Was hat´s mit dem Cmos auf sich
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Was hat´s mit dem Cmos auf sich  (Gelesen 6184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #20 am: 07. März 2002, 22:29:41 »

Überhaupt nicht. Sind alles nur Zahlen, entweder man merkt die Unterschiede auch so (dann ist was faul) oder man merkt sie eben nicht (dann ist alles i.O.).
Dieses Benchmark-Punkte-feilschen langweilt mich, kann ich nix mit anfangen.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

bommel66

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #21 am: 07. März 2002, 23:23:41 »

mir geht hier es nicht um Benchmark-Punkte-feilschen wie Du es auszudrücken vermagst, sondern vielmehr um mit meiner teuer bezahlten Hardware das Optimum an Performance bei gleichzeitiger Stabilität zu erhalten. Und dafür brauch ich eben ein paar Zahlen.
Und ausserdem macht das herumprobieren auch noch Spass  ;)

Langweilen tut es mich jedenfalls nicht....

bommel66
Gespeichert

LAVERDA

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #22 am: 08. März 2002, 07:55:54 »

So sehe ich das auch, um Trends zu erkennen sind diese Tools ganz hilfreich. Ich weiß selber, dass jeder Benchmark nur begrenzte Aussagefähigkeit hat, zu mal jede Version schon kaum noch vergleichbare Werte produziert (siehe 3DMark2001 und 2001 SE). Aber mit der gleichen Version Einstellungen bzw. Konfig\'s probieren und die Werte vergleichen hilft ganz gewaltig. Natürlich ist bei mir auch der Spieltrieb (wie kann ich das System außreizen) vorhanden, was schadet es auch schon zu wissen was was bringt. Also nicht gleich alles als Blödsinn deklassieren, wenn man den Hintergrund nicht weiß ! :D

Nicht böse sein, aber das musste ich mal los werden. Nette Hinweise finde ich in Ordnung  :))
Gespeichert
KT266Pro2 1,4 Athlon TB Collm. HHC-001
2 x 256 MB Samsung PC333 CL2
1 x Enermax EG365 VE
1 x Leathek GF3 TI200 /DVI
1 x Maxtor 30 GB Win ME
1 x Maxtor 60 GB WIN XP Pro
1 x Soundbl. Live 1024
1 x Realtek Netzw.k.
1 x Thosiba DVD 1612
1 x Ricoh 7163A CD-RW

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #23 am: 08. März 2002, 10:25:02 »

Habe ich irgendwo was von Blödsinn geschrieben???
Ich habe nur geschrieben dass mir persönlich  Benchmarks relativ wurscht sind, mehr nicht. Wenn ihr Spass dran habt, dann nur zu. Habe ich nix dagegen, warum sollte ich auch?
 :)
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

bommel66

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
NACHTRAG !!!
« Antwort #24 am: 08. März 2002, 12:50:43 »

@ LAVERDA,

Original von Laverda
Zitat
Bei mir ergab ein Speichertest, dass ich Speicherprobleme mit der Einstellung \"First Command : Enabled \" bekomme

Dein Speichertest hat übrigens Recht  ;(  Als ich Prime 95 über längere Zeit laufen lies, brach dieser nach ca. 20 min mit einem Hardware fehler ab...
Daraufhin testete ich noch einige Einstellungen länger durch. Die Einzige Variante die bis jetzt seit ca. 5h fehlerfrei läuft ist 2/2/5/2/ First Command Disabled.

Somit hast Du damit Recht toenne :
Zitat
Die Einstellung 2/2/5/2/4w/4QW sollte schnell und stabil laufen. Evtl. mal Fast Command disablen  oder CAS Latency auf 2.5.

Ich werde das jetzt mit diesen Einstellungen laufen lassen. Lieber ein paar MB/s weniger, dafür aber mit der Gewissheit die Speicher nicht zu Stressen und keine unerklärlichen Freezes zu produzieren.....

