MSI 651 Mega -> Grundsatzfragen
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI 651 Mega -> Grundsatzfragen  (Gelesen 3599 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

steps

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MSI 651 Mega -> Grundsatzfragen
« am: 04. Dezember 2003, 05:17:08 »

Hallo zusammen.

Als absoluter Neuling hier stelle ich direkt ein paar etwas \"doofe\"? Fragen:

Ich spiele mit dem Gedanken meine Stereoanlage in Rente zu schicken und will mir halt jetzt den \"651 Mega\" zulegen. Aber:

Laut Tom\'s Hardware Guide (http://www.tomshardware.de/praxis/20030721/mini-pcs-08.html) kommt der eingebaute Radiotuner nicht mit Kabelempfang klar. Stimmt das (noch)?

Hat jemand schon Erfahrung mit Myth / KnoppMyth auf diesem Barebone?
Wenn es nicht funktionieren sollte ist es auch (fast) egal, dann nehme ich halt WinXP  ;(

Das war es erst einmal von mir.
Schon mal vielen Dank für jede Info und noch einen schönen Tag

steps
Gespeichert

Cheech

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
RE: MSI 651 Mega -> Grundsatzfragen
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2003, 12:10:50 »

Hallo Steps!
Habe den Mega 651 jetzt ca. 2 Monate.
Radioempfang ist mit einem normalen Antennenkabel möglich. Das Steckerende muss nur etwas mit einer Zange zusammengedrückt werden damit ein Kontakt am Antennenausgang klappt. Leider können im Windowsbetrieb, wie im reinen Radiomodus, bei ausgeschalteem Rechner, nur 5 Stationen fest gespeichert werden. Die sind auch weg, wenn der Rechner vom Stromnetz getrennt wird, müssen dann neu gespeichert werden. Mit der Radio-Wurfantenne krieg ich nur ca. 2-3 Sender und die auch sehr schlecht.

Erfarungen mit Myth(Was ist das?Meinst du das Spiel?) habe ich nicht.
Grüsse
Cheech
Gespeichert

steps

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
RE: MSI 651 Mega -> Grundsatzfragen
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2003, 02:16:49 »

Hi Cheech.

Danke für die schnelle Info. Dann werde ich mal ein wenig sparen und mich trauen... Kabelempfang ist für mich nämlich das k.o-Kriterium da ich mit einer (Wurf-)Antenne hier gar nichts rein bekomme. Für eine PVR 350 bin ich einfach zu geizig wenn es mit der serienmäßigen Hardware auch klappt.

Myth ist übrigens eine Linux-Software für HTPC, ähnlich wie myHTPC für Windows. KnoppMyth ist ein Konglomerat aus Knoppix als Linux-System und der, darin bereits eingearbeiteten, Myth-Software.

steps
Gespeichert

Cheech

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
RE: MSI 651 Mega -> Grundsatzfragen
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2003, 17:15:16 »

Hey steps!

Achso, Erfahrungen mit ner Fernbedienungs-/Multimedia-software habe ich am Mega 651 noch nicht gemacht.
Also entgegen einiger Testberichte in diversen Zeitschriften oder hier im Forum klappt die mitgelieferte Fernbedienung unter Windows XP ganz gut. Der Winmediaplayer 9 und das Radio (nach einem Update)lassen sich mit der Fernbedienung gut steuern. Irgendwann werde ich mir wohl noch die TV-Karte von MSI zulegen, die auch mit der Fernbed. funktionieren soll, zulegen. Da ist auch die Media-Center-Software von MSI zum steuern des PC als Multimediazentrale mitdabei.
Also wäre ne Steuerungssoftware wie MyHtpc eigentlich nicht nötig.
Habe die Audigy NX als externe Soundkarte per USB dran, da ist auch´ne sehr gute Funkfernbed. dabei, die keinen Sichtkontakt zum PC bzw. zur Soundbox braucht.

Als Tip würde ich Dir empfehlen auf jeden Fall, ne passiv gekühlte Graka mit dem Mega zu nutzen. Die Onboard Graka, kann Auflösungen über 800x600 nur sehr schlecht darstellen. Meine jetzige Geforge Ti is mit Kühler doch ziemlich laut.
Auch sehr laut und störend ist der Chipsatzlüfter. Habe jetzt nen passiven Chipsatzlüfter von Zalmann bestellt, habe mal zum testen alle Lüfter abgeklemmt, da ist die Kiste doch angenehm leise.
Der Prozessorlüfter stört zwar ab und zu, jedoch meist nur bei Volllast, im Leerlauf schweigt der ganz angenehm. Dafür, dass ich nen Pentium 2,4 drinhab, bleibt der Lüfter bei fast konstant 54° (44° bei 100 MHZ Taktung = 1,8 MHZ) doch meist relativ ruhig. Wegen des MSI-spezifischen Prozessorlüfters, komische Maße 60x60x14, habe ich leider noch keine alternativ Lüfter gefunden. =( Wenn ich den noch leiser kriegen würde, hätte ich nen idealen MediaPC...

Grüsse
Cheech
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1070714027 »
Gespeichert