Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Winni3000+ @2,500GHz  (Gelesen 13154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KN8-Neo2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Winni3000+ @2,500GHz
« am: 08. April 2005, 14:35:48 »

Hallo,

habe es nun endlich geschafft den Winchester auf 2,5 GHz stabil zu takten.
Verschiedene Programme zeigen mir bei dem CPU-Kern einen möglichen Takt von 3,0 GHz an.
Nun stelle ich mir natürlich die Frage, wie man die CPU auf 3,0 GHz bekommt, bzw. wie die CPU gelockt ist.
Ich habe nämlich die Vermutung, dass es sich bei der CPU genau um die selbe handelt wie bei einem 4000+ bzw. 4200+.
Also muss ja wohl irgendeine Einstellung intern vorgenommen worden sein, welche die CPU abriegelt.

P.S.:
Ich habe es außerdem geschafft die CPU auf satten 2,85 GHz laufen zu lassen, jedoch nur kurzfristig, da meine Speichermodule bei dieser Taktrate nicht mehr mitmachten und der Rechner sich beim starten eines Programms aufhing. Die Temperatur der CPU blieb erstaunlicherweise bei ca. 38 Grad +- 1-2 Grad konstant, obwohl eine Spannung von 1,65 Volt anlag. Der FSB war hierbei bei ca. 330 eingestellt so dass ich den HT Multi auf 3x stehen lassen konnte.

Schreibt mal eure Ergebnisse und Meinungen dazu bitte auf.

P.P.S:

Beim übertakten niemals die S-ATA Ports 1 und 2 benutzen, weil bei diesen der PCI-Bus Takt nicht fixiert werden kann. Soll heißen, sowie ihr den FSB anhebt wird zugleich die Taktfrequenz an S-ATA 1 und 2 proportional mitgesteigert, was dazu führt dass euer Rechner nicht mehr bootet. Im Extremfall zerschießt ihr euch sogar die Platte!
Gespeichert

Killingfrezzi

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #1 am: 08. April 2005, 14:47:26 »

Finde ich gut das endlich es immer mehr schaffen.

Würde mich intressien wie du es eingestellt hast und was du für ein Ram hast und deren Einstellung. Auch wie dein System heißt und dein Mainboard. Damit ich sehen kan was ich falsch mache ^^

Bekomme ständig entweder eine Fehler meldung wie zb \"Bad system config\" oder \"IRQ fehler\" oder das system meldet eine zerstörte oder nicht vorhandene SYSTEM file.
Oder auch das Mainboard statet ganz nicht.

Hast du den Boxed-Lüfter oder einen Andern =?

Sind wieder fragen über fragen aber ich möchte ihn auch gerne schneller machen.
Gespeichert
Mit Freundlichen Grüßen


Killingfrezzi aka Pascal S.



tutarchiv.de

KN8-Neo2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #2 am: 09. April 2005, 00:12:14 »

Also zu der Hardware:

Mainboard: MSI K8N Neo2 Platinum Edition
Netzteil 400W Ultra Silence
RAM: 2x 512 MB Infineon PC3200 im Dualchannelbetrieb
CPU: AMD Athlon 64 Winchester 3000+@ 2,5 GHz
HDD: Samsung S-ATA 7200 U/min 80 GB
Lüfter:Arctic Cooling A64 Silencer
Grafikkarte: Leadtek Winfast A400 6800 GT TDH 256 MB

Zu den Einstellungen im Bios:

Im Cell Menu

1. Als allerestes den PCI und AGP Takt auf 67 MHz fixieren, macht ihr das nicht zerschiest ihr euch im Extremfall sämtliche Hardware.

2. Den HT Multiplikator auf 3x einstellen. Dieser regelt den Hyper Threading Transport. Die CPU unterstützt einen HT Wert von 1GHz. Dieser Wert ergibt sich aus dem HT Multiplikator x dem FSB.
Beispiel: HT=5 FSB=200 macht eine HT Frequenz von 1 GHZ.
Wie man auf die 1GHz HT Frequez kommt ist egal, soll heißen FSB=250 HT=4 ergibt auch 1 GHz.
Die Frequenz darf aber nicht über 1 GHz hinaus gehen sonst bootet euer Rechner nicht mehr.

