Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 11   Nach unten

Autor Thema: Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?  (Gelesen 72888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #80 am: 23. März 2004, 21:36:57 »

Gut, dann will ich auch mal:

eine etwas längere/gründlichere Testphase für die Produkte wäre gut (Stichworte: K7N2 Serie & Spannungswandler bzw. KT6 Delta & Cold Boot Problem) - sonst driftet MSI am ende wirklich noch in richtung Billighersteller ab.
Nachteil: teuer für  MSI & MSI verpasst evtl. den \"ist neu, MUSS ich haben\" Boom.

Ein Offizieller Vertreter von MSI im Forum (der auch mal etwas schreibt) - meinetwegen braucht dieser nur an einem Tag pro Woche da zu sein - Hauptsache es kommt ein wenig Feedback seitens MSI zurück (z.b. Stellungnahmen/Aufklärung zu Aktuellen Problemen der Hardware (Stichwort: KT6 Delta & Cold Boot Problem), Ankündigungen zu neuen MSI Produkten/Biosupdates, Stellungnahme zu aktuellen Gerüchten (Stichwort: MSI & ATI) etc.).

Bessere Software: bitte keine Browserbasierten Tools mehr und die Teletubbieoptik sollte zumindest abschaltbar sein. (um die funktionsfähigkeit, soll es, berichten zufolge auch nicht immer allzu gut bestellt sein)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Lord Helmchen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #81 am: 24. März 2004, 23:02:35 »

Hallöle,
jetzt melde ich mich auch mal zu Wort. Bei mir sind derzeit zwei MSI-Produkte im Rennen, und mit beiden war ich bislang absolut top-zufrieden.
Nixdestotrotz plane ich in der nahen Zukunft die Aufrüstung in Sachen Grafikkarte, und so leid es mir tut, werde ich wohl auf eine Radeon 9800 Pro oder XT umsteigen. Dies hat jedoch nur bedingt mit der Leistung der verbauten Chips zu tun, sonder vielmehr, damit, dass ich mir gerne eine flüsterleise Sapphire ULTIMATE EDITION zulegen möchte. Darum vielleicht die Frage:
Wie wäre es mit einem passiv gekühlten Hochleistungspixelknecht...? Man muss ja nicht gleich nVidia verärgern indem man ATI-Chips verbaut - man könnte das ganze ja auch mit GeForce-GPU\'s ausprobieren.

Ansonsten das fetteste Lob an dieses Forum - vielen Dank für Spitzen-Bastelanleitung für mein K7T-Board (T-Bred-Aufrüstung).
Weiter so!!
Gespeichert
==SCHWERTER STATT WÖRTER==


K7T266 Pro2-RU / v.2.0
AMD XP 2400+
2 x 512 MB Infineon CL2 (nie wieder...)
Asus V9999 TD (GF6800)
Live Player 5.1
Devolo Microlink D-Lan USB
und des Redmonders liebstes Kind XP Pro

KMnator

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #82 am: 25. März 2004, 16:15:00 »

hallo,
hab hier in letzter zeit öfters das forum aufgesucht um weitere infos was gut oder schlecht ist (boards) zu erfahren.

habe vor kurzen für einen freund ein K8T Neo-FIS2R board (amd 64) mit allen schickanen verbaut und bis jetzt keine probleme damit.

ebenso ein KT6V-LSR (7021)
hab allerdings gelesen das das nur ein oem-board oder so bzw. ein board ist das nur in deutschland verfügbar ist.

über den support kann ich nichts sagen, jedenfalls wenn ich die erfahrungen der anderen hier lese würde ich sagen, eine kleinere firma könnte sich so etwas nicht leisten!!!

ich selber hab ein asus a7v-333-x board

aber noch zwei weitere im einsatz von msi
einmal ein serverboard pro266td master-lr mit 2x1,26 ghz cpu´s
und noch ein pentium 2/3 board von dem ich jetzt keine bezeichnung habe.

für die zukunft wünsche ich mir ein board-design das durchdacht ist
z.b.
cpu-sockel = oben mitte (nicht zuweit links da es sonst konflikte mit gehäuselüftern gibt, ebenso genügend platz und bohrungen für spezielle lüfter
north-bridge = darunter
ram-sockel = rechts von cpu und nb
strom-anschluß + 12v = ganz oben rechts (beide)
anschlüße für ide und floppy = darunter
agp/pci/pci-express = wie bisher
ganz unten nebeneinander unter den pci = anschlüße für firewire, usb, front-audio, gehäuse usw..
ide-raid = senkrechte anordnung
s-ata = möglichst rechts unten

sowie ausreichend 3 pin anschlüsse für lüfter
1x = cpu
1x = evtl nb
1-2x = gehäuselüfter

evtl werde ich mir demnächst ein board zulegen, weiß nur noch nicht genau welches, evtl das K7N2 Delta-ILSR (6570)

und eine grafikkarte
aber LEIDER gibt es noch keine MSI 9800 XT
Daher wird vor dem 9800 wohl ein anderer name stehen - leider!

servus
kmnator
Gespeichert
Mein Spielerechner:

Mainboard: MSI 6702 K8T Neo FSR, Biosvers. 1.7

CPU: AMD 64 3000+

CPU-Cooler: Thermaltake Silent Boost K8

RAM: MDT 512 MB DDR400 CL2,5

HDD: WD360GD SATA 36,7 GB

Graka: MSI MS-8956 RX9800Pro Plus-TD128 128 MB

Gehäuse: Inter-Tech IT-2399 Silverstar + 4x 80mm Gehäuselüfter

Netzteil: Levicom WIN-400PS 420W Doppellüfter (+3,3V/30A +5V/33A +12V/15A)

Sniper

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
RE: Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #83 am: 25. März 2004, 20:14:19 »

Eigentlich kann ich nicht über den Email Support von MSI meckern.
Habe mir vor ein paar Tagen ein S-Bracket  mein K7N2 Delta-L bestellt. ( War als Tipp in der PCGH !)
Habe sehr zügig antwort bekommen und der versand ging auch schnell.

Nur die Hotlinie scheint ein fake zu sein, ständig besetzt, naja zumindest bis zum Feierabend.
Fazit: Mehr Hotlinies mit Personal, ansonst zufrieden. :))
Gespeichert

Scaller

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
RE: Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #84 am: 26. März 2004, 17:55:11 »

Hi,

ich wünsche mir von MSI (bin begeisteter MSIler) das ihr mal einen Onlinechat stellt, wo man sich mit den Technikern über probleme in der Hardware im vorfeld unterhalten kann.
Zudem wünsche ich mir das die Anleitungen der Motherboards mal auf Deutsch sind (klar man kann ja Englisch) aber es würden viele Missverständisse vorher ausscheiden :)

ich sach ma tschüüü...
Gespeichert

preisspecht

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Webseiten mal auf \"Leichen\" durchforsten
« Antwort #85 am: 26. März 2004, 21:05:43 »

Hi,

viel Neues kann man hier nicht mehr schreiben. Das Athlon 64-Board 6702 (kam bei mir mit BIOS 1.1) lief von Beginn an stabil, allerdings habe ich keine S-ATA-Komponenten dran und auch kein Raid-System aktiviert sowie beim Speicher keinen mit kritischen Timings. Lieber einen Tick weniger Performance und dafür stabil.

Bei der Suche nach Beta-Versionen landete ich auf der taiwanesischen Seite und über das dortige Forum letztlich auch in Japan. Es ist schon schwach, dass bis heute das im Februar in Taiwan und im Live-Update veröffentlichte Bios 1.2 noch nicht auf der deutschen Seite zu finden ist.

Mit diesem klappte unter Windows 2000 (im Gegensatz zu Feedbacks bei XP) Cool `n´Quiet weiterhin nicht. Völlig irreführend auch der Hinweis beim Board unter Cool `n´Quiet auf den Prozessortreiber. Nirgends steht dass dieser unter ME/W2K gar nicht existiert, sondern nur bei XP als Betriebssystem. Ein Neueinsteiger kann da tagelang verzeifelt rumbasteln und wird nie auf einen grünen Zweig kommen.

Erst mit der Beta 1.3b2 war dann auch unter W2K die Cool `n´Quietfunktion möglich, wobei mich ein Hinweis im englischsprachigen Board auf der Taiwan-Seite auf die richtige Spur führte. Daraufhin habe ich hier ins Boardsystem eine kleine Anleitung reingehängt.

Auf der Suche nach der Mailbox, die bei der Suche nach dem Stichwort \"Beta\"  auf der deutschen Webseite auftaucht, erhielt ich erst nach ca. 14 Tagen im Forum von einem User die Antwort, dass diese Mailbox gar nicht mehr existiert. MSI hat es wohl nicht notwendig, wenigstens mal ab und zu reinzuschauen und bei Problemen, die von User zu User nicht lösbar sind, weiter zu helfen.  D.h. ohne Mail vom Support kann man sich in D überhaupt keine Betas mehr ziehen, früher ging dies wohl via BBS. MSI sollte die auf der deutschen Homepage hinterlegten Infos mal validieren und mit solchen Uralt-Infos die Kunden nicht in die Irre führen.

Bei der 1.3b3, die auf der japanischen Seite zu finden ist (schaffen die es nicht, das Zeug weltweit einheitlich bereit zu stellen?) konnte ich keine wesentliche Weiterentwicklung feststellen. Auch wenn der Prozessor jetzt kühl bleibt, schwankt die Drehzahl des CPU-Lüfters bei der Einstellung automatisch nach wenigen Minuten ständig hin- und her, im Gegensatz zur Einstellung manuell im Core-Center (am Kühler liegt es also nicht). Ich hoffe also auf eine nachgebesserte Final 1.3

Kurz,  ich schließe mit dem Trend an, dass der Support deutlich besser werden muss.
Gespeichert

Deathterra

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
juhuu
« Antwort #86 am: 28. März 2004, 14:34:17 »

schliesse ich mich auch an:

zum service kann ich nix sagen, weil ich ihn noch nie gebraucht habe *lol*
ich hab derzeit eine MSI GeForce 4Ti 4400 und ein KT4 Ultra BSR und es läuft alles so genial, dass ich echt noch nie den service in anspruch nehmen musste... meine geforce 2 pro davor lief auch perfekt...

aber, was ich sagen kann:

ich liebe eure super website! mal verglichen mit asus, toshiba oder hewlett-packard ist msi MEHR als nur weeeeeeit an der spitze!
ich hab meine treiber und bios-versionen und dokumentationen und tools und so weiter und so fort, IMMER suuuperschnell gefunden. zudem entweder top-aktuelle treiber erhalten, oder - wenn sie etwas älter waren - trotzdem super laufende treiber.
und, was mit am wichtigsten ist, immer super erreichbar und schnell.

nur mal so zum vergleich, ich hab 2 notebooks von toshiba gehabt und für beide sind die letzten total verbuggten treiber irgendwann 2001 erschienen?
oder diese chaos-seite von hewlett-packard! wo es heist \"was? einen hp deskjet 816c? den haben wir NIE gebaut!\" - komisch nur, dass er neben mir steht. zum glück funktioniert der treiber vom 815c...
egal, kommen wir zu asus. ich war nun ewig nichtmehr dort, aber deren downloadbereich ist ja sowas von für den arsch! hatte mehrere boards und ne grafikkarte von denen - nix lief wie es sollte - auch bei freunden nur probleme.

also mal ganz, ganz ehrlich? wenn ich was von msi bestelle - am besten board und graka - dann weis ich wenigstens, dass es stabil UND schnell ist UND 100%ig läuft.
ich hab msi board und graka mitlerweile bei meiner freundin, meinem cousin und diversen bekannten verbaut und alles läuft perfekt.

tut mir ja echt leid, aber zu den bereits angesprochenen service-problemen kann ich leider (oder zum glück? *g*) nix sagen :)

was die produkte und deren ausstattung angeht:

Danke Micro-Star International! Weiter so!
Gespeichert

blacklover

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #87 am: 30. März 2004, 11:31:34 »

Tag schön,

da ich per eMail so nett gebeten wurde, in diesem Thread vorbeizuschauen,
habe ich mir auch alle Beiträge durchgelesen, um nun auch meinen Senf beizutragen.

Zu Erst ne kurze Vorgeschichte:
Ich bin eingefleischter Intelfan (ja, die gibt es auch noch, obwohl es hier nicht so aussieht) und hab jahrelang auf Abit gesetzt.
Als auf dem letzten MB von Denen der IDE-Controler defekt ging,
habe ich mir, weil es so preiswert und topp ausgestattet war, ein MSI 845E Max2 gekauft.
Erst sollte es ja ein baugleiches von Asus sein, war aber nicht mehr zu bekommen.
Und was soll ich Euch sagen, das MB läuft immer noch, in allen Bereichen (LAN, RAID, IDE,  Sound usw. Super - zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Ich bereue diesen Wechsel nicht.
Ob das nun an den ausgereiften \"alten\" Chipsätzen liegt, kann ich nur unterstellen.
Aus Dankbarkeit kaufte ich mir vor Kurzem, als der Alte den Geist aufgab,
sogar nen Brenner von MSI u. der scheint genausogut und zuverlässig zu Bruzeln.
Glücklicherweise benötigte ich bei beiden Komponenten noch nie Support.
Übrigens, Danke für das automatisch per Mail zugesandte BIOS-Update. Das gab´s bei Abit nie!
Dieses Forum half mir bei einem anfänglichen optischen Problem von PC-Alert auch schnell.
Dies ist übrigens in einer neueren Vers. beseitigt worden.
Da es nicht der schnellste Chipsatz ist, betreibe ich dies MB jetzt über einen wesentlich  erhöhten FSB, somit wurde aus dem 2,4 GHz P4 ein 2,8 Ghz P4.
Dadurch laufen sogar gelegentliche Spiele mit einer GF2 von Abit, natürlich nicht mit allen Grafikraffinessen.
Wenn ich mein XP instabil haben möchte, so brauche ich nur Treiber von Hauppauge (WinTV) und Ahead (InCD) aufspielen.
Genug der Lobeshymnen. Zwei negative Fakten, die hier auch schon mehrfach angesprochen wurden, kann ich bestätigen. Das Platinenlayout ist vollkommen unpraktisch.
Die Hauppaugekarte läßt sich nicht in den 2. PCI-Platz von oben stecken (S-Bracketanschluß).
Desweiteren der überflüssige, viel zu laute Chipsatzkühler!

Ich hoffe mir bleibt das MB noch lange erhalten, da ich zu den jenigen gehöre,
die nicht auf jeder Entwicklungswelle mitreiten können und wollen.

Danke Micro-Star International! Weiter so!
Gespeichert

AMDAthlon2500+

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 575
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #88 am: 31. März 2004, 14:48:44 »

Hi,

Ich bin mit MSI eigentlich seht zu frieden. Sie bauen sehr gute Grafikkarten (natürlich auch Mainoards usw.) die auch noch zu erschwinglichen Preisen zu haben sind. Zu all dem geben sie einem, wie ich finde, auch noch recht viel  an Software dazu. Das einzige Manko, ist ja wohl, wie ich immer wieder höre, die Serviceleistung, aber diese musste ich dank den tollen Produkten die diese Firma herstellt noch nie in Anspruch nehmen.

Weiter so Micro-Star International
[/B][/I][/COLOR]

cYa
AMDAthlon2500+
Gespeichert
[font='courier new']Mein Core i7 Rechner cooled by Innovatek:[/font]

Sniff

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #89 am: 08. April 2004, 10:09:43 »

Mir fällt noch was ein...

Die BIOS-ROMs sollten wieder gesockelt sein, da ich es blöd finde wenn man das ganze Board einschicken muss, wenn man es zerflasht hat. Oder DualBIOS etc. Das würde dem Kundendienst eine Menge Zeit ersparen :D
Gespeichert
Signatur? Wozu?

martinmuc

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #90 am: 09. April 2004, 13:14:23 »

mein erstes msi-produkt ist/war ein kt6delta fis2r-> kt6delta fisr.
mit der installation, der stabilität und der ausstattung war ich sehr zufrieden.
allerdings war ich durch vorheriges studium von mainboardtests und foren schon auf potentielle probleme vorbereitet.

die gravierende biosproblematik sollte aber verbessert werden !
das biosupdate unter windows sollte maximal betastatus bekommen und die bioschips zumindest gesockelt  sein. besser wäre ein dualbios.

nett wäre auch eine temperaturmessung über die interne diode der cpu.

wie gut der support und die rma-abteilung ist werde ich aus gegebenem anlass ja noch erfahren.
Gespeichert

Novo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
RE: Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #91 am: 12. April 2004, 09:46:12 »

Hallo MSI- Team,
schön, dass Interesse an der Meinung der User besteht.  :))
Ich habe mich immer wieder für MSI entschieden, da aktuelle Boards technologisch viel bieten. :))
Zu den Fragen, was man verbessern kann, ein paar Vorschläge:
Der E-Mail Support ist sehr schleppend bis nicht funktionierend!  :(
Grundsätzlich sollten die Basisinformationen zur empfehlenswerten Hardware besser werden. Das heißt, die Boards laufen sicher mit sehr vielen Hardware-Kombinationen, doch wenn man sich einen neuen Rechner zusammenstellt, möchte man doch gern ein Optimum an Leistung, auch wenn man nicht übertaktet um eine stabiles System zu haben, erzielen. Im Einzelnen bedeutet das, dass ab einer bestimmten Taktung eine mindest Wattzahl zum Betrieb zu empfehlen ist und das die Maximale Geschwindigkeit der CPU nur in Kombination mit einer bestimmten Frontsiedebus -Taktung der CPU möglich ist. Das setzt sich fort bis zur Wahl des RAMS. Diese Informationen könnten gut sichtbar auf dem Cover zur Verfügung stehen, an statt wie beim K7N2G, dass max. 400 FSB möglich ist, in Wirklichkeit läuft das Board im 3000+ Takt nur mit dem 333FSB. Das führt zum Fehlkauf und dauert ca. 1 Woche, bis das Problem erkannt ist und eine weitere Woche bis durch Neubeschaffung und Verkauf mit Verlust, das Problem behoben ist. Wichtige Änderung!!
Genauso wichtig: Welche Mindestanforderungen muss der RAM erfüllen (FSB, Latenzy\'s) um die normale Maximaltaktung der CPU sicher zu unterstützen (dazu gibt es offensichtlich gar keine Hinweise, von Leistungsdaten des RAM für Übertaktung ganz zu schweigen). Ein großes Problem scheinen zusätzlich Kompatibilitätspobleme der Speicher mit den Boards zu sein. Hier wäre eine Liste getesteter Speicher gängiger Hersteller zu erwarten. Zum Thema Speicher hat leider auch die Telefonhotline keinen heißen Tipp.  X(
Die Telefonhotline kann man schon erreichen, man sollte sich allerdings dazu schon einen Tag Urlaub nehmen. Warum man allerdings immer wieder einmal, wenn man schon glaubt nach vielleicht 10 min., jetzt bin ich gleich durch, plötzlich ganz getrennt wird kann ich mir wirklich nicht vorstellen. ?(
Der Einsatz von serial ATA in fester Kombination mit Raid freut natürlich den Technik verliebten Anwender, da er auch Geschwindigkeit verspricht, leider ist es aber jetzt nicht mehr möglich bei Festplattenproblemen Testtools der HD- Hersteller in diesem Umfeld laufen zu lassen, da damit keine HD mehr von der Testsoftware erkannt wird. :(
Hier wäre die Aufgabe: wie ermögliche ich die Anbindung von SATA unter Erhalt der Möglichkeit eines Hardwaretests der Festplatte.
Warum die Löschung von Bioseinstellungen und die Rücksetzung fehlerhafter Übertaktung in zwei Jumpern liegt ist mir nicht ganz klar. Bei der ersten Notwendigkeit das K7N2D vom FSB zurück zu setzen erschrickt man ganz schön, wenn der Biosreset nicht erfolgreich ist. 8o
Das automatische Biosupdate hört sich ja phantastisch an. Doch wer schon einmal erlebt hat, dass, allerdings bei einem anderen Bord, im Anschluss das Board nicht mehr hoch bootet und dann alles zum Hersteller eingeschickt werden muss, der wird dem sehr misstrauisch gegenüberstehen, wenn keine Rettung auf dem Board vorgesehen ist.  :(
Dazu kommt noch, dass keine Software offen sein soll, während des Updates. Wenn man aber erst einmal ein System im Betrieb hat, sind immer mindestens 10 Programme, Tools vorhanden die automatisch auch schon aus der Registry gestartet werden. ?(
Hier benötigt man die Möglichkeit im \"Updatemodus\" ohne Zusatzprogramme zu booten und außerdem einen eine Rettung \"on board\", wenn das Update fehlschlägt.
Na hoffentlich helfen die gut gemeinten Vorschläge was!
Zusammenfassung und Perspektiven: Was den Anwender neben der Tatsache, dass das Board 1. stabil läuft, 2. sich im ersten Anlauf problemlos in Betreib nehmen lässt, und dabei auch noch so schnell wie möglich (sonst hätte er ja auch andere Hardware kaufen können), sind zusätzliche Möglichkeiten. Da hat MSI vor allem mit der ILSR - Serie die ich gekauft habe einiges zu bieten.
Dazu noch 2 Hinweise. Frontanschlüsse sind in! Wenn man von 3. Anbietern Front- Anschlüsse kauft, kann man die nicht ohne weiteres direkt am Board anbringen, sondern muss die hinten als Kabel aus dem Gehäuse führen. Der Kabelsalat ist nicht schön. Hier wäre ein Einbauteil anstatt des Diskettenlaufwerks im Lieferumfang eine tolle Sache. Da könnten 2 USB, Firewire, Headset und Speicherkarten - Anschlüsse vorgesehen werden. Außerdem Diskettenlaufwerk ist ja Schnee von Gestern, warum nicht die Möglichkeit eines Starts von USB. Da könnte gleich ein Notfallstartsystem und die Rahmenbedingungen für das Biosupdate vorgesehen werden.
Außerdem welche Vorbereitung für den Einbau leiser Wasserkühlsysteme ist auf dem Board vorhanden und evtl. als gut kompatibel getestet? Kann eine leistungsfähigere Kühlung sogar die Stabilität des Systems steigern? Ist das vom Produktmanagement angedacht und wo sind  dazu?
Oder ist das ist alles noch Zukunftsmusik??
Gruß Novo
Gespeichert

HHenryH

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
RE: Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #92 am: 18. April 2004, 18:00:41 »

Hallo Chris,

ich werfe nun bei dem \"Rotzschnotz\" das Handtuch. Seit 3 Stunden versuche ich nun für mein MS-6570 ILSR über LiveUpdate vers. 3.58 (mit geringer DL-rate) das Bios 1.9 und den nForce Treiber 3.75 abzudaten - corrupte files und read-Probleme.

