Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage  (Gelesen 2203 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

stonedjehova

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« am: 21. April 2003, 22:25:45 »

Hallo,

ich habe das K7N2-L. dazu ein 420 Watt NT, 2x521MB Twinmos BH-5 Speicher, XP1700+.

Nach dem verändern Vcore, bootet das Board sporadisch nicht, mit Beep-codes oder nur nach mehrmaligem Reset-ten.
Das Ändern der Dram-Voltage hat keine Wirkung, die Einstellung wird nach Verlassen des Bioses nicht übernommen.
Ram läuft asynchron mit 200FSB doppelt, einwandfrei, synchron mit FSB 200 nicht, FSB 200 funktioniert mit langsamerem Ram einwandfrei.
Sieht alles nach Bios-Problemen aus.
Ausserdem würde ich mr eine Erhöhung des Chipsatz-taktes per Bios wünschen, genau wie eine funktionierende Spannungsänderung der VCore und der DRam-Voltage.

Weiss jemand ob seitens MSI demnächst diesbezüglich ein BIOS-Update geplant ist?
Oder kennt jemand ein \"gehacktes\" BIOS, das diese Funktionalitäten breithält?

Danke

mfg

s.j.
Gespeichert

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.523
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« Antwort #1 am: 22. April 2003, 04:09:19 »

Wie hoch hast du denn den VCore geschraubt...???
Wieviel DRam Voltage gibt der Hersteller Frei...???
Ist ja Interessant, supi Seite von Twinmos, jetzt müsst Ich nur noch lesen können......Ich erkenn ja nur naja sieh selbst....Twinmos  :D  :D  :D

Asserdem würd Ich die Riegel mit 333 und den FSb mit 166 laufen lassen, das bekommt dem chipsatz besser.... :rolleyes:
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« Antwort #2 am: 22. April 2003, 07:07:38 »

Die Standart-Werte lassen sich zur Not auch nach einem CMOS-Reset wiederherstellen.

Und zum Thema *wie mache ich aus dem 1700er einen 2600er, 3000er, 4000er ...* weiß man in OC-Foren sicher mehr.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

stonedjehova

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« Antwort #3 am: 22. April 2003, 11:06:42 »

Hallo, danke für die antworten, aber niemand hat meien frage beantwortet.

der ram ist i.o, der rest auch, und ich weiss wie man übertaktet.
ich bin mit dem bios des boards nicht zufrieden.
suche deshalb eine neue version oder ein hacked-bios so wie cheepo fürs k7s5a oder so.

die dram voltage wird sich nicht im bios beim saven gemerkt, standard ram ist 2,5V, standard und das einzig mgl. beim bios/Board ist 2,6, obwohl andere einstellbar sind..

s.j.
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« Antwort #4 am: 22. April 2003, 14:35:53 »

Was für Speicher soll das eigentlich sein ? 266er,333er,... ?

Wenn\'s weniger als PC400-RAM ist, wird dieser die Übertaktung einfach mal nicht mitmachen. An ein BIOS-Problem glaub ich da weniger.

Und wenn dein Board nach dem Ändern der VCore Bootschwierigkeiten hat, wüßt ich nicht, wie sich das Problem durch ändern der RAM-Voltage lösen sollte.

Dein 1.Text hat auch ziemliche Formulierungschwächen. Wie soll man dich da verstehen ?
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.523
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« Antwort #5 am: 23. April 2003, 00:38:31 »

Nicht immer kann den daten im Bios glauben geschenkt werden, (Besonders bei freigeschalteten CPU\'s)

Würd mal mit nem tool die daten auslesen lassen...... :rolleyes:
Gespeichert

stonedjehova

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« Antwort #6 am: 23. April 2003, 09:24:26 »

So nun mal alles der Reihe nach, es scheint ja mIssverständnisse und komische Formuliereungen zu geben:
erstmal mein System:

420 Watt NT
MSI-6570 K7N2-L Rev.1, BiosVer. 3.3
40 GB Maxtor 7200 Prim.Master
60 GB Maxtor 5400 Sec.Master
CD Ricoh MP7200A  Sec.Slave
Hecules 3D Prophet GeForce 2 MX400
AVM Fritzcard PCI
AMD XP 1700+ JIUHB/DUT Vcore 1,6V
RAM: 2x 512 MB 3200er Twinmos BH-5
(die chips sidn auch auf den CORSAIR drauf)

hoffe dat war alles dazu.

Meine Probleme:

1. Dram-Voltage ist nach DDRam-Spezifikationen standard 2,5V, bei diesem Board aber als standard 2,6V, angezeigt wie auch ausgelesen durch ein anderes Programm.

2. Wenn die Vcore der CPU manuelle verändert wird, sei es nach unten oder nach oben (auch bei minimalen änderungen) will der Rechner sporadisch nicht booten: entweder zeigt die Bracket an, dass die CPU oder der Ram nicht initialisiert werden konnte. -ohne Übertaktung, oder selbst bei Untertaktung.

3. Dram Voltage lässt sich nicht im Bios änder: ok, sie lässt sich zwar ändern, aber nach dem Speichern und verlassen, dann wieder ins bios gegangen, und es steht wieder auf 2,6V. es sind auch 2,6 Volt, wenn man es mit nem anderen Programm ausliest.

4. Fsb 200 funzt mit dem Board primestable, solange der Speicher asynchron dazu langsamer läuft, obwohl der Speicher mit den schärfsten timings 210 machen würde.
Der Speicher läuft auch mit 210/420 wenn dazu der FSB asynchron langsamer als 200 FSB ist. -das liegt wohl am chipsatz

Fazit: ein unausgereiftes Bios, welches rel. wenig funktionen zur Verfügung stellt und auch nur in Ansätzen funktioniert.
Ich wünschte mir von MSI diesbezüglich ein Bios-update das wenigstens die Fehler behebt oder vielleicht auch ein paar weitere, ja vorhandene Features (andere nForce2-Platinen habens ja auch) freischaltet.

mfg

s.j.
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
K7N2-L Bios-Ram-Vcore-DrameVoltage
« Antwort #7 am: 23. April 2003, 12:33:51 »

Da wirst du wohl öftermal auf die MSI-Page schauen müssen ... ;)
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!