3. Den Multiplikator der CPU von Hand auf 9 stellen.

4. Die VCore Spannung der CPU auf 1,550 Volt stellen und im Menüpunkt darunter VCore + 5,5 % einstellen.

5. Die Spannung des AGP ebenfalls leicht anheben.

6. Die Spannung der RAMS auch leicht anheben.

7. Im DDRAM Configuration Menü  die RAM Frequenz auf 133 setzen alles andere auf Auto lassen.

8. Jetzt anfangen den FSB in 5-10 MHz Schritten anzuheben, und schauen ob der Rechner stabil läuft.

So vorgehen und dann müsste das laufen.
Gespeichert

arthurklossek

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #3 am: 09. April 2005, 00:45:25 »

also  ich hab einen 3400 newcastle 754 und ich schaff ohne probleme 2800mhz 1,6 volt
bei mit steht auch in sandra max clock 3000mhz

aber glaub mir deine vermutung ist fürn arsch    

ein 4000 hat 2400mhz und 1 mb cash
Gespeichert
k9n sli platinum  
x2 5200 @ 3gh 2mb cache
GSKILL 6400 phu2 2gbhz
sparkle 8800gts @ 648 / 1030

http://www.streetracers.de.tp/?wid=9470

KN8-Neo2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #4 am: 09. April 2005, 02:27:14 »

Unsinn ich habs nachgelesen.
Alle CPU\'s des Sockel 939, bis auf die FX Reihen, haben den ein und selben Kern.
Dieser Kern schafft 3 GHz. Die CPU\'s werden dann ganz einfach über den Multiplikator gelockt.
Ein 3000er hat einen Multi von maximal 9.
Der 3200er hat einen von 10.
Der 3500er einen von 11 usw. usw.

Es wäre viel zu viel Aufwand hundertausende von Chips verschiedener Frequenz zu bauen.
Bei dem oben genannten Verfahren wird lediglich ein Transistor weggeäzt.
Bei den früheren Athlon XP Kernen war es möglich diesen weggeäzten Transistor mit einem Widerstand zu überbrücken. Somit hast du aus nem 2000er mal ganz schnell einen 3200er, also das damalige Spitzenmodel gehabt.
Das ist heute jedoch nicht mehr möglich, es sei denn du verfügst über ein Rasterelektronenmikroskop. :-)
Also nochmal, es wird immer die ein und selbe CPU hergestellt diese wird dann ihrer späteren Spezifikation entsprechend sozusagen abgeregelt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113057214 »
Gespeichert

Killingfrezzi

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #5 am: 09. April 2005, 03:50:37 »

Habe meinen jetzt auf insgesamt
FSB 260
HT 4
CPU Ration 9
CPU VOlt Over VID 5.5%
MemoryVolt. 2.65V (kan glaube ich auch niedriger)
NF4 Volt. 1.65V (wie oben)


Den ram habe ich auf 133Mhz festgetackert.

Kommt am ende 2340Mhz raus. Ist zwar schon gut will aber mehr.
Mit FSB 270 kommt imemr \"Array Detected\" vorm starten und da bleibt der dan auch.
Stelle ich ihn auf 265 kommt \"Dimm pool sucsesfull...\" und da bleibt der dan hängen.
Gespeichert
Mit Freundlichen Grüßen


Killingfrezzi aka Pascal S.



tutarchiv.de

Steffön

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.989
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #6 am: 09. April 2005, 08:31:02 »

Wennihr so weiter macht, wechsle ich noch zu AMD :)
Mein NW geht mir so langsam aufn S...k :)

Aber respect was hier für Erfolge gefeiert werden können!

