Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!  (Gelesen 2607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Headz

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« am: 26. Dezember 2002, 22:23:33 »

Ich habe ein riesiges Problem mit meinem Rechner. Trotz der eigentlich guten Komponenten (siehe Signatur) ist irgendwo der Wurm drin. Der Rechner schaltet sich manchmal einfach aus, keine Fehlermeldung, keine Warnung, einfach nur aus. Um Ihn wieder zu starten muss ich das Netzteil einmal aus- und wieder einschalten.
Das ist sehr nervig, ich weder zocken noch richtig arbeiten. Mal läuft er die ganze Nacht durch (download), mal schaltet er nach ein paar Minuten ab. Völlig unregelmässig, ich könnte also kein Ereigniss bestimmen daß diese Abschaltung zur Folge trägt.
Kann es ein Hitzeproblem sein?
CPU bleibt unter 50°C
System ca. 40°C
Gibt es eine Komponente die bei Überhitzung eine Abschaltung bewirkt?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!
 
Frohe Weihnachten an alle!
Gespeichert
Enermax EG365P-VE (350W/32A/32A)
AMD AthlonXP 1800+
512MB PC266 CL2 Infineon
MSI KT3 Ultra2 /-R (Promise Raid on Board)
2x 80GB WD 800JB über Raid (Performance)
GeForce4 Ti4600 (ASUS V8460)
Terratec DMX 1024 fire
3COM 10/100 Netzwerkkarte
Adaptec SCSI-Controller

Rumburak

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2002, 22:42:37 »

Er schaltet sich komplett aus?

Welches OS benützt Du? Hast Du unter Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen, das automatische Rebooten deaktiviert? Was steht im Ereignisprotokoll zu dem Vorfall? Neueste Updates und alle Servicepacks zum OS installiert? Benützt Du die neuesten Treiber für Deine Komponenten und nicht etwas die Standard-Treiber von Windows? Im Bios schon die \"optimized defaults\" geladen? Windows mit ACPI-Unterstützung oder als Standard-PC installiert? Wenn als Standard-PC dann mit oder ohne APM-Unterstützung?
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.877
    • Wunschliste
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2002, 23:19:18 »

... was für einen CPU Kühler nutzt Du ? .. sitzt er richtig auf der CPU ? ...Wärmeleitpad oder Wärmeleitpaste und nur haudünn und  gleichmäßig verteilt ?

... sitzt die Grafikkarte richtig tief im AGP Slot ?

... Abstandhalter zwischen  Mainboard und Gehäuse vergessen ... eventuell nen Masseschluß ? ...
Gespeichert

Headz

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #3 am: 27. Dezember 2002, 01:21:22 »

Erstmal danke für die schnellen Antworten!
Ja, er schaltet komplett ab, als würde jemand den Stecker ziehen.

Ich habe zweimal Windows XP drauf. Einmal mit SP1 und das andere ohne. Einmal mit ACPI und einmal Standard PC. Alle Treiber sind auf dem neuesten Stand. Das Problem war schon vor einigen Treiber Updates aktuell.
Grafikkarte sitzt bis zum Anschlag drin, AGP-Verriegelung ist eingerastet.
Spannungsversorgung steckt fest eingerastet auf dem Mainboard.
Abstandshalter sind nur an den Stellen verteilt an der auch eine Schraube durch ging.
Ich benutze einen Kühler mit TMD Lüfter ( http://www.hartware.de/review.html?id=254 ) er sitzt richtig (geeignet bis Athlon 2,2GHz), Temperatur liegt bei 42°C/38°C (CPU/SYSTEM).

Mir ist aufgefallen das mein zweites System (zum arbeiten) stabiler läuft, da ist es mir von insgesammt 11 Abschaltungen nur einmal ausgegangen. Ich habe nichtmal daran gearbeitet, ein Download lief und der Monitor hatte sich schon abgeschaltet. Auf einmal ´peng´ alles aus, als würde jemand den Stecker ziehen.
Auf dem anderen System (zum zocken) stürzt es immer beim Spielen ab.

Zu Anfang hatte ich beide Systeme mit ACPI und ohne SP1. Ich habe alle kombinationen auf beiden Systemen durch.

Da es meistens beim Spielen passiert hatte ich erst die GK unter verdacht. Nachdem der Lüfter der Karte aber einen Lagerschaden bekam (wurde sehr laut) und der Händler sie mir austauschte gegen eine andere, bestand das Problem. Damit scheidet sie aus (oder?).

Es muss irgendwie am Board liegen. Irgendwas veranlasst das Board abzuschalten.
So weit mir bekannt ist bekommt das Board bei eingeschaltetem Netzteil eine \"Standby-Versorgung\". Drückt man den Power-Button dann veranlasst das Board den Rechner zu starten. Nachdem der Fehler auftritt und der Rechner sich abschaltet, lässt er sich nicht mehr einschalten, auch nicht wenn man sehr lange wartet. Das Board sperrt das Einschalten.
Erst wenn ich das Netzteil für ca. 5 sek. ausschalte vergisst das Board die Sperre und lässt sich wieder starten.

Sorry, langer Text, aber dafür ausführlich!  :D

Noch ein kleiner Fehler:
Das Board zeigt keine Drehzahl vom CPU-Lüfter an.
Beim alten Board (MSI 745 Ultra) wurden ohne Probleme 4200 U/min angezeigt. Das kann ich aber noch verschmerzen.
Gespeichert
Enermax EG365P-VE (350W/32A/32A)
AMD AthlonXP 1800+
512MB PC266 CL2 Infineon
MSI KT3 Ultra2 /-R (Promise Raid on Board)
2x 80GB WD 800JB über Raid (Performance)
GeForce4 Ti4600 (ASUS V8460)
Terratec DMX 1024 fire
3COM 10/100 Netzwerkkarte
Adaptec SCSI-Controller

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.877
    • Wunschliste
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2002, 10:55:56 »

Zitat
Noch ein kleiner Fehler:
Das Board zeigt keine Drehzahl vom CPU-Lüfter an.
 
... schalte mal im BIOS CPU Fan detection auf disable... das Tachosignal vom CPU Lüfter scheint nicht richtig ausgewertet zu werden ...
Gespeichert

Headz

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #5 am: 27. Dezember 2002, 11:21:58 »

Hab ich schon gemacht. Wenn man CPU Fan detection nicht abschaltet dann bootet er nicht, sondern piept die ganze Zeit mit dem Hinweis das der Lüfter steht.
Das kleine Problem ist also nur das er mir nichts anzeigt. :D
Gespeichert
Enermax EG365P-VE (350W/32A/32A)
AMD AthlonXP 1800+
512MB PC266 CL2 Infineon
MSI KT3 Ultra2 /-R (Promise Raid on Board)
2x 80GB WD 800JB über Raid (Performance)
GeForce4 Ti4600 (ASUS V8460)
Terratec DMX 1024 fire
3COM 10/100 Netzwerkkarte
Adaptec SCSI-Controller

Headz

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #6 am: 27. Dezember 2002, 11:28:03 »

Ich hab noch etwas probiert.
Ich habe mal von dem anderen System aus ein Spiel gestartet. ´Peng´ abgestürzt nach 15min zocken. Also es passiert definitiv immer beim zocken. Sobald es richtig zur Sache geht ist schluß. Die Grafikkarte wird auch nicht zu heiss, dem würde ja ein Ruckeln vorrausgehen. Es läuft flüssig bis zur Abschaltung.
Könnte es an meinem Arbeitspeicher liegen?
Wie kann ich den mal einem Härtetest unterziehen?
Gespeichert
Enermax EG365P-VE (350W/32A/32A)
AMD AthlonXP 1800+
512MB PC266 CL2 Infineon
MSI KT3 Ultra2 /-R (Promise Raid on Board)
2x 80GB WD 800JB über Raid (Performance)
GeForce4 Ti4600 (ASUS V8460)
Terratec DMX 1024 fire
3COM 10/100 Netzwerkkarte
Adaptec SCSI-Controller

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #7 am: 27. Dezember 2002, 11:48:53 »

Zitat
Die Grafikkarte wird auch nicht zu heiss, dem würde ja ein Ruckeln vorrausgehen.


wie Kommst du auf die Idee?? - wenn der Prozzi überhitzt gibts auch keine kurzen \"ruckler\" in der Befehls abarbeitung - der Rechner steht einfach (oder Produziert merkwürdige effekte), jedenfalls mach meine graka ein paar Grafikfehler und dann steht das system (wenn ich sie übertakte - ist im endeffektdas gleiche wie überhitzen)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.877
    • Wunschliste
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #8 am: 27. Dezember 2002, 13:44:02 »

