Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL  (Gelesen 5018 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« am: 08. September 2003, 22:08:38 »

OS Windows XP SP1
Hardware
AMD 1800+
Altes Mainboard Epox 8K3A (KT333A)+(zerflashed)
Neues Mainbaord MSI K7N2 Delta IL (nForce2Ultra400)
512 DDR Infinion 3200pc (taktet per SPD)
Asus 9950 (FX5900u) (SPD)
1x WD800JB Prim.Master
1x WD400BB Prim.Slave
1x DVD Toshiba S-MD 1712 Sec.Master
2x 80mm Enermax (einer kühlt die HDD)
1x 120mm Enermax (aus)
1x 92mm NoiseBlocker (aus)
1x Kaltleuchte (aus)
300W unkown NT (IT Systems Coop.)


Ich musste mir \"gezwungener\" Maßen ein neues MB besorgen (siehe oben), aber nun habe ich folgendes Problem, nachdem man den Rechner startet, oder neustarten will hängt er sich mehr oder weniger beim Booten auf.
Sprich, er sagt mir welche CPU installiert ist, wieviel Ram installiert ist. und versucht dann die Installierten IDE Geräte zu identifizieren. Wohl Gemerkt, versucht.
Meist zeigt er mir nur noch an das er \"Try to identify installed IDE devices...\" (oder so ähnlich) und dann passiert nix weiter.

Nun is die Frage woran liegts, denn mal gehts (neustart ohne Resetknopf zu drücken) mal bootet er erst nach ner Stunde leerlauf und etlichen Resetgedrücke.

Sind Fehler bekannt, die mann ausmerzen kann, BIOS Einstellungen stehen z.Z. auf Optimized Defaults aber auch persönliche Einstellungen und Optimierungen brachen keine ersichtlichen Verbesserungen oder Stabilere Bootvorgänge.

(Ich tendiere etwas zum Netzteil, aber es lief auf dem Epox Board mit !!! ALLEN 4 Lüftern und der Leuchte !!! stabil und ohne mucken.

Ich werd mich erstmal mit Google beharken, mal sehen was es ausspuckt.

Schonma Thx...
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #1 am: 08. September 2003, 22:14:02 »

das K7N2 Delta hat (zumindest lt. PCG HW - wollte nur schauen was die am KT6 Delta auszusetzen haben) heftigste probleme mit den PC3200 Modulen von Infineon, das Netzteil könnte ebenso probleme bereiten.

schonmal die normalen Biossettings geladen? (nicht die optimized)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #2 am: 09. September 2003, 11:55:10 »

Aha Interessant,

Ja, ich habe beide Settings ausprobiert, der fehler blieb gestern der selbe.

Nun Gut, ich habe auch ein NoName 256DDR PC 2700 Speicher Riegel versucht.

Die Probleme blieben bis gestern das gleiche.

Heute der kuriose 180 Grad Turnaround

Rechner bootet ohne Probleme, egal was ich ihm antuhe, keine Bootprobleme mehr.

Aber das Bios muckt jetzt rum.

Zur Vorgeschichte, als ich das Board installiert hatte, war mir von vornerrein klar das FX Karten nur gaaanz selten auf MSI nForce Boards ohne Biosupdate laufen.

Daher hab ich mir bis dahin auch keinen alzugrossen kopf darüber gemacht.
Als ich es geschafft hatte ein OS aufzuspielen, habe ich sofort das Bios auf 5.20 ??? (weiss nich genau, jedenfalls hat LiveUpdate3 dieses gefunden) geupdatet, ohne Probleme, der Neustart ging ebenfalls (ich war überrascht) problemlos, und ich dachte, jetzt ist Gut.
Aber am selben abend kamen die Probleme mit dem Booten wieder auf.

um ca 1 Uhr Nachts hatte ich die Nase voll, und hab rechner ausgemacht.

Heute um 10 Werf ich rechner wieder um mal zu sehen was geht, und Siehe da - Keinerlei Bootprobleme.

Jedoch komm ich nur noch mit Glück ins Bios, jedesmal wenn das Zeitfenster kommt um DEL zu drücken, kommt statt des Bios, nur ein Blauer Streifen zum Vorschein, kein Bios. Neustart.

Inzwischen weiss ich das mann, ganz knapp am \"Fensterende\" ins Bios kommt. Jedoch mehr mit Glück.

Und er kann das Diskettenlaufwerk manchmal nicht identifizieren, oder liest auf allen Disketten entweder Fehlerhafte Sektoren, schreibt Fehler auf die Diskette, liest \"Fehler\" von intakten disketten.
Ergo Bootdisks (selbst die auf einem Anderen Rechner funktionieren) nimmt er nicht an.

hab mich entschieden das Board wieder Zurückzugeben. Aber so ein Hickhack muss ich mir nicht antun. Epox, Abit, Asus läuft stabiler, und is meiner meinung nach auch Kompatibler.
Mal sehen was mein Hardwarehändler sagt.

