Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Temperaturmessung  (Gelesen 5086 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

scholl

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Temperaturmessung
« am: 07. Juni 2002, 17:03:51 »

Hallo ich habe da mal eine Frage.
Ich habe eine Athlon XP-CPU 1800 + und ein
MSI Board KT 7 T266pro2 (MS-6380).
Nun habe ich gelesen, dass der Athlon XP einen
internen Temperatursensor hat. Da es auf das Board ankommt ob der Cpu-Sensor, oder der Boardeigene verwendet wird, würde ich mich freuen wenn mir das jemand mitteilen würde.
Danke schon mal im Voraus ?(
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
Temperaturmessung
« Antwort #1 am: 07. Juni 2002, 17:13:57 »

Boardeigen unter dem CPU-Sockel. Daher kannst du auf die angezeigten Temps noch ca. 15-20°C aufschlagen um die Die-Temperatur zu erhalten.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Rumburak

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
Temperaturmessung
« Antwort #2 am: 07. Juni 2002, 17:15:05 »

Das MSI K7T266Pro2 verwendet den boardeigenen Temperatursensor und nicht die Diode im Athlon XP.
Gespeichert

Hämmerli

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 169
Temperaturmessung
« Antwort #3 am: 08. Juni 2002, 12:37:26 »

Zitat
Original von toenne
 Daher kannst du auf die angezeigten Temps noch ca. 15-20°C aufschlagen um die Die-Temperatur zu erhalten.


Ehrlich?!! Ich habe bei Vollast eine Temperatur (im Bios angezeigt) von 50 Grad. Wenn ich jetzt noch 20 Grad draufhaue komme ich auf 70 Grad. Nach den INTEL Spezifikationen soll er nicht heisser als 73 Grad werden.

Verdammt knapp....
Gespeichert
Intel 850 Pro (MS-6339)
P4, 1,4 Ghz
GF 2 MX 400 (MS-8826)
mit funktionierendem! :D 4xAGP
256 MB PC 800
Mitsumi 4805TE
Toshiba SDM 1502
WD 400 BB
SB Live Player 5.1
Creative DTT 2200

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Temperaturmessung
« Antwort #4 am: 08. Juni 2002, 13:02:31 »

@Haemmerli

Moin,

es geht hier um den AMD und der Temparaturmessung über den Onboardsensor.

bei Intel wird die Temparatur schon lange im DIE gemessen, d.h. die gemessenen Temparaturen stimmen so in etwa mit tatsächlichen überrein.

bei AMD ist es momentan so das es 2 Methoden gibt. einmal direkt im DIE (wie bei Intel) oder die im Moment am weitesten verbreitete Variante über einen sensor unter dem Prozessor wo dann gewisse differenzen zur DIE Temparatur auftreten.

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Hämmerli

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 169
Temperaturmessung
« Antwort #5 am: 08. Juni 2002, 16:49:31 »

Puh... Danke!!!

Na so ist es halt mit einem P4. Wenn man keine Probleme hat (welche auch :D ) sucht man halt welche.

Grüsse
Gespeichert
Intel 850 Pro (MS-6339)
P4, 1,4 Ghz
GF 2 MX 400 (MS-8826)
mit funktionierendem! :D 4xAGP
256 MB PC 800
Mitsumi 4805TE
Toshiba SDM 1502
WD 400 BB
SB Live Player 5.1
Creative DTT 2200

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Temperaturmessung
« Antwort #6 am: 08. Juni 2002, 17:03:23 »

Grüß,

Zitat
Na so ist es halt mit einem P4. Wenn man keine Probleme hat (welche auch :D ) sucht man halt welche.


Warum soll das nur mit einem Intel so sein?

Und selbst wenn du auf so hohe Temparaturen kommst - solange der Rechner fehlerfrei arbeitet ist es doch egal


- ach ja, ich vegaß - die Intel\'s schalten ja in den Schongang bei solchen Temparaturen  :P


cu

PS. ich muss aber zugeben das die diese Temparaturen nur in ausnahmefällen erreichen.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Hämmerli

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 169
Temperaturmessung
« Antwort #7 am: 09. Juni 2002, 08:38:57 »

[
- ach ja, ich vegaß - die Intel\'s schalten ja in den Schongang bei solchen Temparaturen  :P


cu

PS. ich muss aber zugeben das die diese Temparaturen nur in ausnahmefällen erreichen.
[/QUOTE]

Jetzt nicht schon wieder Intel/AMD Streit. Muss man aber ehrlich sagen dass mir das runterschalten ggf. Z.B. beim DVD-Rippen über Nacht lieber ist als wenn er zu rauchen anfängt.
Kommt halt immer drauf an was man machen will.
Gespeichert
Intel 850 Pro (MS-6339)
P4, 1,4 Ghz
GF 2 MX 400 (MS-8826)
mit funktionierendem! :D 4xAGP
256 MB PC 800
Mitsumi 4805TE
Toshiba SDM 1502
WD 400 BB
SB Live Player 5.1
Creative DTT 2200

scholl

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Temperaturmessung
« Antwort #8 am: 10. Juni 2002, 20:36:32 »