Theoretisch eine tolle Sache - nur mit der Ausführung hapert es gewaltig.

Ich kann wirklich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird - aber soviel kann ich sagen: Es muss anders werden, wenn es besser werden soll!

Gruß&so
HHenryH
Gespeichert
MSI K7N2G-ILSR
Athlon XP 2400+ T-Bred
2 x 512 MB PC 3500 Geil
Coolermaster Heatpipe HHC-001
GeForce2 GTS pro
2x Maxtor 6Y080L0
TEAC W-540
TEAC DV-516E
SBLive 5.1
NT 550W Goldenfield

Kandis

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #93 am: 19. April 2004, 14:31:20 »

Zu den folgenden Punkten volle Zustimmung auch von meiner Seite:

Zitat
Original von Voodoo Kid
In jedem Fall den Service:
- bessere Erreichbarkeit der Telefonhotline
- Anworten innerhalb von 24h auf jede Supportmail
- Reklamationsabwickling innerhalb von 10 Werktagen

[...]

Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit:
- deutliche Verbesserung der Zusammenarbeit mit diesem Forum (es sollte sich mehr als nur ein sogenannter Admin 1x im Jahr melden)
- Zusammenarbeit zum Forum als Unterstützung der Supportarbeit verstehen

Zitat
Original von Psychodelik
Also zunächst einmal wünsche ich mir, dass man, wenn man eine E-mail an MSI schickt, dass die auch beantwortet wird. Habe schon 3 oder 4 Mails geschickt, ist aber nie was passiert. Was diesen Punkt, siehe Erreichbarkeit, Antwortschreiben, etc. muss MSI sich sehr viel verbessern.
Gespeichert

fabifri

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
sodala, ich muss mal auch as sagen
« Antwort #94 am: 24. April 2004, 00:44:18 »

also, eigentlich bin ich zufrieden, nur das temperatur-problem mit dem K7N2 DElta-ILSR ist nervig, vorallem auch die programme PCAlert und Co.KG........ :rolleyes:

im moment mache ich das auslesen mit speedfan, denn der liest die werte direkt vom I/O - Chip.....

ansonsten, die qualität und verarbeitung ist gut, nur sie ram-slots sind sehr eng, sprich der ram klemmt fest(fast zu fest) in den slots

mfg fabifri
Gespeichert
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Wenn Albert albert, ruht Ruth.

falten

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
RE: Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #95 am: 30. April 2004, 00:35:25 »

LinuxBIOS sollte durch Info und Personal unterstützt werden !

http://www.linuxBIOS.org

pro instant-on !         reboot in 3 Sekunden !!     :lala
Gespeichert

Juergen1582

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #96 am: 19. Mai 2004, 17:10:37 »

Also jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Ich bin neu hier im Forum.

Bei mir ist es so das ich eigentlich auch alles von MSI habe.
Die Produkte finde ich persöhnlich sehr gut und vor allem durchdacht.

Nehmen wir doch einmal das Core Center!!! Ich finde das extrem sehr gut durchdacht, denn welcher User wünscht sich nicht ein system innerhalb von Sekunden um ca. 10-15 % in der Leistung zu steigern ohne seine Komponenten zu beschädigen.

Also ich bin von der Idee und der Weiterentwicklung sehr zufrieden.
Auf jeden Fall würde ich MSI vor der Konkurenz ansiedeln. Denn mal Ehrlich wie lange ist es her das Ihr was von ASUS gehört habt, sprich das die ein neues Produkt auf den Markt bringen oder irgendwelche große Presse Arbeit leisten??

Also ich schon lange nicht mehr. Von MSI hört man immer irgendwas. Entweder kriegen die für irgendein neues Produkt eine Auszeichnung oder werden sonst gelobt.

Oder die Geschichten jetzt mit den MP3 Playern oder den Mega Cache, also ich finde MSI hat solche Innovationen genau zum richtigen Zeitpunkt herausgebracht.


Zum Thema Support muss ich sagen das ich da wirklich schnell \" bedient \" worden bin. Klar es hat am Telefon schon 5 minuten gedauert bis ich durchkam, aber das ist ja wirklich nicht schlimm. Zumindest wenn ich dann einen Techniker dran hatte , dann konnte der mir auch wirklich immer helfen und das wichtigste ist sogar kompetent helfen.

Ruft mal bei beispielsweise bei DELL an, das ist ein CHAOS. Die Leute sind keine Techniker sondern arbeiten mit einer Datenbank, wenn ein Fehler nicht gelistet ist, stehen die da wie doof.

Bei ASUS dauert es mal mindestens 10-15 min. bis jemand dran geht.
PS: Einige Seiten zuvor habe ich gelesen, das einer EPOX oder Maxtor mit MSI verglichen hat!!!!

Finde ich völlig Sinnlos, das kann man doch nicht machen. Vergleicht einfach mal so ca:

EPOX = 25 aktuelle Produkte
Maxtor = aktuell unter 10
MSI = aktuell knapp an die 100 wenn net noch mehr.

Da ist es doch kein Wunder wenn z.B Epox noch direkt Kunden Support gewährt.Die können das ja noch, weil die dann noch den Überblick behalten, ganz im Gegensatz zu MSI eben.

Sorry für den langen Text, nur das musste ich mal loswerden.
Wie gesagt abschließend möchte ich sagen das ich mit MSI und deren Innovation sehr zufrieden bin.
Gespeichert

bedunet

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #97 am: 20. Mai 2004, 19:46:47 »

Eine Kleinigkeit zum Internetauftritt von MSI. Die Pulldown Menüs werden auf dem Mozilla Firefox hinter dem Flash aufgeklappt und nicht wie beim IE davor.

mfg
bedunet
Gespeichert
Mein Intel Rechenknecht
Meine kleine Heimkino-Seite

Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit.
Wolfram Weidner (*1925), dt. Journalist

derteufl

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #98 am: 24. Mai 2004, 19:09:32 »

Also ich muss auch sagen, bin mit meinem MB eigentlich hoch zufrieden, bis auf das kleine Problem mit dem DDR400 und DUal Channel. Die Raktionen auf Supportanfragen per Mail sind miserabel. Hab hier schon was dazu gepostet. Problem

Sonst hammermäßig zufrieden mit dem Board.
Gespeichert
MSI K7N2 Delta-ILSR Rev. C1,
AMD Athlon XP 3000+ FSB400,
SLK900A mit Noiseblocker S4,
2 x Infineon 512 DDR400 non DC (funktioniert nicht),
Netzteil LC-Power 550W,
60 GB Maxtor + 120 GB Seagate 8MB,
Sapphire Atlantis 9800 Pro,
Hauppauge Win TV Express ,
Targa Visionary 19" CRT ,
3 x Noiseblocker S2 80x80 Gehäuselüfter,
Zalman ZM-NB47J,
Logitech MX700 auf Speedpad

mhythos

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Umfrage | Was sollte MSI in Zukunft verbessern ?
« Antwort #99 am: 21. Juni 2004, 00:26:47 »

Hi...

Bis jetzt hatte ich drei MSI Produkte zwei davon hab ich noch.

Was MSI ändern sollte? Die HP (Deutsch) sollte mal bisschen aktueller sein nicht das man gezwungen wird auf andere Sprachen auszuweichen damit man etwas über ein MOBO erfährt und Updates laden kann.

Z.B: MSI KT880 Delta-FSR man kann es kaufen aber man bekommen keinerlei Infos über das MOBO hier.
Gespeichert
[list=1]
[/li][li]Club3D x1900GT, MSI K9A2 CF-F, X2 4400+ EE, 2 x Patriot 1024MB PC2-6400U (PDC22G6400LLK)
[/li][li]MSI K9AGM3-FD, X2 3600+, 2 x extrememory  1024MB
[/list=1]

:winke
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 11   Nach oben