OC bei 1,4er-Athlon
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: OC bei 1,4er-Athlon  (Gelesen 1950 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

magifrei

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
OC bei 1,4er-Athlon
« am: 05. Juli 2002, 14:35:18 »

Hab mal wieder eine kleine Frage. Normal kann ich meine CPU mit 1,7V laufen lassen. Jetzt wollte ich sie ein bisschen höher takten, da die Temp noch ok war. Also habe ich zunächst die Spannung auf 1,75V angehoben und habe dann den Multiplikator auf 11 gestellt (Standart=10,5). Doch ich habe sofort Hänger drin gehabt. Mal beim Hochfahren, mal in Windows.
Was meint ihr, ist die Spannung noch zu tief? Wenn ich sie höher stelle, wird die Temp wesentlich zu hoch.
Der 1,4er ist auch außer einem 1600+ der höchste Prozessor, der von meinem MoBo (K7T Turbo) unterstüzt wird. Könnte es am Board liegen, dass einfach nicht mehr MHz drin sind?
Ideen, Vorschläge, Anregungen...? :)
Gespeichert
MSI K7T Turbo 3.0
AMD 1800+ @ 1643MHz / FSB 137MHz
Thermaltake Volcano 7+
Enermax 431W
2x Infineon 256MB CL2 / 1x Kingston 512MB CL2
PixelView GF4 Ti4200, 128MB
Samsung 80GB/5400Rpm / Fujitsu 40GB/5400Rpm
LiteOn LTR-24102B / LiteOn LTN-526
Terratec 512i
Realtek RTL8139
WinXP Prof.

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
OC bei 1,4er-Athlon
« Antwort #1 am: 05. Juli 2002, 15:15:01 »

Gruß,

wie ist denn die Temperatur?
Was für einen KK hast du?
schon verschiedene WLP\'s probiert? (Silikonbasiert/Arctic Silver)
hast du deinen Kühlkörper poliert?
(der 1,4 hat mit abstand die höchste Leistungsdichte der Tb\'s, deshalb können schon kleinste unebenheiten und verschmutzungen den Prozzi destabilisieren - ebenfalls denkbar ist das dass Mobo mit der Stromaufnahme des Prozzis überfordert ist)

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

magifrei

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
OC bei 1,4er-Athlon
« Antwort #2 am: 05. Juli 2002, 15:28:39 »

Die Temp liegt jetzt (1,4GHz) im idle bei 59°C (laut mbm). Damit bin ich hochzufrieden, wenn ich dran denke, dass sie vor drei Wochen noch bei 70°C lag. (Die Vcore war auf 1,81 gestellt *schäm*)
Hab einen Pabst, der bis 1400MHz-Athlon \"zugelassen\" ist. Im Bios liegt die Temp bei 63°C, wenn ich den Multiplikator auf 11 stelle. Als ich eben den FSB geändert habe, musste ich es reseten, weil ich nicht mehr rein gekommen bin.
Mal ne Frage zur Vcore, wie tief kann ich stellen. Hab gehört, dass sie zwischen 1,7 und 1,78 liegen soll. Norm sind wohl 1,75 laut BIOS-default
(Auch wenn die Spannungsangabe im BIOS trotz neuster Version immer noch nicht stimmt.   NUR MAL SO ALS ANSTUBSER AN MSI!!! )
Gespeichert
MSI K7T Turbo 3.0
AMD 1800+ @ 1643MHz / FSB 137MHz
Thermaltake Volcano 7+
Enermax 431W
2x Infineon 256MB CL2 / 1x Kingston 512MB CL2
PixelView GF4 Ti4200, 128MB
Samsung 80GB/5400Rpm / Fujitsu 40GB/5400Rpm
LiteOn LTR-24102B / LiteOn LTN-526
Terratec 512i
Realtek RTL8139
WinXP Prof.

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
OC bei 1,4er-Athlon
« Antwort #3 am: 05. Juli 2002, 16:16:12 »

Grüß dich,

och 70°C geht doch noch, guck mal hier DAS sind hohe Temperaturen  :D

Dennoch ist deine Temp zu hoch, ich komme mit meinen TB1000b@1333MHz nicht über 55°C hinaus (die Werte in Meiner sig. sind nicht mehr aktuell, ich habe vor kurzem den KK poliert davor warns 65°C) als stabilitätstest empfehle ich CPU-Burn, zu finden in meiner sig, das ding sorgt dafür das der Prozzi seine maximale leistungsaufnahme erreicht, wenn der dabei keine Merkwürdigen effekte produziert, oder das tool sich nicht selbst beendet dürfte der Rechner stabil laufen.

Der Papst ist nur ein Lüfter, aber kein Kühlkörper...

Mit dem Core musst du experimentieren: meiner startet bei 1GHz sogar bei 1,55V ab ~1,65 kann man sagen ist er stabil.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

magifrei

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
OC bei 1,4er-Athlon
« Antwort #4 am: 05. Juli 2002, 16:37:17 »

Boa, keine Ahnung was ich für\'n KK habe. War beim Lüfter dabei, sieht aber ziemlich popelig aus. Standart Alu halt. Ich werde mal gucken, wie weit ich meine vcore runterbekomme. Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn die Vcore zu tief ist? Nur Abstürze, oder?
Gespeichert
MSI K7T Turbo 3.0
AMD 1800+ @ 1643MHz / FSB 137MHz
Thermaltake Volcano 7+
Enermax 431W
2x Infineon 256MB CL2 / 1x Kingston 512MB CL2
PixelView GF4 Ti4200, 128MB
Samsung 80GB/5400Rpm / Fujitsu 40GB/5400Rpm
LiteOn LTR-24102B / LiteOn LTN-526
Terratec 512i
Realtek RTL8139
WinXP Prof.

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
OC bei 1,4er-Athlon
« Antwort #5 am: 05. Juli 2002, 16:41:17 »

Dein Rechner Stirbt entweder tausend Tode (abstürze) oder er sagt schlicht und ergreifend bis zum nächsten Biosreset kein Wort mehr...
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

magifrei

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
OC bei 1,4er-Athlon
« Antwort #6 am: 05. Juli 2002, 16:55:28 »

Sehr schön. Dann werde ich die Spannung noch etwas runterstellen.
Wie soll ich nun übertakten? Erst mal den FSB ein bissel hoch?
Oder mitm Multi testen?
Meine Kompnenten müssten das eigentlich easy mitmachen. Hab (wie du vielleicht noch weißt) 2xCL2 Infineons und jetzt noch einen CL2 Kingston.
Das einzig alte auf den PCI-Slots sind eine Terratec und die Netzwerkkarte.
Gespeichert
MSI K7T Turbo 3.0
AMD 1800+ @ 1643MHz / FSB 137MHz
Thermaltake Volcano 7+
Enermax 431W
2x Infineon 256MB CL2 / 1x Kingston 512MB CL2
PixelView GF4 Ti4200, 128MB
Samsung 80GB/5400Rpm / Fujitsu 40GB/5400Rpm
LiteOn LTR-24102B / LiteOn LTN-526
Terratec 512i
Realtek RTL8139
WinXP Prof.

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
OC bei 1,4er-Athlon
« Antwort #7 am: 05. Juli 2002, 17:13:55 »

Zum übertakten musst du eigendlich die Spannung (meistens) erhöhen...

Kümmere dich lieber ersteinmal um eine ordendliche Kühlung unter Vollast solltest du nicht über 55°C hinauskommen, sonst wird\'s mit dem Übertakten höchstwarscheinlich essig.

PS. beim Übertakten solltest du die Multivariante vorziehen da sie nicht den Gesammten Rechner stresst.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr