Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: An was liegt nun der Fehler?  (Gelesen 2755 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WolfgangPue

  • Gast
An was liegt nun der Fehler?
« am: 14. März 2002, 21:18:10 »

Und zwar hab ich mein Problem schon einmal geschildert:

Alter Beitrag

Um was ging es: Enermax Netzteil produzierte dauernd Abstürze bis es sich selbst verabschiedete. Also Netzteil war schuld. Ich bekam nun ein neues Enermax(365P) Netzteil und damit hab ich wieder die gleichen Probleme(Abstürze). Mit meinem alten Netzteil(Wintech 250W) funktioniert alles problemlos.

Meine Systemkonfiguration könnt ihr auch unter der oben angegebenen Adresse finden.

Ich hoffe ihr habt eine Idee, was diese Abstürze verursachen kann.

mfg Wolfi
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #1 am: 14. März 2002, 21:23:20 »

Überprüfe mit MotherboardMonitor, PCAlert oder einer anderen Software die Spannung auf der 5.0Volt Leitung......

EnerMax-Netzteile sind dafür berühmt, weniger als die verlangten 5.0V zu liefern...

Kannst aber auch ein zweites Montagsmodell erwischt haben.. :D
Gespeichert

WolfgangPue

  • Gast
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #2 am: 14. März 2002, 21:30:49 »

Das hab ich gleich mal gemacht, als ich die ganzen Abstürze hatte.

Das erste Enermax Netzteil lieferte 4.91 V
Das zweite lieferte auch 4.91 V

Zu wenig kann das nicht sein, weil das Wintech Netzteil liefert nur 4.73 V und damit funktioniert auch alles problemlos.
Gespeichert

Bas

  • Gast
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #3 am: 14. März 2002, 22:04:38 »

Hi,

Try a AOpen 300W, model FSP300-60BTV (they are also sold under other names like Powerman).
They are very cheap and very good....
Never had any problems with them at all...
Gespeichert

Lelugi

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #4 am: 14. März 2002, 23:59:01 »

Zitat
Original von WolfgangPue
Das hab ich gleich mal gemacht, als ich die ganzen Abstürze hatte.

Das erste Enermax Netzteil lieferte 4.91 V
Das zweite lieferte auch 4.91 V

Zu wenig kann das nicht sein, weil das Wintech Netzteil liefert nur 4.73 V und damit funktioniert auch alles problemlos.




Liefert meins auch auf der 5V-Leitung......
Reicht bei mir dicke aus........

Was hast du überhaupt für ein Board ?

Soll wohl einige Boards geben , die eben mit dieser kleinen *Unterversorgung* und allg. mit dem Enermax 350W nicht vernünftig laufen.....hab das mal auf heise glaub ich gelesen.......  ?(
Gespeichert

CS-601 Midi-Server :evil:
Enermax 350 Watt modded Noiseblocker@max. 21dB
MSI K7T266Pro2/RU
AMD AthlonXP1600+@2000+ (w/ Multiplier)
Alpha PAL 8045 w/ NoiseblockerS2@19dB
256 MB DDR-SDRAM INF ORG@CL2
MSI 64 MB GeForce2Pro
2x60GB Maxtor 7200 U/min
3xNoiseblocker S2@11dB

WolfgangPue

  • Gast
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #5 am: 15. März 2002, 16:38:43 »

Hab ein MSI K7 Master Board, deswegen schreib ich auch hier in diesem Forum.

Nochmal die Konfiguration:

Motherboard: MSI K7 Master (6341)
CPU: AMD 1600 XP+
Graka: MSI Starforce 64 Geforce 2 GTS, 64MB DDR-Ram
Festplatte: IBM 60 GB Deskstar

An den anderen Komponenten kann es nicht liegen, weil wenn ich die herausnehme, treten die Fehler auch auf.
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #6 am: 15. März 2002, 17:36:32 »

Wie schaut\'s mit der Spannung auf der 3.3V-Schiene aus?
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #7 am: 15. März 2002, 20:58:37 »

@ toenne:

Ich glaube, Deine Frage erübrigt sich bei nem EnerMax-Netzteil.......
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #8 am: 15. März 2002, 22:29:33 »

Wenn dem so wäre hätte das erste wohl auch nicht verrauchen dürfen. ;)
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #9 am: 15. März 2002, 22:40:35 »

@ toenne:

War in Bezug auf die Ampereleistung auf der 3,3 Volt Schiene gemeint.....
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #10 am: 16. März 2002, 00:20:16 »

Zitat
Wie schaut\'s mit der Spannung  auf der 3.3V-Schiene aus?
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #11 am: 16. März 2002, 00:43:09 »

Verzeihlichung.........
Gespeichert

WolfgangPue

  • Gast
An was liegt nun der Fehler?
« Antwort #12 am: 16. März 2002, 10:01:09 »

Die Spannungen sind auf allen Leitungen höher als bei meinem Wintech Netzteil, dass problemlos funktioniert. Also liegen den Spannungen zwischen meinem Wintech Netzteil und den gewünschnten Spannungen.

Ich glaub auch weniger, dass das Netzteil schuld daran ist, weil er hängt sich dann immer an den gleichen Stellen auf, auch wenn keine große Rechenleistung gefordert wird.

Wenn ich auch den AGP Strom Stecker anschliese, obwohl ich keine AGP Pro Karte habe, hängt sich der PC in einigen Andwendungen früher auf.

Meiner Meinung liegt der Fehler entweder beim Motherboard oder bei der Grafikkarte. Weis es aber selbst auch nicht genau.

mfg Wolfi
Gespeichert