Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Das D-Bracket und der POST-CODE vom Board  (Gelesen 48774 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.395
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Das D-Bracket und der POST-CODE vom Board
« am: 17. November 2004, 10:06:14 »

Die Übersicht über die Codes vom D-Bracket habe ich überarbeitet.
Laut MSI besitzen alle Boards (mit D-LED) die gleiche Anzeige. Nachfolgend habe ich alle LED-Varianten mit ihrer Erklärung und möglicher Fehler aufgelistet.
Einige Handbücher zeigen für den ersten Code 2x grün und 2x rot. Das ist falsch.

Weitere Hinweise sind Willkommen

Das D-Bracket wird an JLED oder JDB vom Board angeschlossen. Bei wem es nicht zum Lieferumfang vom Board gehört, der kann es sich im Handel kaufen oder selber bauen. Wie man es bauen kann, ist weiter unten beschrieben.

Hinweis für K8N Neo2-Boards:
Durch Anschluß der Diagnose-LED erhöht sich die angezeigte Temperatur für die CPU um 5-10°C. Wen das stört kann den Stecker der Diagnose-LED abziehen, wenn er sie nicht benötigt. Die USB-Anschlüsse sind davon nicht betroffen!
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.395
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Das D-Bracket und der POST-CODE vom Board
« Antwort #1 am: 17. November 2004, 10:06:54 »



Systemspannung EIN
Systemstart, das BIOS startet mit der Initialisierung
- Prozessor ist defekt oder nicht richtig installiert
 - BIOS-Baustein defekt oder nicht richtig installiert
 - CMOS-Batterie defekt oder leer
 - Mainboard/Chipsatz defekt
 - Mainboard bekommt vom Netzteil kein Power-Good-Signal.
 Diese Anzeige kommt auch bei elementaren Fehlern, wie einer defekten oder unzureichenden Stromversorgung.
JPW1 angeschlossen? (4-polig für zus. 12V)
Chipsatz-Erstinitialisierung- Chipsatz defekt
Speicher-Test
 Speichererkennung (Typ/Größe)
 Test und Initialisierung der ersten 240 kB Speicher
- Speichermodul nicht richtig installiert
 - Speichermodul inkompatibel - anderen Typ/Hersteller ausprobieren.
 - Speichermodul defekt
BIOS in den RAM entpacken
 Zum schnellen Hochfahren wird das Image des BIOS in den RAM geschrieben.
- Speichermodul defekt
Initialisieren des Tastatur-Controllers
 
- Tastatur defekt oder inkompatibel
Test des VGA-BIOS
 Dabei werden die bei der VGA-Anmeldung ausgegebenen Meldungen auf dem Bildschirm geschrieben.
- Grafikkarte inkompatibel zum Mainboard oder BIOS
 - Grafikkarte defekt
Prozessor-Initialisierung
 Dabei werden Informationen über den Prozessor (z.B. Hersteller, Typ, Geschwindigkeit usw.) eingeblendet
- Prozessor unbekannt? -> BIOS-Update?
 - Prozessor defekt?
Echtzeituhr (RTC=REAL Time Clock) wird getestet
 
