Optimalster Speicher für MSI 651 Barebone gesucht.
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Optimalster Speicher für MSI 651 Barebone gesucht.  (Gelesen 1284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

McFlork

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Optimalster Speicher für MSI 651 Barebone gesucht.
« am: 11. August 2004, 19:57:01 »

Suche für mein neues Barebone einen passenden DDR- PC2700 Speicher. Laut Aussage eines Kumpels sollen sogar höhere Mhz Speicher funktionieren, aber dann gedrosselt werden.
Ich suche einen 512MB CL2 Speicher, worauf sollte ich achten, damit das System optimal läuft, habe folgende Speicher im Auge:

1. Kingston HyperX DIMM 512MB PC2700 DDR CL2-2-2-5-1T

oder

2.Mushkin DIMM 512MB PC2700 DDR CL2 Blue (PC333)

kosten beide ca. 110€ und sind das max. was ich ausgeben würde. Sind diese Riegel für das Barebone wohl angemessen und aussreichend ?
Danke für Euren Rat  :D
Gespeichert

limam

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Ddram Pc2700 333 Cl 2.5
« Antwort #1 am: 12. August 2004, 11:30:16 »

Habe mit einem Supporter von MSI gesprochen, ( ja, habe wirklich jemanden erreicht) da ich lauter Blue Screens  und sonstige Fehler bei dem Setup von WinXP hatte und die Diagnose war der Arbeitsspeicher und der Supporter empfahl mir takeMS oder Coast, wobei er letzteren selbst auf einem Mega651 superstabil laufen hat.
Habe den Coast-Speicher und bis jetzt ist alles in Ordnung.
Hatte zuvor Infineon und Samsung ausprobiert und das funzte nicht richtig.

Vielleicht hilft es Dir ja zusätzlich, wenn Du checkst, in einem Laden wo Barebones verkauft werden und  dort die Techniker fragst, was die für Erfahrungswerte haben in Sachen Arbeitsspeicher.

PS. Hat mich 79€ gekostet.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1092303073 »
Gespeichert