Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Totes Bios Neo 875P  (Gelesen 3072 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jaxom_luke

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Totes Bios Neo 875P
« am: 14. September 2003, 13:10:35 »

Hallo.

Ich habe per Liveupdate3 mittels windows flash mein Bios Version 1.7 upgedatet.
Danach fuhr der Rechner nicht mehr hoch sondern bootete immer wieder neu. Der Bildschirm blieb leer.

Nun habe ich mittels der Rettungsdiskette uns STRG./Pos1. versucht das alte bios zurück zu flashen.

Das scheint auch zu funktionieren da nach einiger Zeit ein 4-maliger Piepton zu hören ist.

Jedoch nach dem CMOS löschen und neubooten verhält sich das Board noch genauso wie am Anfang beschrieben.

Gibt es noch eine Möglichkeit das Board zu reaktivieren ohne es einschicken u müssen?


Danke!
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #1 am: 14. September 2003, 13:28:33 »

Bitte nicht 2x das gleiche Thema posten !

Ich würde das Board einschicken.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

=PsYcHo=

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #2 am: 14. September 2003, 17:38:02 »

Genau das selbe Problem habe ich auch! Wollte das Bios von 1.6 auf 1.7 updaten und nach dem Update fährt der Rechner nicht mehr hoch, kein Laufwerk geht und der Monitor geht auch nicht mal an. Ich habe das Board seit dem die 1.2 Version draussen ist und habe auch schon auf 1.4 und 1.6 geupdatet also weis ich wie das geht! Es scheint sich bei der 1.7 um ein totes Bios zu handeln! Nun meine Frage gibt es eine Möglichkeit da noch was zu retten ohne es einzuschicken? Ich finde das echt zum kotzen, wird das nicht getestet bevor die das zum Download zur Verfügung stellen? In einer alten Version fehlten die ganzen Sprachen, und die neue Version geht garnicht! Echt Klasse muss man sagen! Jetzt habe ich den Ärger am Hals, die Rennereien und Telefonkosten und kann meinen Rechner nicht benutzen obwohl ich beruflich darauf angewiesen bin! Ich erwarte eine klare Antwort von den Moderatoren und nicht so ein Antwort wie sie Grünschnabel bekommen hat von wegen nicht zweimal das selbe Thema! Ich hbe jetzt nähmlich keine Lust und Zeit mir das ganze Forum durchzulesen um vielleicht einen Thread zu finden mit dem selben Problem! Ich kann nur alle davor warnen auf 1.7 abzudaten bis das behoben ist!  X(
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #3 am: 14. September 2003, 17:55:02 »

Nach exakt dieser anleitung vorgegangen?

Zitat
AMI BIOS:
Benennen Sie die vorher gesicherte BIOS-Datei auf der Startdiskette mit Hilfe eines anderen PC in AMIBOOT.ROM um. Legen Sie danach die Startdiskette in das Laufwerk ein und booten Sie ihren PC hoch. Während des Bootens drücken Sie gleichzeitig die Tasten . Dies aktiviert die Boot-Block Routine beim AMI BIOS und flasht das Original-BIOS zurück. Sie erkennen den Abschluss des Flashvorganges daran, dass die LED-Leuchte am Diskettenlaufwerk erlischt. Entfernen Sie die Diskette und booten Sie danach den PC neu hoch.

quelle: http://www.bios-info.de/

auch schon einen CMOS reset versuch?

jedenfalls muss ich mal meine sig anpassen...
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

=PsYcHo=

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #4 am: 14. September 2003, 18:12:27 »

Ich habe alle Vorigen Bios Versionen auf Diskette da ich immer per Dos-Modus Update und nicht per WIndows! Leider reagiert mein Rechner überhaupt nicht mehr nach dem einschalten! Das Diskettenlaufwerk bleibt stumm und die HDD auch! Habe den CMOS schon per Jumper gelöscht und dann Rechner wieder an und nix! Da das Diskettenlaufwerk nicht angeht kann ich das auch nicht zurückflashen! Schöne Scheisse! Super 1.7 Update mit Zusatzfunktion: Rechner geht danach nicht mehr!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1063555998 »
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #5 am: 14. September 2003, 18:14:02 »

STRG+Pos1 immer gedrückt?
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

=PsYcHo=

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #6 am: 14. September 2003, 18:18:50 »

Strg und Pos1 gedrückt dann Rechner an und nix! die Lüfter laufen im Rechner der Monitor bleibt auf StandBy und das Diskettenlaufwerk sagt auch keinen Mucks!

Diese Antwort habve ich auf der MSI Seite gefunden!

Das BIOS Update ist fehlgeschlagen. Was kann ich jetzt tun?
Antwort/Lösung :
Sie können uns den BIOS Baustein zusenden, und wir programmieren in neu.
Dazu senden Sie uns bitte das folgende zu :
- den BIOS Baustein (vorsichtig aus dem Sockel nehmen).
- EUR 15,- in bar oder Briefmarken (ohne BIOS Baustein EUR 20,-)
- einen an Sie adressierten und freigemachten Rückumschlag
- und ein kurzes Schreiben über Mainboard Modell, Version, Chipsatz und BIOS Version
- Telefonnummer für evtl.Rückfragen  

Das ist ja wohl die Absolute Frechheit! Weil die nicht in der lage sind das richtig zu Programieren kann ich das jetzt da hinschicken noch Geld für bezahlen und wer weiß wie lange drauf warten! Super Support, zumal das Bios eingelötet ist so wie ich sehen kann! und ich werde da sicher nicht dran rumzerren!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1063556989 »
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #7 am: 14. September 2003, 18:42:23 »

ruhig bleiben, durch Aufregung wirds auch nicht besser ;)

beim CMos reset vorher das Netzteil vom Strom getrennt? (sonst ists essig mit dem CMOS reset, ich würde bei vom Strom getrennten netzteil den rechner noch kurz einschalten, damit sich die Elkos komplett entladen)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

