MEGA 651 Leistungsaufnahme und Lärmpegel
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MEGA 651 Leistungsaufnahme und Lärmpegel  (Gelesen 1533 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dirk007

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
MEGA 651 Leistungsaufnahme und Lärmpegel
« am: 16. November 2004, 11:25:45 »

Hallo,

ich benutze den MEGA 651 als Videorecorder und DVD player im Wohnzimmer.
Mittlerweile geht mir der Geräuschpegel gegen den Strich :wall. Ich hab schon verschiedenes gelesen, wegen NB Kühler und CPU Kühler. Der letztere stört nicht, da er nur sehr selten läuft. Den NB Kühler werd ich durch eine Passivkühlung erstezen. Ich finde das Netzteil ist die Lärmquelle No.1. Hat dort schon mal jemand was verändert?

Kann man das board evtl auch etwas runtertakten? Im Bios sehe ich nur die 100/133 Mhz Einstellung für den FSB, aber die CPU bleibt bei  2Ghz (eingebaut ist ein 2Ghz P4).
Vcore ist bei mir nicht einstellbar ( Bios V 1.1).

Danke in voraus
Dirk 007
Gespeichert

hick.hack

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
MEGA 651 Leistungsaufnahme und Lärmpegel
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2004, 20:13:30 »

Hallo,

ich hatte/habe die gleichen Probleme.

Der lauteste Lüfter ist bei mir aber der auf der Northbridge, diesen habe ich durch den Zalman NB47J ausgetauscht. Dafür sind aber einige Änderungen an der Festplattenaufhängung notwendig. Ich habe einfach mit einem Seitenschneider soviel weggeschnitten das es gepasst hat.

Am Netzteil habe ich mich auch probiert. Als Orginallüfter werkelt bei mir ein DC Fan D80 BH-12 http://www.yateloon.com/dcfan-2.htm diesen habe ich durch den PAPST 8412 NGLE-272 ausgetauscht.  Danach kam es aber immer wieder zu unkontrollierten Abschaltungen. Also der Rechner ging einfach aus und lies sich danach auch nicht mehr einschalten. Man musste erst kurz den Netzstecker ziehen ca. 2-3 Stunden warten und dann noch mal versuchen. Wenn man den Netzstecker nicht gezogen hatte, konnte man ihn noch nicht mal am nächsten Tag einschalten. Er lief weder im PC-Modus noch im HiFi-Modus. Nach einem Reset durch den Netzstecker und ohne die 2h Wartezeit lief er auch nur im HiFi-Modus. Sobald man den PC einschalten wollte, leuchtete die Powerlampe kurz auf und dann ging wieder gar nichts bis man den Netzstecker wieder gezogen hatte. Das war eine ganz schön ärgerliche Rackerei.
Jetzt läuft erst mal wieder der Orginalnetzteillüfter und seit dem gibt es keine Probleme mehr.

Denn auch wenn er leise bis lautlos sein soll möchte ich trotzdem ein stabiles System haben.

Bin für andere Erfahrungsberichte dankbar, denn mein Ziel ist es absolute Ruhe im Wohnzimmer.

Gruß hick.hack
Gespeichert
wieso werden meine Beiträge eigentlich nicht gezählt?