Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Frage zu FSB-Takt und Multiplikator  (Gelesen 4445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« am: 11. Juli 2002, 19:18:07 »

Hallo

Wie kann man den FSB-Takt per Bios umstellen?? Läuft jetzt mit 100 MHz und ich glaube das man das ohne Probleme auf 133 umstellen sollte oder wird dann etwas unstabil oder so? Es geht zwar auch beim Motherboard per Jumper aber das ist mir jetzt bisschen zu umständlich. Wisst ihr vielleicht wie man das jetzt per Bios macht?? Und was hat es mit dem Multiplikator auf sich??? Worauf bezieht sich das???

Danke

Motherboard: Epox EP-8KHA+
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #1 am: 11. Juli 2002, 19:47:26 »

Da bei deinem Board laut eigener Auskunft der FSB per Jumper eingestellt wird ist eine Einstellung im Bios vermutlich nicht möglich. Woher sollte der Rechner wissen welche Einstellung gilt? Einzig mögliche Ausnahme: Es wird die Grundfrequenz (100 oder 133) per Jumper eingestellt und diese im Bios um einen geringen Betrag nach oben oder unten verstellt. Wie\'s geht sollte im Handbuch stehen, wenn nicht vorhanden dann mal bei Epox nachschauen ob ein Download möglich ist (bei MSI geht\'s... ;) ).
Ohne Probleme von 100 auf 133 stellen? Ganz schön optimistisch. Welche CPU benutzt du, verkraftet diese FSB133? Bietet das Board die 133MHz als Eckfrequenz, sprich werden die Teiler für AGP und PCI angepasst? 33% mehr - wenn der Teiler nicht angepasst wird - macht längst nicht jede Komponente mit.
Der Multi bezieht sich übrigens auf den tatsächlichen CPU-Takt. Multi 10 bei FSB133 bedeutet CPU-Takt=10x133MHz=1.33GHz.
AMD-XP-CPU\'s können jedoch nicht per Multi übertaktet werden, hierzu müssen sie erst freigeschaltet (\'unlocked\') werden. Benutze mal die Suchfunktion, ist schon einiges drüber gepostet worden.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
hallo toenne
« Antwort #2 am: 11. Juli 2002, 22:38:05 »

CPU ist AMD Athlon Thunderbird 1000 MHz

Und im Bios gibt es eine Option \"CPU Clock\" dort kann man das verstellen glaube ich, es war ursprünglich auf 100 und dann habe ich es auf 133 gestellt und dann bootete der Rechner nicht mehr. Muss man das pro 1 Mhz schritte machen??

danke
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #3 am: 11. Juli 2002, 23:17:10 »

Thunderbird \'B\' oder \'C\'? \'B\' benötigt einen FSB von 100MHz, \'C\' einen von 133MHz.
Ich nehme aber eher an dass du das Board auf FSB100 gejumpert hast und im Bios auf 133MHz gestellt hast. Somit läuft der PCI-Bus statt mit 33MHz mit 44MHz und der AGP statt mit 66MHz mit 88MHz - wohl ein wenig zuviel. Langsam rantasten!
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
hallo
« Antwort #4 am: 12. Juli 2002, 11:55:43 »

Hi Toenne,

Also ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung ob B oder C. Aber es läuft halt ursprünglich mit 100 FSB (Jumper) und im Bios läuft es auch mit 100. Wenn ich per Jumper auf 133 umstelle könnte der PC dann abschmieren?
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #5 am: 12. Juli 2002, 12:08:14 »

@WhatTheHell?

ob\'s ein C Athlon ist erkennst du daran das dein Tb1000 nur mit 750MHz läuft.

ob der Rechner mit 133MHz FSB läuft musst du ausprobieren - meiner läuft zumindest bei 133MHz FSB und 1,3GHz problemlos

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #6 am: 12. Juli 2002, 12:44:46 »

