Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: S-ATA und U-ATA bei 875 P  (Gelesen 3656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
S-ATA und U-ATA bei 875 P
« am: 10. Dezember 2003, 15:33:26 »

Hallo
Ich grüsse euch,bin wieder mal mit meinem alten Problem da.
Möcht eine Maxtor U-ATA und eine Seagate S-ATA installieren.
Bootplatte soll die S-ATA mit Win XP sein
Desweiteren ein DVD Laufwerk und einen Brenner
Meine jetzigen Einstellungen sind Folgende(Anzeige im Bios)
Bios 1.8
Standart C-Mos

  Primärer IDE-Master      :ST3120026AS
  Primärer IDE-Slave        :Nicht Installiert                  
  Sekundä IDE-Master      DVD
  Sekundä IDE-Slave        :Brenner


Erweiterte Bios Einstellungen

   Startlaufwerks Priorität
Erstes    :IDE-0                :ST3120026AS
Zweites :CD/DVD-0           DVD
Drittes  :                         :Floppy 1.44MB


Konfigurationen PNP/PCI

 PCI IDE Busmaster         :         Aus


  Integrierte Peripherie

    On Chip IDE Konfiguration

ATA Konfig                      :       P-ATA+S-ATA


Kombinierter Modus          :     S-ATA 1st Channel        

S-ATA Anschlussdef.         :     P0-Master/P1-Slave



Onboard Promise IDE As    :      S-ATA    



Es Fehlt die Maxtor U-ATA 100. Die Seagate soll als s-ATA Laufen (als Bootplatte mit   WinXP)   Die  Maxtor als IDE (ist im moment als slave gejumpert)wird aber nicht erkannt.
Bei der Win Installation habe ich keine ( F6) Treiber installiert.

Muss ich Treiber installieren,die Platte anders jumpern???
Die U-ATA ist an IDE1,die S-ATA am ICH5R SER1 angeschlossen.
Die beiden Laufwerke an IDE2.
Wie man im BIOS sieht, erkennt er die S-ATA(hab da auch da jetzt Win drauf)

Wie muss ich das Bios einstellen damit es so funzt wie ich es wünsche.
Ob Intel oder Promise ist eigentlich egal Intel währe mir lieber.

Muss doch hinzukriegen sein. :]
So ne Grundsätzliche Erklärung währe auch klasse ,was ist wofür oder wer ändert was ,wie ist es bei zwei s-ATA.( oder weiss einer wo man sich da belesen kann) ?(

Vielen Dank im voraus      Mario :D

miti11

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2003, 21:41:34 »

Zitat
Original von Speedbuster

Standart C-Mos

  Primärer IDE-Master      :ST3120026AS
  Primärer IDE-Slave        :Nicht Installiert                  
  Sekundä IDE-Master      DVD
  Sekundä IDE-Slave        :Brenner
Das verblüfft - die SATA Platte an IDE 1 ??  
Zitat
Kombinierter Modus          :     S-ATA 1st Channel        
Durch diese Einstellung hast du wohl den primären IDE Channel (IDE1) durch den SATA Channel ersetzt.
Du verlierst dadurch wohl den primären Channel. Deswegen wird die Maxtor Platte als Slave an IDE1 nicht aufgeführt bzw. nicht erkannt.
Wenn du P-ATA 1st Channel einstellst wird die Maxtor sicher wieder aufgeführt, dafür die SATA Platte nicht im BIOS Post.
Allerdings wird die SATA Platte dann im ICH5 Utility aufgeführt.
Zitat
Es Fehlt die Maxtor U-ATA 100. Die Seagate soll als s-ATA Laufen (als Bootplatte mit   WinXP)  
Die  Maxtor als IDE (ist im moment als slave gejumpert)wird aber nicht erkannt.
Du kannst evtl. die Maxtor an den Promise Controller IDE3 anschließen
(z.B. mit FastTrak allein als RAID0 definieren oder das Promise RAID im BIOS abstellen -
dann müsste die Maxtor ohne FastTrak erkannt werden) und die Einstellung S-ATA als 1st Channel lassen.
Zitat
Bei der Win Installation habe ich keine ( F6) Treiber installiert.
Wenn die SATA Platte am ICH5 Controller als Bootplatte fungieren soll, musst du mit den \"Intel IAA driver ...\" im Windows Setup integrieren
Zitat
Muss ich Treiber installieren,die Platte anders jumpern???
Wenn du wie ich vorgschlagen habe, die Maxtor an IDE3 anschließen willst musst du nach der Windows Installation auch den Promise Treiber installieren.
Zitat
Muss doch hinzukriegen sein. :]
So ne Grundsätzliche Erklärung währe auch klasse ,was ist wofür oder wer ändert was ,wie ist es bei zwei s-ATA.( oder weiss einer wo man sich da belesen kann)  
Naja, das Manual (z.B. zum ICH5 RAID) vielleicht  ;)

Aber ich gebe zu, das Board hat so viele Features (max. 10 Laufwerke), da kann man schon den Überblick verlieren
Gespeichert
Gehäuse im Bau 8)
K7N2G LISR | UDMA BIOS Mod 1.9 | AMD 2600+ | 2x 512MB DDRAM 400
Nvidia Gforce2 Ti Graca
IDE1: M Maxtor 80GB; S WD 40GB | IDE2: M Toshiba DVD; S CDROM RW
div. dynamische SoftRAID-0,-1,-5 Volumes mit 2xHitachi 80GB IDE3: 2x Maxtor 40GB
network onboard & realtek RTL8139/810 | WinXP

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #2 am: 10. Dezember 2003, 22:02:37 »

Hi
erstmal danke für deine Hilfe

Musst bei mir etwas ausführlicher sein (Anfänger)
Also wie installiere ich die Promise und Intel IAA Driver.
Habe win ja schohn drauf!Wie mache ich das nachträglich.
Wo ist das ICH5 utility.
Fast Track und Raid0 sagen mir auch nicht viel. :( :rolleyes:

Es währe grossartig wenn du etwas ausführlicher auf mein Problem eingehen würdest



Danke             Mario :D

miti11

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #3 am: 10. Dezember 2003, 22:15:48 »

damit wir nicht an einander vorbei reden

Wie hast du denn Windows auf die SATA Platte bekommen (vorher mit anderem Board ?) ?
Soll die Maxtor am IDE3 Port angeschlossen werden ?
Gespeichert
Gehäuse im Bau 8)
K7N2G LISR | UDMA BIOS Mod 1.9 | AMD 2600+ | 2x 512MB DDRAM 400
Nvidia Gforce2 Ti Graca
IDE1: M Maxtor 80GB; S WD 40GB | IDE2: M Toshiba DVD; S CDROM RW
div. dynamische SoftRAID-0,-1,-5 Volumes mit 2xHitachi 80GB IDE3: 2x Maxtor 40GB
network onboard & realtek RTL8139/810 | WinXP

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #4 am: 11. Dezember 2003, 09:57:20 »

Hallo MITI

Ich habe die Maxtor abgeklemmt und solange probiert bis ich im Bios die Seagate-Platte als Primärer IDE- Master hatte.Gleichzeitig war auch das DVD und Brennerlaufwerk erkannt worden.
DVD als Startlaufwerk im bios eingestellt,Win CD rein und installiert.

Wo die Maxtor angeschlossen wird ist mir egal,habe nur erfahren ,das ich wenn es am Intel läuft, der AGP-Takt gefixt werden kann.

Also die Seagate ist jetzt an SER1 und die maxtor an IDE1,
DVD und Brenner an IDE2.
Wie die Einstellungen im Moment im Bios sind und was erkannt wird steht zu Beginn weiter oben.
Habe natürlich zwischenzeitlich die Maxtor angeschlossen 8).


Hatte auch schohnmal beide platten am laufen, aber die Maxtor war bootplatte und das soll ja eben nicht.


          Schreibt ruhig bin für jeden tipp dankbar.

