Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images  (Gelesen 6257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Benchmarc

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 449
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« am: 14. April 2005, 15:22:46 »

Hallo

Hab da mal eine kleine Bitte an alle die so etwas kennen:

Ich suche eine Image-Programme, dass mir auf DVD ein Image machen kann, was am Ende bootfähig ist und ohne das Hauptprogramm zurückgeschrieben werden kann.

Dabei ist wichtig, dass es ein Image von C: ist, also muss das zurückgespielte Image nachher auch wieder von der Platte bootbar sein, bzw. es muss den MBR schreiben können. Wie gesagt, das Hauptprogramm sollte auf DVD schreiben können und es ist ganz wichtig, dass das Image selbstständig sich zurückspielen kann.

Auch wichtig ist: Die Platte wird in einem anderen PC installiert und bespielt und dann in ein externes Gehäuse gebaut und mit einem zweiten PC erstelle ich dann das Image, ohne das auf die zu sichernde Platte das Imageprogramm installiert wird, trotzdem muss die Platte samt MBR gesichert werden.

Ich sag mal, man könnte sich mein Vorhaben wie das Erstellen von Recovery-CDs vorstellen, wichtig ist nur, dass das Windows inkl. aller Treiber, Programme und Einstellungen nach dem aufspielen von dem Image wieder bootfähig ist.

Geht sowas, gibt es sowas und wo bekomme ich das her? Preis sollte unter 100Euro bleiben.

Hoffe das geht alles  :D
Gespeichert
Was nit passt, wird halt passend gemacht !
MSI S270 white ::Turion  MT30:: 1024MB PC400 :: 120GB WD Scorpio WD1200VE

Duncan

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.808
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #1 am: 14. April 2005, 17:15:56 »

Hallo.

Sollten die gängisten Programme dieser Zunft können.
Ich denke da an NortonGhost, DriveImage und Acronis TrueImage.

Gruss
Duncan
Gespeichert

Benchmarc

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 449
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #2 am: 14. April 2005, 20:12:11 »

Puhh das \"sollte\" macht mich stutzig.
ICh muss mir sicher sein, denn bei Software iss ja immer bissi blöd mim zurück geben und dann sind mir 50€ zu teuer.

Acronis TrueImage, kennt das jemand genau?
Hört sich auf dem Papier ja ganz gut an, nur muss ich wissen ob meine besagte Funktion da geht.
Gespeichert
Was nit passt, wird halt passend gemacht !
MSI S270 white ::Turion  MT30:: 1024MB PC400 :: 120GB WD Scorpio WD1200VE

Rumburak

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #3 am: 14. April 2005, 23:27:19 »

Zum Zurückspielen von den Images wird sowieso meist mit der dem Programm beiliegenden CD gebootet...
Gespeichert

Benchmarc

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 449
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #4 am: 14. April 2005, 23:58:38 »

Gerade das soll ja nicht so sein.
Es geht darum, dass ich PCs verkaufe und viele Kunden sich das System abschießen und ich meist nicht wirklich alles wieder zum Laufen bekomme weil das individuelle Systeme sind mit Profilen und Kundenanpassungen sind.

Wenn ich aber ein Image auf DVD hätte, von diesem installierten System, dann könnte der Kunde das einfach wieder aufspielen.
Ich denke mal nicht, dass ich die \"Boot-CD\" einfach kopieren darf und eine offene Lizenz kosten einige Hundert Euro die ich nicht ausgeben will.