- CMOS-Batterie defekt oder leer
Initialisierung der Grafikkarte
 Dabei werden zunächst der CPU-Takt erkannt und der eingebaute Videotyp überprüft.
 Anschließend wird der Video-Adapter erkannt und intitialisiert.
 Dann wird der Prozessor initialisiert.
- Grafikkarte inkompatibel zum Mainboard oder BIOS
 - CPU inkompatibel zum Mainboard oder BIOS
BIOS-Anmeldung
 Dabei werden das BIOS-Logo, der Markenname des Prozessors und die BIOS-Version angezeigt
Test des Basis- und des Erweiterungsspeichers
 Test des Basisspeichers von 240-640 kB und des Erweiterungsspeichers oberhalb 1MB mit verschiedenen Mustern.
- Speichermodul defekt
ISA-Slot Resourcen-Zuweisung
 PnP-ISA-Karten werden benötigte Ressourcen zugeordnet
- Nicht genügend Ressourcen für ISA vorhanden?
Initialisieren des Festplatten-Controllers
 Dabei werden das IDE-Laufwerk und der Controller initialisiert.
 Eventuell vorhandener SCSI Hostadapter wird über sein SCSI-BIOS initialisiert.
- Festplattenkabel nicht richtig angeschlossen
 - Festplatte hat keinen Strom
 - Festplatte defekt
 - IDE-Port auf Mainboard ausgeschaltet
 - IDE-Kabel defekt
 - Ressourcenkonflikt zwischen IDE-Anschluß und einer Erweiterungskarte (ISA!)
 - IDE-Port auf Mainboard defekt
 - SCSI-Hostadapter, SCSI-Kabel, SCSITerminierung, SCSI-Laufwerke nicht richtig initialisiert.
Initialisieren des Controllers für die Diskettenlaufwerke
 Dabei werden Diskettenlaufwerke und der Controller initialisiert.
- Floppykabel nicht richtig angeschlossen
 - Floppylaufwerk hat keinen Strom
 - Kein Floppylaufwerk vorhanden, aber im BIOS eingetragen
 - Falsches Floppylaufwerk im BIOS eingetragen
Versuch das System zu starten
 Chipsatz wird mit den Informationen aus dem CMOS Setup programmiert
 Konfiguration wird auf dem Bildschirm angezeigt
 Stack wird gelöscht
 Betriebssystemstart wird über INT19h eingeleitet
- BIOS-Einstellungen falsch oder zu schnell für die verwendete Hardware
System startet
 Hochfahren des Betriebssytems
- Bootlaufwerk nicht bootfähig (kein Betriebsystem gefunden, Partition nicht aktiv gesetzt, usw.), siehe Bildschirmmeldung.
 - Wenn das Betriebssystem startet, so sind vier grüne LEDs keine Fehlermeldung, sondern zeigen an, daß Mainboardseitig alles in Ordnung ist.
 - Wenn alle vier LEDs sofort auf grün schalten, ohne daß anderen Farbkodierungen vorher aufgeblinkt haben, dann siehe vier rote LEDs.
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2015, 20:48:49 von der Notnagel »
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.395
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Diagnose-LED auf älteren Board
« Antwort #2 am: 08. Dezember 2004, 14:14:58 »

Ältere Boards von MSI haben keinen D-Bracket Anschluß verfügen aber über D-LED direkt auf dem Board. Hier die Codebeschreibung:


http://msi-ftp.de/Notnagel/DLED/09-0011.jpg

Man kann den Code auch auf die Übersicht vom D-Bracket anwenden.
LED 2 ist LED 1 Am Bracket
LED 3 ist LED 2 Am Bracket
LED 4 ist LED 3 Am Bracket
LED 5 ist LED 4 Am Bracket
« Letzte Änderung: 18. Juni 2015, 20:27:36 von der Notnagel »
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.395
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Das D-Bracket und der POST-CODE vom Board
« Antwort #3 am: 16. Februar 2006, 09:14:21 »

MSI hat bei den aktuellsten Boards die D-LED wieder \"onboard\"


Hier am Beispiel des K9N2 Diamond zu sehen. Bei einigen Boards sind die LEDs nicht übereinander sondern in einer Reihe angeordnet. Die Bedeutung ist identisch. Ein Blick ins Handbuch sollte helfen, festzustellen, ob diese D-LEDs vorhanden sind und wo man sie findet bzw welche die \"LED 1\" ist.

« Letzte Änderung: 14. Dezember 2015, 20:50:21 von der Notnagel »
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.395
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Das \\
« Antwort #4 am: 18. Juni 2008, 19:36:12 »

Das "D-Bracket" selber basteln
 
Bei vielen Boards von MSI gibt es einen Anschluß JLED1 oder JB1. Das sind die Anschlüsse für das D-Bracket 2. Über die Leuchtdioden (LED) 1-4 im Bracket wird der oben beschriebene POST-Code vom MSI-Board angezeigt. Man hat 2 Möglichkeiten ohne D-Bracket zu einer Anzeige des POST-Codes vom Board zu kommen. Entweder kann man sich schnell mal die Zustände anzeigen lassen oder man möchte eine dauerhafte Lösung, die optisch auch was hergibt.
Hier die schnelle Methode um mal schnell die Zustände angezeigt zu bekommen:

Man nehme die Leuchtdioden, wie wir sie alle vom Rechner kennen

 4 dieser LED werden richtig gepolt auf DLED1 bzw. DB1 gesteckt:
 Pin 1 - Pin 2
 Pin 3 - Pin 4
 Pin 5 - Pin 6
 Pin 7 - Pin 8

 Jetzt hat man zwar nicht rot und grün aber AN und AUS und kann die Tabelle oben anwenden.


