Anti Overclocking
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Anti Overclocking  (Gelesen 4254 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Slayer

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 643
Anti Overclocking
« am: 18. Mai 2004, 18:43:55 »

Wie bremse ich mein System am besten aus (nur kurzeitig)

AMD Athlon XP 2600+
2x INFINEON 5120MB
MSI K7N2 Delta ILSR
PowerColor Radeon 9600XT
Gespeichert
Memtest; Biosagent; ctSPD; windiagmsconfig  
Unter diesem Link

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
RE: Anti Overclocking
« Antwort #1 am: 18. Mai 2004, 18:59:11 »

Was genau willst du ausbremsen? Deine CPU?
Mach einfach FSB und Vcore runter.
Gespeichert

Slayer

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 643
Anti Overclocking
« Antwort #2 am: 18. Mai 2004, 19:17:21 »

Sorry hätte schreiben sollen warum!

Habe hier ein uralt Spiel (Monkey Island) für das mein Rechner zu schnell ist.

Da ich das Spiel mal wieder Spielen wollte wollte ich nicht unbedingt meinen AMD K5 mit Board aus der Vitrine ziehen wollte dachte ich ich könnte mein System etwas ausbremsen um das Spiel spielen zu können.
Gespeichert
Memtest; Biosagent; ctSPD; windiagmsconfig  
Unter diesem Link

Psychodelik

  • Gast
Anti Overclocking
« Antwort #3 am: 18. Mai 2004, 19:21:00 »

@Slayersedge

ganz ehrlich ich habe die Frage nicht so optimal verstanden. Ausbremsen O.K., aber bezüglich wie, HÄÄÄÄÄÄÄ

Ich hätte auch FSB gesagt, aber wenn jemand noch eine andere Idee hat, darauf würde ich mich auch freuen. Die Sache ist die, du willst es ja nur kurzfristig ausbremsen. Jedesmal BIOS aufrufen, würde dir sicherlich aufm Sänckel gehen. Also was bleibt uns übrig, es muss eine Software her. Frag mich nicht aber welche!!!!

Würden entschärfte Timings das System auch ausbremsen? Nur so eine Idee!!!

PSYCHO
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Anti Overclocking
« Antwort #4 am: 18. Mai 2004, 19:26:52 »

L2 Cache abschalten, falls das nicht reicht (z.b. bei xcom) L1 Cache auch deaktivieren ;)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Anti Overclocking
« Antwort #5 am: 18. Mai 2004, 19:29:33 »

Wie schon Psychodelik sagte da musst du zu einer Software zugreifen.
Geht bei dir CoreCenter? Mit dem kannst du sowohl FSB als auch Vcore runterschrauben. Wenn nicht versuche es mal mit dem ClockGen!
Gespeichert

Slayer

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 643
Anti Overclocking
« Antwort #6 am: 18. Mai 2004, 19:33:26 »

OK mal schauen ob das funzt
Schlieslich lief das Spiel schon auf meinem 4/86 DX mit 8MB RAM :D
Gespeichert
Memtest; Biosagent; ctSPD; windiagmsconfig  
Unter diesem Link

Jolene

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Anti Overclocking
« Antwort #7 am: 18. Mai 2004, 19:39:11 »

Zitat
Original von Psychodelik
@Slayersedge

ganz ehrlich ich habe die Frage nicht so optimal verstanden. Ausbremsen O.K., aber bezüglich wie, HÄÄÄÄÄÄÄ

PSYCHO

@Psycho
Einfach ausbremesen,was kapierst du nicht!

Es gibt viele spiele die verlangen sowas!Grad ältere da sind unsere systeme zu schnell!Auf den screenfun CD´s hab ich mal so ein tool gesehen!Ich schau mal ob ich nen link find!
Gespeichert
Du kannst dich nicht verstecken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
]:->

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Anti Overclocking
« Antwort #8 am: 18. Mai 2004, 19:51:04 »

@sergej

da wird das mit dem FSB herzlich wenig helfen ;) - der rechner ist dann immer noch erheblich schneller als die rechner, auf denen die spiele liefen.

BTW. es gibt auch Ausbremssoftware (nein, ich mein jetzt nicht das was MS verzapft :D) - da musst du allerdings mal im Netz schauen - allerdings hilft die auch nicht immer <- mein rechner ist auch dann noch zu schnell für xcom & genewars
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Slayer

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 643
Anti Overclocking
« Antwort #9 am: 18. Mai 2004, 20:38:08 »

@ PSYCHO und JOLENE
könnt ihr eure persönlichen Differenzen bitte per PN regeln !!!