@WhatTheHell?
Zumindest würde die Peripherie nicht mehr übertaktet. Falls die CPU nicht mitspielt fährt der Rechner vermutlich nicht einmal mehr hoch, auf jeden Fall solltest du die Temperaturen im Auge behalten um rechtzeitig die Notbremse ziehen zu können.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #7 am: 12. Juli 2002, 19:17:58 »

Hallo Toenne,

Also der Prozessor läuft schon mit 1000 MHz. Bringt das eigentlich viel Leistungssteigerung?? Also von 100 FSB auf 133? Wenn ich das mal umjumpern würde dann kann da nichts kaputt gehen oder?? PC fährt schlimmsten Falls nicht hoch stimmts??

danke

Danke
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #8 am: 12. Juli 2002, 19:34:39 »

Grüß dich,

das was kaputt geht ist (fast) ausgeschlossen, das höchste der Gefühle ist das er nicht bootet bzw. instabil läuft - die Leistungssteigerung  dürfte schon bemerkbar sein - denn der Prozzi läuft dann mit 1,33GHz und auch der FSB überträgt mehr daten pro sek.

cu, viel glück
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #9 am: 13. Juli 2002, 13:51:34 »

hallo Computerfreak,

Bräuchte ich dann auch einen besseren Kühler?? Ich habe jetzt einen Spire der kühlt bis 1200 MHz. Kannst du mir sagen wie man feststellen kann ob man einen B oder C Athlon Thunderbird hat?

danke
Gespeichert

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #10 am: 13. Juli 2002, 14:03:24 »

hallo Leute,

Ich hätte da noch ein kurze Frage zu CloneCD. Ich habe jetzt die Version 4 die ist jedoch schon abgelaufen, kann man ja nur eine begrenzte Zeit benutzen (21 Tage oder so) Wie kann ich das jetzt wieder benutzen?? Irgendwas in der Registry löschen?? Oder gibt es da eine Trial Version halt mit begrenzter Geschwindigkeit??

danke
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.877
    • Wunschliste
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #11 am: 13. Juli 2002, 14:07:05 »

Selbe Version ... Windows neuinstallieren oder neuere Trialversion installieren  ... oder kaufen ... ;)

zur CPU ... CMOS reseten (per Jumper) ... wenn nach Neustart  schon 1000Mhz angezeigt wird hast nen B -Athlon ... der Multiplikator (10) der CPU wird erkannt ... CPUFSB =100MHz.... wird nur nen 750 MHz Athlon angezeigt .... C- Athlon , Multi 7,5 ... CPUFSB muss noch auf 133MHz eingestellt werden !
Gespeichert

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #12 am: 13. Juli 2002, 18:06:24 »

hallo

Weisst du wo ich die Trial-Version bekomme?? Und C-Athlon heisst 1000 Thunderbird läuft aber nur mit 750?? Das wäre ja der volle Beschiss. Meiner läuft schon mit 1000 ohne was mit Multiplikator verstellt zu haben. Ist auf Auto. Ich denke ich habe den B. CMOS reseten will ich nicht sind ja dann alle Bioseinstellungen weg...
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.877
    • Wunschliste
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #13 am: 13. Juli 2002, 18:10:36 »

Beim C- Athlon muss man den CPUFSB auf 133MHz stellen dann hat er auch 1000 MHz ( 7,5 x 133MHz)

CLONECD
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #14 am: 13. Juli 2002, 18:19:29 »

@WTH
nee,

ein C Athlon läuft mit einem FSB von 133MHz, ein b Athlon mit einem FSB von 100 MHz.

dementsprechend sehen auch die Multiplikatoren aus:
z.b. ein tb 1000b läuft bei einem FSB von 100MHz mit einem Multiplikator von 10, ein tb 1000c läuft mit einem Multiplikator von 7,5 und einem FSB von 133MHz in beiden Fällen ist der Prozessortakt 1000MHz
wenn du jetzt allerdings den b Athlon mit 133MHz FSB betreibst sieht das so aus
10*133MHz=1333MHz, im gegenzug sieht der C Athlon bei einem FSB von 100MHz so aus
100MHz*7,5=750MHz.

