Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen  (Gelesen 9888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mr. Bean

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« am: 19. April 2005, 17:59:21 »

Hallo,

seit gestern läuft mein K8TNeo2 nun auch. Ich habe eine Winchester 3000+ CPU benutzt. Der Kühler ist ein Thermalright XP90.

Im Bios habe ich C\'n\'Q eingeschaltet. Der Lüfter läuft nun etwas langsamer.

Was muß noch alles gemacht werden, damit die größtmögliche Ruhe herscht. Also der Lüfter am langsamsten dreht. Natürlich Temperaturgesteuert.



Danke für die Infos!

Und noch etwas: Ich hatte meine SATA-Platte erst am Promise Controller. XP hat trotz Treibereinbindung die Platte nicht erkannt. Beim Booten war sie aber zu sehen. Est am Via Controller hat XP sie erkannt und ich konnte das Beriebsystem instsallieren. Woran könnte das liegen?
Gespeichert

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #1 am: 19. April 2005, 22:24:04 »

Nochmal zum Mitmeisseln:
Das K8T Neo2-F(IR) hat keine Lüftersteuerung.
Man ist auf Software oder interne/externe Regelmechanismen des verwendeten Lüfters angewiesen.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

Mr. Bean

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #2 am: 19. April 2005, 22:37:30 »

:winke

Zitat
Was muß noch alles gemacht werden, damit die größtmögliche Ruhe herscht. Also der Lüfter am langsamsten dreht. Natürlich Temperaturgesteuert.

Das sagt doch die Frage aus: was soll ich alles installieren, damit der Lüfter möglichst ruhig wird und abei möglichst temperaturgeregelt ist. Ist doch für jemanden der es weiß bestimmt gar nicht so schwer, es einem, der es wissen möchte, zu erklären  :D

Evtl. meißelst du es mir ja rüber ...
Gespeichert

mec02

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #3 am: 20. April 2005, 07:11:17 »

Hi Mr. Bean

ich habe bei mir Speedfan am laufen. Funzt gut. Man muss da in der Konfiguration unter Advanced noch was umstellen. Leider weis ich nicht genau wie das heist, werde aber heute abend mal nachsehen und dir dann berichten.

Gruß
MEC
Gespeichert

Mr. Bean

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #4 am: 23. April 2005, 20:58:16 »

Danke für die Info!

Hier der Link zum Programm:

http://www.almico.com/speedfan.php


Schaust du bitte noch mal nach und teilst mir (uns) deine Einstellungen mit?

Danke!
Gespeichert

mec02

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #5 am: 24. April 2005, 09:19:28 »

Hi

Sorry, hab\'s vergessen.

In Speedfan unter \"Konfiguration\" den Tab \"Benutzerdefiniert\" anklicken und dort
unter Chip \"Winbond...\" auswählen.
Jetzt musst du noch unter \"PWM 2 mode\" auf \"Manual PWM Control stellen\" Bitte den Haken bei \"Erinnern\" setzten, damit er es nicht vergisst.

Gruß
MEC
Gespeichert

Arnie_75

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #6 am: 24. April 2005, 12:07:08 »

Zitat
Original von mcihael
Nochmal zum Mitmeisseln:
Das K8T Neo2-F(IR) hat keine Lüftersteuerung.
Man ist auf Software oder interne/externe Regelmechanismen des verwendeten Lüfters angewiesen.

Michael

???
Hab mir das Board gerade gekauft. Und mein CPU-Lüfter läuft definitiv langsamer. Jetzt 1600 upm, regulär 2300. Und ich meine auch zu hören, wie der Lüfter nach dem Sarten ziemlich schnell runterregelt...