Edit:
Was ich gerade bemerkt habe  ?(  : Kann es sein, dass nachdem ich diese Änderung gemacht habe ( 1. Command disablen ) plötzlich eine um 5 Grad kühlere CPU unter Vollast habe ???
Die war immer so nach 10 Minuten Prime95 bei 52 Grad, jetzt ist die nach ca 6,5 h Prime bei 47,5 Grad  ?(   ?(   ?(
( Alles bei ähnlichen Umgebungstemperaturen )


bommel66
Gespeichert

LAVERDA

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #25 am: 08. März 2002, 14:48:30 »

Hi Bommel66,
schön das zu wissen, da erspare ich mir die Testläufe ! :D
Somit haben wir mal wieder ein System stabiler bekommen. Bei meinen Speichertest war es egal ob ich 1 Riegel mit 256 MB oder beide Riegel benutzt habe. Das zu dem Thema 1 oder zwei Speicherriegel !! Auch ich habe lieber ein stabiles System als das allerletzte Quentchen Leistung (auch wenns reizt) aber die Blue Screens finde ich nicht so schön (hätte Billy ja auch mal schöner machen können  :))
So long, mache mich jetzt auf den Heimweg.  All guys have a good day and a stable System.  :]
Gespeichert
KT266Pro2 1,4 Athlon TB Collm. HHC-001
2 x 256 MB Samsung PC333 CL2
1 x Enermax EG365 VE
1 x Leathek GF3 TI200 /DVI
1 x Maxtor 30 GB Win ME
1 x Maxtor 60 GB WIN XP Pro
1 x Soundbl. Live 1024
1 x Realtek Netzw.k.
1 x Thosiba DVD 1612
1 x Ricoh 7163A CD-RW

workhard

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #26 am: 08. März 2002, 15:20:08 »

Wenn man mehr als einen Speicherriegel verwendet, dann ist oft auch 2-2-6-2 sehr hilfreich.
Und bei mehr als 2 Riegeln ist die 6 sogar unbedingt notwendig.
Gespeichert

K7T266Pro2 RU (v3.6 special)
Athlon XP 1800+  (Alpha 8045 + Noiseblocker S2)
2x 256MB Corsair XM2400 (PC2700)
Herc. Prophet 4500 TVOut (Kyro II 64MB)
Slot2:Realtek NIC
Slot3:Adaptec 2940 + div. Geräte
Slot4:SB Audigy
NT: SilentNoise (Sinotec 300W)
[/color]

bommel66

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #27 am: 08. März 2002, 17:41:14 »

@ LAVERDA,

dagegen:
Zitat
aber die Blue Screens finde ich nicht so schön (hätte Billy ja auch mal schöner machen können  

gibt´s ne Abhilfe. Habs eben Gesucht, finde die Site leider nicht mehr. Da kannst Du die Farbe Deines Blue-Screens ändern... im Ernst. Dann hast Du eben einen Pink-Screen oder nen Green-Screen ...  :D   :D   :D

bommel66
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.675
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #28 am: 08. März 2002, 19:24:20 »

Versuchts mal >>hiermit<< , damit kann man so ziemlich alles einstellen.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

Lelugi

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #29 am: 13. März 2002, 14:13:02 »

Zitat
Original von LAVERDA
 Also nicht gleich alles als Blödsinn deklassieren, wenn man den Hintergrund nicht weiß ! :D


Ich meinte mit meiner Aussage Sisoft Sandra.....

Sandra ist nur ein Bench um zu erkennen ob sein Rechner in etwa das Leistungsniveau erreicht , welches er eigentlich haben sollte....
Wenn man Sandra-Werte vergleichen will, muss man schon exakte Klone des eigenen Systems vergleichen und damit meine ich auch gleiche Treiberversionen etc.
Denn die mitgelieferten Vergleichswerte von Sandra
sind für die Katz und haben keine Aussagekraft......
Sandra zieht zum Beispiel in die FPU-Rankings Werte ein,
die nichts mit Floating Point etc. zu tun haben.....

