Bios zerflasht
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios zerflasht  (Gelesen 5251 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« am: 10. März 2005, 20:25:59 »

Hallo,
ich wollte bei einem Msi 6702 ein Bios update per Diskette durchführen allerdings meldete er mir einen lese Fehler und das Board sagt jetzt gar nichts mehr wie bring ich das wieder zum laufen kann ich den Jbat setzen?
Danke gleich mal
Gespeichert

Duncan

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.808
Bios zerflasht
« Antwort #1 am: 10. März 2005, 20:53:33 »

Hallo.

Schau mal hier: http://www.msi-technology.de/support/biosup.html.

Vor allem Punkt 19.
Dann weiter in den F.A.Q\'s unter http://www.msi-technology.de/support.


Gruss
Duncan
Gespeichert

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
Bios zerflasht
« Antwort #2 am: 10. März 2005, 21:17:59 »

Siehe duncan, also HIER

oder die (hoffentlich erstellte) sicherungsdikette einlegen und strg+position1 beim anschalten gedrückt halten. Bei manchen bios`en kann es auch eine f-taste sein (F10 oder F11??)
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #3 am: 10. März 2005, 21:35:34 »

Wo wird die Boot BLock beschrieben ich finde sie nicht. Noch was mein Pc macht keinen piepser mehr es initialisiert auch das Diskettenlaufwerk nich.
Gespeichert

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
Bios zerflasht
« Antwort #4 am: 10. März 2005, 21:43:52 »

Bei msi geklaut:

Mein link oben...

Zitat
Ref-NR : 10-0026   09.01.2001     Produkt: Alle MS-51xx, MS-61xx und MS-63xx mit AMI-BIOS     Frage/Symptom:   Gibt es noch eine andere Möglichkeit ausser mit einem Flash-Utility, um ein AMI-BIOS zu flashen?     Antwort/Lösung:   Ja, das AMI BIOS hat eine automatische Update-Prozedur eingebaut, die BOOTBLOCK-Methode genannt wird. Die BOOTBLOCK-Methode ist hauptsächlich dafür gedacht, wenn das normale Update mit dem Flash-Utility nicht funktionierte, um das BIOS wieder herzustellen.    Die BOOTBLOCK-Methode funktioniert auch meist dann noch, wenn ansonsten scheinbar nichts mehr geht. Die einzige Voraussetzung dafür ist, daß die Bootblock-Methode funktioniert, daß das Mainboard mit einem AMI-BIOS ausgerüstet ist / war und zumindestens noch der Boot-Block des AMI-BIOS funktionsfähig ist. Ob der Bootblock noch funktioniert, erfährt man nur, in dem man die Bootblock-Methode ausprobiert.    Man führt die Bootblock-Methode bei den meisten Boards mit AMI-BIOS folgendermaßen durch:  1. Bereiten Sie in einem anderen PC eine leere Diskette vor, am schnellsten geht das mit FORMAT A: /U /Q oder DELTREE A:.  2. Kopieren Sie die Binärdatei (also die *.bin, *.rom oder *.001...999 Datei) auf die Diskette, und benennen Sie diese in AMIBOOT.ROM um (REN A:[BIOSNAME.EXT] AMIBOOT.ROM). Machen Sie das keinesfalls mit der komprimierten EXE-Datei!!!  3. Legen Sie die Diskette in das Laufwerk A: des PCs mit dem nicht funktionierenden AMI-BIOS.  4. Schalten Sie den PC ein und ...  5. ... drücken SOFORT die Tasten STRG und POS1 gleichzeitig.  6. Lassen Sie den PC von Laufwerk A: lesen, er liest dann bereits die BIOS-Datei!!! (Eventuell müssen Sie die Punkte 4 und 5 mehrmals wiederholen, bis Sie es schaffen, daß Punkt 6 startet).  7. Wenn der PC von der Diskette liest, dann können Sie die Tasten loslassen. Das BIOS wird in diesem Moment neu programmiert.  8. Die Wiederherstellung des BIOS ist beendet, sobald auf dem Bildschirm wieder etwas angezeigt wird.  9. Überprüfen Sie, ob wieder die richtige BIOS-Version auf dem PC drauf ist.    Mit ein bischen Glück erkennt das AMI-BIOS auch von selbst, daß es die Bootblock-Methode automatisch starten soll. Bei neueren AMI-BIOSsen (wie z.B. beim MS-6191 und bei MS-6195 K7 Pro) funktioniert dies mittlerweile sehr zuverlässig, also ohne STRG+POS1 zu drücken, wenn sie eine falsche CRC-Prüfsumme des BIOS ermittelt wurde. Diese BIOSse schnarren solange auf der Floppy herum, bis sie eine Diskette mit einer AMIBOOT.ROM finden, die Datei wird dann vom Bootblock hocherfreut angenommen und in das Flash-ROM transferiert. Anschließend wird ein Reset durchgeführt, und das BIOS sollte sich wieder melden.    Auf keinen Fall den PC abschalten, während er das BIOS neu programmiert. Wenn Sie es doch machen sollten, können Sie das BIOS nicht mehr retten. Falls das trotzdem passieren sollte, wenden Sie sich mit der Bitte um Hilfe an Ihren Händler, oder an den technischen Support von MSI.

Ädit:

Wenn das auch nicht geht, noch mal CMOS löschen (netzstecker ziehen!!). Bleibt das prob dann immernoch, ist dein bios vermutlich im .... und muß neu beschrieben werden. ;(

Und noch mal HIER  lesen, besonders die unteren postings. Notnagels anleitung ist um welten besser
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1110488397 »
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #5 am: 11. März 2005, 16:57:48 »

Ich bin solangsam ratlos was ich tun soll. Er ließt werder von Diskette noch von was anderem er versucht nur sich immer wieder zu initialsieren, was ihm nicht gelingt. Was kann ich noch machen ich habe das mit dem Jbat1 ausprobiert Batterie Netzteil weg Hilft nur noch einschicken?
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.399
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Bios zerflasht
« Antwort #6 am: 12. März 2005, 23:15:20 »

Zitat
Original von Mikesch
... er versucht nur sich immer wieder zu initialsieren, was ihm nicht gelingt.
kannst du das mal bitte etwas genauer beschreiben? Was passiert alles, wenn du den Rechner startest? Blinkt die FDD-LED noch kurz auf?

Warum hast du keine 2. Diskette parat gehabt bzw die Diskette auf Fehlerfreiheiheit geprüft?

Zitat
Original von Mikesch
Was kann ich noch machen ich habe das mit dem Jbat1 ausprobiert Batterie Netzteil weg Hilft nur noch einschicken?
Den CMOS bei einem fehlerhaften BIOS zu resetten bringt nichts.
Ich würde in aller Ruhe die BootBlock-Methode versuchen.
Ist das BIOS auf deinem K8T Neo gesockelt oder gelötet?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #7 am: 13. März 2005, 08:43:17 »

Also bei mir blinken die 3 CD Laufwerke sie HDD LED Leuchtet dauerhat und die diskette macht nichts. Mein Bios ist gelötet.
Gespeichert

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #8 am: 13. März 2005, 09:56:40 »

Könnte mir mal einer bitte die Boot block metode im Detail beschreicheb oder stecke ich nur meine Diskette rein und drücke STRG POS1 . Wie gesagt mein Diketten Laufwerk schweigt.
Gespeichert

Duncan

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.808
Bios zerflasht
« Antwort #9 am: 13. März 2005, 10:07:43 »

Hallo.

Man führt die Boot-Block-Methode bei den meisten Boards mit AMI-BIOS wie folgt durch:

(1) An einem anderen PC eine leere Diskette vorbereiten, am schnellsten geht das mit \"FORMAT A: /U /Q\" oder \"DELTREE A:\" (Wichtig: Den Parameter zur Erstellung einer System-/Boot-Diskette nicht setzen !).

(2) Die Binärdatei (also die *.bin, *.rom oder *.001...999 Datei) auf die Diskette kopieren und diese in AMIBOOT.ROM umbenennen (REN A:BIOSNAME.EXT AMIBOOT.ROM). Auf keinen Fall die komprimierte Datei (ZIP / EXE) nehmen, sondern diese vorher entpacken !

(3) Die Diskette in das Laufwerk A: des PCs mit dem nicht funktionierenden AMI-BIOS legen.

(4) Den PC einschalten und ...

(5) ... SOFORT die Tasten STRG + POS1 gleichzeitig drücken !!

(6) Den PC von Laufwerk A: lesen lassen.  Er liest jetzt bereits die BIOS-Datei !!! (Eventuell muß man die Punkte 4 und 5 mehrmals wiederholen, bis man es geschafft hat, das Punkt 6 startet).

(7) Wenn der PC von der Diskette liest, kann man die Tasten loslassen. Das BIOS wird in diesem Moment neu programmiert.
 
8. Die Wiederherstellung des BIOS ist beendet, sobald auf dem Bildschirm wieder etwas angezeigt wird.
 
(9) Überprüfen, ob wieder die richtige BIOS-Version auf dem PC drauf ist
Mit ein bisschen Glück erkennt das AMI-BIOS auch von selbst, daß es die BOOT-BLOCK-Methode automatisch starten soll.

Bei neueren AMI-BIOSsen funktioniert das mittlerweile sogar relativ zuverlässig, also ohne STRG + POS1 zu drücken, wenn eine falsche CRC-Prüfsumme des BIOS ermittelt wurde.
Diese BIOSse schnarren solange auf der Floppy herum, bis sie eine Diskette mit einer AMIBOOT.ROM finden, die Datei wird dann vom BOOT-Block hocherfreut angenommen und in das Flash-ROM transferiert.
Anschließend wird ein Reset durchgeführt und das BIOS sollte sich wieder melden (hoffentlich)

Wichtig:
Auf keinen Fall den PC abschalten, während er das BIOS neu programmiert.
Wenn man es doch machen sollte, ist das BIOS nicht mehr zu retten.
In diesem Fall hilft nur noch eine Rücksprache mit der Supportabteilung des Motherboard-Herstellers.


Gruss
Duncan
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1110704927 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.399
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Bios zerflasht
« Antwort #10 am: 13. März 2005, 11:07:42 »

@Mikesch
manchmal kann ich auch sauer werden. Das Lesen können wir dir nicht abnehmen!!!
Hier ist genau beschrieben, wie man eine Bootdiskette unter diversen Betriebssystemen erstellt und auch wie man die Bootblockmethode anwendet:BIOS-Update im Detail

Die Datei A6702VMS.200 aus dem Updatearchiv mußt du in AMIBOOT.ROM umbenennen.
Teilweise muß man die Aktion mit den Tasten STRG und POS1 immer wieder probieren. Mal sofort beim Starten probieren oder etwas später. Bei manchen hat es erst nach 20x mal geklappt.

Ansonsten hilft dir nur noch diese Anleitung von MSI:
Zitat
Frage/Symptom:
Das BIOS Update ist fehlgeschlagen. Was kann ich jetzt tun?
Antwort/Lösung:
Sie können uns den BIOS Baustein zusenden, und wir programmieren in neu.
Dazu senden Sie uns bitte das folgende zu :
- den BIOS Baustein (vorsichtig aus dem Sockel nehmen).
Hinweis: Seit 2003 werden die BIOS Bausteine teilweise fest auf dem Board verlötet.
Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, müssen Sie das komplette Mainboard einsenden.
Den BIOS Baustein auf keinen Fall mit Gewalt entfernen.
- EUR 15,- in bar oder Briefmarken (ohne BIOS Baustein EUR 20,-)
- einen an Sie adressierten und freigemachten Rückumschlag
- und ein kurzes Schreiben über Mainboard Modell, Version, Chipsatz und BIOS Version
- Telefonnummer für evtl.Rückfragen
Anschrift :
MSI Technology GmbH
BIOS Update
Hanauer Landstraße 306
60314 Frankfurt am Main
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #11 am: 13. März 2005, 15:33:40 »

Hallo,
also ich gebs auf ich schicke das Teil jetzt ein ich habe es jetzt mehr als 30 mal versucht mit Boot block hat aber nicht funktioniert. Was heißt den  \"EUR 15,- in bar oder Briefmarken (ohne BIOS Baustein EUR 20,-)- \" Was heißt ohne Biosbaustein, mein gelöteter gilt schon als Biosbaustein oder? Ich muss also 15 € zahlen oder?
Danke
Gespeichert

