IRQ-Einstellungen
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: IRQ-Einstellungen  (Gelesen 3631 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scout

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
IRQ-Einstellungen
« am: 11. Dezember 2002, 22:22:54 »

Hi Leute,
nun brauche ich mal wieder Eure Hilfe.
Ich habe mir eine digitale Fernsehkarte zugelegt, eine Hauppauge Nexus-s.
Nun hängt sie bei der Wahl eines Senders sich immer mal auf. In der Bedienungsanleitung steht, das sie einen Interrupt für sich allein braucht.
Im Moment liegt sie auf IRQ 19 und teilt ihn sich mit einem von insgesamt 6 USB-Controllern. Den hatte ich einfach mal gelöscht und da ging dann Maus und Tastatur nicht mehr, also half nur noch \'ne komplette Neuinstallation von WinXP Prof.

Daher meine Frage:
Wie kann ich einen IRQ so einstellen, das dieser nur von der Nexus belegt wird?

Mein Board ist ein: 845E Max2 (MS-6398E)


Danke
Gespeichert
Bis dann

Scout:]

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.177
IRQ-Einstellungen
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2002, 23:08:51 »

Hallo!
Evtl. anderen PCI Steckplatz für die TV-Karte!
Steckt die im zweiten von unten? Sind noch andere frei?
Mal die PCI - Belegung mit IRQs posten!
(Handbuch Seite 3-18 ich würde Slot 3 oder 4 nehmen, wenn frei - stehe aber auch erst vor dem Problem, da ich mir ne TV-Karte vom Weihnachtsmann gewünscht habe :D )
(Ich schau mal in mein Bios unter der Option PNP/PCI Configurations - Set IRQs to PCI or ISA! Könnte evtl. hilfreich sein)
Hätte man Maus und Tastatur mit Adapter nicht auch in die normalen Anschlüsse stecken können?
Cu

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.725
    • Wunschliste
IRQ-Einstellungen
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2002, 23:51:39 »

... aber wenn Sie dann einen IRQ für sich hat , dann sollte auch die Soundkarte und die Grafikkarte einen eigenen ungeteilten  haben ... erst dann funktioniert es auch 100 % , deaktiviere die Schnittstellen im BIOS  ,wie USB und COM , die nicht benötigt werden ....und besorg dir die neusten Treiber

wie longi ;)  es schrieb ... WinDVBnexus in Slot 3 oder 4

welche PCI Karten sind noch im Rechner ?

Netzteil ? ... da wird nen 300er schon knapp  ;)  Systemtemperatur ?
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 

Scout

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
IRQ-Einstellungen
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2002, 01:46:33 »

Hi Leute,

erstmal Danke für Eure schnellen Antworten.

Meine Konfig ist folgende:
- die Nexus steckt im Slot 3
* andere Slots bringen nur noch mehr durcheinander, da geht dann nix mehr - Doppelbelegung der Sound- oder Grafikkarte

 
> Set IRQs to PCI or ISA! Könnte evtl. hilfreich sein

Ja, aber wie?


> deaktiviere die Schnittstellen im BIOS ,wie USB und COM , die nicht benötigt werden

Habe ich gemacht (USB 4 statt 6), bringt aber nix, im Windows sind dann alle wieder da


> ....und besorg dir die neusten Treiber

Die neusten Treiber sind drauf.


> welche PCI Karten sind noch im Rechner ?

Soundkarte (Audigy)
Grafikkarte (Radeon9700 Pro)
Die anderen Slots sind, bis auf einen, belegt (Firewire der Audigy, usw.)

> Netzteil ? ... da wird nen 300er schon knapp  Systemtemperatur ?
 
