Notebooks mit Athlon 64 3700+
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Notebooks mit Athlon 64 3700+  (Gelesen 1122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.523
Notebooks mit Athlon 64 3700+
« am: 17. August 2004, 10:20:29 »

Der Chiphersteller AMD stellt heute den auf 2,4 GHz beschleunigten Mobile Athlon 64 3700+ vor. Bisher lief der schnellste Mobilprozessor von AMD mit 2,2 GHz. HP und VoodooPC haben Notebooks mit dem neuen Prozessor angekündigt. Das HP zv5000z ist allerdings nur in den USA erhältlich, während VoodooPC das envy M:855 und envy M:860 laut AMD weltweit ausliefert. Beim M:855 handelt es sich vermutlich um das Barebone Mitac 8533, das derzeit beispielsweise Xeron als Sonic Pro 800MX verkauft und das Yakumo mal als Q8M Power64 angeboten hatte.
   

Der Mobile 3700+ nutzt wie die Desktop-Version den Clawhammer-Kern mit 1 MByte L2-Cache und 2,4 GHz Takt. Er hat eine TDP (Thermal Design Power, eine Art maximale Leistungsaufnahme) von 81,5 Watt. Im PowerNow!-Modus mit auf 800 MHz reduziertem Takt reichen 20 Watt, im Idle-Modus etwa 2. Die Desktop-Version des Athlon 64 läuft derzeit ebenfalls mit maximal 2,4 GHz, sie gibt es in vier Ausführungen:


    [/li]
  • Name   L2-Cache   Speicherkanäle   Sockel   
  • FX-53   1 MByte   2   940, 939   
  • 3800+   512 KByte   2   939   
  • 3700+   1 MByte   1   754   
  • 3400+   512 MByte   1   754







Intel bietet derzeit als schnellsten Mobilprozessor den Prescott-Kern mit 3,2 GHz, 533 MHz FSB-Takt und 1 MByte L2-Cache an -- offiziell heißt er laut Preisliste \"Mobile Intel Pentium 4 Processor supporting Hyper-Threading Technology 538\") an. Er hat eine TDP von 88 Watt. Als Desktop-Version läuft er mit maximal 3,6 GHz.

Wer kleinere und stromsparendere Notebooks benötigt, greift zur 62-Watt-Version des Mobile Athlon 64 (maximal 3400+ mit 1 MByte L2-Cache, 2,2 GHz) oder zur Low-Power-Version mit 35 Watt (maximal 2800+, 512 KByte L2-Cache, 1,8 GHz). Oder zum Intel Pentium M 735 (2 GHz, 2 MByte L2-Cache, TDP 21,5 Watt, so schnell wie ein Athlon 64 2800+ bis 3000+ oder Pentium 4 mit 2,8 bis 3 GHz, je nach Benchmark).

Quelle:heise.de
Gespeichert