Hab das Tool ausprobiert und es funzt net vieleicht jemand der ein Prog hat das man im Hintergrund laufen lassen kann als basis für alte Spiele?

Danke
Gespeichert
Memtest; Biosagent; ctSPD; windiagmsconfig  
Unter diesem Link

CaptainCrunch

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 289
Anti Overclocking
« Antwort #10 am: 18. Mai 2004, 20:48:29 »

Gespeichert
:evil:You can turn off the internet
but never life...
 :evil:

Jolene

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Anti Overclocking
« Antwort #11 am: 18. Mai 2004, 20:49:49 »

Sind keine differenzen!Bin nur Kritiker von Beruf!!!

Versuch mal CD-Bremse!Hat bei mir schon mal wegen Metal Fatigue gefunzt!
Gespeichert
Du kannst dich nicht verstecken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
]:->

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Anti Overclocking
« Antwort #12 am: 19. Mai 2004, 14:29:59 »

CD-Bremse soll die Geschwindigkeit des CD/DVD-ROM-LW bremsen, zwecks Geräuschreduktion. Kann u.U. auch LWe schädigen.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Sunny45

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Anti Overclocking
« Antwort #13 am: 21. Mai 2004, 19:15:45 »

Hi !

schau mal hier

das Programm slowdown hilft Dir sicher weiter  ;)

sogar mit Schieberegler  8)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1085159809 »
Gespeichert
Grüße  Sunny45

Slayer

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 643
Anti Overclocking
« Antwort #14 am: 21. Mai 2004, 21:03:04 »

Ok schön und gut Tool funzt echt gut
Nur das Spiel hat ne Empfehlung von 4/86 DX und 4MB RAM
Wenn ich weit genug runterregle stürzt XP ab !!!
Es ist doch zum Knochen kot....
Gibt\'s auch ein Tool das unter DOS läuft ???
Gespeichert
Memtest; Biosagent; ctSPD; windiagmsconfig  
Unter diesem Link

Sunny45

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Anti Overclocking
« Antwort #15 am: 22. Mai 2004, 00:55:47 »

Vielleicht ist dann überhaupt die DOSBOX für Dich interessanter ... emuliert einen ganzen Dos-Rechner unter Windows  8)

es gibt dazu einige Infos im Internet, vor allem schon fertige Konfigurationsfiles für diverse Spiele  :D
Gespeichert
Grüße  Sunny45

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Anti Overclocking
« Antwort #16 am: 22. Mai 2004, 10:49:15 »

@slayer

einfach vor dem Booten die Caches des Prozzis deaktivieren (wobei dann als OS Dos(e) zu empfehlen ist ^^)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

chriss_msi

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.895
Anti Overclocking
« Antwort #17 am: 14. Juli 2004, 20:40:26 »

Also ich sag mal:

Hardwaremäßig Dual-Channel wegmachen (ist lästig)
Ram-Latenzen im BIOS auf Worst Case
FSB auf 100Mhz runter
Ram auf 400Mhz laufen lassen (asynchron bewirkt Perfromanceeinbruch bei NForce 2 ^^)
System komplett auslasten, d.h. alle Programme des Computers starten ^^

Dann dürfte er richtig langsam sein ^^
Gespeichert

DarkmanAW

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Anti Overclocking
« Antwort #18 am: 15. Juli 2004, 03:46:44 »

Ein Freund sagte mir kürzlich, dass er wenn er ältere Games spielen will und den PC ausbremsen will, vorher eine Primzahlen-Berechnung startet. Er sagte so was wie eine Primzahl auf 2-4 Mio. Nachkommastellen berechnen. Dann ist der PC beschäftigt und \"fast\" ausgelastet. Nur mit welchem Proggi er das macht kann ich nicht sagen. Zur Primzahlen-Berechnung fällt mir nur Prime95 ein.
Gespeichert
Mein System:


Chieftec Big Tower (be quiet NT 420W)
MSI K8N Neo Plat. nForce3 (BIOS 1.7)
AMD Athlon64 3200 Clawh. (2 GHz-1024 KB L2)
Nvidia GF FX6800GT
Creative SB Audigy LS
1024 MB DDR PC3200 (Infinion)
HDD: 2x160GB SATA (Samsung)
LG DVD-ROM ; LG DVD+/-RW;  LiteOn CD-RW
WinXP Prof. SP2