Blackfire

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.315
Bios zerflasht
« Antwort #12 am: 13. März 2005, 15:44:11 »

Nein du musst 20 Euro zahlen da dein BIOS nicht gesockelt ist sondern gelötet => du musst ihnen das ganze Mainboard senden...
Gespeichert
[font='arial']AMD Desktop Prozessoren[/font][/b]

Klarstellung: Ich bin technischer Admin dieses Forums und habe nichts mit MSI zu tun. Wenn ihr Probleme mit der Forumsoftware habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.399
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Bios zerflasht
« Antwort #13 am: 13. März 2005, 15:56:50 »

@GLURAK, njain ;)
Das ganze Board ist richtig, da aber der BIOS-Baustein noch drauf ist, muß er keinen neuen bezahlen. Also 15€.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.177
Bios zerflasht
« Antwort #14 am: 13. März 2005, 15:58:35 »

Hi

eine Zwischenfrage:
Ist es normal, das das Diskettenlaufwerk ständig \"on\"/\"LEAD\" anzeigt.

War mir bisher nur bei verkehrt gesteckten Kabeln bekannt, hab aber
auch noch keinen Bootblock gemacht.

Cu

Blackfire

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.315
Bios zerflasht
« Antwort #15 am: 13. März 2005, 16:45:03 »

Zitat
Original von der Notnagel
@GLURAK, njain ;)
Das ganze Board ist richtig, da aber der BIOS-Baustein noch drauf ist, muß er keinen neuen bezahlen. Also 15€.
Okay danke dir man kann sich ja auch irren :)

@longi
Hmm eigentlich ist es nicht normal, kann es nicht sein dass das Kabel immer noch verkehrt drinnen steckt? Oder was meinst du genau? Ist dein BIOS auch \"zerflasht\" ?
Gespeichert
[font='arial']AMD Desktop Prozessoren[/font][/b]

Klarstellung: Ich bin technischer Admin dieses Forums und habe nichts mit MSI zu tun. Wenn ihr Probleme mit der Forumsoftware habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #16 am: 13. März 2005, 16:57:03 »

Ok Danke
Gespeichert

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #17 am: 14. März 2005, 12:38:29 »

Ich hätte doch noch ne Frage was ist mit dem\"adressierten und freigemachten Rückumschlag\" gedacht. Ich war auf der Post und die wusten nicht was das sein soll, denn ich muss mein ganzes Board das heißt ich habe ein Paket und keinen Umschlag was soll ich da jetzt machen?
Gespeichert

miwe4

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.073
Bios zerflasht
« Antwort #18 am: 14. März 2005, 13:09:51 »

Hi Mikesch,

immer so entscheidungsfreudig?

Wie wäre es denn, wenn Du MSI einmal anmailst???

Oder noch einfacher, schicke auch Geld/Briefmarken in Höhe eines Paketportos mit. MSI wird bestimmt eine Verpackung zum Rückversand haben (wenn nicht sogar die, mit der Du das Board ja einschicken musst).

Im ürbigen würde ich trotzdem doch noch einmal ein CMOS-Reset versuchen (ohne Strom Jumper JBAT versetzen und wieder zurück -siehe Handbuch-).

Auch mein Diskettenlaufwerk tat es kürzlich nicht und nach CMOS-Reset wurde es wieder erkannt.

Die Boot-Block-Methode kann schon einmal mehrere Versuche brauchen. Ab der bisher hat hat es bei mir schon mehrmals geklappt (immer, wenn ich es brauchte).

Gruß
Michael
Gespeichert

Mikesch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios zerflasht
« Antwort #19 am: 14. März 2005, 14:15:58 »

Ich hab mir mit dem brett jetzt das ganze Wochenende um die Ohren geschlagen ich gebs jetzt auf ich habe mindestens 3 CMOS Resets gemacht und die BootBlock noch öfter. Aber ich denke ich werde das Porto mit rein schmeißen und fertig
Gespeichert