Hilfe für CardReader erbeten!
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hilfe für CardReader erbeten!  (Gelesen 3115 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RFG

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Hilfe für CardReader erbeten!
« am: 17. Januar 2004, 16:22:02 »

Guten Tag.
Ich habe ein Problem:
Ich habe einmal auf meinem Mega 651 ( eine schöne Machine, naja, bisher) diesen Cardreader 6 in 1 ( so heisst der glaube ich gehabt.
Wahrscheinlich habe ich dann zuviel rumgefingert, und plötzlich waren die weg, und der gerätemanager gibt mir ein Ausrufungszeichen, wenn ich aden Treiber aktualisieren will, dann findet er keinen Treiber.
Habe XP Home.
Kann mir einer verraten, was ich da machen kann?
Ich habe wenig Möglichkeiten, das Gerät zum Händler zu bringen, denn der ist weit weg. Wohne im norwegischen \" Outback\", und das ist einfach schwer.
Ich denke mir, da ich das selbst versemmelt habe, müßte ich es auch selbst wieder hinbringen können.
Ich habe alle neuen Treiber heute installiert, Live Update sagt ich hätte die neuest BIOS Version 1.1 etc.
KAnn ich den Treiber für das 6-in-1 Teil irgendwo herkriegen?
Wäre für eine Antwort echt dankbar.
Ansonsten bin ich wirklichj sehr zufrieden, habe mir eine GeForce FX 5200 mit 256 Mb eingebaut, und da geht es echt gut!
Danke für Hilfe!
Rainer
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Hilfe für CardReader erbeten!
« Antwort #1 am: 18. Januar 2004, 03:43:51 »

Wurde mit dem Gerät keine Treiber-CD mitgeliefert ?
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

RFG

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Hilfe für CardReader erbeten!
« Antwort #2 am: 18. Januar 2004, 09:35:16 »

Doch, aber da findet XP sie nicht.
Hat die jemand und kann sie mal mailen??
Gespeichert

zompel

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 792
Hilfe für CardReader erbeten!
« Antwort #3 am: 18. Januar 2004, 18:18:44 »

Windows sucht nicht sämtliche Verzeichnisse nach der richtigen Datei durch.
Wähl mal im Gerätemanager das Gerät mit dem gelben Ausrufezeichen auf, welches für den Cardreader steht, wähle \"Eigenschaften\" und \"Treiber aktualisieren\" und \"Alle bekannten Treiber für das Gerät in einer Liste anzeigen und den entsprechenden Treiber selbst auswählen\".
Nun klickst du auf den Button \"Datenträger\" und suchst dich durch die CD, bis du die *.inf Datei gefunden hast, die zum Gerät paßt.
Falls in dem Verzeichnis mehrere *.inf Dateien sind ist es egal welche du anwählst, Windows sucht sich im Verzeichnis schon die richtige. Falls es nicht auf anhieb klappt, ist es vielleicht nicht die richtige Datei gewesen. Dann such einfach in einem anderen Verzeichnis.
Gespeichert
Leadtek K7NCR18D Pro II Ultra 400 Deluxe Limited :D
AMD XP3200+....Corsair TWINX1024-3200XL....Antec True550 (550W)
Leadtek Winfast A400GT TDH....Soundstorm....Dual LAN (nVidia/3COM)....TechnoTrend Budget (DVB-S)
2 x Hitachi T7K250 (160GB)....Toshiba SD-M1712....TEAC CD-W512EB
Win XP (SP2)

RFG

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Hilfe für CardReader erbeten!
« Antwort #4 am: 18. Januar 2004, 20:13:53 »

Danke für die Anrwort, aber leider bringt sie mich micht weiter.
Wenn ich den Hersteller des Card Readers wüsste, könnte ich mal suchen gehen.
Habe wie schon geschrieben den Mega PC!
Gespeichert

zompel

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 792
Hilfe für CardReader erbeten!
« Antwort #5 am: 19. Januar 2004, 22:31:18 »

Du mußt den Hersteller nicht unbedingt wissen.
Probier einfach ein paar Verzeichnisse aus, die nach Treiber für den Card-Reader aussehen. Windows wird schon selber erkennen, ob es der richtige ist.

Ich habe bei Hardtecs4U gerade folgendes gelesen:
Zitat
Der Mega PC verfügt an der Front über einen Kartenleser, der es ermöglicht, SD- Compact Flash-, Secure Digital- und MMC-Karten einzulesen. Diese Funktionen werden auf zwei Schächte verteilt, die auch bereits in Windows als Wechsel-Laufwerke auftauchen, da sie an 2 interne USB-Ports angeschlossen wurden.
Vielleicht ist der Treiber für den CardReader in WinXP enthalten. Dann lösch einfach den Eintrag im Gerätemanager, fahr den PC runter und überprüf zur vorsicht noch mal im Gehäuse, ob die internen USB Anschlüsse noch korrekt sitzen. Anschließend startest du den PC neu und läßt WinXP das Gerät neu installieren.
Falls das immer noch nicht funktionieren sollte -  ?( - WinXP (incl. SP1) neu installieren  :(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1074548027 »
Gespeichert
Leadtek K7NCR18D Pro II Ultra 400 Deluxe Limited :D
AMD XP3200+....Corsair TWINX1024-3200XL....Antec True550 (550W)
Leadtek Winfast A400GT TDH....Soundstorm....Dual LAN (nVidia/3COM)....TechnoTrend Budget (DVB-S)
2 x Hitachi T7K250 (160GB)....Toshiba SD-M1712....TEAC CD-W512EB
Win XP (SP2)

Mega 651

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Hilfe für CardReader erbeten!
« Antwort #6 am: 17. Februar 2004, 21:00:57 »

ich hatte die gleichen probleme. selbst das überspielen von windows brachte nichts.  X(


ich habe dann den cardreader ausgebaut und in ein externes gehäuse gebastelt. das interne kabel habe ich verlängert und am ende eine serielle schnittstelle angelötet die ich über den slot befestigungen nach aussen gefährt habe. jetzt steht das teil auf meinem tisch und sollte windows den reader mal nicht wollen ziehe ich einfach das kabel am reader ab und stecke es wieder dran, et voila.  :D


sicher nicht die beste alternative aber immer noch besser als jedes mal den rechner zu öffnen und das interne kabel zu entfernen oder sogar windows neu zu installieren.

Gespeichert