Aber wenn jemand noch was einfällt, immer Posten.

Thx
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1063101457 »
Gespeichert

lachgas

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #3 am: 09. September 2003, 13:57:48 »

moin moin.....

nimm mal nur die festplatte wo dein os drauf ist! die zweite laß mal weg....und die platte wo das os drauf ist mal auf slave setzen.....!

das ist ne macke von wd das die teilweise net richtig erkannt werden...
Gespeichert

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #4 am: 09. September 2003, 18:42:11 »

Danke für den Tipp.

Hab ich ausprobiert, funktioniert aber nicht.
OS Platte, als Prim.Master, Prim.Slave Sec.Master Sec.Slave nix...

Nur wenn beide Platten so wie oben beschrieben am IDE Kanal hängen bootet der Rechner manchmal.

Und sobald ich nen 2ten Gehäuselüfter anschliessen will, oder nur meine Leuchtkathode bootet er auch nicht mehr.  :]

Und ich bin eigendlich kein Hardwareneuling, ich mach das schon seit fast 5 Jahren, und hab bisher immer ne Lösung gefunden.   ?(

Ich baue so langsam wirklich fest darauf dass das MB wirklich defekt ist.

Aber nochmals Danke.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.718
    • Wunschliste
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #5 am: 09. September 2003, 23:59:30 »

Dein Netzteil ist zu schwach ...probier ein Stärkeres und Du wirst sehen  ;)
Gespeichert

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #6 am: 10. September 2003, 04:52:34 »

Mag vielleicht sein, aber falls du oben gelesen hast, auf meinem vorherigem MB konnte ich Alle Karten, Alle 4 Laufwerke, alle 4 Lüfter, und ne Leuchte ohne murren und knurren betreiben.

Und das mysteriöse ist ja, nach ner Zeit bootet er und wenn er dann alles geladen hat, kann ich auch weiterhin alles mit dem Rechner machen, 2std Benchmarks, rippen, alles was ordentlich an Power braucht. Und das funktioniert ohne Probleme.

Und dann wäre ja noch das Problem mit dem Bios.

Aber ein stärkeres Netzteil werde ich heut mittag testen können, da leit mir ein freund sein 420W Enermax, das liefert gut A auf 3.3 5 und 12V kanal.
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #7 am: 10. September 2003, 10:07:44 »

Zitat
Original von Abtei*
Mag vielleicht sein, aber falls du oben gelesen hast, auf meinem vorherigem MB konnte ich Alle Karten, Alle 4 Laufwerke, alle 4 Lüfter, und ne Leuchte ohne murren und knurren betreiben.

das Board hatte vielleicht eine andere Lastverteilung, mit der das Netzteil besser klargekommen ist.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #8 am: 10. September 2003, 12:18:05 »

Ist natürlich auch möglich.

Aber ich habe jetzt einen bösen Verdacht, das der Händler der mir das board verkauft hat, mich arg beschissen hat.

Is mir schon vor dem Biosupdate aufgefallen, ich hab nämlich gleich Aida32 installiert um Rauszufinden welche Revision mein Board ist, und da konnte Aida32 das Board nicht identifizieren. Selbst nach dem Biosupdate nicht.  8o

Und ich hab mich bie MSI kundig gemacht (homepage geguckt) wie ein MSI K7N2 Delta IL auszusehen hat. Und mein Mainboard sieht nie und nimmer so aus. bisher hatten alle K7N2 Boards mindestens 4 USB Anschlüsse auf dem Board, sprich 2 Unter den PS2 Steckern, und nochmal 2 + LAN zwischen LPT1 und den Soundanschlüssen. Ich hab haber nur die 2 letzteren mit LAN oben drauf, die Zwischen PS2 und LPT1 fehlen.

Ausserdem sieht man auf den bildern von der MSI HP das mein Mainboard 3 IDE Anschlüsse haben müsste, hab nur 2.

Alles sehr misteriös.
Gespeichert

flosse7

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
RE: Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #9 am: 10. September 2003, 12:30:09 »

Ich komm\' noch \'mal auf den Beginn des Threads zurück

Zitat
Sprich, er sagt mir welche CPU installiert ist, wieviel Ram installiert ist. und versucht dann die Installierten IDE Geräte zu identifizieren. Wohl Gemerkt, versucht.

und
Zitat
Und das mysteriöse ist ja, nach ner Zeit bootet er und wenn er dann alles geladen hat, kann ich auch weiterhin alles mit dem Rechner machen, 2std Benchmarks, rippen, alles was ordentlich an Power braucht. Und das funktioniert ohne Probleme.

das Alles schaut doch nach einem Problem mit der Initialisierung der IDE-
Devices aus.
WD-Platten verhalten sich oftmals mit manchen Chipsätzen ziemlich \'zickig\'

Versuch\' mal folgendes:

1. Nur Betriebssystem-Platte als Master anschliessen (..Ende des Kabels) dabei keine Jumper (Master/Slave) setzen.
2. Wenn\'s dann funktioniert, Betriebssystem-Platte als Master jumpern und DVD-Laufwerk als Slave jumpern und anschliessen.
3. Wenn das auch funktioniert, am 2. IDE-Strang die 2. Platte als Master anschliessen ohne Jumper (Master/slave)

Bei meinem SuperMicro Board hier auf der Arbeit hat das nur so geklappt mit 2 WD-Platten.

