MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!  (Gelesen 1893 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sagitare

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!
« am: 05. Mai 2005, 20:24:52 »

Wie kann es eigentlich sein, dass bei dem MSI Board 865Pe Neo2-LS die Speicherspannung auf 2,8 Volt und die des AGP-Ports auf 1,7 Volt erhöht wird, wenn man ind den Bios Einstellungen die Übertaktung General wählt???


Mein Rechner läuft zwar unter diesen Bedingungen mit Corsair-Speicher, was aber allerdings sehr suspekt ist ist die Tatasache, dass ich in den Bios Settings 2,6 Volt für den Speicher und 1,5 Volt für den AGP Port angewählt habe.



Sobald der Rechner dann WinXP hochgefahren hat, lese ich allerdings unter dem Tool Core-Center 2,5 bzw 1,7 Volt ab.

Kann mir nicht vorstellen, dass diese Spannungen auf Dauer Gesund sind für die Grafikkarte bzw. dem Arbeitsspeicher.





Nur wenn dem tatsächlich so ist, warum programmiert MSI diese Einstellungen so hoch und Gesetz dem Fall ,man hätte Core-Center nicht installiert, würde man von dem all nichts mitbekommen und sich später einmal wundern warum die Grafikkarte abgeraucht ist!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1115317539 »
Gespeichert

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!
« Antwort #1 am: 05. Mai 2005, 23:58:28 »

Also die RAM\'s betreibe ich mit 2,9V wenn ich übertakte und die Grafikkarte wird dir auch nicht direkt in Flammen aufgehen wenn du sie mit 0,1V mehr betreibst.
Auf der einen Seite willst du mit der Einstellung General dein Board übertakten aber das dadurch die Spannungen angehoben werden willst du nicht. Du suchst die Eierlegendewollmilchsau.
Speedbuster =)

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.448
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!
« Antwort #2 am: 06. Mai 2005, 07:33:16 »

Es ist ja kein Geheimnis, daß Spannungen erhöht werden, um beim OC den Rechner zu stabilisieren. Alle Komponenten, die OC-tauglich sind vertragen die Spannungen. Neuere OC-Speicher gehen sogar über 3V. Nicht ohne Grund gibt es diese Einstellungen nicht im ALDI-PC. 0,1 zu viel heißt nicht 0,1 zu viel. 0,05 wird auch auf 0,1 aufgerundet.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

sagitare

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!
« Antwort #3 am: 06. Mai 2005, 14:46:30 »

Sorry Speedbuster, aber dann hast du wohl den Sinn des ganzen nicht richtig verstanden  :irre

Übertakten heißt nicht gleich die Spannungen anzuheben. Je höher der Speichertakt ist ist, um so mehr muß stabilisiert werden, dieses stimmt in sofern.

Allerdings kann man den Rechner gut und gerne um 300-400Mhz übertakten, ohne die Vcore auf 1,5 Volt erhöhen zu müssen!

P4 3 Ghz 800FSB regulär 1.525Volt der oberste Thread unterstreicht dieses!

Bei den Testsystemen z.B.  PC-Hardware werden die Corsair Speicher mit angegebenen und auch moderaten 2,7-2,75 Volt betrieben (schau mal ins Datenblatt von Corsair)
und mit einer Spannungsanhebung auf 1,35 Volt, kann man gut und gerne 3,55Ghz fahren, welche auch Stabil laufen.
Hierfür muß nämlich niemand den AGP Port einer 6800GT auf 1,7 Volt fahren, naja für 100 Points mehr vielleicht, grins


Es geht nicht darum einer 3Ghz CPU das Maximum abzuverlangen sprich(Benchmarkjäger) und auch noch eine Wakü einzubauen, sondern so zu übertakten dass noch Reseven bestehen die eh durch die höhere Verlustleistung im Sommer aufgezerrt werden.

Profi-Overclocker auf der CeBIT betreiben zum Beispiel eine 3Ghz CPU auf 4GHz
Allerdings bei einer Kerntemperatur von unter 0° (Wapochill)


Denn wer einen einen A4 2,0 TDI auf 200 PS aufbläst, scheint wohl noch für die kommenden Jahre ein passendes Exemplar im Keller liegen zu haben oder ist eventuell von Beruf Sohn!  :lach
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1115383650 »
Gespeichert

Rumburak

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!
« Antwort #4 am: 06. Mai 2005, 15:08:29 »

Wenn Du die Spannungen nicht erhöhen willst, dann mußt Du Deinen PC von Hand übertakten und es nicht der Software/Bios überlassen...

Die Software macht\'s halt so...
Gespeichert

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
MSI 865PE Neo2-LS Spannung bedrohlich!
« Antwort #5 am: 06. Mai 2005, 22:25:56 »

@sagitare
Ich denke, du hast das ganze nicht verstanden.  :irre.
Warum redest du auf einmal von der V Core der CPU, die taucht doch in deiner ursprünglichen Frage garnicht auf. Da fragst du nach VGA-Spannung und RAM-Spannung.
Selbstverständlich kann man die CPU \" gut und gerne  300-400 Mhz übertakten \" ohne die Spannungen anzuheben.
Nur ob dann auch alles stabil läuft ist die Frage. Sei es drum du überlässt es aber dem Bios, deinen Rechner zu übertakten und das Bios ist der Meinung das die Spannungen erhöht werden müssen.
Fertig.


Speedbuster :rolleyes: