MSI 875P system Problem
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI 875P system Problem  (Gelesen 8766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

youin66

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
MSI 875P system Problem
« Antwort #40 am: 09. Februar 2004, 11:43:41 »

hi,
ich bins wieder :(,
kann es sein das das system durch das netzteil instabil wird ?
3.3-> 14a
12 -> 18a
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
MSI 875P system Problem
« Antwort #41 am: 09. Februar 2004, 11:57:43 »

japp, zumal die Nonamenetzteile nur selten das liefern, was draufsteht.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
Re
« Antwort #42 am: 09. Februar 2004, 12:20:15 »

Hallo

Das ist ,selbst bei einem guten Netzteil, etwas dünn.

Die Radeon, der P4, USB ,Ocen willst du auch noch.  

Ich würde da auf jeden Fall ein leistungsstärkeres NT einbauen.

Enermax,be Quiet bieten gute und leistungsstarke NT an.

Gruss Speedbuster 8)

Sandman

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
MSI 875P system Problem
« Antwort #43 am: 15. Februar 2004, 01:15:54 »

Hallo leute

wie ihr seht bin ich neu hier!
Ich bin auch so ziemlich am verzweifeln!

Ich habe keine neues Thema aufgemacht weil ich denke das diese Überschrift genau das ausdrückt was auch bei mir der fall ist.
Wenn ich keine Antworten bekommen werde ich ein neues Thema aufmachen das es ja sein kein das hier keiner mehr reinschaut!( ich hoffe ihr seit mir dann nicht böse)
Ich habe auch schon einige tips ausprobiert die ihr alle fleißig gegeben habt aber leider hat es nichts geholfen.

Zuerstmal mein system:
P4 3.0ghz (nicht oc)
WD HDD 80 gig
Mobo Neo2 Fisr 875p Bios 1.8
Ram 2 x Corsair CL3 DDRAM PC466 CMX256A-3700 CL 3.0 (beide nicht aufeinader abgestimmt sagt der laden) Bank 1und 3 (das problem habe ich auch ohne dualchannel)
Sound onboard
Thermaltake Gehäuse (Lüfter: von vorne 2 ins gehäuse von der seitenwand 2 ins gehäuse von hinten 2 raus aus dem gehäuse von oben 1ner aus dem gehäuse!)
Enermax NT 460 Watt (ein lüfter raus)
Sapphire 9800 XT (cat4.1 liegt aber nicht daran die probs hatte ich auch mit meiner 9800pro cat3.7)
S-ata off

Buh nun mein problem.....(bringt gedult mit  :()

Wenn ich in bios gehe und alles auf \"default\" lasse , Dram timmings , Langsam , Spectrum aus , usw usw dann läuft die kiste zwar aber dann und wann so wie die mühle lust hat macht es ein richtiges \"klack\" (festplatte glaube ich ) und die kiste startet neu!
Manchmal geht es tage gut und manchmal so oft  nacheinander wie heute.
Ich schieb schon wieder Panic nicht das er mir etz abstürzt und ich muss wieder alles von vorne schreiben :D
Im Bios ist von \"schnell, turbo , ultraturbo\" erst gar nicht die rede denn wenn ich das versuche machts klick klick klick und pc startet nicht erst nach NTswitch on off  startet er wieder und ich bekommen \"bios defaults oder dram timmings to tighly\"
Dann habe ich gelesen das jemand die FSB auf 201 gestellt  und spectrum auf 400 gefixt hat und dann sollte es mit \"schnell, turbo , usw\" gehen.
Das habe ich natürlich auch getesten und es schien auch gut zu laufen bis eben vorhin.
Ich spiele leidenschaftlich Flacon4 (kein sehr neues spiel ca 5jahre alt \"flugsim\") und da sind die anforderungen ja nicht so hoch aber selbst bei diesem game...reboot! ;(
Far Cry Demo , RavenShield , BF1942 ganz zu schweigen!

Habt ihr eine Idee??
Ich tippe auf Ram aber kann das sein ??
Bin kurz davor das Mobo wegzugeben weil ich denke das es doch kein so tolles produkt ist!

Euer verzweifelter Sandman
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1076804567 »
Gespeichert
Rechtschreibfehler sind beabsichtig und dienen zur allgemeinen Belustigung  

Das Leben ist ein scheiss spiel hat aber eine Geile Grafik!

Frage nicht was andere für Dich tun können sondern frage was Du für andere tun kannst!!!!

[THUMB]http://www.47df.de/images/aufkleber.gif[/THUMB]

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
MSI 875P system Problem
« Antwort #44 am: 15. Februar 2004, 04:17:36 »

Jetzt, wo\'s schon dasteht, wirst du dich hüten deswegen nochmal ein neues Thema aufzumachen, das wär schon Spam  ;)

Und trotz meiner Eigenschaft als AMD-User finde ich das Board recht gut.

Denke mal auch, es liegt am RAM. Den autom. Neustart verhinderst du mit:
Sytemsteuerung -> System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen ->
unter Systemfehler das Häkchen bei \"Automatisch Neustart durchführen\" rausnehmen
Es erfolgt ab da ein BS mit ner Fehlermeldung.

Die default-Settings des BIOS sind nicht immer die optimalen - also mal im BIOS-Kompendium schmökern.
RAM-Voltage mal um 0,1-0,2V erhöhen. Die Riegel auch mal mit memtest86 checken, einzeln und zusammen.

Und notfalls anderen Speicher versuchen.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.352
    • Wunschliste
MSI 875P system Problem
« Antwort #45 am: 15. Februar 2004, 07:17:23 »

D.O.T ...ist bei den neueren 875er Boards auch möglich ,wenn das bei Dir der Fall ist ,solltest Du es deaktivieren ...

... achte darauf ,daß der AGP /PCI Takt fest auf 66/MHz /33 MHz eingestellt ist

... erhöhe die RAM Spannung auf 2,75 V ...auch 2,8 V ist für deinen Speicher kein Problem ;)

... stell den FSB auf 201 MHz ;)

...probier  mal das neuste BIOS mit der Version 2.0 ..
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill DDR4-3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
MSI 875P system Problem
« Antwort #46 am: 15. Februar 2004, 12:21:35 »

Noch ein Tipp: manuelle Timings sind auf dem Board ein Muss! ;)
Gespeichert

Sandman

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
MSI 875P system Problem
« Antwort #47 am: 15. Februar 2004, 12:52:15 »

Zitat
Original von HKRUMB
D.O.T ...ist bei den neueren 875er Boards auch möglich ,wenn das bei Dir der Fall ist ,solltest Du es deaktivieren ...

... achte darauf ,daß der AGP /PCI Takt fest auf 66/MHz /33 MHz eingestellt ist


...probier  mal das neuste BIOS mit der Version 2.0 ..

Wie D.o.T ausschalten und wie Takt festsetzten (67 /34 ist bei mir das niedrigste??)
Und was ist an der 2.o version besser ist doch nur für Prescott unterstützung so wie gesehen habe?!

Zitat
Original von Sergej
Noch ein Tipp: manuelen Timmings sind auf dem Board ein muss! ;)

Welche muss ich nehmen ???
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1076846603 »
Gespeichert
Rechtschreibfehler sind beabsichtig und dienen zur allgemeinen Belustigung  

Das Leben ist ein scheiss spiel hat aber eine Geile Grafik!

Frage nicht was andere für Dich tun können sondern frage was Du für andere tun kannst!!!!

[THUMB]http://www.47df.de/images/aufkleber.gif[/THUMB]

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
MSI 875P system Problem
« Antwort #48 am: 15. Februar 2004, 13:10:05 »

Hast du denn eine Option im Bios die Dynamic Overclocking (Kurz DOT) heißt ?
http://www.msi.com.tw/html/service/techexpress/mainboard/6728/page3.htm

Unter Frequency/Voltage Control müsste es die Option Adjust AGP/PCI Clock geben



die kannst du auf 67/34 Fest setzen. Wenn du aber unter Integrated Peripherals => On Chip IDe config.=> Keep SATA enable auf Yes stellst kannst du den AGP/PCI Takt genau bei 66/33 festsetzen!

Zu Timings:

versuche erstmal 3-4-4-8! Später kannst du schärfere einstellen, ich denke 2-3-3-6 und Voltage 2.75 müssten bei dem Speicher schon drin sein!

EDIT:
Fals du mit den Timmings übertreibst und PC nicht mehr startet, keine Panik einfach   Clear CMOS durchführen!

Zitat
PC vom Strom, Batarie raus, Jumper JBAT1 für ein Paar minuten umstecken! Oder im Handbuch nachschauen!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1076847205 »
Gespeichert

Sandman

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
MSI 875P system Problem
« Antwort #49 am: 15. Februar 2004, 13:27:08 »

Ja habe ich nur ist es bei mir mit \"militär Rängen\" aufgeführt.
z.b sergant , colonel usw usw insegsamt 5 glaube ich!

Das war bei mir sowieso immer aus denn was anderes kann ich schon gar nicht einstellen! Sobald ich was \"höheres\" angemacht habe hatte ich random reboot!

Das andere werde ich gleich mal testen.

Was ist diese \"klacken\" vor dem reboot , die HDD????
Kann es sein das meine HDD kein S.M.A.R.T unterstütz und der recher deswegen die krätsche macht? Beim boot vorgang steht aber \"unterstützt aber ausgeschaltet\" , ausgeschaltet deshalb weil ich eben alles teste um das ding \"stabil\" zu bekommen.

Welche Vcore sollte eingestellt sein? Ist bei mir auf default 1.525 glaube ich!

Edit: 66/33 ging nun danke !
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1076848306 »
Gespeichert
Rechtschreibfehler sind beabsichtig und dienen zur allgemeinen Belustigung  

Das Leben ist ein scheiss spiel hat aber eine Geile Grafik!

Frage nicht was andere für Dich tun können sondern frage was Du für andere tun kannst!!!!

[THUMB]http://www.47df.de/images/aufkleber.gif[/THUMB]

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
MSI 875P system Problem
« Antwort #50 am: 15. Februar 2004, 14:03:16 »

Vcore wird nur beim OC angehoben!

SMART würde ich an deiner Stelle im Bios abschalten! Und ich glaube kaum das die Platte irgend etwas mit Stabielätsproblemen zu tun hat. Ich  tippe sowie meine Vorgänger auf Speicher.
Speicher Test
Lass den Test eine Stunde laufen, und schau ob der ein Paar Fehler ausspuckt!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1076851172 »
Gespeichert

Sandman

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
MSI 875P system Problem
« Antwort #51 am: 19. Februar 2004, 00:26:02 »

Ehe ichs vergesse ....

im moment scheint die Kiste \"stabil\" zu laufen!!!

Fragt mich aber bitte nicht welche einstellung es war die ich gemacht habe?
Kann evtl. das mit dem  AGP /PCI Takt auf 66/MHz /33 MHz eingestellt ist ?( ?(

Tääääänks an alle!!
Gespeichert
Rechtschreibfehler sind beabsichtig und dienen zur allgemeinen Belustigung  

Das Leben ist ein scheiss spiel hat aber eine Geile Grafik!

Frage nicht was andere für Dich tun können sondern frage was Du für andere tun kannst!!!!

[THUMB]http://www.47df.de/images/aufkleber.gif[/THUMB]