Problem PC friert immer ein
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Problem PC friert immer ein  (Gelesen 13610 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BB7

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Problem PC friert immer ein
« Antwort #40 am: 14. Oktober 2003, 17:20:36 »

Es heißt ja immer das die Silber Paste besser leitet.
Daher habe ich die auch genommen. Würde die weiße Paste mehr bringen als die Silber-Paste? Was meint Ihr.

Mfg BB7
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.940
    • Wunschliste
Problem PC friert immer ein
« Antwort #41 am: 14. Oktober 2003, 17:23:07 »

....Silberne leitet (meistens) auch den Strom ... weise Paste ist vollkommen ausreichend ;)
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 
mac mini M15-25W  8-)  und schnell!

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.512
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Problem PC friert immer ein
« Antwort #42 am: 14. Oktober 2003, 17:29:13 »

Zitat
Original von HKRUMB
....Silberne leitet (meistens) auch den Strom ...
und wenn sie nicht gut drauf ist, läßt sie es bleiben?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1066149161 »
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

BB7

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Problem PC friert immer ein
« Antwort #43 am: 14. Oktober 2003, 18:22:16 »

Ja jetzt weiß ich nicht was ich machen soll.
Habe mit meinem Lieferanten ausgemacht das ich die Ware zurück schick und das die sich um das ganze Kümmern werden.

Wenn Ihr dagegen meint das die Silicon Paste besser ist, dann vielleicht doch testen obs funktioniert.

Tja was nun? Denn ich muß schließlich Porto zahlen u.s.w.

Mfg BB7
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.940
    • Wunschliste
Problem PC friert immer ein
« Antwort #44 am: 14. Oktober 2003, 18:29:46 »

....ein richtig aufgesetzter ausreichender Kühler ist besser ,als ein gerade noch ausreichender CPU kühler mit Silberleitpaste ...was für  deinem Kühler besser ist ,normale weise Paste oder Silberleitpaste kannst nur Du selber herausfinden ...bei Silberleitpaste musst Du nur etwas besser aufpassen ,damit keine Kurzschlüsse entstehen ...;)
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 
mac mini M15-25W  8-)  und schnell!

BB7

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Problem PC friert immer ein
« Antwort #45 am: 14. Oktober 2003, 18:31:50 »

Beim Lüfter war am Anfang ne Silicon Schicht drunter.
Der Lüfter ist Boxed und hat nen Kupferkern aber nur für die CPU.

Mfg BB7
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.940
    • Wunschliste
Problem PC friert immer ein
« Antwort #46 am: 14. Oktober 2003, 18:37:24 »

... mein Prozessor (Rechner 1 ) läuft jetzt seit fast nem halben Jahr mit nem Boxed Kühler und normaler weiser Paste (die sollte man auch hin und wieder erneuern ) ,Wärmeleitpads kann man auch kaufen ;) , diese Pads halten länger ...

... probiere erst mal  ,wenn Du es richtig machst ,sollte es auch keine Probleme geben ...
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 
mac mini M15-25W  8-)  und schnell!

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.512
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Problem PC friert immer ein
« Antwort #47 am: 14. Oktober 2003, 18:40:32 »

Was heißt
Zitat
Der Lüfter ist Boxed
?
Die CPU war mit dem Lüfter boxed? Dann ist im allgemeinen ein Wärmeleitpad dabei. AMD empfiehlt auch Wärmeleitpads. Diese Pads können nur 1x verwendet werden. Dann müssen die Reste sauber entfernt und ein neues Pad benutzt werden (oder Wärmeleitpaste).
Hast Du schon die Bauteile auf dem Prozessor von Wärmeleitpaste gereinigt? (Alkohol und Wattestäbchen)
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

BB7

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Problem PC friert immer ein
« Antwort #48 am: 14. Oktober 2003, 18:46:20 »

Ja habe ich, hatte bis vor 3 Stunden den Rechner mit Silber Paste laufen lassen aber wie gesgt der ist immer eingefroren.

Jetzt weis ich nicht ob ich nocheinmal Paste drauf machen sollte da ich langsam aber sicher die Sch.... voll hab wegen dem Rechner.

Ich hab Angst das ich den Platt mach und dann nen Neuen besorgen muß. Ich mach dies wie gesagt nicht zum ersten mal, aber langsam verliere ich die Geduld bei dem Teil.

Mfg BB7
Gespeichert

BB7

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Problem PC friert immer ein
« Antwort #49 am: 31. Oktober 2003, 15:20:02 »

So habe jetzt das Mainboard getauscht bekommen.

Habe jetzt ne neue Serien-Nr. LB0304152137

Was bedeutet die? Habe ich jetzt ein Mainboard mit nem Neueren Bios oder was?