Also was ist das dann??
Gespeichert
MSI RS482M4-ILD, Venice E6 3500+, 2x 512 MDT PC3200 CL2.5, 80GB Samsung SATA-HDD, TI TNETW1130 (ACX111) Wlan-Karte, 330W Seasonic NT

Mr. Bean

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #7 am: 24. April 2005, 13:47:58 »

Danke für die Infos! Ich werde das Ganze dann mal ausprobieren. Der Lüfter läuft nach dem aktivieren von C\'n\'Q ja auch langsamer. Da der Kühler aber auch nach längerer Zeit noch fast kalt bleibt, kann ich die Lüfterdrehzahl ruhigengewissens noch viel langsamer laufen lassen.
Gespeichert

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #8 am: 24. April 2005, 20:33:02 »

@Arnie:
Dein Lüfter ist - entsprechend den AMD-Empfehlungen - offenbar temperaturgeregelt. Deswegen regelt er bei aktivem CnQ runter.
Der Boxed macht das übrigens auch, angeblich abhängig von der Umgebungstemperatur.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #9 am: 24. April 2005, 20:39:32 »

Zitat
Original von Mr. Bean
:winke

Zitat
Was muß noch alles gemacht werden, damit die größtmögliche Ruhe herscht. Also der Lüfter am langsamsten dreht. Natürlich Temperaturgesteuert.

Das sagt doch die Frage aus: was soll ich alles installieren, damit der Lüfter möglichst ruhig wird und abei möglichst temperaturgeregelt ist. Ist doch für jemanden der es weiß bestimmt gar nicht so schwer, es einem, der es wissen möchte, zu erklären
Sorry, Deine Frage hatte ich anders verstanden.
Zitat
Evtl. meißelst du es mir ja rüber ...
Von Speedfan hat man ja schon geschrieben.

Ich selbst benutze keine zusätzliche Software, weil das mir nicht zuverlässig genug ist. Stell Dir vor, die Software stürzt ab, ohne daß Du es mitkriegst und die CPU überhitzt. Muß ich nicht haben.
Abgesehen davon ist mein CPU-Lüfter (Boxed) kaum zu hören, störender sind die Lüfter von Gehäuse und Netzteil, deren Geräusch von meinem Dünnblechgehäuse verstärkt werden.

Wenn Du es schaffst, in Deinem Gehäuse angenehme Temperaturen zu schaffen, dann dreht der Lüfter eventuell automatisch weiter runter.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

Arnie_75

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #10 am: 24. April 2005, 21:56:28 »

Zitat
Original von mcihael
@Arnie:
Dein Lüfter ist - entsprechend den AMD-Empfehlungen - offenbar temperaturgeregelt. Deswegen regelt er bei aktivem CnQ runter.
Der Boxed macht das übrigens auch, angeblich abhängig von der Umgebungstemperatur.

Michael

Sorry, aber das stimmt einfach nicht. Mein CPU-Kühler ist der \'Arctic Cooling Super Silent 64 Ultra\' OHNE TC (also ohne Lüfterregelung).
Der Lüfter lief vorher auf einem anderen Mainboard (AsRock Combo-Z), und da lief er konstant und IMMER mit 2300 upm. Und Cool\'nQuiet war da auch aktiviert.

Seit 2 Tagen habe ich auf das Neo2-F gewechselt, und jetzt läuft er mit 1600 upm, und wie ich am Geräusch hören kann, wird der Lüfter erst kurz NACH dem Start des PCs runtergeregelt.
Also ist da DEFINITIV irgendeine Regelung im Mainboard am Werke.

Woher willst du denn so sicher wissen, dass das K8T Neo2-F keine Lüfterreglung hat???

Da wird definitiv geregelt, ich würde aber gerne wissen, WIE. Also bei welcher Temp wird der Lüfter runter-, und bei welcher wieder hoch geregelt.
Gespeichert
MSI RS482M4-ILD, Venice E6 3500+, 2x 512 MDT PC3200 CL2.5, 80GB Samsung SATA-HDD, TI TNETW1130 (ACX111) Wlan-Karte, 330W Seasonic NT

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #11 am: 25. April 2005, 21:09:11 »

Hi,

das ist eine ausgezeichnete Frage. Aus den AMD TechDocs konnte ich entnehmen, daß AMD Lüfter empfiehlt, die bis etwa 32°C Umgebungstemperatur auf niedrigem Niveau laufen, bis 42°C temperaturabhängig hochlaufen und ab 42°C mit voller Drehzahl rotieren.
Ich vermute, daß mein Boxed-Lüfter genau so eine Kennlinie hat.
Bislang ist es mir allerdings nicht gelungen, Umgebungsbedingungen zu schaffen, die einen Anstieg der Lüfterdrehzahl hervorgerufen hätten.