Zitat
... Enermaxnetzteile gehen auch mal kaputt oder sind nicht 100% fehlerfrei
 ... dann probier mal ein anderes Netzteil ...
Gespeichert

theinert

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #9 am: 30. Dezember 2002, 22:40:43 »

neuer Kühler ist hier angebracht bei der angezeiten Temp.musst  DU Ca. 25 Grad dazurechen
es liegt zwar alles innerhalb der Spec. aber proMal einen
Artic-Cooler
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #10 am: 31. Dezember 2002, 09:29:27 »

Na, 25°C dazurechnen - ein wenig hochgegriffen find ich.
5-10°C sind realistischer.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Headz

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
KT3 Ultra2 /-R, Rechner schaltet ungewollt ab!
« Antwort #11 am: 31. Dezember 2002, 15:37:06 »

Ich wusste doch das ich es kann.
Es lag definitiv am Board, genau wie ich gesagt habe.
Ich habe mir ein neues ASUS A7N8X gekauft mit NForce2 Chipsatz. Jetzt läuft alles wie geschmiert. Keine Abstürze, CPU-Lüfter wird angezeigt, einfach alles läuft wie es soll. Wenn das andere aus der Reparatur kommt (4 bis 8 Wochen) dann geht es bei E-Bay weg.
Das war das letzte mal das ich MSI gekauft habe, zwei Modelle haben gereicht. Ich finde das immer eine Sauerrei, das man vom Hersteller oder Händler nicht einen Ersatz bekommen kann.
Ich muss schliesslich auch damit arbeiten.

Übrigens die 42°C CPU Temperatur haben gestimmt. Das MSI-Board hat den CPU internen Sensor zur Messung benutzt. Das ist schon genau.
Das ASUS hat wieder einen Sensor auf dem Board, jetzt liegt die Temperatur bei ca. 35-38°C, also tiefer wie bei der direkten Messung.
Es war wohl irgend ein Spannungsregler oder so, man wird es nie erfahren.
Beim Auto ist es einfacher, in die Werkstatt, Diagnose-Stecker dran und schon kennt man in den meisten Fällen das Problem.
Bei Mainboards bringen auch Diagnose LED´s nichts, es wird immer nur vor dem booten etwas überprüft und dann nix mehr.
Ich glaube ja das die meisten Fehler vom Kunden selbst verursacht werden aber wenn man mal Ahnung hat wird man bei MSI von einer schlecht deutsch sprechenden Hilfe am Telefon für doof verkauft (3 von 5 mal passiert). Da bekam ich Dinge erzählt wie:
- Das Problem ist bekannt, das liegt eindeutig am ACPI.
Ohne ACPI war der Fehler aber noch da.
- Das Netzteil (350W/32A/32) wäre schon ein bisschen knapp bemessen.
Was brauche ich denn dann für einen kleinen Heimserver??? 0,6KW oder was???
- Das könnte an den VIA-Treibern liegen.
Obwohl ich eindeutig ein Hardware Problem geschildert habe, zwei unterschiedliche Systeme, unterschiedliche Treiberversionen, das einzig identische ist der Fehler.

Bei dem Board davor (MSI 745 Ultra) wurde der Lüfter angezeigt aber der Rechner brauchte fast 30 sek. um ins Bios zu gelangen. Den Fehler habe ich selbst gefunden. Die Geräte am Secondary IDE mussten auf Cable Select gestellt werden, mit Master und Slave ging es nicht. Auch da wurde von MSI erstmal alles auf Windows und Treiber geschoben obwohl die beim einschalten des Rechners noch nichts damit zu hatten.
\"Doch doch das kann daran liegen...\"
So was höre ich vom Support. Lächerlich  ;)

Egal, jetzt läuft alles, leider nur ohne MSI.

Danke an alle die mir versucht haben zu helfen, ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2003.

Ciao  :D
Gespeichert
Enermax EG365P-VE (350W/32A/32A)
AMD AthlonXP 1800+
512MB PC266 CL2 Infineon
MSI KT3 Ultra2 /-R (Promise Raid on Board)
2x 80GB WD 800JB über Raid (Performance)
GeForce4 Ti4600 (ASUS V8460)
Terratec DMX 1024 fire
3COM 10/100 Netzwerkkarte
Adaptec SCSI-Controller