Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: CMOS per Jumper zurücksetzen ??  (Gelesen 6324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jörg

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #20 am: 22. März 2002, 00:22:47 »

....wie ...Ölnorm,
oh sorry, ÖNorm  :D
Sag mal, nur weil das gelobte Land nahe der Weltstadt mit Herz liegt, muss ich doch nicht auch noch fremdländische Normen kennen - hab doch schon genügend mit den schriftlich danieder geschriebenen, geistigen Blähungen aus unseren Gefilden zu kämpfen.

Gut\' Nacht
Jörg
Gespeichert

Jörg

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #21 am: 22. März 2002, 00:30:02 »

Hi Lelugi

Zitat
Bei uns herrscht übrigens heimliches Verbandverbot


was muß man sich denn jetzt darunter vorstellen  ?(  hoffentlich verletzt sich bei Euch niemand  :D  :D  :D

Gruß Jörg
Gespeichert

workhard

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #22 am: 22. März 2002, 00:42:38 »

Zitat
...  heimliches Verbandverbot


;)    Jaaa, das ist mir auch unheimlich ! *grins*
Gespeichert

K7T266Pro2 RU (v3.6 special)
Athlon XP 1800+  (Alpha 8045 + Noiseblocker S2)
2x 256MB Corsair XM2400 (PC2700)
Herc. Prophet 4500 TVOut (Kyro II 64MB)
Slot2:Realtek NIC
Slot3:Adaptec 2940 + div. Geräte
Slot4:SB Audigy
NT: SilentNoise (Sinotec 300W)
[/color]

bommel66

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #23 am: 22. März 2002, 11:11:20 »

ähhh Leute moment mal...

warum sollte man sich nicht am Netzteil oder sonstigem Gehäuseteil entladen können, selbst wenn der Netzteilstecker gezogen ist  ?(  
Es geht ja lediglich darum die statische Aufladung loszuwerden und dafür muss ich weder den Verteilerkasten aufsuchen noch muss ich mich unter die Badewanne legen :D  oder mir einen nicht vorhandenen Zentralheizkörper suchen. Dafür reicht normalerweise doch auch die nächste Türklinke, Frau oder Freundin  :D . Naja besser iss schon auf jedenfall irgendein Metallteil...
Und zu den Herren, die so was noch nie vorher gemacht haben ( entladen mein ich )... Ihr gehört dann wohl auch zu denen die gebannt darauf warten, dass der Postmann 2x klingelt, Ihr dann die teuere High-End Hardware erwartungsvoll entgegennehmt, dann über den Polyesterteppich schlurft um dann an Eurem Schreibtisch das Päckchen aufzupacken und die neuen 250 € teueren Corsair Ram´s oder die Geforce 4 Ti mit einem paar tausend Volt Entladung zu begrüssen....
Dann heisst´s hier oder in anderen Foren... was en Schei** der Ram funzt bei mir net oder die Graka iss ja der letzte Mist 500€ ausgegeben und jetzt geht se net...
und wenn der eine oder andere hier auch noch Haupt-oder Teilberuflich mit Hardware zu tun hat und das so Leichtsinnig handhabt, na dann gute Nacht.
Sagt mir bitte wo Ihr da Arbeitet, nicht dass ich ausversehen da mal was Einkauf....Ein kleiner Griff an das Gehäuse reicht auf jeden Fall...

korrigiert mich Ihr Elektroniker da draussen...

bommel66
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #24 am: 22. März 2002, 11:36:10 »

Wie erklär ich\'s dem Herrn...? ?(
Also, genommen den Fall du bist statisch aufgeladen. Dein PC ist nicht mit dem Stromnetz verbunden, somit gegen Erde isoliert. Berührst du nun den PC so lädst du deinerseits den PC auf, bis ihr das gleiche Spannungspotential habt. Dies wäre die erste Spannungsspitze. Wenn du nun ein elektronisches Bauteil zur Hand nimmst lädst du auch dieses auf, es sei denn du trägst Gummihandschuhe. In diesem Fall erfolgt aber der Potentialausgleich beim Einsetzen des Riegels ins Board. Zweite Spannungsspitze.
Wenn dein Board dir also die erste Spannungsspitze nicht übel genommen hat ist die Wahrscheinlichkeit dennoch gross, das die zweite zumindest dein RAM killt.
Abhilfe: Zunächst den PC erden (was über den Schutzleiteranschluss der Netzzuleitung automatisch passiert). Dann sich selbst erden, somit bist du und dein PC auf gleichem Potential, dem Erdpotential (=0). Das RAM ist ab Hersteller potentialfrei (und sollte es auch bleiben, daher die Antistatikverpackungen), somit findet zwischen euch kein Ausgleich mehr statt und es kann nix passieren.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Lelugi

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #25 am: 22. März 2002, 11:57:26 »

@ bommel :

Du überschatzt die Gefahr .........

Mir ist noch kein Teil dadurch kaputt gegeangen ...
Sei es in der Firma oder privat.......

Und das man z.B. ne CPU natürlich nicht an den Pins anpackt ist mir trotz meiner *elektrotechnischen* Unbildung wohl klar.....

