.5.
Temperatur vom Mainboard liegt die ganze Zeit bei 31°C (unter Last gehts ca. 4°C hoch) und die CPU ist die meiste Zeit bei 35°C. Unter Last wars auch mal auf 45°C.
Als Lüfter hab ich den Zalman 7000CNPS Al-Cu.
Übrigens sind die Temps bei Übertaktung auf 2,4Ghz identisch ...

Liest das Board die Temps korrekt aus? Mir kommen die irgendwie zu niedrig vor und sollte ich mir keine Sorgen machen?
Gespeichert

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #6 am: 29. Mai 2005, 11:40:42 »

Hi,

auch wenn die absoluten Werte vielleicht nicht 100%ig stimmen, die Tendenz ist jedenfalls einigermaßen richtig. Daher mußt Du Dir keine Sorgen machen.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

jacky

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #7 am: 29. Mai 2005, 13:39:45 »

Alles klar.
Hab mich nur gewundert ob die echt so kühl sind, weil mein alter XP war locker bei 50°C idle ^^
Daher hab ich mich etwas gewundert.

Sagt ma bei mir funktioniert Cool&Quiet irgendwie nicht. Also selbst ohne Übertaktung gehts nicht. Hab im Bios aktiviert, Treiber installiert und in Windows \"minimaler Energieverbrauch\" gestellt.
Aber es tut sich nix.
In nem anderen Forum hiess es, dass das mit nem neuen Bios, was noch in der Mache ist, behoben wird. Soll wohl Probs mitm Venice / San Diego geben.

Stimmt das?
Gespeichert

mbee

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #8 am: 31. Mai 2005, 19:53:33 »

Ja.
Gespeichert

yardi

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 203
mainboardtemperatur + thermaltake shark
« Antwort #9 am: 02. Juni 2005, 19:04:56 »

@ bluh 1986

Hatte das Board auch mal. Damals in einem Coolermaster Cavalier 3 Gehäuse.  Mit 2x120 und 1x80 mm Gehäuselüftern hatte ich ne Mainboardtemp zwischen 40 und 45°C.
War auch egal ob ich die Lüfter voll aufgedreht habe oder nicht, die Temp ging nie unter 40°C.  die Temp geht also völlig in Ordnung.
Allerdings würde ich die Temp mit verschiedenen Tools auslesen und vergleichen, die Temperaturausgabe von dem Board is nicht gerade das wahre.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1117732129 »
Gespeichert