Temp.probleme mit Newcastle auf K8T neo gelöst
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Temp.probleme mit Newcastle auf K8T neo gelöst  (Gelesen 1001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

majo41

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Temp.probleme mit Newcastle auf K8T neo gelöst
« am: 08. August 2004, 15:12:29 »

nachdem ich fast verzweifelt bin, weil meine CPU mit einer Temperatur um die 70 °C lief , hatte ich das Bios Update über das MSI Live Update Tool auf Bios 1.80 durchgeführt....MSI versprach einen FIX für das Temp.Problem mit dem NewCastle aber denkste....nach dem Neustart (Computer ganz aus) war es erstmal gut und er lief bei ~ 35°C idle ...nach dem 2ten Neustart schon wieder bei 56~°C idle und nach dem 3ten Neustart bei ~64°C idle....
Naja, da habe ich mal ins englische Forum geschaut und siehe da.....Ein Bios-Update 1.81 gefunden, geflasht und le voila....er läuft auch nach mehrfachem Neustart noch bei 35°C idle und auch sonst hat er nicht gemeckert.....
Meine Prozedur:
- Startdiskette erstellt
- Von der deutschen Seite das Bios Update 1.80 gezogen und entpackt
- die Datei A6702VMS.180 durch die Datei A6702VMS.181 ersetzt und in der     autoexec.bat ebenfalls die Endung auf*.181 geändert
- die Dateien mit auf die Startdiskette gespielt (autexec.bat überschreiben)
- Boot mit disk
- einmal bestätigen wenn es abgefragt wird, dann flasht er von alleine
- Computer ausschalten, Netzteil abstecken, CMOS über Jumper löschen (siehe Handbuch K8T neo)
- Jumper wieder in Ausgangsstellung, Disk raus und Comp. an
- bei Abfrage ob Standard oder Setup für CMOS durchgeführt werden soll, Setup wählen
- im Bios unter PNP NVRAM löschen auf ja
- speichern und exit

Mein Windows XP ist ohne Probleme gestartet und seit dem ist die Temp. low!!!   :lala

______________________________________________________________

AMD Athlon64 3200+ NewCastle (2,2GHz)
MSI K8T NEO Board
1GB Infineon CL3 Ram auf 2 doublesided Ram-Modulen
PNY Quadro 4 750 XGL Grafikkarte AGP
1 x SATA Samsung 160 GB
1 x DVD-Brenner LG
Gespeichert