ob du nun einen b oder c Athlon hast erkennst du halt am FSB-Takt.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #15 am: 13. Juli 2002, 21:16:52 »

Hi Leute,

Irgendwie kenne ich mich jetzt garnicht aus  ?(

Naja also jetzt läuft der FSB mit 100 das ist halt die Defaulteinstellung. Ich probiere das einfach mal den Jumper auf 133 zu geben. Ich habe jetzt bei Sisoft Sandra geschaut und es läuft mit Multiplier x10. Sollte also der B sein der sich mit 1,33 GHz betreiben lässt oder? Ihr sagt kann nicht viel passieren ausser das PC nicht mehr startet und dann CMOS jumper clear machen stimmts? Die CloneCD Seite hat wieder nur die Version die schon bei mir abgelaufen ist. Brauche eine Trial!

danke
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #16 am: 13. Juli 2002, 21:39:57 »

Ja dann ist er ein B Athlon - ob er allerdings mit 1,3 GHz läuft hängt vom Prozessor UND von der Kühlung ab - wie warm wird denn der Gute unter Vollast?
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #17 am: 13. Juli 2002, 22:43:40 »

hallo

Ja mit der Kühlung sieht es so aus, ich habe einen Spire 5D17B3 Hochleistungskühler einbauen lassen der bis zu 1,2 GHz kühlt. Wenn ich wüsste das es mit den 1,33 geht würde ich einen besseren einbauen lassen. Also normal läuft es so mit 53°C. Und unter Vollast sind es maximal 58,5°C~59°C. Ich könnte aber im Bios die Funktion \"Shutdown Temperature\" einschalten und zwar bis 66°C oder halt \"Warning Temperature\" das es dann ein Signal gibt. Was hält ihr davon? Oder kann ich es auch mit zb. 1200 MHz laufen lassen?? Wenn ich den FSB über das Bios erhöhe?? Falls es geht dann wie genau?? Immer so um ungefähr 3 MHz erhöhen dann neustarten dann wieder das gleiche oder wie??

danke
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #18 am: 13. Juli 2002, 23:17:40 »

Grüß dich,

das ist auf jeden fall zu warm - auch für 1000MHz, der Prozzi sollte bei 1000MHz nicht über 50°C hinauskommen.

Falls dein Kühlkörper dieser ist:

Der Spire

solltest du ihn austauschen er ist dort nur für 1GHz freigegeben, ich kann dir zum Beispiel den Coolermaster Heatpipe HHC-001 empfehlen (versuche aber einen mit einem Silent Lüfter zu bekommen die Turbine obendrauf ist mit ~7000 UPM unerträglich laut)

der Coolermaster Heatpipe

Wenn du den Kühlkörper dann noch mit Schleifpapier polierst, die Standart Silikonbasierte Wärmeleitpaste richtig verteilst und den Kühlkörper richtig montierst würde ich mich schon wundern wenn dein Prozzi keine 1,3GHz verkraften würde.

cu

PS. Das Forum mochte die Bilder nicht deshalb hat es etwas länger gedauert.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

WhatTheHell?

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
Frage zu FSB-Takt und Multiplikator
« Antwort #19 am: 14. Juli 2002, 12:18:21 »

Hallo Computerfreak,

Nein ist nicht der Spire den du gezeigt hast. Meiner ist ganz vergoldet und verträgt bis zu 1,2 GHz. Das dumme ist habe ihn erst vor kurzem gekauft. Vorige Woche und jetzt wieder einen anderen... hm... aber es stimmt das unter Spire 5D17B3 der gefunden wird bis 1GHz. Um ein Bild von meinem zu sehen gib mal in Google \"Spire 5D17B3\" ein und klick auf Bilder, der rechte goldene ist es.
Gespeichert