Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)  (Gelesen 2279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alter

  • Gast
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« am: 09. Februar 2002, 00:36:31 »

Ich möchte mir dieses Board kaufen und mit 2 PIII/1,4/133/512 betreiben. Geht das? In den technischen Details steht nämlich, daß beim Tualatin maximal 1,26 GHz möglich ist.
Oder muß da erst ein BIOS-Upgrade her?

?(
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« Antwort #1 am: 09. Februar 2002, 01:00:14 »

Steht wahrscheinlich nur 1,26GHz dabei, weil das die derzeitig schnellste Tualatin-CPU ist, die man überhaupt in Europa kriegen kann.......


Das Board wird ohne weiteres höhere CPU´s als 1,4GHz unterstützen, da der FSB auf 133 gleich bleiben wird und sich nur der festgelegte Multiplikant in der CPU selbst ändern wird.......

1,26GHz --> 9,5*133
1,4GHz --> 10,5*133

Der Multiplikant ist bei den neuen Intel CPU´s sowieso fix festgelegt und nicht veränderbar. Ist also auch nur noch per FSB übertaktbar, wenn ich mich nicht irre.



Wird allerdings eine teure Angelegenheit, wenn ich mir das so ansehe: nur das Board mit zwei 1,26ern und sonst nix kosten scho 877,-- Euro

Darf man fragen, was Du mit dem Rechner vor hast?
Gespeichert

Alter

  • Gast
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« Antwort #2 am: 09. Februar 2002, 15:28:40 »

Nun, eigentlich wollte ich bloß ein schnelles Dual-Intel System. PIV mag ich nicht, bin immer noch überzeugter PIII-Anhänger. Zur Zeit besitze ich einen Dual PIII 1000 auf MSI 6321 (glaub ich). Da ich für Tualatins ein neues Board benötige und mit dem neuen MSI gleich auf DDR umsteigen kann, naja, hab ich mir halt so gedacht.
Allerdings rückt dieses Umrüst-Projekt für einige Zeit wieder in die Zukunft, da ich gerade ein anderes, kostspieliges Projekt begonnen habe: Ich baue einen Quad-Xeon PIII Server aus gebrauchten Teilen. Das MB hätt ich schon, fehlt noch ein bissi was...
Gespeichert

Alter

  • Gast
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« Antwort #3 am: 18. März 2002, 02:49:17 »

So, das Xeon-Projekt ist tot, es lebe der Tualatin!  :))
Am Nachmittag bekomme ich endlich das erwähnte Board mit zwei fabriksneuen PIII-S 1.4 GHz.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten, ob es funktioniert oder nicht.
Wäre echt schade wenn da erst ein BIOS-Upgrade nötig wäre, wo es doch noch kein neues BIOS gibt...
Gespeichert

Alter

  • Gast
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« Antwort #4 am: 18. März 2002, 17:35:55 »

Das Mainboard hatte null Probleme mit den beiden 1.4 GHz Tualatins. 49°C Leerlauftemp mit den Original-Kühlern - keine Ahnung, ob das für den Top-PIII viel ist, ich habe jedenfalls Arctic Silver II anstatt den Wärmeleitpads verwendet.
Win2000Pro-Setup läuft, soweit alles OK.
Gespeichert

Alter

  • Gast
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« Antwort #5 am: 28. März 2002, 00:47:08 »

Weitere Einzelheiten (falls es jemanden interessiert) gibt es HIER  nachzulesen.
Gespeichert

Migo1

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« Antwort #6 am: 28. März 2002, 01:05:34 »

Schaut ja gut aus.
Würde gerne wissen, wie du mit dem MSI zufrieden bist.
Den wir wollen bei uns die Renderfarm umrüsten.

THX
Xanathos
Gespeichert
K7T266 Pro2
Athlon XP 1600+
2 x 256MB Apacer CL2
Enermax 431 Watt
MSI G4Ti4600-VTD
SB Live!
3Com 3C905C-TX-M
2x QT 60 GB
1x WD 40 GB
MS Intelli Explorer Optical

Alter

  • Gast
Pro266TD Master (MS-9105 v1.0)
« Antwort #7 am: 28. März 2002, 01:20:15 »

Kein Vergleich zu meinem ehemaligen Board. Hammerstabil. Allerdings fehlt für Profi-Grafikkarten die zusätzliche Stromversorgung.
Das Netzteil sollte mindestens 400W für stabilen Betrieb haben.
Der Promise Raidcontroller läuft bei mir mit zwei Maxtor im Raid 0 und macht sich sehr gut in der Performance, leider kann er aber den Raid 0+1 nicht (lite-Version).
Die ehemaligen AGP-Probleme des Vorgängers VIA Apollo Pro 133 mit Nvidia-Karten sind bei diesem Chipsatz nun völlig verschwunden.
Besonders hervorheben möchte ich den onboard Intel Ethernetcontroller. Mein Netzwerk war gerade bei Spielen nie so stabil wie jetzt.
Anfangs hatte ich Probleme mit meiner Philips-Soundcard, war allerdings ein Treiber-Problem.
Ansonsten uneingeschränkt empfehlenswert.
Gespeichert