Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: DR8P (8408-M) zickt gewaltig  (Gelesen 1638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

john9002

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
DR8P (8408-M) zickt gewaltig
« am: 23. Oktober 2004, 02:26:47 »

Moin,

 Ich habe einen DR8P welcher folgende Probleme macht:
-er hängt sich oft auf oder produziert fehlerhafte Datenpakete, weshalb XP  ihn in den PIO-Modus schaltet.
Die registry ist soweit abgeändert, das XP ihn wieder als DMA nimmt, sobald die Fehler aufhören.

-mit Aufhängen meine ich: rote Lampe blinkt, er dreht sich lautstark und reagiert nicht auf eject o.ä..
Nur ein Rechnerneustart befreit ihn.

-Manchmal mag er seine eigenen  (auch 2x beschriebenes DVD-R)  Medien lesen, manchmal hängt er sich an demselben auf.

-z.B. \"schreibt\" er gerade seit 20 min 80 MB auf einen CD-RW Rohling (max 10x) mit gewollten 2x und ist bei 36%.

-Wenn der Rohling erst einmal akzeptiert wurde...brennt er auch 8fach.
-Ich habe hier eine CD-RW 650 MB (4x) die möchte er gerne mit max ~340x beschreiben (laut Nero).  
Mein Teac erkennt und beschreibt sie 1a.

-Verheizt hat er bislang mehrere DVD-R (8x) rohlinge, 2 CDR und eine CD RW

Hardware:
Asus a7v8x/Athlon Barton 2,6/Maxtor 80Gb/ Toshiba DVD/Teac CD-Brenner,
Kühlung: Wasserkühlung alles bis auf Netzteil

Software:
XP pro SP1 & alle kleinen Patches/Nero 6.3.1.25

Was mich Stört ist der Umstand das das Laufwerk sich unreproduzierbar aufhängt,
 und bei schwerer lesbaren CDs/DVDs so starke Fehler produziert, das XP ihn in den
PIO-Modus versetzt.
Meine beiden anderen Laufwerke geben bei starken Kratzern zwar irgendwann auf,
bleiben aber im DMA-Modus und bringen meinen Rechner nicht zum lahmen.

Meine Fehlerbehebungsversuche:
-verschiedene konfigurationen (Master/Slave, Primary/Secondary, einzelnd)
-verschiedenste Rohlinge (DVD: +/-, R/RW___CD:R/RW__jew. versch. Hersteller)
-Nero mehrmals re-installed
-Nach evtl. Bios-Update gesucht (Das Gerät ist hier in DE nicht mal aufgeführt !)
-Mail an den Support geschrieben: keine Reaktion
-Wahnsinnig geworden... :D

-Wie Schaut es generell mit RMA aus, wenn:
a)   Die Rechnung igendwo verschütt gegangen ist
b)   Die Front lackiert wurde (natürlich wurde sie dazu abgenommen)

......so Far
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
DR8P (8408-M) zickt gewaltig
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2004, 23:24:00 »

Keine Doppelpostings !

Hab mal dieses Thema verschoben, da morgen der Supporter wieder da ist.
Die tw-Seite ist übrigens immer etwas aktueller. Da kann es schon mal vorkommen, daß bei neueren Produkten noch keine Info\'s auf der deutschen Seite sind.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

john9002

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
DR8P (8408-M) zickt gewaltig
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2004, 07:00:37 »

Moin,

  :D Danke fürs verschieben, aber das war wirklich nicht als doppelposting gedacht,
 sondern als Ergänzung zum nun verschobenen mit folgenden Fragen an den Support:

@tigerjan:  So neu ist der DR8P doch auch nicht, auf der deutschen Page gibt es auch
 den 16x DVD-Brenner.

@Support: Wird es für das Gerät noch Firmware Updates geben, oder ist das Produkt
 im deutschen Markt völlig eingestellt ? Es gibt ca. zwei Händler die ihn noch führen.

......so Far.
Gespeichert

MSI_Employee

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 459
DR8P (8408-M) zickt gewaltig
« Antwort #3 am: 04. November 2004, 13:07:55 »

In wie weit der Brenner noch per Updates auf den aktuellen Stand gehalten wird kann ich nicht genau sagen.

Aber zum Problem denke ich, dass es sich hierbei bestimmt um ein Defekt handelt.
An der Konstellation sollte es nicht es sei denn:

NT zu schwach!

Hast du auch schon mal den Brenner einzeln am IDE laufen lassen?
Mal auf CS jumpern und neu versuchen.
ansonsten Brenner defekt.
Gespeichert
Mitarbeiter der Firma MSI Deutschland GmbH

- Abteilung "Support"

john9002

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
DR8P (8408-M) zickt gewaltig
« Antwort #4 am: 04. November 2004, 17:26:16 »

Hi,

@MSI_Employee II:
NT hat 450W und versorgt auch gerne mal mehr Geräte (HDD,CD,DVD,SCSI...)
auch die anderen Einstellungen wurden probiert.

Das Problem tritt nur bei manchen Rohlingen auf, die den Brenner völlig aus der Ruhe bringen und mich zwingen
den Rechner Hardwareseitig abzuschalten.

Ich schließe eher auf eine mäßig programmierte Firmware :-)

MfG John
Gespeichert