Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R  (Gelesen 8349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R
« Antwort #40 am: 22. Juli 2003, 00:32:38 »

Also du hast mit der Startdiskette gebootet.

Irgendwann kommt ja dann der DOS-Promt

   A:>_

falls die mitgelieferte autoexec.bat nicht genutzt wird. Und dann ?
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R
« Antwort #41 am: 22. Juli 2003, 00:50:36 »

unglaublich das das zu schwer für dich ist:

ADSFI708 a6758ims.160 /A reinhämmern, wenn du von der Diskette gebootet hast, und gut is
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1058828004 »
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R
« Antwort #42 am: 22. Juli 2003, 08:12:50 »

Ich habe dir \'ne autoexec.bat zugemehlt; auf die Startdiskette kopieren und booten, dann läuft alles automatisch ab.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Leo-1

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R
« Antwort #43 am: 22. Juli 2003, 16:13:08 »

Hallo zusammen!

To

toenne du hast daß mit den dateien und den Vorgang sehr schon erklärt aber was ist jetzt mit der autoexec.bat was ist das???

Und bevor mann mit der Diskette bootet muß man was im Bios einstellen??? oder noch vorher???


                                              Gruß ;(
Gespeichert
P4 3.0 Zal CNPS-7000a Cu
MSI-875P Neo FIS2R FSB 201Mhz Bios 2.2
2x512Mb Twinx-Cors LL 3200 XMS 3205v.1.1 Tim.SPD 2-2-2-6-8 (2,7V) Ultra-Turbo Pat On
3D Proph Hercul 9800 XT 256mb
2x160GB S-ATA Hit/IBM ü ICH5R als Raid 0
2x120GB S-ATA Maxt ü Prom als Raid 1
NEC ND-1300A am IDE 2, Mitsu CD-RW485CTE am IDE 1 SLAVE,
Tosc SD-M 1912 am IDE 1 MAST, 5xLüfter, 2xUV-Kathod
Enerm 460W,Chieft 601 Blau

Logi Intern Navig Sp Edit
Logi MX 300
Win XP Pro SP2

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R
« Antwort #44 am: 22. Juli 2003, 16:34:42 »

Zitat
toenne du hast daß mit den dateien und den Vorgang sehr schon erklärt aber was ist jetzt mit der autoexec.bat was ist das???


die autoexec.bat ist sowas wie das Autostartverzeichnis von windoof, alles was da drin steht wird gleich nach dem Booten automatisch erledigt

Zitat
Und bevor mann mit der Diskette bootet muß man was im Bios einstellen??? oder noch vorher???


Außer das man einstellen muss das das erste bootdevice das Floppylaufwerk sein soll, nix.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

reudige.ratte

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 420
Bios-Update beim MSI-875P Neo FIS2R
« Antwort #45 am: 22. Juli 2003, 16:48:45 »

Hoi...

So, nun mein Vorschlag (und zwar ohne die autoexec.bat; d.h., du nimst die runtergezogenen Dateien und kopierst sie auf deine MS-Dos Bootdiskette:)

Ins BIOS, default settings laden, boot sequenz ändern so dass von diskette gebootet wird. Save to CMOS & Exit. Vorher kannst du schon die Diskette reinstecken.
Wenn er dann von diskette gebootet hat steht da:

A:\\>

dann gibst du folgendes ein: ADSFI708.exe a6758ims.160

das flash utility wird gestartet. Einfach den Anweisungen folgen (Hab ich nu leider nicht im Kopf). Wenn das BIOS dann erfolgreich geflasht wurde Rechner aus, Netzkabel raus, gehäuse auf, und cmos löschen (mittels Jumper, ist im Handbuch erklärt)
Danach alles wieder zusammen, Rechner starten, ab ins BIOS und deine Einstellungen wählen. Wieder Save to CMOS. Rechner hochfahren. Basta...

Wenn du kein NTFS auf der Platte hat, kannst du auch die Dateien auf die Platte schmeissen (DOS kann kein NTFS, will heissen, dann musst du v.d. Diskette flashen), und von dort das Flash utility starten. Wenn du mit DOS probleme hast, empfehle ich dir, die Dateien ins root directory, also c:\\ zu kopieren, dann musst du nach dem Booten, wenn da A:\\> steht zuerst c: \'enter\'* eingeben, dann steht da auf einmal c:\\> Anschließend einfach wieder die Befehlszeile von oben.

Wenn du eine neue Diskette hernimmst, dann minimierst du das Risiko entsprechend; in jedem Fall empfehle ich die Disk vorher zu formatieren, und zwar richtig, kein Quick format. Dann nochmal ansehen, und dann los...

zum *: enter sollst du nicht eingeben, sondern drücken ;)

Sollte ich hier irgendwas vergessen haben (war ja nun doch ziemlich viel), dann fügt das halt einer noch hinzu, danke...Ich fahr nu heim, und komm später wieder vorbei...

CU

EDIT:

@ CF: Mit meinem Einfinger Adlerauge Suchsystem dauert das Tippen solcher Beiträge ziemlich lange, ich hab bereits vor 20min angefangen  :baby:, aber klar du warst trotzdem Schneller.... ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1058885462 »
Gespeichert
"Irren ist menschlich, und noch menschlicher ist es, einem Computer die Schuld zu geben."


Ach ja: Bier und Kekse!!  :D