K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme  (Gelesen 8032 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« am: 31. Mai 2004, 18:21:17 »

Hallo zusammen :)

Das Topic alleine wird wohl noch nicht viel weiter helfen :/ Also hier noch mal etwas ausführlicher...

Das Mainboard MSI K7N2 Delta hat seit etwa 2 Wochen grundlos folgende Zicken:
Es verkündet mir immer zu (ja dieser grausame Signalton) dass es dem CPU (eigentlich grundlos) zu heiss wird (einfach so beim gemütlichen surfen)... Das Ding benutz ich nun schon etwa 8 Monate mit einem AMD XP 2800+. Mit einem Lüfter, ausgelegt für bis zu 3400+... Das Bios sagt mir dazu eigentlich nur folgendes: selbst beim Starten erreicht er nach etwa 5Mins eine Temp von ca 60°. (der Wer für die Lüftergeschwindigkeit steht bei 0 (doch, er dreht sich ganz sicher :p ). Fasse ich den Kühler dann an der Seite an, zeigt er eine Temperatur von etwa 40°-50° (Messgerät)
BIOS reset etc hilft nichts, erst ab etwa 1200Mhz wird er nicht mehr zu extrem heiss (runtergetaktet)....

Hoffe auf baldige Hilfe :/ (denn das ist zum:  :kotz )

Mfg X3R0
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1086021953 »
Gespeichert

zompel

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 792
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #1 am: 31. Mai 2004, 19:02:08 »

Es könnte sein daß der Kühler nicht richtig draufsitzt (unbedingt überprüfen!), oder daß das BIOS falsche Temperaturwerte ausgibt.
Wenn ich mich nicht irre gab es allein bei bestimmten BIOS-Versionen Sprünge in den Temperaturanzeigen. Wenn dann noch die \"Alarm\"-Temp. sehr niedrig gewählt wurde, schlägt der Alarm evtl. unnötigerweise an.
Gespeichert
Leadtek K7NCR18D Pro II Ultra 400 Deluxe Limited :D
AMD XP3200+....Corsair TWINX1024-3200XL....Antec True550 (550W)
Leadtek Winfast A400GT TDH....Soundstorm....Dual LAN (nVidia/3COM)....TechnoTrend Budget (DVB-S)
2 x Hitachi T7K250 (160GB)....Toshiba SD-M1712....TEAC CD-W512EB
Win XP (SP2)

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #2 am: 31. Mai 2004, 19:11:15 »

Neue WLP auftragen. Vorher das DIE reinigen.

40-50°C am Kühler sind aber auch schon hoch, da dieser ja im Normalfall 10-20°C weniger hat als die CPU. Eventuell die Belüftung etwas verbessern.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #3 am: 31. Mai 2004, 19:16:24 »

oO ich glaub ich hab mich wohl etwas falsch ausgedrückt, als ich das mit dem messen hinschrieb meinte ich ein externes Temperaturmessgerät  (ich will nich wissen wie heiss es dann erst dem CPU wird)


achja, wie ich schon schrieb, der Kühler ist ausgelegt für 3400+ (Arctic Cooling Copper Silent der neusten Generation) und es war ja bis vor einigen Tagen auch angenehm kühl (ich habe Probeweise einmal die Kühler gegen meinen alten Kühler ausgetauscht (eigentlich nur bis 1600+ aber er gab die selben Werte im BIOS aus)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1086024096 »
Gespeichert

Liquid Sky

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #4 am: 31. Mai 2004, 19:24:02 »

60°C sind, ungeachtet der BIOS-Version, definitiv zuviel für dieses Board.
Solche horrenden Temperaturwerte hatte ich nur mal mit nem Arctic-Silent den ich voerübergehend von einem XP2200 System entliehen hatte.

Die BIOS-Updates machen imho nicht viel aus, vielleicht so um die 5°K Unterschied.

Wenn Du schon prüfst ob der Kühler richtig sitzt, dann schau Dir doch mal bitte die Halteklammer an. Bei manchen Kühlern, Arctic z.B., bricht die gerne mal, könnte aber auch mangelnde oder falsche WLP sein.