Was Deinen Lüfter betrifft: Eventuell ist auch dort ein solches Verhalten implementiert, auch wenn das kein TC ist. Hast Du eventuell irgendwelche Software im Einsatz, beispielsweise CoreCenter?

Ansonsten könnte man vermuten, daß das Board eventuell doch eine Lüfterregelung besitzt (die erforderliche Hardware ist ja vorhanden), die aber mit einer fest hinterlegten Kennlinie arbeitet, deren Parameter nicht öffentlich dokumentiert sind.
Im Moment neige ich jedoch dazu, dem Board das Vorhandensein einer Lüftersteuerung abzusprechen.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

Arnie_75

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #12 am: 25. April 2005, 21:46:21 »

Zitat
Original von mcihael
Was Deinen Lüfter betrifft: Eventuell ist auch dort ein solches Verhalten implementiert, auch wenn das kein TC ist. Hast Du eventuell irgendwelche Software im Einsatz, beispielsweise CoreCenter?

Ansonsten könnte man vermuten, daß das Board eventuell doch eine Lüfterregelung besitzt (die erforderliche Hardware ist ja vorhanden), die aber mit einer fest hinterlegten Kennlinie arbeitet, deren Parameter nicht öffentlich dokumentiert sind.
Im Moment neige ich jedoch dazu, dem Board das Vorhandensein einer Lüftersteuerung abzusprechen.

Michael

Sorry, aber es ist DEFINITIV, dass dieses Mainboard eine Lüftersteuerung hat.
Ich habe von MSI gar keine Software installiert, nur ein Tool von einer anderen Webseite zum Auslesen der Drehzal und CPU-Temperatur.
Mein \'Allerwelts-Lüfter\' hat DEFINITIV keine Temperaturkontrolle, nur die TC-Typen von Arctic-Cooling haben das.  Und wie geschrieben hat mein Lüfter auf einem anderen Mainboard mit den auf der Homepage von Arctic Cooling spezifizierten 2300 upm gedreht, da ist also definitiv keinerlei Sensor drin! Die Arctic Cooling \'TC\' haben diesen Sensor, das kann man aber auch sehen, dieser ragt nämlich in den Kühlkörper hinein.
Außerdem haben hier und in anderen Foren viele Benutzer geschrieben, dass ihr Lüfter am CPU-FAN Anschluss bei aktiviertem Cool\'nQuiet langsamer läuft als an den anderen Anschlüssen (das war ja auch der Beginn diese Diksussion).

Hier ist z.B. noch ein Beitrag (den Beitrag von \'ENRICO\' lesen)
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=177255

Also aktiviere mal die Cool\'nQuiet-Funktion im BIOS und lies dann mal die Umdrehungen mit einem Toll aus. Und dann deaktivier CnQ im BIOS und vergleiche die Drehzal mal unter Windows.
Gespeichert
MSI RS482M4-ILD, Venice E6 3500+, 2x 512 MDT PC3200 CL2.5, 80GB Samsung SATA-HDD, TI TNETW1130 (ACX111) Wlan-Karte, 330W Seasonic NT

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #13 am: 25. April 2005, 22:03:40 »

Zitat
Original von Arnie_75

Sorry, aber es ist DEFINITIV, dass dieses Mainboard eine Lüftersteuerung hat.
Wenn, dann ist das eine fest eingestellte, die nicht vom Anwender beeinflußbar ist. Meiner Auffassung nach ist das genau so gut oder schlecht wie gar keine.

Zitat
Also aktiviere mal die Cool\'nQuiet-Funktion im BIOS und lies dann mal die Umdrehungen mit einem Toll aus. Und dann deaktivier CnQ im BIOS und vergleiche die Drehzal mal unter Windows.
Ich weiß zwar nicht, was Du mit einem Toll meinst *g*, aber ich werde das mal versuchen. Im Normalbetrieb (CnQ aktiv) rotiert mein Lüfter mit etwa 2100/min. Auch wenn ich unter Windows CnQ abschalte, ändert sich daran nichts.

