Platten Jumperung
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Platten Jumperung  (Gelesen 2508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MaxiMauzi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Platten Jumperung
« am: 18. September 2002, 01:52:00 »

Hallo, habe mal ne ganz dämliche Frage. Ich hatte jahrelang einen Rechner mit U2W-SCSI System, wurde aber zu teuer, habe nun ein K7T266 Pro -2 RU mit eben diesem Promise Onboard Controller. Nu habe ich das seltsame Problem, das wenn ich meine 2 WD 400BB jeweils auf MASTER jumper, da sie an je einem Kabel an dem ATA100 Fasttrack hängen, (Raid0), der dämliche Controller die Platten nicht findet. Der Scheiß läuft nur wenn die Platten auf CableSelect jumper. Fragen: A: Woran kann das liegen B: Wo liegt der Unterschied zwischen MASTER und CS C: Wieso habe ich nur 25-35 MB/s Datendurchsatz wo doch eine Platte alleine schon so 29 MB/s schafft, liegt das am CS oder an der Tatsache das mir die Bootvis und SiSoftsandra sagen der Plattencache wäre nicht aktiviert? (habe aber noch keine Option unter XP gefunden dies zu ändern, im Gerätemanager steht unter Promise...für Leistung optimieren, kann ich auch nix ändern) D: Wie kann ich den Platten Cache aktivieren?
Gespeichert
MfG

MaxiMauzi 8)

Ule

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Platten Jumperung
« Antwort #1 am: 18. September 2002, 09:41:45 »

Versuch erstmal die beiden Platten als Master an 2 separaten Kabeln zu hängen, bei mir hat es jedenfalls ordentlich Performance gebracht :D .
Gruß Uli
Gespeichert
Meins:
-KT3 Ultra Aru
-Athlon XP2000+
 mit Kanie Hedgehog
-2 x 256 MB Samsung PC333
-420 W Golden Tree PSU
-2x 40 Gig IBM AVVA's an Raid 0
-1 x Samsung 60 Gig
-1x Maxtor 20 Gig
-MSI Gforce 4400 TI
-Sitecom RTL 8139 Ethernet (für DSL)
-Creative Audigy Player
-Askey TV Karte mit BT 878

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.725
    • Wunschliste
Platten Jumperung
« Antwort #2 am: 18. September 2002, 11:00:02 »

oder als Single ... bei WD Festplatten die allein am IDE Kabel sind... ;)

aber zu Deinem Problem mit der Raidperformence gibt auch ältere Beiträge hier  Beispiel  

suche - wd4 -  ;)  ... dann eventuell suche- raid und die älteren Postings...
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 

MaxiMauzi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Platten Jumperung
« Antwort #3 am: 18. September 2002, 12:55:41 »

Hallo, danke erstmal, aber ich glaube ihr habt etwas mißverstanden, die Platten laufen getrennt. Jede an einem anderem Port -> IDE1 & IDE2 (Raid-Controller).
lassen sich aber nicht als MASTER Jumpern, weil der Controller sie dann nicht findet.
Gespeichert
MfG

MaxiMauzi 8)

D.o.c

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
Platten Jumperung
« Antwort #4 am: 18. September 2002, 13:05:33 »

Zitat
IDE1 & IDE2 (Raid-Controller).

Den Raidcontroller stellen doch IDE 3 + 4 dar.
Oder ist das ein Versehen und Du meinst IDE 3 + 4?
Gespeichert

MaxiMauzi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Platten Jumperung
« Antwort #5 am: 18. September 2002, 15:43:07 »

Yes, meinte IDE3+4
Gespeichert
MfG

MaxiMauzi 8)

TWehrhahn

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Platten Jumperung
« Antwort #6 am: 18. September 2002, 16:29:38 »

CableSelect ist eine Einstellung für IDE Platten, in der die Position am Kabel entscheidet, ob die Platte als Master oder als Slave betrieben wird.

Manche Festplatten kennen aus Master/Slave und CableSelect auch noch eine Einstellung für nur eine Platte am Strang.

Ich kenne die WD Platten nicht, aber zum Beispiel IBM hat solch eine Einstellung.

Bei einigen Rechnern wird die Platte einfach nicht gefunden wenn sie als einzelnes Laufwerk im Master- und nicht im SingleDrive Modus betrieben wird.

Zum Thema RAID Performance:
VIA Chipsätze (zu mindest bis zum KT333) habe ein Problem mit dem Burst-Modus des PCI Busses, an dem ja auch der interne RAID Controller hängt. Es gibt aber von VIA einen Patch für dieses Problem, der bei mir eine Steigerung gebracht hat.

Außerdem hängen die Benchmark Ergebnisse, zumindest bei Sandra, vom verwendeten Filesystem ab,
die Vergleichswerte sind nur auf FAT32 Dateisystemen zu erreichen.
Gespeichert

MaxiMauzi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Platten Jumperung
« Antwort #7 am: 18. September 2002, 19:06:05 »

@TWerhan:

Danke. Habe leider keine Einstellung (Jumper) für SingleDrive. Den Patch habe ich auch schon installiert,
bleibt wohl nur einer neuer Controller. Ist denn der Performanceunterschied zwischen NTFS und FAT so groß?
Gespeichert
MfG

MaxiMauzi 8)

TWehrhahn

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Platten Jumperung
« Antwort #8 am: 19. September 2002, 11:38:03 »

Die Performance unterschiede zwichen FAT und NTFS merkt man nur in Benchmarks :)) .
 Außerdem schrumpft der Unterschied mit der Größe der Partition.

Im Anbetracht der Vorteile von NTFS bezüglich Stabilität und Sicherheit und vor allem Partiongröße und der Vergabe der Laufwerksbuchstaben (oder auch direktes \"mounten\" a la Unix in ein Verzeichnis) würde ich auf neuen Rechnern immer NTFS bevorzugen. Lediglich zum Datenaustausch mit anderen OS (NT4, Win9X, Linux) lasse ich mir meistens eine Partion mit Fat(32) über (meistens C:).
Gespeichert