Bios kaputt
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios kaputt  (Gelesen 3530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Razkel

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Bios kaputt
« am: 23. Oktober 2003, 01:45:02 »

Hallo zusammen

während ich das bios geflasht habe ist Computer abgestürtzt
und naja jetzt geht die nichts mehr.

Ist ein Neo 2 865PE board.

Gibt es eine möglichkeit das board bei MSI einzuschicken
um das bios zu reparieren?


Hoffe auf schnell antwort danke.
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Bios kaputt
« Antwort #1 am: 23. Oktober 2003, 01:48:18 »

Support anrufen wegen der Abwicklung.

Am Besten gleich früh ab 8 Uhr versuchen. Da sind die Chancen am höchsten, jemanden ranzukriegen.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Brian

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Bios kaputt
« Antwort #2 am: 23. Oktober 2003, 17:55:47 »

Willkommen im Club  ;(

Sind die Leitungen ständig besetzt oder was?
Ich arbeite von 8-17 Uhr, wie soll ich da jemanden erreichen?
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
Bios kaputt
« Antwort #3 am: 23. Oktober 2003, 18:03:56 »

Vielleicht per Mail...?
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Brian

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Bios kaputt
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2003, 22:01:31 »

sorry, wenn ich nerve, aber an wenn muss ich die email schreiben?
über das msi-supportformular habe ich schon vor ca. einer woche geschrieben und die haben mir trotzdem noch nicht geantwortet.
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
Bios kaputt
« Antwort #5 am: 23. Oktober 2003, 23:26:15 »

Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
Bios kaputt
« Antwort #6 am: 24. Oktober 2003, 03:06:09 »

Hatt das Board ein gesockelten Bios Chip, dann Hilft die sogenannt On-the-Fly Flash methode.

Wenn Du jemanden kennst, der das gleiche Board hat, dann könnte ich Dir weiterhelfen.

Oder Du gehst zum Fachmarkt um die Ecke, und nimmst den Bios Chip mit.

Vorsicht, beim Ausbau nicht die Pins Anfassen.
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Bios kaputt
« Antwort #7 am: 24. Oktober 2003, 09:03:55 »

@Xela

Von der Methode ist eher abzuraten  ;)
Es besteht dabei eine sehr hohe Gefahr, daß am Ende beide BIOS-Chips Schrott sind.

Auszug aus dem BIOS-Kompendium:

*Es gibt Spezialisten die Booten ein funktionstüchtiges Board/ROM wechseln das ROM um es auf dem anderen Board neu zu flashen. Die meisten Speicherhersteller warnen vor dieser Aktion, weil Ihr Flash-ROM eventuell zerstört wird.
Es ist pures Glück, wenn ein Kurzschluss vermieden wird. Jedes IC hat nämlich Schutzdioden zwischen den Signalein/-aushängen und den Versorgungspins. Diese Dioden sperren, solange die Spannung an den Signalpins nicht über die positive Versorgungsspannung (z.B. +5 Volt) oder unter die negative Versorgungsspannung (Masse) hinausgeht. Dies ist aber beim Einstecken oder Ausziehen eines IC unter Spannung nicht immer gewährleistet, da man die Reihenfolge, in der die einzelnen Pins mit dem Sockel den Kontakt finden/verlieren, nicht im Griff hat. Wer es richtig machen will, muss beim Einstecken zuerst die Spannungspins (Masse, +5V) anschließen und erst dann die Signalpins. Beim Ausziehen ist es umgekehrt: Masse und +5V müssen bis zuletzt mit der Leiterplatte verbunden bleiben. Man müsste also z.B. vor Durchführung einer Zieh- und Steckoperation alle Versorgungspins aller betroffenen ICs mit Drähten an entsprechende spannungsführende Punkte auf der Leiterplatte anlöten. Wird diese Vorsichtsmaßnahme nicht beachtet, können die Schutzdioden kurzzeitig leiten. Die dabei auftretenden Ströme können IC-Strukturen oder Bonddrähte zerstören. Wenn man Pech hat, ist das Flash-PROM relativ robust, und dafür sind mehrere auf der Leiterplatte eingelötete ICs betroffen. Joachim Woelk*
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Razkel

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Bios kaputt
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2003, 13:41:22 »

danke für eure schnellen antworten :)

Habe gerade das im Tech. support gefunden.

Zitat
Sie können uns den BIOS Baustein zusenden, und wir programmieren in neu.
Dazu senden Sie uns bitte das folgende zu :
- den BIOS Baustein (vorsichtig aus dem Sockel nehmen).
Hinweis: Seit 2003 werden die BIOS Bausteine teilweise fest auf dem Board verlötet. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, müssen Sie das komplette Mainboard einsenden. Den BIOS Baustein auf keinen Fall mit Gewalt entfernen.
- EUR 15,- in bar oder Briefmarken (ohne BIOS Baustein EUR 20,-)
- einen an Sie adressierten und freigemachten Rückumschlag
- und ein kurzes Schreiben über Mainboard Modell, Version, Chipsatz und BIOS Version
- Telefonnummer für evtl.Rückfragen

Anschrift :
MSI Technology GmbH
BIOS Update
Hanauer Landstraße 306
60314 Frankfurt am Main

was meint ihr wie lange dauert es bis man das board wiederbekommt?

und nochwas wie soll das mit dem \"adressierten und freigemachten Rückumschlag \" gehen ??? Ich bezweifle das das board in einem Umschlag passt :D
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
Bios kaputt
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2003, 15:53:19 »

Habt ihr keinen Häcksler für euren Garten? :D
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Bios kaputt
« Antwort #10 am: 24. Oktober 2003, 17:54:43 »

Einfach falten  :D
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

2cows

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Bios kaputt
« Antwort #11 am: 26. Oktober 2003, 06:27:55 »

Versuchs lieber mal beim Chipverkauf + Flashservice: http://www.biosflash.com

Das dürfte bei denen 1. günstiger und 2. wesentlich schneller über die Bühne gehen. ;)

cu 2cows
Gespeichert

Razkel

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Bios kaputt
« Antwort #12 am: 03. November 2003, 17:03:26 »

Heute kam das Mainboard zurück gleich eingebaut und den Computer gestartet und es geht wieder  :)

Vielen Dank noch an MSI für das schnelle BIOS update (hat 1.Woche gedauert)    :)

 :) :) :)
Gespeichert