Ich denke 420 Watt, der Compi ist neu.
Intel 4 mit 2,8 GHz
Temperatur zwischen 59 und 65 Grad im Normalbetrieb


Meine IRQ-Belegung:

IRQ 0   Systemzeitgeber   OK
IRQ 3   Kommunikationsanschluss (COM2)   OK
IRQ 4   Kommunikationsanschluss (COM1)   OK
IRQ 6   Standard-Diskettenlaufwerkcontroller   OK
IRQ 8   System CMOS/Echtzeituhr   OK
IRQ 9   Microsoft ACPI-konformes System   OK
IRQ 13   Numerischer Coprozessor   OK
IRQ 14   Primärer IDE-Kanal   OK
IRQ 15   Sekundärer IDE-Kanal   OK
IRQ 16   RADEON 9700/9500 SERIES   OK
IRQ 16   Intel(R) 82801DB/DBM USB Universal Host Controller - 24C2    OK
IRQ 17   Creative SB Audigy   OK
IRQ 18   Intel(R) 82801DB/DBM USB Universal Host Controller - 24C7    OK
IRQ 18   OHCI-konformer IEEE 1394-Hostcontroller   OK
IRQ 19   Intel(r) 82801DB/DBM USB universeller Hostcontroller - 24C4   OK
IRQ 19   Hauppauge WinTV-Nexus-s   OK
IRQ 22   WinXP Promise MBFastTrak133 Lite (tm) Controller   OK
IRQ 23   Intel(r) 82801DB/DBM USB 2.0 erweiterter Hostcontroller - 24CD   OK
Gespeichert
Bis dann

Scout:]

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
IRQ-Einstellungen
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2002, 10:46:59 »

Also USB-Maus und -Tastatur oder wie ?
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.177
IRQ-Einstellungen
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2002, 12:54:53 »

Ich habe bei mir auch die Möglichkeit die Tastatur und Maus über USB laufen zu lassen, habe aber alle USB im Bios deaktiviert und Tastatur und Maus mit Adapter an den normalen Anschlüssen!

Evtl. könnte man den IRQ11 im Bios dem Slot3 zuweisen(bei Dir, da der Onboardsound nicht genutzt wird)! Mach ich heut abend mal und melde mich wieder!
*Kommtderweihnachtsmannhaltheutabend* :D
Cu

Edit:  Nichts Weihnachtsmann: 3-14 Tage Lieferzeit
*ärgernundwarten* ?(

Wenn Maus und Tastatur am USB bleiben sollen
würde ich im Bios unter PNP/PCI Configurations - PCI Slot 3 - mal die 11 versuchen (Handbuch Seite 3-18 )! Kann dir aber nicht sagen ob es funzt und auf eigene Gefahr, da ich hier nicht Testen kann!

Scout

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
IRQ-Einstellungen
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2002, 02:33:01 »

Hi longi,


>Evtl. könnte man den IRQ11 im Bios dem Slot3 zuweisen
> im Bios unter PNP/PCI Configurations - PCI Slot 3 - mal die 11 versuchen (Handbuch Seite 3-18 )!

Habe ich versucht.
Im BIOS den IRQ 11 gesetzt, WinXP hochgefahren, nachgesehen, ...die Nexus liegt auf IRQ 19! X(
Keine Änderung! ?(


> Mach ich heut abend mal und melde mich wieder!
 
Das wäre prima!
Ich kann im BIOS ändern was ich will und nix passiert!
Gespeichert
Bis dann

Scout:]

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.177
IRQ-Einstellungen
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2002, 12:43:25 »

Zitat
Original von Scout
Hi longi, >Evtl. könnte man den IRQ11 im Bios dem Slot3 zuweisen > im Bios unter PNP/PCI Configurations - PCI Slot 3 - mal die 11 versuchen (Handbuch Seite 3-18 )!
Habe ich versucht. Im BIOS den IRQ 11 gesetzt, WinXP hochgefahren, nachgesehen, ...die Nexus liegt auf IRQ 19! X(
Keine Änderung! ?(


Bei IRQ Zuweisung im Bios, Karte in Windows deinstallieren und neu installieren evtl. sogar Karte einmal ausbauen!(Erkenntnis beruht auf den alten AVM ISA Karten, die hatten kein PNP und ich glaub nen Jumper für IRQs. Ob es aber mit XP und PNP Karten funzt entzieht sich meiner Kenntnis!

Zitat
Original von Scout
> Mach ich heut abend mal und melde mich wieder!
Das wäre prima!

Wie schon oben geschrieben, Lieferzeit 3-14 Tage!
(Könnte Morgen oder nach Weihnachten sein)
Ich schaue mal in TW am Abend!

Ist evtl. mal was für den Support(neues Bios): Warum läßt sich der Onboard USB nicht deaktivieren und man nutzt nur die D-Bracket2?

Edit:  Auch nochmal die anderen Dinge überdenken! Treiber! USB-Anschlüsse! Nicht nur auf die IRQs festfahren, könnte evtl sein es liegt nicht am IRQ!

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
IRQ-Einstellungen
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2002, 15:56:47 »

Na doch longi, es ist schon ein Resourcen-Prob.
An sich stört es die Karte nicht, sich den IRQ mit einem USB-Gerät zu teilen. Vorausgesetzt, beide Geräte werden nicht gleichzeitig genutzt.
Maus und Tastatur werden aber ständig genutzt (wenigstens eines von beiden).

Ich würde das Prob kurzerhand durch die Nutzung von PS/2 lösen. Bei derart üppig ausgestatteten Systemen können USB-Maus und -Tastatur auf Anhieb laufen ohne IRQ-Probs zu verursachen, oder es klappt eben erst nach ewigem Hin- und Herprobieren.
Den Ärger und Zeitaufwand zahlt doch keiner !

Wenn dann nur noch mehr oder weniger sporadisch genutzte USB-Geräte zum Einsatz kommen (Drucker,Scanner,...), kann man die Anzahl der USB-Ports im BIOS auch auf 2 reduzieren.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Scout

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
IRQ-Einstellungen
« Antwort #9 am: 16. Dezember 2002, 03:25:49 »

Hallöchen,

danke Leute, Eure Tipps haben geholfen  :D !

In meiner Dummheit versuchte ich immer die Nexus auf den IRQ 11 oder 12 zu zwingen, da diese ja nicht belegt sind.


> Ich würde das Prob kurzerhand durch die Nutzung von PS/2 lösen.

Das habe ich versucht, dann geht weder Maus, noch Tastatur.


> Bei derart üppig ausgestatteten Systemen ...

Das hat mir weitergeholfen.
Im BIOS einfach nur 2x USB eingestellt, dann hochgefahren.
Natülich ging dann Maus und Tastatur am \"normalem\" USB nicht, es gehen nur die USB-2-Ports!
Dort funktioniert alles Bestens und die Nexus läuft nun auch!
Eigentlich sollte sowas doch im Handbuch stehen, normalerweise sollten die Hauptanschlüsse (am Rechner) funktionieren und nich die irgendwelcher Zusatzkarten.


Naja was soll\'s, Hauptsache es geht.


 :D Nochmal Danke Euch Allen! :D
Gespeichert
Bis dann

Scout:]

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
IRQ-Einstellungen
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2002, 00:03:47 »

Naja, das Ding mit PS/2 hätten wir auch noch hingekriegt, aber wenn\'s nun läuft - ist doch schön !

Das hat allerdings nichts mit MSI und seinem Handbuch zu tun. Es liegt letzlich an einer der besten Ideen im Computergeschäft und der ziemlich dämlichen Ausführung dieser Idee - *Plug & Play*. In der Praxis heißt es dann oft reinstecken und Probleme lösen. Und die häufen sich dann, je mehr du in die Kiste reinsteckst.

Selbst mit viel Erfahrung wirds dann irgendwann ein Glücksspiel nach der Methode *Versuch - Irrtum* !

Na siehst ja selbst ....
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!