:) Danke Leute das hat mir etwas weitergeholfen.
Gespeichert

sculd

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
DIE
« Antwort #9 am: 11. Juni 2002, 06:56:02 »

@Alle

Ich stifte mal etwas Verwirrung. Warum funktioniert bei
Intel das Auslesen der internen Diode fast problemlos
und warum stellt das für AMD Athlon XP Systeme ein
Problem dar? Ganz simpel. Bei Intel Proz. werden fast
nur Intel Boards verwendet. Die Optimierung liegt also
schon ab dem Konstruktionszeitpunkt vor. Bei AMD Athlon XP
Systemen streiten die verschiedenen Anbieter darüber,
wie das Problem der optimalen SMBus Anbindung und der
Überwachung durch die Monitoring Chips umgesetzt werden
soll. Natürlich wird hier dann der günstigsten Variante
der Vorzug gegeben und das ist in den meisten Fällen
die DIE Variante, bei der die Temperaturmessung an der
Unterseite des Proz. mit Hilfe eines Heißleiters, bipolaren
Transistors oder eines Halbleiters vorgenommen wird.
Der Versuch, mit Hilfe der beiden Pins die Temp.Diode
des Proz auszulesen, ist bisher höchst ineffektiv gewesen.
Kein Anbieter, nicht einmal ASUS, der diese Variante
ausprobiert hat, konnte ein überzeugendes Ergebnis
vorweisen.

Fazit  :
Man kann sich nicht auf die Monitoring Angaben im Bios
von auf Athlon XP basierenden Systemen verlassen!
Gespeichert

Sculd

Tommes

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 208
Temperaturmessung
« Antwort #10 am: 11. Juni 2002, 16:31:17 »

Hallo Sculd :)
Gut geschrieben ;)
Ich sage ja,nichts geht über Intel
Lieber etwas langsamer,aber es funktioniert alles
Gespeichert

sculd

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Ganz Deiner Meinug!
« Antwort #11 am: 11. Juni 2002, 18:05:08 »

@Tommes

Danke und ich stimme Dir voll und ganz zu.
Wäre Intel nur nicht soooo übertrieben
teuer, wäre ich ganz sicher schon längst eine
Inteljanerin.

Deine Sculd  :P
Gespeichert

Sculd

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Temperaturmessung
« Antwort #12 am: 11. Juni 2002, 19:29:29 »

Solange der Rechner einwandfrei läuft ist es doch egal wie die Temparatur ist - natürlich wäre es schon wünschenswert wenn die diode einwandfrei Funktioniert aber dann sollte die Auswertung, wie beim Intel, auch Prozessorintern geschehen um wirkliche Schutzmechanismen implementieren zu können. (die Methode von Asux den Rechner bei einer zu hohen Temparatur immer wieder ein und aus zu schalten schützt vielleicht den Prozzi vorm Tod - ist aber dennoch nicht das wahre)

und solange die Schutzmechanismen nicht IN den Prozessor intigriert sind ist es eigendlich egal wo man misst - im Falle eines Falles ist der Prozzi eh\' Tot.

@Tommes
das ist so ziemlich der einzige Punkt der mir am Intel gefällt: eine Sinnvolle Temparaturüberwachung (auch wenn die Grenztemparaturen doch recht niedrig angesiedelt sind)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

sculd

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Asux
« Antwort #13 am: 11. Juni 2002, 19:40:17 »

@Computerfreak

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer dass Asux\'s  (*grins :D *)
Schutzfunktion wohl nur auf den Schutz des Proz. ausgerichtet ist,
aber wohl so ziemlich alle anderen empfindlichen Bauteile, die HDD voran, killt (3 mal an/aus in einer Sekunde  ;(  ;(  ;( ).

Deine Freundin Sculd  :P
Gespeichert

Sculd

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Temperaturmessung
« Antwort #14 am: 11. Juni 2002, 20:45:13 »

Grüß dich Sculd,

die fehlerverseuchten Asux Graka\'s machen halt gerne Probleme auf den absolut Fehlerfreien MSI-Board\'s

(Ironie-Tag\'s bitte selber setzen ;) )

Und die Schutzmethode der Asux board\'s stelle mir auch für das Netzteil und die Schatregler auf dem Board recht stressig vor - schließlich zieht der Prozzi beim einschalten recht beträchtlich an der Stromleitung und der schnelle Wechsel von an und aus... (Nicht zu vergessen dadurch altert der Prozzi auch etwas schneller)

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr