Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board  (Gelesen 2896 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

chriss_msi

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.895
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« am: 01. März 2005, 15:06:54 »

Nachdem MSI sich entschieden hatte, den Sockel 754 noch weiter auszubauen, indem sie ein NForce4 Board mit besagtem Sockel entwickelten, zog auch ASUS mit dem K8N4-E nach. Anscheinend sehen die Mainboardhersteller den S754 noch nicht als ausgestorben an. Vielleicht bleibt dadurch die Hoffnung, dass AMD nachzieht und somit aus neue Prozessoren für den S754 bringt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1109686052 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.313
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #1 am: 01. März 2005, 15:31:55 »

Der Sockel 754 ist wohl eher was für den OEM-Markt. AMD macht dort bereits weiter. Kürzlich kamen die 90nm-Sempron mit Palermo-Kern in den Handel.
Wegen der schwachen Speicheranbindung (Singe Channel) würde ich mir nie ein Sockel 754-Board kaufen.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

chriss_msi

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.895
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #2 am: 01. März 2005, 16:12:06 »

Benchmarks von den S754 Boards mit NForce 4 gibt es noch nicht. Viellicht wurde in die Richtung auch etwas gemacht
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.313
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #3 am: 01. März 2005, 16:28:53 »

die Sockel 754 können nur in Single Channel laufen. Was denkst du, warum die gegenüber den 939 weniger PINs haben? Das ist die einfache Speicheranbindung.
Also man sollte nicht ansatzweise denken, das die CPUs mit Sockel 754 mit 939 gleichziehen.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Benny

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.032
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #4 am: 01. März 2005, 17:34:45 »

Wenigstens geben diese Mainboards den S754 Besitzern die Möglichkeit auf eine PCI-Express Grafikkarte umzusteigen (warum auch immer...) und dabei noch ihre vorhandene CPU zu behalten.

Speichertechnisch ist der S754 dem S939 sicherlich unterlegen. Schlussendlich bleiben 2x512MB für DC auch eine Preisfrage, drunter lohnt es sich heute ja schon nicht mehr.
Gespeichert
Gruß Benny


Intel Core2Quad 6600 - 2GB OCZ - P6N SLI-FI - 8800GTS 640MB

chriss_msi

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.895
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #5 am: 02. März 2005, 12:19:55 »

>  Der Sockel 754 ist wohl eher was für den OEM-Markt

Naja scheint nicht ganz aufzugehen: Der neue Lidl-PC
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #6 am: 02. März 2005, 12:45:49 »

der Lidl PC hat aber Sockel 939
Gespeichert

chriss_msi

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.895
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #7 am: 02. März 2005, 12:52:22 »

Eben genau das mein ich bzgl. Notnagels Aussage, mit S754 und OEM
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.313
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #8 am: 02. März 2005, 13:44:24 »

ich wollte damit eigentlich nur sagen, daß es einen 754-Sockel nicht im Highend geben kann. Die neuen CPUs von AMD für diesen Sockel sind die Semprons und nicht die 64er.
Das schließt doch nicht aus, daß es auch 939-Sockel in OEM-Rechnern gibt. Für 1000€ kann man ja auch was erwarten.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Knuessel

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Auch ASUS mit neuem NForce 4 Board
« Antwort #9 am: 02. März 2005, 17:13:07 »

Sockel 754 ist naja wie sollen wir es sagen eine Übergangslösung gewesen :) Damals ging es hauptsächlich darum, einen 64 Bit Prozessor auf den markt zu schmeissen, der bezahlbar war. Der FX Prozessor basierte damals auf dem Sockel 940 Standart (Opterons - Servereinsatz). Naja und da man auch auf 90 nm umsteigen wollte und zudem Techniken wie C&Q integrieren wollte, musste man eben wieder was umstellen. Zudem sollten Techniken wie PCI-Express nativ integriert werden können und das lässt sich nunmal leichter auf S939 Boards.... Auch die DDR2 Unterstützung war sicherlich ein Fatkor...

Wie man auch den Datenblättern entnehmen kann verfügen die Prozessoren auch über andere spezifikationen :)


Meiner Meinung nach gibt es aber noch ein wenig Bedarf den S754 auszubauen, zumal die Semprons und der AMD64 3000+ etc. immernoch auf S754 basieren... Ich denke Ende des Jahres wird sich da aber sicherlich nochmal was ändern, zumal für 2006 mit dem BTX Standart und einigen weiteren Änderungen auch ein neuer Sockel vielleicht her muss (Spekulationen zu folge s. Roadmap)


 :party
Gespeichert