Und btw....... wer Compi´s schraubt brauch kein Wissen
darüber wie der Strom fließt, sondern er hat dafür zu sorgen das er fließt..........
Gespeichert

CS-601 Midi-Server :evil:
Enermax 350 Watt modded Noiseblocker@max. 21dB
MSI K7T266Pro2/RU
AMD AthlonXP1600+@2000+ (w/ Multiplier)
Alpha PAL 8045 w/ NoiseblockerS2@19dB
256 MB DDR-SDRAM INF ORG@CL2
MSI 64 MB GeForce2Pro
2x60GB Maxtor 7200 U/min
3xNoiseblocker S2@11dB

bommel66

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #26 am: 22. März 2002, 12:53:52 »

wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann ist das was etliche renommierte Hardwaremagazine schreiben und so ziemlich jede Einbauanleitung die der Hardware beiligt falsch, oder zumindest unsinnig wenn diese den Einbau so beschreiben, dass man sich vorher am Pc-Gehäuse entladen soll ( vom Netzteilstecker schreiben die da nix -glaub ich-, muss mal darauf Achten )  ?(  

@ toenne,
ich kann Deiner Ausführung zwar folgen, aber glauben tu ich´s nicht. Oder soll das etwa heissen, dass mein Pc Gehäuse meine Aufladung Speichern würde  ?(
um diese irgendwann dann wieder abzugeben. Und ausserdem, wieso sollte ich nachdem ich mein Gehäuse -aufgeladen- hab auch noch etwas anderes aufladen  ?(  Ich bin dann schon entladen... ich bin doch keine Batterie  ;) Die Türklinke an der ich eine gefeuert bekomme zahlt mir das auch nicht irgendwann wieder heim...sei es drum

@ lelugi,
ich nenne das nicht Gefahr überschätzen, sondern Vorsicht walten lassen. Ich hab eben keinen Bock auf teueren Elektronikschrott...

bommel66
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #27 am: 22. März 2002, 13:06:10 »

Zitat
dass man sich vorher am Pc-Gehäuse entladen soll ( vom Netzteilstecker schreiben die da nix

Ich habe geschrieben, dass ein vom Netz getrenntes Gehäuse gegen Erde isoliert ist. Umgekehrt ist ein ans Netz angeschlossenes Gehäuse geerdet. Somit schreiben die Magazine schon das richtige. Wenn hier empfohlen wird (nicht von mir...) das Netzteil vom Netz zu trennen, so geschieht das aus Furcht vor Kurzschlüssen, nicht vor Entladungen.

Zitat
Oder soll das etwa heissen, dass mein Pc Gehäuse meine Aufladung Speichern würde  

Exakt. Aber nur einen Teil davon, gerade soviel bis ihr das gleiche Potential habt.

Zitat
Die Türklinke an der ich eine gefeuert bekomme zahlt mir das auch nicht irgendwann wieder heim

Weil ihr danach auf dem gleichen Potential liegt. Der nächste der sie anfasst könnte theoretisch allerdings schon wieder eine gefeuert bekommen. Theoretisch deshalb, weil die Ladung von der Tür rel. schnell gegen Erde abgeführt wird.

Stell dir zwei über einen Schlauch miteinander verbundene Wasserbehälter vor. Es fliesst so lange Wasser, bis beide Behälter den gleichen Füllstand haben.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #28 am: 22. März 2002, 13:52:56 »

Ähm Jungs,

um etwas in den PC zu bauen muss man doch schon den Rechner anfassen - sei es um ihn aufzuschrauben, oder um ihm von dem Salat a\'la  Kabel zu erlösen - somit ist man Praktisch bei jeder umbauaktion geerdet.

BTW. das mit der Elektrostatik halte ich nicht für sooo gefählich - wer fässt denn schließlich seine HW an den Pinns an (der rest isoliert schon recht ordentlich), und nur die wenigsten dürften einen ultraisolierenden Teppich bzw. Hauschuhe haben.

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #29 am: 22. März 2002, 14:30:27 »

OK, du schraubst deinen Rechner also auf. Und dann schlurfts du ein paar Schritte über deinen Kunstfaserteppich...
Ich will ja auch gar nicht den Teufel an die Wand malen, ich erde mich ja selbst nicht (s.o.).
Aber elektrostatische Aufladung ist ohne Zweifel am Tod so manches CMOS-Bauteils (nicht nur bei PC\'s) verantwortlich. Wir reden hier immerhin von bis zu mehreren tausend Volt! Jeder der schon einmal einen Funken an der berühmten Türklinge überspringen gesehen hat weiss das.
Die Gefahr von Kurzschlüssen beim Umbau von PC\'s ist eher gering (es sei denn man stellt sich wirklich zu deppert an ;) ). Also NT angeschlossen lassen, dann ist man bei Berührung des Gehäuses automatisch geerdet und entladen.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #30 am: 22. März 2002, 15:18:54 »

ich habe keinen Isolierenden Teppich - Hausschuhe ziehe ich auch fast nie an - somit hat die elektrostatik bei mir keine Chance.

Ps. normalerweise schleppe ich die Hardware zum PC, bevor ich den Rechner entstöpslele, und die HW auspacke.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
CMOS per Jumper zurücksetzen ??
« Antwort #31 am: 22. März 2002, 16:04:01 »

Himmel! Warst doch nicht persönlich gemeint sondern nur ein Beispiel... ;)
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1