Nun die Lichtorgel für das Booten vom Rechner. Die können sich Freunde des Casemod auch als Besitzer eines D-Bracket bauen. Man muß nicht hinter den Rechner zue Diagnose "kriechen" und mit den Reflektoren sieht es an der Frontseite geil aus.

Es werden benötigt:
4x DUO-LED

 hier kommt es auf die richtige Sorte an. Die DUO-LED müssen im Bauelement antiparallel geschaltet sein. Die Duo-LED gibt es in 3 und 5mm Durchmesser. Sie dürfen aber nur 2 Anschlüsse haben.

 Man kann auch einfache LED nehmen. Dann sieht man nicht ROT oder GRÜN sondern AN oder AUS


DUO-LED, die wir nicht benutzen können.
Diese DUO-LED haben 3 Anschlüsse und haben eine Gemeinsame Anode oder Katode. Diese DUO-LED können wir über JLED1 oder JB1 nicht ansteuern








4x 2pol. Stecker mit Kabel

Solche Kabel mit Stecker haben wir vielleicht noch von alten Gehäusen liegen. Die Kabel gibt es aber auch zu kaufen. Die Kabel werden an die Dioden angelötet und dann auf JLED1 bzw. JB1 gesteckt. Dabei werden die Stecker über
Pin 1 - Pin 2
Pin 3 - Pin 4
Pin 5 - Pin 6
Pin 7 - Pin 8
gesteckt. An Pin 9 ist sowieso kein Anschluß und Pin 10 bleibt frei.
Schrumpfschlauch 8x ca. 1,5cm; Durchmesser 3mm

Der Schrumpfschlauch darf nicht so dick wie auf dem Bild sein. Er wird vor dem Verlöten über die Kabelenden gezogen und hinterher mit einem Feuerzeug aufgeschrumpft.




4x Reflektoren

Mit den Reflektoren können die LED in die Frontseite des Case eingebaut werden. Jedem ist selbst überlassen, welchen Typ er verwenden möchte. Es gibt noch zahlreiche andere Varianten. Man muß nur darauf achten, daß sie zum Diodendurchmesser passen.

Hier noch einmal die Anschlußbelegung aus den Handbüchern. Der Originalstecker (schwarz) vom D-Bracket wird nicht angeschlossen. Man kann nun auch einen normalen USB-Bracket benutzen
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2015, 20:51:59 von der Notnagel »
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.395
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Die Debug LED-Anzeige
« Antwort #5 am: 30. August 2009, 05:11:03 »

Bei höherwertigen Boards setzt MSI in jüngster Zeit 7-Segmentanzeigen ein. Dort wird beim Booten ein sogenannter Debug Code vom BIOS angezeigt. Bleibt das BIOS beim Booten \"hängen\" kann man mit hilfe des Codes die Fehlerquelle eingrenzen. Gegenüber der Anzeige mit 4 LED sind hier deutlich mehr Stufen möglich. Das folgende Video zeigt, wie der Debug Code beim P55-GD80 durchläuft. Bei dem Board schaltet nach dem Start des Betriebssystems die Anzeige auf die CPU-Temperatur um, was mit dem Kältespray eindrucksvoll gezeigt wird:
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=0ae_yO8tPSQ" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=0ae_yO8tPSQ</a>

Der Debug Code kommt vom BIOS-Hersteller und wird von der LEDs und von der 7-Segmentanzeige nur angezeigt. Deshalb gibt es die Liste nicht bei MSI sondern beim BIOS-Hersteller wie AMI oder AWARD/Phoenix. Hier habe ich mal die aktuelle Checkpoint und Beepcodeliste von AMI in der Originalsprache englisch.


Sehr gute Informationen in deutsch findet man im BIOS Kompendium © http://www.biosinfo.net/4p92x846/ampost.htm.
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2015, 20:53:24 von der Notnagel »
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..