=PsYcHo=

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #8 am: 14. September 2003, 18:58:00 »

Stromkabel raus, Netztteil ausgeschaltet und Rechner eingeschaltet ein paar mal (Strom nun endgültig raus) danach CMOS gelöscht. Rechner an und STRG POS1 gedrückt gehalten und nix passiert! Die HDD leuchtet ein paar Sekunden macht aber keine Geräusche, und das Diskettenlaufwerk bleibt leider immer noch Stumm ansonsten könnte ich ja ein älteres Bios aufspielen zb. 1.6 !
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.086
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #9 am: 15. September 2003, 07:54:30 »

Gibt es schon eine Anfrage beim MSI-Support und was die dazu sagen?
Hat jemand schon erfolgreich das BIOS auf 1.7 geflasht?
Das \"schöne\" ist ja, nach dem 1. Flashen ist die Garantie weg.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Godchilla

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #10 am: 15. September 2003, 13:53:58 »

HAHAHA


und wieder einmal


\"SPASS MIT DEM MSI SUPPORT\" :D





dau von haus aus!
Gespeichert
----------------------------------
P4 -=C=- 2,4Ghz @ 3,421Ghz
MSI 865PE NEO2 LS @ 1,14Ghz FSB (285Mhz QuadPumped)
Bios 1.7
2x256Mb GEIL DDR400 Dual Channel @ 380 Mhz 3:2 2-4-4-8 1cmd
Performance Mode FAST
MSI Ti4200 TD8x
80Gb WD 7200Rpm 8Mb
----------------------------------

Schrotty

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Totes Bios Neo 875P
« Antwort #11 am: 15. September 2003, 14:15:07 »

Ich hab das 1.70 drauf , Flashen ging ohnen Probs.
Versuch mal folgendes Zuerst wieder mit der Rettungsdisc , also R.disc rein Posi 1 + Strg gedrückt halten Rechner starten bis es 4x Pipt , dann
Disc mit altem Bios rein und Rechner Reboot , nach neustart altes Bios Flashen und kein CCmos .
Viel glück .
Gespeichert

Horst7

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Bios 1.7
« Antwort #12 am: 15. September 2003, 17:33:26 »

Hallo

hatte das gleiche Problem nachdem Update von 1.6 auf 1.7 mit dem schwarzen Bildschirm usw.
Habe einfach jeweils eine Speicherbank leer gelassen und schon lief die Kiste wieder, leider kann ich jetzt nur zwei Arbeitsspeicher benutzen.
Zumindest läuft er wieder. Ich hoffe die bekommen das bald in denn Griff.
Gespeichert

Jaxom_luke

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Totes Neo 875P
« Antwort #13 am: 15. September 2003, 17:53:57 »

Hallo.

vielen Dank für die Anregungen. Ich habe schon den Speicher  gegen langsameren getauscht und unterschiedliche Bios Versionen probiert mit CMOS löschen und ohne. Leider hat dies nichts gebracht.
Ich habe das Board jetzt ausgetauscht und werde es einschicken.

Ich habe schon einige MSI Boards gehabt wie z.B. die unterschiedlichen 6380`er Boards mit Athlon Prozessoren eingestzt.
Es gab nie Probleme mit dem Dlashen des Bios.

Auch bei dem 875p haben die voherigen Bios updates ohne Probleme
funktioniert.

Ich wage nicht zu beurteilen, ob die Bios Version 1.7 Probleme verursacht oder das wieder \"neue\" Flashprogramm unter Windows.

Ich muss aber gestehen ich tendiere dazu den Fehler beim \"Windows flashen\" zu suchen.

Obwohl ich keine Spielernatur bin, habe ich es leider trotz warnender Posts in diesem und dem englischen Forum gewagt auf MSI zu vertrauen und dieses Feature / diesen Bug zu benutzen.
Ich habe das Board jetzt ausgebaut und bei MSI eine RMA angefordert.


Klar ist dies ärgerlich. Aber wer ein so neues Board kauft sollte sich darüber im klaren sein das es noch nicht ausgereift sein kann. Dies ist bei anderen Herstellern wie Asus etc. ähnlich. Selbst in der Automobil Industrie oder bei Navigations Systemen ist dies so (eigene bittere Erfahrungen), oder siehe Microsoft.

Ich finde es toll das solche Dinge durch immer neu Bios Versionen behoben oder verbessert werden.

Das einzige worauf man sich aber verlassen können sollte, ist die Stabilität solcher Hilfsmittel wie Liveupdate3, Corecenter oder der Flashprogramme.

Diese sollten nicht noch grössere Probleme verursachen.

Daher finde ich MSI sollte die Flashvariante unter Windows bis auf weiteres nicht mehr anbieten und erst bei genügender Sicherheit wieder anbietenaktivieren.

Zudem möchte ich noch folgendes Anmerken:

In manchen Threads wird immer wieder der alte Spruch \"Never change a running System\" hämisch angeführt.

Bei einem so neuen Board wie dem NEO 875P muss man einfach die neuesten Bios Versionen aufspielen um ein rundum stabil laufendes System zu bekommen (siehe z.B. Speichertimings, MAT/PAT etc). Oder nutzt \"Ihr\" auch noch Windows95 ohne jeglichen Patches und Service Packs.

Genug des \"Sinnierens\".

Ich gehe auf Grund meiner Erfahrung mit MSI davon aus ,mein Board schnell und lauffähig zurück zu bekommen.


Gruss

J. Dahlhoff
Gespeichert