Woher ich das wissen will ?
Einerseits sagt jede halbwegs seriöse Hardwaresite das selbe und zweitens kann man das selber nachmessen in dem man für jede einzelne Bench-Disziplin ein eigens dafür geschriebenes Programm benutzt....
Diese ALL-Inclusive-Lösung ala Sandra ist doch nur grafischer Schnickschnak mit ner Aussagekraft von null.

Für ALU-Benches, Speicherdurchsatz, RAM Cycle etc. gibt es bessere Programme als Sandra.......
Und nur über das Proggi habe ich gemeckert.........
Gespeichert

CS-601 Midi-Server :evil:
Enermax 350 Watt modded Noiseblocker@max. 21dB
MSI K7T266Pro2/RU
AMD AthlonXP1600+@2000+ (w/ Multiplier)
Alpha PAL 8045 w/ NoiseblockerS2@19dB
256 MB DDR-SDRAM INF ORG@CL2
MSI 64 MB GeForce2Pro
2x60GB Maxtor 7200 U/min
3xNoiseblocker S2@11dB

LAVERDA

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #30 am: 13. März 2002, 15:04:20 »

Ok, peace  ;)
Du hast natürlich Recht! Ich weiß das Sandra nicht erste Wahl ist. Vieleicht ist der neue Test von Mad ... besser.  :D
Den werde ich mal außprobieren. Also nicht\'s für ungut !
Gespeichert
KT266Pro2 1,4 Athlon TB Collm. HHC-001
2 x 256 MB Samsung PC333 CL2
1 x Enermax EG365 VE
1 x Leathek GF3 TI200 /DVI
1 x Maxtor 30 GB Win ME
1 x Maxtor 60 GB WIN XP Pro
1 x Soundbl. Live 1024
1 x Realtek Netzw.k.
1 x Thosiba DVD 1612
1 x Ricoh 7163A CD-RW

Lelugi

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #31 am: 13. März 2002, 15:08:01 »

Nö nö, war ja auch nich böse gemeint......

Hab den Test gerade gemacht (siehe Vergleichsthread)

Dabei hab ich eine echt schwache RAM-Performance und
die CPU scheint in dem Bench auch nicht das optimale zu leisten........

Naja, für mich rennt mein Compi schnell genug ....


Gruß
Lelugi :D
Gespeichert

CS-601 Midi-Server :evil:
Enermax 350 Watt modded Noiseblocker@max. 21dB
MSI K7T266Pro2/RU
AMD AthlonXP1600+@2000+ (w/ Multiplier)
Alpha PAL 8045 w/ NoiseblockerS2@19dB
256 MB DDR-SDRAM INF ORG@CL2
MSI 64 MB GeForce2Pro
2x60GB Maxtor 7200 U/min
3xNoiseblocker S2@11dB

LAVERDA

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
Was hat´s mit dem Cmos auf sich
« Antwort #32 am: 13. März 2002, 15:17:55 »

Hi,
ich habe den Test grade auf meinem Laptop laufen lassen (Toshiba 3000-214).

2988 CPU
2033 Mem
289 HHD  ;(

Die Festplatten von Toshiba sind ja wohl das letzte in Sachen Leistung. Kann allerdings auch daran liegen, das die Brüder die Platte mit einer Clustergröße von 512 Byte bei NTFS eingestellt haben. Habe aber keine Lust den ganzen Quark neu auf zu spielen.
Gespeichert
KT266Pro2 1,4 Athlon TB Collm. HHC-001
2 x 256 MB Samsung PC333 CL2
1 x Enermax EG365 VE
1 x Leathek GF3 TI200 /DVI
1 x Maxtor 30 GB Win ME
1 x Maxtor 60 GB WIN XP Pro
1 x Soundbl. Live 1024
1 x Realtek Netzw.k.
1 x Thosiba DVD 1612
1 x Ricoh 7163A CD-RW