MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?  (Gelesen 6530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rumburak

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #20 am: 09. April 2003, 21:33:56 »

Liefen die Spiele anfangs nach dem PC-Kauf noch flüssig?

Wenn ja, denk mal genau drüber nach, was Du alles verändert hast......


Defekte Hardware, Software wie Firewalls und Virenwächter, ein falsch konfiguriertes Betriebssystem, falsche Bioseinstellungen, eine zu kleine Auslagerungsdatei, blablabla können den PC auch bremsen...


Ultra-DMA aktiviert? Intel Inf-Update geladen? usw usw
Gespeichert

reTroniC

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #21 am: 10. April 2003, 09:39:33 »

Die Spiele liefen glaube ich noch nie richtig flüssig ... mein ganzes System ist Dreck. :D

Wie gesagt, Treiber usw. sind alle auf dem neuesten Stand.
BIOS-Einstellungen sind okay, und ich habe nur eine neue Grafikkarte zugesetzt (mit der alten lief\'s auch nicht, von daher).

Naja, ich habe keine Ahnung ... meint Ihr, es würde was bringen, wenn ich mal den PC komplett auseinandernehme und wieder zusammensetze? :D
Gespeichert

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #22 am: 11. April 2003, 05:31:28 »

Die Treiber auch vorher Deinstalliert, oder Drübergeschruppt.
Nach dem Bios update nen CMOS reset durchgeführt...???
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #23 am: 11. April 2003, 05:38:29 »

@reTroniC
Die übrige Hardware wäre mal interessant ...
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

reTroniC

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #24 am: 11. April 2003, 11:22:08 »

Okay, mal aufgelistet:

MS-6391 MoBo
Pentium 4 1,5 GHZ
512 MB-SD-RAM (...) // Infineon/Infineon
GF 4 Ti 4200
40 GB Hdd (weiß nich genau wieviele U/min)
OnBoard-Sound
3Com-Netzwerkkarte
120-MB-Diskettenlaufwerk
300 W-Netzteil

Ja, CMOS-Reset durchgeführt! Ich habe ja auch 1.5 jetzt drauf (beim Booten sieht man das ja).
Gespeichert

Rumburak

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #25 am: 11. April 2003, 11:41:34 »

Reiß mal die Netzwerkkarte aus Ihrem Slot und probier die Spiele dann ohne dat Dingens aus.....

Wurde Windoof mit oder ohne ACPI installiert?
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #26 am: 11. April 2003, 12:43:30 »

Für aktuelle Spiele ist der P4 1,5GHz auch ziemlich schwach. Nach dem BIOS-Update sind bis 2,6GHz möglich, vorausgesetzt, dein NT spielt mit.
Der 845-Chipsatz ist allerdings auch nicht gerade der Schnellste.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #27 am: 12. April 2003, 16:46:37 »

Wenn Du Grafik Intensive Games spielen willst, ist durchaus der Prozzi zu schwach.

Würd mir mal en upgrade durch den Kopf gehen lassen.

En Pentium IV 2,4 GHz kostet so um die 180 Öre.
Evtl. noch en Stärkeres NT so um die 100 Öre.

Dann doch lieber das Ding verscheuert, und en Neues aktuelleres gekauft.
Kommende Games wérden noch Anspruchsvoller.
Und obs für Doom III oder Unreal II immo reicht, eher nicht. :rolleyes:

Gruß
Gespeichert

reTroniC

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #28 am: 13. April 2003, 23:08:41 »

Das kann nicht sein, dass ich mit dieser Hardware nicht spielen kann! Ich weiß ja nicht, was für Geldkacka Ihr seid, aber ich kann mir nich ständig neue Hardware holen. Das MUSS flüssig laufen, ein Freund mit der fast selben Konfiguration (XP 2000+, dafür GF 4 MX 400) spielt alle mit einer höheren Auflösung! Das kann so nich sein ...
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #29 am: 14. April 2003, 08:02:24 »

... fast die selbige Konfig ?

Da seh ich aber erhebliche Unterschiede ...