Kann leider nicht testen da CPU in Bearbeitung beim Lieferanten.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.512
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Problem PC friert immer ein
« Antwort #50 am: 31. Oktober 2003, 20:37:38 »

Es ist eben eine Serien-Nr.
Jedes Board hat eine eigene Serien-Nr.. So lassen sich die Teile beim Hersteller und Händler unterscheiden.
BIOS und so wirst Du erst feststellen können, wenn das Board läuf.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Vinyard

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Problem PC friert immer ein
« Antwort #51 am: 04. November 2003, 20:17:30 »

Hallo,

ich habe das gleiche Problem. Auch meine Kiste friert dauernd ein.

Im WinXP-Betrieb ist soweit noch alles ok, damit hatte ich noch keine größeren Probleme.....

Aber wehe ich starte ein Game z. B. Fifa 2004 oder Radmanager 3, dann hält der Spielespaß maximal 15 - 30 Min. an, oft sogar noch weniger und es friert einfach das Bild ein.

AMD XP 2600+
MSI K7N2 Delta
2 x 256 MB PC 333 RAM von MDT
WD 1200 JB
MSI Geforce 4 4200 TI

Netzteil 420 W (Werte mehr als ausreichend).

Woran denkt ihr?

Also RAM und Graka habe ich schonmal anderweitig ersetzt, das Problem war das gleiche.

Temperaturwerte sollten auch ok sein. CPU kaum, eigentlich nie über 50. Und dem Systemwert traue ich so und so nicht, obwohl mit Lüfter sollten das teilweise weit über 40 Grad sein, obwohl mir das nie so warm vorkommt.

Ich hab schon an alles mögliche gedacht, aber für mich bleibt nur noch ein Boardfehler.

Was denkt ihr?
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Problem PC friert immer ein
« Antwort #52 am: 04. November 2003, 20:25:42 »

Moin,

wie sind die Genauen werte vom Netzteil ;) (steht da was von Peak?)
Testweise mal nur einen/andere Speicherriegel verwenden.
beim K7N Delta konnten einige ihre Probleme lösen indem sie die Spannungswandler, auf dem Board, per Lüfter zusätzlich kühlten ;)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Vinyard

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Problem PC friert immer ein
« Antwort #53 am: 04. November 2003, 20:28:26 »

Wo sitzt der Spannungwandler? ?(

Hab einfach null Ahnung. Die Netzteilwerte sind ausreichend, vertraue mir.  :]

Edit:

Ähm, von Peak steht was, was brauchst du genau?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1067974167 »
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Problem PC friert immer ein
« Antwort #54 am: 04. November 2003, 20:29:51 »

Hier
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Problem PC friert immer ein
« Antwort #55 am: 04. November 2003, 20:34:36 »

Zitat
Original von Vinyard
Ähm, von Peak steht was, was brauchst du genau?

Peak==Schrott ;)

ist da noch eine Maxangabe? auch wenn die werte ausreichen, nenne sie mal ;)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Vinyard

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Problem PC friert immer ein
« Antwort #56 am: 04. November 2003, 20:36:42 »

Stell dir vor, diese beiden Passivkühler sind mir aufgrund ihrer Hitzeentwicklung auch schon augefallen, hab dann mal professorisch nen Gehäuselüfter davor platziert, hatte das Gefühl es dauert nun länger bis zum einfrieren, konnte aber trotzdem nicht vermieden werden, obwohl die Teile deutlich kühler blieben.

Edit:

Max 28/40/18

Und dann gibt es eben noch den Peak-Output.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1067974705 »
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Problem PC friert immer ein
« Antwort #57 am: 04. November 2003, 20:38:00 »

Deine allgemeine Gehäusebelüftung ist ausreichend ?
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Vinyard

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Problem PC friert immer ein
« Antwort #58 am: 04. November 2003, 20:41:19 »

Finde ich schon, ich will ja keinen Hubschrauber bauen.

Das System von meinem Cousin ist fast genauso aufgebaut und der verwendet keinen einzigen Gehäuselüfter und hatte trotzdem noch keinen Absturz.

Bis auf die Oberseite der Graka und die Passivkühler auf dem Board wird eigentlich nichts so sonderlich warm, aber sogar mit Extrakühlung kommt es zu Abstürzen..... :baby:
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Problem PC friert immer ein
« Antwort #59 am: 04. November 2003, 20:44:48 »

Reden wir jetzt von deinem Rechner oder von dem deines Cousin  ?(

Du kannst nicht so pauschal 2 PC miteinander vergleichen,
es sei denn, dein Cousin hätte auch das gleiche Problem.  ;)

Wie sieht es denn nun aus mit deiner Belüftung ?
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!