Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Tastatur mit wechselbarem Layout für Spieler  (Gelesen 1160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.523
Tastatur mit wechselbarem Layout für Spieler
« am: 01. Juni 2004, 14:21:45 »

So, mal was für die Hardcore Gamer...... :D



Das Zboard hat wechselbare Tasten.

   
Der kanadische Hersteller Ideazon zeigt auf der Computex das Tastatursystem Zboard mit wechselbarem Layout. Das Grundmodul ist einer Art Tastatur ohne Tasten, aus dem lediglich 120 Noppen und ein paar LEDs herausragen. Erst mit einem Tastenaufsatz entsteht eine bedienbare Tastatur. Diese Aufsätze existieren in verschiedenen Varianten, die sich auch im Layout und Farbgebung unterscheiden . Insbesondere zielt Ideazon auf Gamer und hat spezielle Aufsätze für Spiele wie Everquest, Delta Force, Neverwinter Nights oder Civilization III im Angebot. Aber auch Büroanwendungen profitieren von diesem Prinzip, spezielle Layouts für Photoshop, Dreamweaver oder Excel sind erhältlich. Natürlich existiert auch das \"Starter System\" mit einer Standardbelegung.



Einige Aufsätze wie für Civilization III eignen sich auch halbwegs zum normalen Arbeiten.
   
Der Tastenaufsatz lässt sich zusammenklappen, aber leider verläuft ein Scharnier in der Mitte der Standardtasten, sodass die Leertaste zweigeteilt ist. Viele Spezialbelegungen nutzen ein Standard-ähnliches Layout, sodass man den bunten Spielaufsatz auch beim normalen Arbeiten nutzen kann. Der Crossfire-Aufsatz bietet allerdings besondere Navigationstasten und eignet sich kaum zur normalen Texteingabe.



Bei anderen (Crossfire) gerät schon der Online-Chat im Spiel zur Qual.   
   
Ein deutscher Tastaturaufsatz soll im Sommer erscheinen, dann soll das Zboard auch in Deutschland erhältlich sein. Preis und Verfügbarkeit stehen allerdings noch nicht fest.

Quelle:heise.de
Gespeichert