Deswegen muss das Image alleine und ohne Boot-CD in der Lage sein sich zurück zu spielen.
Gespeichert
Was nit passt, wird halt passend gemacht !
MSI S270 white ::Turion  MT30:: 1024MB PC400 :: 120GB WD Scorpio WD1200VE

Blackfire

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.315
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #5 am: 15. April 2005, 08:24:23 »

Wie wäre es mit Alcohol 120% ?
Gespeichert
[font='arial']AMD Desktop Prozessoren[/font][/b]

Klarstellung: Ich bin technischer Admin dieses Forums und habe nichts mit MSI zu tun. Wenn ihr Probleme mit der Forumsoftware habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #6 am: 15. April 2005, 10:38:47 »

:hi

ist zwar nicht ganz so, wie du es brauchst:

Schon windows PE probiert?? Wird mit der jeweiligen Windoof-cd erstellt und startet, ähnlich wie knoppix, von der cd. Damit kannste die gesamten daten (auch windoof) kopieren und z.B. in einer anderen partition speichern. Bei problemen wieder mit der CD starten, den müll z.B  C:\\windoof löschen und windoof aus der sicherung rüberkopieren >> fertig. Das Beste>> gibts für lau. Das proggi kann auch formatieren und partitionen erstellen. Wie es mit mbr etc. aussieht>> K.A. Lade es runter und probiers aus. Ich bin hochzufrieden. Mußt den typen nur dazu überreden, daß er die sicherung in ruhe läßt.

Kannst die daten auch auf CD/DVD brennen. Gibt dann aber das problem, daß dann ALLES schreibgeshützt ist


LINK
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113554751 »
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

Benchmarc

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 449
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #7 am: 15. April 2005, 11:39:35 »

Der Tipp mit Windows PE iss schon ganz gut aber es sind ja verschiedenen Rechner und auch verschiedene Lizenzen. Ich glaube auch nicht, dass es ganz einfach wird, alle Programme, Einstellungen und Profile damit so wieder hinzubekommen.
Es muss schon ein Programm sein, mit dem ich ein Abbild der Partition C machen kann, mit MBR und allem was dazu gehört.

@ GLURAK: Alcohol 120% ist doch in erster Linie für CD und DVD Sicherung. Meines Wissens kann das doch nichts mit Systempartintionen und MBR anfangen oder liege ich da jetzt falsch? Selbst wenn, kann es dann bootfähige Images erstellen?
Gespeichert
Was nit passt, wird halt passend gemacht !
MSI S270 white ::Turion  MT30:: 1024MB PC400 :: 120GB WD Scorpio WD1200VE

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #8 am: 15. April 2005, 11:52:51 »

:hi

Wenn du z.B. C:  komplett nackig machst und dann die sicherung wieder rüberkopierst, startet die kiste wieder genau so, wie zum zeitpunkt der sicherung. Benutzereinstellungen, programme etc. funzen genau so, wie sie bei der sicherung kopiert wurden.  :winke
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

Benchmarc

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 449
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #9 am: 15. April 2005, 13:01:40 »

@ keule011

Wenn ich das richtig verstehe, dann habe ich Partition C und z.B X
Wenn C nun abgeschossen ist, dann kann ich mit Windows PE dann X auf C kopieren und alles geht wieder?

Ich kenne ein bisschen das BartPE aber so \"idiotensicher\" ist es nicht.

Ich hab damit kein Problem so etwas zu machen und zu probieren, aber der Kunde sollte nur die DVD einlegen, ein paar Buttons klicken und sich nach ein paar Minuten wieder auf ein System freuen wie er es kennt.

Keinem möchte ich Befehlszeilen o.ä. zumuten, ich denke an die breite Masse der User und die sind froh wenn es läuft und wenn diese die Anleitung verstehen. Und genau diese Leute möchte ich nicht schlecht machen, ich möchte einfach nur das Ganze so einfach wie möglich machen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113562927 »
Gespeichert
Was nit passt, wird halt passend gemacht !
MSI S270 white ::Turion  MT30:: 1024MB PC400 :: 120GB WD Scorpio WD1200VE

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #10 am: 15. April 2005, 13:15:22 »

Zitat
Wenn ich das richtig verstehe, dann habe ich Partition C und z.B X  Wenn C nun abgeschossen ist, dann kann ich mit Windows PE dann X auf C kopieren und alles geht wieder?