[off topic]
Ich stelle hiermit den Antrag diesen  :kotz und diesen  :irre Smilie nicht mehr zur Auswahl zu stellen.
Schlichtweg geschmacklos, provokant und unnötig aggressiv.
Oder bekommt man etwa an der Hotline oder im Laden guten und kooperativen Support, wenn man so auftritt?
[/off topic]
Gespeichert
CPU:AMD T-Bred 2600+ "AIUHB" @ 2200MHz;
Cooltec CT8C-48CU (passt nicht wirklich gut!);
Board:MSI K7N2 ILSR (BIOS V7.6);
RAM:2x 512MB Corsair CMX512-3500 C2 @ 200MHz;
GraKa:Enmic HIS Radeon 9500 @ pro;
HDD_1:WD360GD;
HDD_2:WD800JB;
PSU:Tagan TG380-U01;

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #5 am: 31. Mai 2004, 19:28:54 »

alles Bestens, habe ihn in den letzten 2 Tagen (eigentlich unnötig, da die hauchdünne Schichte Wärmeleitpaste eigentlich jedes mal noch wie neu war) 2 mal geöffnet (neue WLP etc aufgebracht)
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #6 am: 31. Mai 2004, 19:30:05 »

@Liquid Sky

Zitat
60°C sind, ungeachtet der BIOS-Version, definitiv zuviel für dieses Board.
Diese Temp hat die CPU, das Board zeigt sie nur an ;)

Und solange alles stabil läuft, ist sie absolut ok.

[off topic]

Antrag abgelehnt.
Wir sind auch nicht der hauseigene MSI-Support, sondern ein Endanwenderforum auf privater Basis.

[off topic end]
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #7 am: 31. Mai 2004, 19:51:02 »

hm eher schaltet er sich ab, als dass man in Windows reinkommt  :lala
Gespeichert

Liquid Sky

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #8 am: 31. Mai 2004, 19:54:49 »

Das mit dem Board war eher in die Richtung daß dieses wohl eher die Sockeltemperatur an´s BIOS weitergibt statt der Prozessorinternen Diodetemperatur, die dann noch ca. 10° höher sein sollte.

Mir wär´s zu viel, vor allem dann im Hochsommer, aber letztendlich muß jeder mit seinem System glücklich werden.
Wenn´s nun funzt - um so schöner.  :)

[off topic]
@tigerjan
Jo, ich weiß ja daß das hier das private Endanwender Forum ist.
Die Leute vom Support bekommen ja sogar noch Geld dafür möglichst freundlich auf Unfreundlichkeiten und Ungehaltenheiten zu reagieren, zu denen man bei Problemen neigen mag, wobei diese Emotionalitäten eher kontraproduktiv wirken.
Aber gut, war ja nur ein Vorschlag.  ;)
[off topic]
Gespeichert
CPU:AMD T-Bred 2600+ "AIUHB" @ 2200MHz;
Cooltec CT8C-48CU (passt nicht wirklich gut!);
Board:MSI K7N2 ILSR (BIOS V7.6);
RAM:2x 512MB Corsair CMX512-3500 C2 @ 200MHz;
GraKa:Enmic HIS Radeon 9500 @ pro;
HDD_1:WD360GD;
HDD_2:WD800JB;
PSU:Tagan TG380-U01;

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #9 am: 31. Mai 2004, 20:07:46 »

Liquid Sky, wenn die Situation nicht so ärgerlich wäre, könnt ich vll über den Comment lachen  :evil:
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #10 am: 31. Mai 2004, 20:17:23 »

Zitat
eher schaltet er sich ab, als dass man in Windows reinkommt
Wie gesagt, mal die Belüftung überprüfen. Lüfter und Kühler lassen auch in ihrer Leistung nach wenn sie verstaubt sind. Besonders wenn der Staub ins Lager gelangt.

Sollte alles nicht der Fall sein, wie Zompel schon meinte kritische Temp im BIOS höher setzen. Die Tempausgabe dieses Boards ist selten korrekt.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #11 am: 31. Mai 2004, 20:21:56 »

der Lüfter is so sauber, wie mit Perwoll gewaschen^^

und neija mir ist egal was das Bios ausgibt, aber der Kühlkörper ist heisser als dass man ihn länger als 3secs anfassen könnte
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.420
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #12 am: 31. Mai 2004, 20:50:57 »

Ich muß jetzt mal etwas ausholen.
Hast du die Probleme auch, wenn der Rechner offen ist.
Wie ändert sich die Temperatur bei offenen Rechner.
Mit welcher Vcore betreibst du die CPU. OC?
Wie ist dein gesamtes Lüfterkonzept im Rechner? Welcher Lüfter sitzt wo und bläst wohin.
Flach oder Rundkabel?
Erfahrung mit WLP und KK?
Was ging dem Alarm voraus? etwas am Rechner gemacht? BIOS-Update, BIOS-Einstellungen, Hardware?

der Notnagel
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #13 am: 31. Mai 2004, 22:08:31 »

generell: es ist kein Hardware technisches Problem, es bestand nicht davor und es wurde nichts geändert.

trotzdem hier die ANtworten zu den Fragen:
a) Rechner ist immer geschlossen
b) natürlich keine Änderung, da die Systemtemeratur konst. ca 5-10° über Raumtemperatur liegt (indirekter Messfehler halt)
c) VCore ist default (unverändert)
d) 1 CPU Lüfter; 1 zusätzlicher Gehäuselüfter unterhalb der Grafikkarte (der Bereich unter Grafikkarte würde ansonsten nicht gut genug versorgt (Graka zu lang :/ ))
e) 1 Rundkabel (zu CD/DVD Laufwerken) vor ca 3 Monaten eingebaut; damals auch Akasa Dämmatten und den zusätzlichen Gehäauselüfter
f) WLP denke ich kann ich selber gut genug auftragen :p
g) es ging weder ein Bios Update noch veränderte Bios einstellungen voraus (auch nichts Softwaretechnisches)
h) neuer Tatbestand nach Fehler: Bios zeigt beim CPU Lüfter als Geschwindigkeit 0 UpM an egal welcher Lüfter (schon ausgetauscht) Lüfter dreht sich aber in gewohnter Lautstärke und Geschwindigkeit!
System Kühl, Kühler läuft einwandfrei, keine Hindernisse die den Luftstrom stören könnten nur CPU ist grundlos viel! zu heiß (wird auch nicht schneller o.ä. angezeigt)
Gespeichert

zompel

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 792
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #14 am: 31. Mai 2004, 23:14:32 »

Ich weiß nicht, wo die Systemtemperatur gemessen wird, aber falls es nicht in unmittelbarer Nähe der CPU ist, könnte es auch sein, daß sich um die CPU ein Wärmenest bildet
Zitat
1 zusätzlicher Gehäuselüfter unterhalb der Grafikkarte (der Bereich unter Grafikkarte würde ansonsten nicht gut genug versorgt (Graka zu lang :/ ))
.
Auch wenn du direkt über der CPU noch ein Netzteillüfter sitzen hast, versuche doch trotzdem mal den PC mit geöffnetem Seitenteil laufen zu lassen. Ein zusätzlich davorgestellter Ventilator wäre natürlich am optimalsten.
Wenn es dann immer noch zu warm wird, dann kann es wenigstens nicht an der Gehäusebelüftung liegen.
Gespeichert
Leadtek K7NCR18D Pro II Ultra 400 Deluxe Limited :D
AMD XP3200+....Corsair TWINX1024-3200XL....Antec True550 (550W)
Leadtek Winfast A400GT TDH....Soundstorm....Dual LAN (nVidia/3COM)....TechnoTrend Budget (DVB-S)
2 x Hitachi T7K250 (160GB)....Toshiba SD-M1712....TEAC CD-W512EB
Win XP (SP2)

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #15 am: 01. Juni 2004, 01:11:08 »

Lüfter unterhalb der Graka ... nehm mal an du meinst nen Seitenlüfter im Gehäuse.
Laß den mal weg und mach dort dicht. Notfalls die Belüftung vorn oder hinten verstärken.

Wenn du nicht drauf verzichten willst, sollte er reinpusten und auch vorn unten ist dann ein Lüfter wichtig.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #16 am: 01. Juni 2004, 05:41:38 »

oO es list keiner genau oder??? Ich schrieb doch bereits, dass diese Hitze unbegründet ist, es lief davor ja auch ohne, dass ich etwas verändert habe...


und nein, ich meine keinen Seitenlüfter /Selbstmontage
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1086061372 »
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #17 am: 01. Juni 2004, 06:13:07 »

Seit wann ist Hitze im PC unbegründet ? :rolleyes:

Mach doch was du willst ... ;)
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

X3R0

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #18 am: 01. Juni 2004, 06:24:39 »

tja frag MSI wieso???? DER CPU is wohl kaum selber schuld....
Wenn hier also keiner eine Lösung dafür kennt muss ich wohl davon ausgehen, dass MSI das wohl verbockt hat, was ja eigentlich nix neues wäre  :evil:
So sieht es wohl auch in der Produktion aus:  :lala  (oder wieso gibt es sonst solche Smilies  ;) )
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-Delta-L - Hitzeprobleme
« Antwort #19 am: 01. Juni 2004, 06:27:38 »

Zitat
sondern ein Endanwenderforum auf privater Basis.
Auch die Smilies sind nicht von MSI ;)
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!