So, jetzt gehe ich mal rebooten ;-)

Michael

Edit: 1 Reboot später - auch mit im BIOS deaktiviertem CnQ beträgt die Lüfterdrehzahl knappe 2100/min, erfasst mit Everest.  Und nun?
Mein CPU-Lüfter bringt übrigens maximal etwa 3500/min, dazu bedurfte es eines manuellen Eingriffs mit Speedfan - auf einem parallel installierten Testsystem, so daß ich Artefakte ausschließen kann.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1114460251 »
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #14 am: 25. April 2005, 22:16:49 »

:hi , mcihael

als ich noch mit CC rumgehampelt habe, funktionierte die lüftersteuerung bei meinem board nur, wenn CC aus dem autostart entfernt und die kiste neu gestartet wurde. Sobald CC aktiviert ist, hilft dann nur noch neu starten. CC beenden ändert nichts. Hab aber das nforce- board... :winke
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #15 am: 25. April 2005, 22:19:56 »

Hi keule,

CC habe ich gar nicht auf der Platte. Das Ding ist nur bunter Mist. :D
Beim Nforce-Board kann man meines Wissens aber im BIOS Schwellwerte für die Lüfterregelung setzen, was beim K8T nicht geht.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #16 am: 25. April 2005, 22:22:26 »

Zitat
CC habe ich gar nicht auf der Platte. Das Ding ist nur bunter Mist

Eben!! Wenn das automatisch gestartet wird, hauts erstmal alles durcheinander. Hätt ja sein können, daß du es doch noch auf der platte hast... :lach :lach
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #17 am: 25. April 2005, 22:36:34 »

Zitat
Original von keule011
Zitat
CC habe ich gar nicht auf der Platte. Das Ding ist nur bunter Mist

Eben!! Wenn das automatisch gestartet wird, hauts erstmal alles durcheinander. Hätt ja sein können, daß du es doch noch auf der platte hast... :lach :lach
Hehe, das Ding hat bei mir nicht mal richtig funktioniert - zumindest ließen sich die Lüfter damit nicht steuern. Aber ich glaube, das war irgendsoein Bug der Weichware.
Viel gravierender ist für mich, daß das Ding nur unter Admin-Accounts läuft :wall - und sowas kommt bei mir gar nicht in Frage. Aber genau dafür habe ich meine Testumgebung, und wenn die zerspielt ist, wird das Image wieder drübergebraten :)

Gruß,
Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

Arnie_75

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
RE: K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #18 am: 26. April 2005, 06:48:54 »

Zitat
Original von mcihael

Mein CPU-Lüfter bringt übrigens maximal etwa 3500/min, dazu bedurfte es eines manuellen Eingriffs mit Speedfan - auf einem parallel installierten Testsystem, so daß ich Artefakte ausschließen kann.

Na also, dann wird dein Lüfter doch auch irgendwie gedrosselt.
Allerdings gebe ich dir Recht, dass die Regelung nur autmatisch läuft und nicht vom Nutzer beeinflusst werden kann (es sei denn mit SpeedFan o.Ä.).
Gespeichert
MSI RS482M4-ILD, Venice E6 3500+, 2x 512 MDT PC3200 CL2.5, 80GB Samsung SATA-HDD, TI TNETW1130 (ACX111) Wlan-Karte, 330W Seasonic NT

Mr. Bean

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
K8TNeo2 Lüftersteuerung optimal einstellen
« Antwort #19 am: 27. April 2005, 12:38:01 »

Die CPU-Lüftersteuerung läuft nun ganz gut. Nachdem er hochgefahren ist, regelt das Programm auf dei eingestellte Drehzahl herunter. Bei mir dann z.B. 40%. Es dauert allerdings ein paar Sekunden.

Aber: die angezeigte CPU Temperatur stimmt nur manchmal. Nach dem Hochfahren sollte sie bei der Umgebungstemperatur leigen.  Teilweise zeigt der REchner dann aber z.B. 40°C. Gestern Abend waren es 8°C  :rolleyes: .

Hat jemand eine Erklärung für das Verhalten?
Gespeichert