Vielleicht hift\'s Dir

.... im übrigen ... Versuch macht kluch ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1063189869 »
Gespeichert
ars longa vita brevis est

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #10 am: 10. September 2003, 12:43:25 »

So ich hab jetzt mal  bilder von dem Übeltäter gemacht.

http://mitglied.lycos.de/abe13/Space/Mainboard/

Guckts euch ma an und sucht ma nach nem vergleichbarem board bei MSI, ich hab keins gefunden.
Ich hoff das hilft, falls noch andere bilder gebraucht werden sollten, schreibt ma.
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #11 am: 10. September 2003, 12:46:32 »

grünes PCB??? Bist du sicher das du kein OEM Board hast???

zwischen den PCI Slots müsste irgendeine Nummer stehen (und evtl auch Text), poste die mal
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #12 am: 10. September 2003, 12:48:40 »

Ne, da bin ich mir ganz sicher.

Und ich hab das Bild vom eingebautem Mainboard geupdatet, und die Stelle markirert die ich meinte wo die beiden USB Anschlüsse fehlen.
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #13 am: 10. September 2003, 12:50:14 »

zwischen den PCI Slots müsste irgendeine Nummer stehen (und evtl auch Text), poste die mal
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #14 am: 10. September 2003, 12:56:37 »

So, 2 neue bilder vom Board, aber da steht nix von wegen Gerätebezeichnung, oder ne Rev Nummer vom Board, So wie ichs von meinem Epox und Asus gewohnt war, blank, da ist nur unten in der Ecke ein kleiner Aufkleber mit nem Barcode, drunter steht 0028F519.


Aber keine Bezeichnung zwischen einem PCI Slot.
Gespeichert

lachgas

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #15 am: 10. September 2003, 13:40:08 »

tja,,,,irgendwie fehlt die hälfte auf dem board......würde ich auch mal sagen das es ein oem board ist....
hat der händler darauf hingewiesen das es ein oem board ist?
Gespeichert

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #16 am: 10. September 2003, 16:01:01 »

Nein der Händler hat mich nicht darauf hingewiesen das dass ein OEM Board ist, bzw hat solchiges auch nicht Erwähnt

Ich habs inzwischen ausgebaut, und zurück zum Händler gebracht, der hats geprüft und is auch zu dem Schluss gekommen das es Defekt ist.
wobei er es nichtmal zum booten gebracht hat, Lutscher ;)

Jedoch solche Unkulanz hab ich noch nich erlebt, er sagt das es defekt ist, aber es gibt kein ersatz, geschweige den ausgleich, die schicken es jetzt ein und ich darf 2 bis  wochen auf ne Nachricht von dem Warten.

Schweinerei wie ich finde.

Aber egal ich bedanke mich erstmal recht herzlich für eure hilfestellung, aber der Händler hat mir echt die lust auf MSI verdorben. Auch Wenn MSI nichts für die Dummheit des händlers kann, bin ich echt frustriert.

Ich wünsch euch noch schöne Tage, ich kauf mir jetz mein 3tes Mainboard.

Adeu.....
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.923
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #17 am: 10. September 2003, 16:27:19 »

ich frage mich nur, wie ein OEM-Board in einen MSI-Karton kommt.
Nach Farbe und Bestückung ist es eindeutig OEM ohne MSI-Kennung.
Wenn man die Anordnung der vorhandenen Teile vergleicht, dann ist es wie das MSI-Board. Wie will der Händler ein OEM-Board bei MSI umtauschen? Oder wo tauscht er es um? OEM-Boards werden in Komplettsystemen verkauft und sind eigentlich keine Handelsware. Oder vertreibt MSI sowas schon in Originalkartons an Endkunden?

Mit dem Flashen vom BIOS hast Du einen Garantieanspruch gegenüber MSI verloren.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

lachgas

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #18 am: 11. September 2003, 14:30:29 »

toller händler.....
versuch es doch mal bei msi.... vielleicht können die dir weiterhelfen....
Gespeichert

Abtei*

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Bootprobleme mit MSI K7N2 Delta IL
« Antwort #19 am: 15. September 2003, 13:11:38 »

Der händler war HD, und keine Ahnung wie die jetzt weiter mit MSI verfahren.

Fakt ist, es war Defekt.

Und an MSI werde ich mich sicherlich auch noch wenden.

Mail wird diese Woche verfasst.
Gespeichert