Bis dann           Mario          ?( ?(

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #5 am: 11. Dezember 2003, 11:43:13 »

Zitat
Hallo MITI

Ich habe die Maxtor abgeklemmt und solange probiert bis ich im Bios die Seagate-Platte als Primärer IDE- Master hatte.Gleichzeitig war auch das DVD und Brennerlaufwerk erkannt worden.
DVD als Startlaufwerk im bios eingestellt,Win CD rein und installiert.

Hi ich bin zwar nicht Miti aber ich versuche dir trotzdem zu helfen!

Also wenn du alles so gemacht hast wie du oben beschrieben hast kann ich nur vermuten das Win bei dir nicht auf der S-ATA Platte drauf ist sondern doch am Maxtor!

Schalte mal die Maxtor ab und versuche mal ins Win zu kommen wenn es dir nicht gelingt dann ist Win auf Maxtor!

Wenn das der Fall ist muss du Win neu aufsetzen und dies Mal F6  nicht vergessen!

Und wie schon MITI sagte Maxtor an IDE3, Promisse as S-ATA! Im Bios wird die Platte NICHT angezeigt. Im Promisse Bios brauchst du nichts zu definiren einwach im Win S-ATA Promisse treiber installieren. Und schwups ist sie im Win zu sehen!

Zitat
Erweiterte Bios Einstellungen

Startlaufwerks Priorität
Erstes :IDE-0 :ST3120026AS
Zweites :CD/DVD-0 DVD
Drittes : :Floppy 1.44MB


Hier würde ich 1 und 2 vertauschen!


Gruß
Serg
Gespeichert

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
Re S-ATA
« Antwort #6 am: 11. Dezember 2003, 12:01:50 »

Hi sergej
toll was von dir zu hören. :]
Habe wie gesagt die maxtor schohn vor der installation abgeklemmt .
Meine Win XP ist auf der seagate ganz bestimmt. Wenn ich die Maxtor abklemme Bootet er von der Seagate.

Muss ich alles von vorne machen oder geht das auch im nachhinein
Das ist doch zum schw....beißen.

Will doch nur noch das die Maxtor erkannt wird

Seagate als bootplatte,Maxtor als datenplatte,wie ist mir egal



Danke auch dir Gruß Mario ?( ?(

miti11

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #7 am: 11. Dezember 2003, 12:04:27 »

edit: oops habe sergei überlesen - nix für ungut ! ich gehe von folgendem aus:

ok dann hat Windows wohl den SATA Treiber für den ICH5 schon mitgebracht
oder du brauchst den Treiber nur, wenn du ein RAID Array am ICH5 definieren willst.

Dann musst du eigentlich nur noch für die Maxtor Platte sorgen.

Da hast du zwei Möglichkeiten:
1.) Im BIOS unter \"Integrated Peripherals\" die Option \"Promise Onboard IDE\" auf \"disabled\" zu stellen.
Nach dem Handbuch bedeutet das, die RAID Option abzustellen.
Dann müsste nach dem BIOS Post ein kleines Utility auf dem Bildschirm erscheinen \"SATA378 TX2plus ...\",
das dann die Maxtor Platte erkennt und auflistet.

2.) Wenn das nicht geht, enable im BIOS die Option \"Promise Onboard IDE\".
Dann kommt nach dem BIOS Post das Utility \"FastTrak\", das die Maxtor Platte erkennen sollte.
Wenn ja, gehe mit in das Programm \"FastBuild\" und definiere manuell mit dieser Platte ein RAID0 Array.
Näheres findest du im Promise Handbuch.
Bei nächsten booten erscheint dann eine Meldung mit FastTrak, so etwa \"stripe 1+0\".

In beiden Fällen musst du dann in Windows den Promise Treiber laden (von der Diskette oder CD)
und zwar für den Fall (1) den \"Ulsata.inf\" Treiber und für (2) den \"fasttx2k.inf\".

Ich würde dir zu (1) raten, weil dann das Booten wesentlich schneller abläuft (ohne FastTrak).
Wenn du später doch mal ein richtiges RAID Array mit einer zweiten gleichgroßen Platte aufsetzen willst,
kann man das dann ja immer noch.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1071140997 »
Gespeichert
Gehäuse im Bau 8)
K7N2G LISR | UDMA BIOS Mod 1.9 | AMD 2600+ | 2x 512MB DDRAM 400
Nvidia Gforce2 Ti Graca
IDE1: M Maxtor 80GB; S WD 40GB | IDE2: M Toshiba DVD; S CDROM RW
div. dynamische SoftRAID-0,-1,-5 Volumes mit 2xHitachi 80GB IDE3: 2x Maxtor 40GB
network onboard & realtek RTL8139/810 | WinXP

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #8 am: 11. Dezember 2003, 12:19:00 »

Zitat
Original von miti11
edit: oops habe sergei überlesen - nix für ungut ! ich gehe von folgendem aus:

ok dann hat Windows wohl den SATA Treiber für den ICH5 schon mitgebracht
oder du brauchst den Treiber nur, wenn du ein RAID Array am ICH5 definieren willst.

Dann musst du eigentlich nur noch für die Maxtor Platte sorgen.

Da hast du zwei Möglichkeiten:
1.) Im BIOS unter \"Integrated Peripherals\" die Option \"Promise Onboard IDE\" auf \"disabled\" zu stellen.
Nach dem Handbuch bedeutet das, die RAID Option abzustellen.
Dann müsste nach dem BIOS Post ein kleines Utility auf dem Bildschirm erscheinen \"SATA378 TX2plus ...\",
das dann die Maxtor Platte erkennt und auflistet.

2.) Wenn das nicht geht, enable im BIOS die Option \"Promise Onboard IDE\".
Dann kommt nach dem BIOS Post das Utility \"FastTrak\", das die Maxtor Platte erkennen sollte.
Wenn ja, gehe mit in das Programm \"FastBuild\" und definiere manuell mit dieser Platte ein RAID0 Array.
Näheres findest du im Promise Handbuch.
Bei nächsten booten erscheint dann eine Meldung mit FastTrak, so etwa \"stripe 1+0\".

In beiden Fällen musst du dann in Windows den Promise Treiber laden (von der Diskette oder CD)
und zwar für den Fall (1) den \"Ulsata.inf\" Treiber und für (2) den \"fasttx2k.inf\".

Ich würde dir zu (1) raten, weil dann das Booten wesentlich schneller abläuft (ohne FastTrak).
Wenn du später doch mal ein richtiges RAID Array mit einer zweiten gleichgroßen Platte aufsetzen willst,
kann man das dann ja immer noch.

Bei mir hängt die platte am IDE3 und ich habe sie wie oben beschrieben angeschlossen OHNE was im FastTrak zu definieren!  :D

Gruß
Serg
Gespeichert

miti11

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #9 am: 11. Dezember 2003, 12:25:44 »

ok dann ist ja alles geklärt

jetzt habe ich aber eine Frage.

Im Manual zum Board, auf das ich mich oben bezogen habe,
sind die Einstellungsoptionen für den Promise onboard Controller offensichtlich anders als im realen BIOS.
Weil ich das Boards ja nicht habe, interessiert mich schon, welche Einstellungen im BIOS für diesen Controller möglich sind.
Gespeichert
Gehäuse im Bau 8)
K7N2G LISR | UDMA BIOS Mod 1.9 | AMD 2600+ | 2x 512MB DDRAM 400
Nvidia Gforce2 Ti Graca
IDE1: M Maxtor 80GB; S WD 40GB | IDE2: M Toshiba DVD; S CDROM RW
div. dynamische SoftRAID-0,-1,-5 Volumes mit 2xHitachi 80GB IDE3: 2x Maxtor 40GB
network onboard & realtek RTL8139/810 | WinXP

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #10 am: 11. Dezember 2003, 12:28:09 »

Jetzt verstehe ich nur noch Bahnhof


Am besten wird wohl sein das ihr euch beide meines problems annehmt
Oder ich muss beides nacheinander ausprobieren.

Finde ich ja riesig das ich gleich zwei so kompetente leute habe die mir helfen.

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #11 am: 11. Dezember 2003, 12:31:08 »

Hi miti11!

im Bios Stehen eigentlich nur 3 optionen!
1. disabled
2. enabled as S-ATA
3. enabled as Raid

Was im FstTrak steht kann ich dir nicht sagen weil ich da noch nie war! :D :D :D

Gruß
Serg
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #12 am: 11. Dezember 2003, 12:39:25 »

@Speedbuster

Ich Epfehle das geht einfach und schnell!
1. Maxtor an IDE3.
2. Promisse as S-ATA! Hinweis: Im Bios wird die Platte NICHT angezeigt. Im Promisse Bios brauchst du nichts zu definiren!
3. Im Win S-ATA Promisse treiber installieren. Und schwups ist die Platte  im Win zu sehen!

@miti11
Ins Handbuch habe ich garnicht geguckt!  :))
Dieine Anleitug werde ich mir aber näher angucken! :D

Gruß
Serg
Gespeichert

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #13 am: 11. Dezember 2003, 13:03:33 »

Meinst du Onboard Promise IDE As   :S-ATA

Und Wie und wo installiere ich den Promise Treiber

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #14 am: 11. Dezember 2003, 13:24:03 »

Zitat
Meinst du Onboard Promise IDE As :S-ATA

Ja!

Zitat
Und Wie und wo installiere ich den Promise Treiber

Im Win von der Driver & Utilliti CD (Wurde mit dem Board mitgeliefert!)!
Auf der Startseite  (wo ICH5R, Sound usw treiber) wird Promisse OnBoard Treiber oder sowas enliches zu sehen!

Gruß
Serg
Gespeichert

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #15 am: 11. Dezember 2003, 13:39:07 »

Juchu
Ich kann es nicht glauben Serg

es funzt
:] :)) :D :P :P

Super er zeigt sie zwar im Bios nicht an aber im win
so zurücklegen und freuen

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #16 am: 11. Dezember 2003, 13:48:10 »

Seh mal deine PN nach

miti11

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #17 am: 11. Dezember 2003, 17:54:06 »

auch ich hab was gelernt
Gespeichert
Gehäuse im Bau 8)
K7N2G LISR | UDMA BIOS Mod 1.9 | AMD 2600+ | 2x 512MB DDRAM 400
Nvidia Gforce2 Ti Graca
IDE1: M Maxtor 80GB; S WD 40GB | IDE2: M Toshiba DVD; S CDROM RW
div. dynamische SoftRAID-0,-1,-5 Volumes mit 2xHitachi 80GB IDE3: 2x Maxtor 40GB
network onboard & realtek RTL8139/810 | WinXP

Speedbuster

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.008
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #18 am: 11. Dezember 2003, 19:41:55 »

Hallo Miti :]habe zweimal versucht dir eine mail zu senden
aber deine adresse bei arcor stimmt nicht habe beide zurückbekommen.
Meinst du den On-Chip IDE und dessen Einstellungen.
Sag mir bitte welche einstellungen du genau haben willst,
dann schreib ich sie aus meinem bios ab und poste sie hier.
Ich bedanke mich auch bei dir Miti für deine tolle Hilfe und die Zeit die du investiert hast

                      cu Mario

miti11

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
RE: S-ATA und U-ATA bei 875 P
« Antwort #19 am: 11. Dezember 2003, 20:14:43 »

Das mit dem Email-Problem habe ich auch schon gemerkt. Arcor hatte wohl Probleme. Jetzt geht es wieder.

Die Frage hat Sergej schon beantwortet !
Gespeichert
Gehäuse im Bau 8)
K7N2G LISR | UDMA BIOS Mod 1.9 | AMD 2600+ | 2x 512MB DDRAM 400
Nvidia Gforce2 Ti Graca
IDE1: M Maxtor 80GB; S WD 40GB | IDE2: M Toshiba DVD; S CDROM RW
div. dynamische SoftRAID-0,-1,-5 Volumes mit 2xHitachi 80GB IDE3: 2x Maxtor 40GB
network onboard & realtek RTL8139/810 | WinXP