Core-Center
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Core-Center  (Gelesen 1848 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Emmendil

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Core-Center
« am: 08. Dezember 2004, 21:17:45 »

Das Core-Center ist eigentlich ja nur ein Monitoring-Tool, aber irgendwie weiß es das nicht und übernimmt die Funktionen von DOT. Ich habe das mehrmals im BIOS gecheckt, DOT ist aus. Nach wenigen Minuten des Zockens \"übertaktet\" das Core-Center jedoch den FSB um 3-6 MHz. Das hat mir mit TakeMS speicher eine Menge abstürze eingehandelt. Dies tritt mit Kingston zwar nicht auf, treibt die Temp aber hoch. Außerdem lohnt es einen 3,2 noch nicht zu übertakten, da er eh alles darstellt.
Ich möchte CC aber weiter benutzen, da ich meinen Prescott lieber im Auge behalte, wenn ihr versteht was ich meine. :tongue:

Hat da jemand eine Idee?
Gespeichert

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.177
Core-Center
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2004, 21:44:37 »

Hi

versuch mal die Standardeinstellung
Zur \"Installation eines Raid-Systems\" = stabilität

erstens SATA Keep enable=dadurch wird der AGP/PCI fix freigegeben

zweitens DOT disable = um eine Übertaktung zu verhindern

drittens Perf.-Mod evtl. auf FAST = um PAT zu aktivieren

viertens FSB auf 201 = kleinster nöglicher Takt für die CPU

fünftens AGP/PCI 66/33= fixen Einstellungsmöglichkeit durch 1 gegeben und
um den AGP und PCI Slot nicht zu übertakten.

Ob 1. bei dir geht, kann ich dir nicht sagen, da du die SATA ja schon dran
hast evtl. ist es ausreichend den AGP/PCI zu fixen, der ist dann nicht mehr
so hell hinterlegt und den FSB auf 201 zu stellen. Beim 865 gibts noch
irgendwo die Anzeige zum übertakten \"Only CPU\"
Evtl. ist auch die Biosversion entscheidend, glaube beim 865/875 hat sich
das mit der Übertaktung mit den letzten zwei/drei Biosversionen erledigt.
(Beim 875 Rev. 1 wars bei 2.2/2.4. Ein 865 steht mir zum testen leider
nicht zur Verfügung)
 
Cu

Edit: Kannst ja vorher noch einmal die Biosversion und die Einstellungen
zur den Festplatten und Frequency Voltage Control posten.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1102539341 »
Gespeichert

ahcsas

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 583
RE: Core-Center
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2004, 00:18:32 »

Zitat
Original von Emmendil
Hat da jemand eine Idee?

Ja. CoreCenter deinstallieren und dann ein anderes Monitoring Tool deiner Wahl installieren. ;)
Gespeichert
Viele Grüße,
Sascha

Sachsenpower

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
RE: Core-Center
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2004, 16:21:04 »

Hallo,

schaue doch mal im BIOS nach ob folgendes Eingestellt ist.

Performance Mode:      Normal
CPU:      Locked
DOT:    Disable
RAM:  by SPD

Bei mir ist dann DOT aus und das Corecenter übertaktet nicht mehr.

Tschüß Sachsenpower :winke
Gespeichert