 :party

(Aber recht riskant, überall die Spannung zu erhöhen und AGP-Takt anzuheben)

EinTrabbi läuft auch keine 250 oder? er ist nicht dafür gemacht... da is nunmal ne Grenze nach oben..
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113028658 »
Gespeichert
"Little fluffy bunnies powers SLI." Fertiger FISI mit einigen Microsoft Zertifikaten, die er aufgrund von FreeBSD und CENTOS gar nicht braucht :D

arthurklossek

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #7 am: 09. April 2005, 14:29:38 »

was du gelesen hast  geht mir am a. vorbei

deine 3000 cpu hat 1800mhz und 512 cach

die 4000    hat 2400 mhz und  1mb cash aslo ein anderer kern so wie der alte clawhammer  ob er in 90 oder 130 gefertigt ist weis ich jetzt net genau
der fx 55   hat  einen andren kern und 2600mhz 1 mb cach

also vergleiche deine 3000 billig cpu net mit dem 4000


bevor du hier so ein unsin verzapfst erkundige dich erstmal

du hast nur zum teil recht  das mit vom 3000 bis zum 3800 sind se gleich
aber dann ist es eine ganz andre kern technik
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113049896 »
Gespeichert
k9n sli platinum  
x2 5200 @ 3gh 2mb cache
GSKILL 6400 phu2 2gbhz
sparkle 8800gts @ 648 / 1030

http://www.streetracers.de.tp/?wid=9470

Killingfrezzi

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #8 am: 09. April 2005, 15:02:06 »

Wie du sicher gelesen hast kommt es nicht auf den cache an!

Der 3000+ ist sogar besser dafür geeignet ihn zu übertakten den im 4000+ ist nicht allzu viel spielraum.
Gespeichert
Mit Freundlichen Grüßen


Killingfrezzi aka Pascal S.



tutarchiv.de

Benny

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.032
Winni3000+ @2,500GHz
« Antwort #9 am: 09. April 2005, 15:32:56 »

Zitat
Original von Killingfrezzi
Wie du sicher gelesen hast kommt es nicht auf den cache an!

Schon klar. AMD gibt dem 4000+ die 1024kb L2 Cache nur zum Spass. Hat nichts mit einer Leistungsteigerung zutun...

Einen 4000+ wirst du mit Sicherheit auch locker auf einen FSB jenseits der 240Mhz bringen können. Addierst du dann noch den Cache Vorteil, hast du mit einem 3000+ oder etwas ähnlichem so gut wie keine Chance mehr.

Die Vermutung das ein 3000+ den selben Kern wie ein 4000+ hat, ist ebenfalls falsch. Guckt euch mal die Tabelle an.
    Sockel 939 Prozessoren:
    [/li][li]3000+, 3200+ und 3500+ -> Winchester Kern, 512kB L2 Cache
    [/li][li]3500+ und 3800+ -> Newcastle Kern, 512kB L2 Cache[/li][li]4000+ und FX-55 -> ClawHammer Kern, 1024kB L2 Cache[/li][/list]

    Die \"neuen\" Winchester Kerne zeichnen sich durch eine geringere Vcore und demnach auch einer kühleren CPU-Temperatur aus. Deswegen sind die Prozessoren auch mit einer bescheidenen Kühlung noch relativ weit zu übertakten. Der NewCastle verträgt die gleichen Taktraten, wird allerdings wärmer (Standard-Vcore 1.5V)
    Gespeichert
    Gruß Benny


    Intel Core2Quad 6600 - 2GB OCZ - P6N SLI-FI - 8800GTS 640MB

    KN8-Neo2

    • Jungspund
    • **
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 12
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #10 am: 09. April 2005, 16:28:23 »

    @arthurklossek

    Bevor du hier weitermachst leg dir erstmal einen anderen Umgamgston zu.
    Ich habe mich außerdem auf den Winchester Kern bezogen, welcher einen 512Kb Level2 Cache besitzt.
    Es ist mir schon klar, dass eine CPU mit 1MB Level 2 Cache an einer CPU mit lediglich der Hälfte des Cache vorbeizieht und dementsprechend mehr kostet.
    Nun erklär mir aber, wieso dann eine Winchester 3000er CPU auf 2,7 GHz getaktet den FX 55 im Regen stehen lässt trotz seiner 1MB L2 Cache.
    Weiterhin solltest du mal nachlesen, was der \"neue\" 4000er wirklich ist. Die CPU ist nix anderes als der alte FX 53 in neuem Marketing Kleid.

    Außerdem hatte der 3200er Clawhammer auch einen 1 MB L2 Cache dieser lies sich fürs verrecken nicht so gut takten wie die neuen Winchester Kerne, schon alleine deshalb weil dieser eine höhere VCore hatte und er deshalb wesentlich wärmer wurde.
    Das kann ich dir deshalb sagen, weil ich einen hatte. Mal davon abgesehen dass hier noch Sockel 754 zum Einsatz kam, und diese sich eh nicht so leicht übertakten liesen anfängliche Probleme mit dem PCI/AGP Bus Takt Fix.
    Ich empfehle dir selbst mal nachzulesen und eventuell mal das AMD Werk in Sachsen zu besichtigen.

    @Killingfrezzi

    Stell den HT auf 3 runter, dein Hyper Threading ist zu hoch bei HT=4 und FSB=260
    sind das 1040 MHz, die CPU schafft aber nur 1000 MHz, das könnte schon alleine daran liegen dass du nicht höher kommst, versuch das mal.
    Stell den den Spannungswert für die RAMS auf 2,60.
    Den AGP so lassen, behalt aber die Temps der Graka im Auge, wenn die im Desktop Betrieb über 60-65 Grad gehen verringere die Spannung wieder.
    Ich nehme ja mal an, dass du den PCI/AGP auf 33/66 fixiert hast.

    @Benny

    ich habe nie behauptet, dass der 4000er den selben Kern hat. Ich hab mich auf die Winchester Kerne bezogen und diese sind alle gleich.
    Der 4000er ist einfach nur ein alter FX-53 mit Clawhammer Kern und 1 MB Level2 Cache.

    Zitat von mir weiter oben: \"Alle CPU\'s des Sockel 939, bis auf die FX Reihen, haben den ein und selben Kern.\"
    « Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113057149 »
    Gespeichert

    KN8-Neo2

    • Jungspund
    • **
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 12
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #11 am: 09. April 2005, 16:35:48 »

    @ Benny

    Wo gibt es diese schicken RAMS, die du in deinem System verbaut hast????

    512 MB A-DATA Vitesta DDR500

    Wieviel kosten die denn??
    « Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113057374 »
    Gespeichert

    Killingfrezzi

    • Eroberer
    • ****
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 59
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #12 am: 09. April 2005, 16:54:56 »

    Habe ne K8n NEo4 dh PCI-E Graka da ist der takt auf 100Mhz

    WEn ich versuche auf 3 zu stellen amcht das mainboard mukken. WErde aber gleich mal schauen wie ich den optimal einstellen kann.


    EDIT:
    Bekommeden HT auf 3 aber dan nur dne FSB auf 220 dannach startet er garnicht. CPU Ration ist auf 9
    « Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1113062316 »
    Gespeichert
    Mit Freundlichen Grüßen


    Killingfrezzi aka Pascal S.



    tutarchiv.de

    Benny

    • Foren Gott
    • ***
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 2.032
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #13 am: 09. April 2005, 17:18:46 »

    Zitat
    Original von KN8-Neo2
    @ Benny

    Wo gibt es diese schicken RAMS, die du in deinem System verbaut hast????

    512 MB A-DATA Vitesta DDR500

    Wieviel kosten die denn??

    Ich habe meine von www.cheeep.de. Habe damals für das Dual Channel Kit ca. 190€ hingelegt. Heute bekommst du sie für 179,90€. Sind wirklich sehr zu empfehlen. Auch wenn der Name A-DATA noch nicht so bekannt ist, kann man den Speicher mit OCZ, G.e.I.L oder Corsair DDR500 Modulen vergleichen. Laut meiner Erfahrung machen sie bis 250Mhz 2.5-3-3-6-1T bei für diese Taktraten noch recht niedrigen 2.75V.
    Gespeichert
    Gruß Benny


    Intel Core2Quad 6600 - 2GB OCZ - P6N SLI-FI - 8800GTS 640MB

    KN8-Neo2

    • Jungspund
    • **
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 12
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #14 am: 09. April 2005, 20:45:14 »

    Verträgt das K8N-Neo2 diese Speicher denn gut??
    Kann man auch PC4800er @600 reinbauen????
    Gespeichert

    Benny

    • Foren Gott
    • ***
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 2.032
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #15 am: 09. April 2005, 20:56:24 »

    Die DDR 500 verträgt es problemlos. Waren meine ersten High-End Module und ich muss sagen sie haben meine Erwartungen erfüllt. Die DDR600er sollten auch passen. Ich meine sogar jemand aus diesem Forum hat A-DATA DDR600 auf einem K8N Neo2 verbaut. Man muss dazusagen, dass die DDR500 mit einer starken Spannungserhöhung bei Hardwareluxx(glaube ich) auf 290Mhz gebracht wurden.
    Gespeichert
    Gruß Benny


    Intel Core2Quad 6600 - 2GB OCZ - P6N SLI-FI - 8800GTS 640MB

    KN8-Neo2

    • Jungspund
    • **
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 12
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #16 am: 09. April 2005, 21:09:20 »

    Nun das würde meinem System den entscheidenden Durchbruch zur 3 GHz Marke geben denke ich mal.
    Weil die 3200er Speicher bremsen momentan bei besagten 2,55 GHz und lassen den Rechner einfrieren.
    Was glaubst du?
    Gespeichert

    Benny

    • Foren Gott
    • ***
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 2.032
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #17 am: 09. April 2005, 21:19:47 »

    Zitat
    Original von KN8-Neo2
    Nun das würde meinem System den entscheidenden Durchbruch zur 3 GHz Marke geben denke ich mal.
    Weil die 3200er Speicher bremsen momentan bei besagten 2,55 GHz und lassen den Rechner einfrieren.
    Was glaubst du?

    Ehm was stellst du dir da vor? :D Ein 3000+ hat nen Multi von 9, da müsstest du schon einen FSB von 330Mhz fahren um so gerade 2970Mhz hinzubekommen. Also höher solltest du schon kommen, aber irgendwo sind auch Grenzen. Im Moment bist du ja schon über 280MHz. Ich sag mal 300 schaffst du, aber drüber wird das Eis dünn. Ein großer Vorteil von den 500/600ern ist der 1:1 Betrieb zur CPU. Das habe ich beim Umstieg auch gemerkt (vorher Infineon genau wie du :-) ).
    Gespeichert
    Gruß Benny


    Intel Core2Quad 6600 - 2GB OCZ - P6N SLI-FI - 8800GTS 640MB

    KN8-Neo2

    • Jungspund
    • **
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 12
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #18 am: 09. April 2005, 22:33:10 »

    Nun ja mal schauen, werde mir wenn ich Geld habe mal die RAMS zulegen, mal schauen was damit noch so drinne ist.

    Hast du eigentlich schon mal diesen geilen Stickstoffkühlaufbau mit nem P4 gesehen, mit dem 6,2 GHz geschafft wurden?
    Gespeichert

    Tecci

    • Routinier
    • ***
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 281
    Winni3000+ @2,500GHz
    « Antwort #19 am: 11. April 2005, 20:35:27 »

    Das gabs hier auch schon bzw. wurde hier nen Link dazu gepostet.... Meiner Meinung nach schwachsinn fuer den eigenegebrauch, aber trotzdem mal ganz nett zu erfahren bis was die Dinger potential haetten :)
    Gespeichert