EU-Staaten verabschieden Software-Patente
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: EU-Staaten verabschieden Software-Patente  (Gelesen 2467 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

zompel

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 792
EU-Staaten verabschieden Software-Patente
« am: 07. März 2005, 20:49:14 »

Ein schwarzer Tag für die Demokratie... :(

Ich füge mal den Text von Pro-Linux ein, wo die Nachricht etwas knapper zusammengefasst wurde:

Zitat
Nach zahlreichen Anläufen und gegen die Stimmen vieler Parlamente und freier Organisationen verabschiedete der Rat der Europäischen Union eine neue Richtlinie zu »Computerimplementierten Erfindungen«.

Noch Ende der letzten Woche verkündete das dänische Parlament, die Softwarepatent-Diskussion im EU-Rat der Minister neu eröffnen zu wollen. Im Gegensatz zu ähnlichen Beschlüssen in Holland und Deutschland sollte der bindende Wille des Parlaments die heutige Verabschiedung der Richtlinie auf der Sitzung des Wettbewerbsrats als A-Punkt (ohne Neuauszählung der Stimmen) stoppen.

Wie nun bekannt wurde, ist der Versuch gescheitert und die EU-Minister winkten die heftig umstrittene Richtlinie zu »Computerimplementierten Erfindungen« als so genannten A-Punkt ab. Damit haben die Minister der im Mai des vergangenen Jahres beschlossenen Richtlinie den Weg geebnet, die nun zur zweiten Lesung ins Europäische Parlament gehen wird. Die Direktive will »das Patentrecht in der EU harmonisieren« und »rechtliche Klarheit schaffen«. Das viel größere Problem, dass die Patentämter eine unüberschaubare Zahl von trivialen oder »allumfassenden« Patenten genehmigen, wird allerdings immer noch nicht angegangen.

In ersten Reaktionen sprechen Softwarepatentgegner von einem schwarzen Tag für die Demokratie. Der EU-Rat habe nach Meinung des FFII die eigenen Regeln missachtet. Wie Heise berichtet, will der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII) prüfen lassen, ob die Verweigerung einer Neuverhandlung durch die Ratspräsidentschaft mit rechten Dingen zuging.
(Link)

Hier gibt es das längere Original von Heise -> klick mich
Gespeichert
Leadtek K7NCR18D Pro II Ultra 400 Deluxe Limited :D
AMD XP3200+....Corsair TWINX1024-3200XL....Antec True550 (550W)
Leadtek Winfast A400GT TDH....Soundstorm....Dual LAN (nVidia/3COM)....TechnoTrend Budget (DVB-S)
2 x Hitachi T7K250 (160GB)....Toshiba SD-M1712....TEAC CD-W512EB
Win XP (SP2)

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.177
EU-Staaten verabschieden Software-Patente
« Antwort #1 am: 07. März 2005, 23:46:10 »

Hi

ja, hab ich auch schon gelesen, auch das paar Verfahrensfehler gemacht
worden sein sollen.

Hört sich für mich schon wieder so an als ob da einige geschmiert worden
sind.  ?(

Cu

Schattenspender

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 249
EU-Staaten verabschieden Software-Patente
« Antwort #2 am: 08. März 2005, 21:19:36 »

Da fragt man sich wirklich manchmal, in was für einer Art von Demokratie wir leben. Da sprechen sich Mehrheiten gegen etwas aus, aber es wird \"von Oben herab\" durchgesetzt. Da wird gemauschelt und gekungelt, das die Schwarte kracht. Da werden Dinge verschwiegen, ach nein, \"vertraulich behandelt\", als wenn die Tätigkeit der Politiker deren Privatsache sei. Oh man, wo soll das nur hinführen?

Gruß, Schattenspender
Gespeichert
Signatur, was ist denn das? :-)