Ein XP2000 ist deutlich schneller als ein P4 1,5GHz ! Dadurch wird bei deinem Freund die Graka nicht so stark vom Prozzi ausgebremst. Dein Freund wird DDR-RAM haben für den XP2000+ - bei dir steckt langsamer SD-Ram drin. Dazu ein anderer Chipsatz.
Die MX-Versionen der GF4 können DX8-Funktionen nicht nutzen, unter DX7 sind sie nur etwas langsamer als deine Karte. Somit können zwar selbst aktuelle Spiele in hoher Auflösung gespielt werden, aber ebend zu Lasten der Bildqualität. Die Qualitätseinstellungen des Treibers bzw. der Spiele wird dein Freund auch nicht sehr hoch geschraubt haben.

Mit deinem schwachen P4 solltest du die Qualitätseinstellungen der Spiele niedrig ansetzen, da gibts immer Optionen. Auf der Webseite des Herstellers kann man nach aktuellen Patches schauen. Die tragen manchmal auch zur Performance bei.

Unter Windows kann der Festplattencache optimiert werden:

Eintrag in der in der System.ini

[vcache]
MinFileCache=65536
MaxFileCache=65536

Das [vcache] steht meist schon da.

Auch IRQ-Probleme und zuviele Hintergrundanwendungen bremsen das System aus. Unter WinXP können viele überflüssige Dienste abgeschaltet werden.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

reTroniC

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #30 am: 14. April 2003, 14:38:54 »

Ja, schon gut ...

Ich weiß, Ihr wollt mir helfen, aber daran kann\'s echt nich liegen! Die Spiele müssen flüssig laufen ... ein anderer Kumpel hat einen

Athlon THunderbird 1 GHZ
512 SD-RAM
GF 4 Ti 4200
langsamere Festplatte
älteres Mainboard

und bei ihm läuft auch alles. Also ich glaube, ich nehme den PC nochmal auseinander und baue ihn dann nochmal zusammen.
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #31 am: 14. April 2003, 15:30:08 »

Ist mir schleierhaft, wie ein PC durch auseinander-und zusammenbauen schneller werden kann.  ?(

Schneller im Eimer vielleicht ...  :rolleyes:
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #32 am: 15. April 2003, 02:00:15 »

Morgen......

Nicht immer nur auf die Daten Schauen, das ist nicht = Performance.
Selbst en P4 2.4GHz kann Ich mit Daten, Proggies so Zumüllen, dann noch ein paar Bios einstellungen, und das Ding ist so lahm wie ein Alter 486er.

Immer die Gesamtperformance beachten.
Wenn Dein Kumpel einige Modifikationen und Einstellungen am System und Grafikkarte gamacht hat, kann es durchaus sein das er schneller ist als Dein P4 mit 1.5 GHz. :rolleyes:

Würd mal nur so ein paar Benches laufen lassen.
3DMark 2001Se und SysMark 2002 zeigen Dir Ungefähr, ob Dein System Schlecht Eingestellt ist, oder nicht.

Wenns ein KompletSystem war, kann Ich nur jedem raten, nach dem Kauf die festplatte platt machen, Formatieren, Partitionieren, SMART, UDMA, ACPI und so weiter einstellen.

Anschliessend das OS Neu Installieren.
Dann sollte es auch mit der Performane Hinhauen.
Noch den Teletubbi mist von XP abgedreht, Bandbreitenbeschränkung und Auslagerungsdatei Optimieren, und dann gehts an die Treiber.

Wenn Alle Treiber drauf sind, überflüssige Dienste und Autostarts abdrehen, dann noch offene Ports schliessen, und Dein \"NEUES\" System wird vor Leistung Strotzen.

Wenn Ich noch was vergessen habe, dann noch ein paar Links, die sich mit leistungssteigerung des OS befassen.

>>>>>XP-Tweak <<<<<

>>>>>XP-Tuning <<<<<


>>>>>XP-Tips <<<<<

Gruß Alex      *schwitz*
Gespeichert

reTroniC

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
MS-6391 und BIOS-Update (brauche Hilfe)?
« Antwort #33 am: 19. April 2003, 23:10:18 »

Ich habe heute nochmal CS gespielt, und selbst das lief nicht.

Ich kaufe mir \'nen neuen PC ...
Gespeichert