Genau so, aber nur, wenn die system dateien (io.sys... ) auch mit kopiert werden. Du müßt aber die daten manuell auswählen. Kopierst praktisch im explore per kopieren/einfügen.. Wie in windoof auch Für deine kunden ist es nicht so richtig zu empfehlen, ein DAU wird das nicht hinbekommen.
Ich dachte eher an dich, wenn son mensch bei dir im laden steht und DU kopierst die daten wieder zurück. Wenn du so was ähnliches wie ne Recovery-Cd haben willst, brauchst du ein programm. Aber dann auch die lizenz für mehrere benutzer. Sonst gibts riesenärger, kannste dir als händler nicht erlauben.

Lade es doch runter, mach ne CD und probiers mit ner anderen HDD aus. Mußt aber vorher die HDD mit z.B. der win-cd partitionieren und startbar machen, wenn sie neu ist. Wenn die vorher partitioniert war kannste diesen schritt weglassen.


EDIT:

Unter eigenschaften von win PE gefunden>> Bart Lagerwei
Ist es das selbe, wie Bart Pe??
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113565120 »
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

Duncan

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.808
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #11 am: 15. April 2005, 14:57:13 »

Hallo.

Wenn ich mich richtig erinnere, kannst Du unter NortonGhost eine Bootdiskette erstellen. Nach dem Schreiben des Images bootest Du mit dieser und kannst dann u.a. auswählen, das Image auf Festplatte zu übertragen.

Gruss
Duncan
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113642366 »
Gespeichert

ein Nobody

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #12 am: 15. April 2005, 23:30:16 »

Hallo Benchmark,  schönen Gruß erstmal
Nimm Drive Image das klappt am einfachsten. Völlig relaxt und ohne Trouble (da is man nachher nicht so gestresst)...  :D

mfg ein Nobody  :kaffee
Gespeichert
Stirbt die Kuh ganz unverhofft, war die Melksoftware von Juck Norris geschrieben.
"think after you type something" Please response me.
Ist es ein Bug wenn mit der Anzahl der FPS die Game Geschwindigkeit mit steigt ?
High Tech Gamer klar überlegen und im Vorteil mit 980Ti und 60 Hz HD Monitor. LOL

Benchmarc

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 449
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #13 am: 16. April 2005, 10:21:08 »

Ja, Drive Image iss schon ganz gut und kann auch auf DVD ein Abbild erstellen, aber ich brauche wieder die BootCD mit dem \"Not-Windows\" und hier iss wieder das Problem, dass ich die nicht einfach kopieren darf.
Gespeichert
Was nit passt, wird halt passend gemacht !
MSI S270 white ::Turion  MT30:: 1024MB PC400 :: 120GB WD Scorpio WD1200VE

HoC

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #14 am: 28. April 2005, 10:53:49 »

Acronis True Image erstellt auf Wunsch eine sogenannte \'Secure Zone\' auf einer Festplatte (dabei handelt es sich um eine versteckte FAT32 Partition) in die beim Booten mit der Taste F12 gebootet werden und ein zuvor erstelltes Image zurückgesichert werden kann.

Da brauchts dann nicht unbedingt ne Boot-CD dazu.

Ebenso ist eine Sicherung der Partition(en) per Task möglich, so dass Du das Image auch zeitgesteuert erstellen lassen kannst.

True Image läuft mit den meisten S-ATA Controllern, so ziemlich allen onboard P-ATA Controllern und einigen PCI/onboard IDE-RAID oder SCSI Controllern. Lediglich das Zurücksichern sollte man am Besten von einem onboard ATA machen (also auch dort die Secure Zone einrichten).

Greetz

HoC
Gespeichert

Benchmarc

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 449
Suche Imageprogramm zum erstellen bootfähiger Images
« Antwort #15 am: 29. April 2005, 10:35:59 »

Danke erstmal für die Antworten.
Ich riskiere es mal Acronis True Image zu kaufen.

Wenn mein Wunsch nicht klappt, habe ich wenigstens ein gutes Programm um meine Daten zu sichern  :D
Gespeichert
Was nit passt, wird halt passend gemacht !
MSI S270 white ::Turion  MT30:: 1024MB PC400 :: 120GB WD Scorpio WD1200VE