Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: ACPI beim MS-6528 845 Pro2 ausschalten und es geht nix mehr  (Gelesen 1325 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxpoint

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7

Hi

Ich möchte ACPI ausschalten. Ist es aus kann ich Windows nicht mehr starten! Dabei ist es vollkommen egal was für eine Version von Windows drauf ist. Endwerder starte der Rechner immer wieder ab einer bestimmten Stelle selber neu oder es kommt eine Meldung wo ein Dynamischer VXD link angeblich nicht geht. Dabei wir eine Neuinstallation angemahnt. Gesagt getan. Jedoch ist auch das nicht möglich bei der Installation kommt eine Meldung bei der angeblich etwas mit dem Himem.sys was nicht stimmen soll. Soll wo heißen, dass der Speicher kaputt ist oder Kontaktschwierigkeiten macht. Ach ja da war noch irgendeine Meldung, das Gerät 3( welches das auch immer ist) nicht geht oder so. All diese Fehlermeldungen kommen nur wenn ACPI im BIOS aus ist. Ist ACPI an funktioniert alles. So jetzt wahrscheinlich der Gedanke von euch: „ nein noch so einer! Das gibt’s doch nicht. Warum wollen die alle immer ACPI ausmachen“
Ist ganz einfach!!! Ich bin Musiker und habe Anwendungen und Hartware die den PCI Bus an die Schmerzgrenze bringt. Also braucht jede Karte jeweils einen richtigen IRQ. Die 16 (15?) reichen mir voll und ganz. In einen Musik PC ist diese Funktion tödlich. Ich habe die BIOS Version 1.5
Wenn das dann mal funktionieren wird kommt das nächste Problem. Auf der Seite 2-26 der Anleitung ist eine Übersicht mit der Überschrift „PCI Interrupt Request Routing (IRQ)“. Für was diese Tabelle ist, ist mir schon klar. Nur wie ich die lesen soll ist unklar! Ich kann das Lesesystem dahinter nicht verstehen. Auf der Seite zuvor steht „Vier PCI-Slots gestatten ihnen, Erweiterungskarten entsprechend Ihren Bedürfnissen einzustecken.“ ? wie jetzt! Wieso 4 ich habe doch 6 Slots.

Ich bedanke mich für eure sachlich Hilfe.  :)

maxpoint
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
ACPI beim MS-6528 845 Pro2 ausschalten und es geht nix mehr
« Antwort #1 am: 06. Juni 2002, 19:58:11 »

Eigentlich ganz einfach: Man muss die Tabelle spaltenweise lesen. Es stehen vier Int-Leitungen zu Verfügung. Dabei teilen sich jeweils Slot 1 und 6 und Slot 2 und 5 einen IRQ. Somit kannst du 4 Karten ohne IRQ-Sharing einsetzen (Einschränkung: Ich konnte im Handbuch auf die Schnelle keinen Hinweis finden welchen IRQ der AGP-Port nutzt, möglicherweise findet hier bereits ein sharing statt). Du kannst natürlich auch 6 Karten verwenden, musst aber unter Umständen mit IRQ-Konflikten leben.
Ach ja, über dein ACPI-Problem muss ich erst eine Nacht schlafen... ;)
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1