Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI 6373 Live Bios / DOS Update  (Gelesen 3831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

stefan_parpart

  • Gast
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« am: 05. Januar 2002, 15:59:13 »

Der Versuch, Live Bios auf meinem MSI 6373 zu starten schlug leider fehl, das nur MSI Grafikkarten unterstützt werden. Kann ich aber leider nicht mit dienen, da ich mit meinem nforce-Chipsatz ja leider schon eine andere habe. Wäre ja nett gewesen, darauf mal vorher hinzuweisen ...
Jetzt habe ich das Bios Update von Diskette nach Anleitung vorbereitet: Nach dem Entpacken der Zip-Datei auf die Boot-Diskette liegen die Biso-Updater in einem separaten Verzeichnis. Ist das korrekt so oder vermarmele ich mir dann mein BIOS? ?(
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #1 am: 05. Januar 2002, 16:08:38 »

wenn die Autoexec.bat im Hauptverzeichnis der Diskette ist dann ist alles o.k..

hast du die diskette vorher mit der option \"systemdateien kopieren\" formatiert? wenn nicht mach\'s mal sonst kann dein Rechner nicht von der Disk booten.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #2 am: 05. Januar 2002, 16:27:49 »

Du mußt alle Dateien aus dem Unterordner in das Rootverzeichnis der Diskette kopieren bzw. verschieben, sodaß alle fünf Dateien unter A: zu finden sind...
Gespeichert

stefan_parpart

  • Gast
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #3 am: 05. Januar 2002, 16:31:04 »

Es wurde eine autoexc.bat beim Anlagen der Diskette mit format a:/S auf root Ebene der Diskette angelegt, und eine zweite von MSI befindet sich in dem Verzeichnis 6373v21.
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #4 am: 05. Januar 2002, 16:37:20 »

Verschiebe einfach die Dateien aus dem Unterverzeichnis der Diskette in das Hauptverzeichnis der Diskette und überschreibe dabei die vorhandene autoexec.bat.....
Gespeichert

stefan_parpart

  • Gast
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #5 am: 05. Januar 2002, 16:58:58 »

Scheisse!
Hab das BIOS upgedatet und dabei eine Fehlermeldung bekommen. Danach ging garnichts mehr. Bei Neutstart blinken die CD und DVD Laufwerke noch einmal kurz, aber die Diskette wird nicht mehr angesprochen. Ist das Mainboard jetzt hinüber?
Gespeichert

D.o.c

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #6 am: 05. Januar 2002, 17:06:14 »

hm...das ist nicht so schön.Hast Du schon versucht das Bios mit Jumper JBAT1 zurückzusetzen.
Cu
Gespeichert

stefan_parpart

  • Gast
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #7 am: 05. Januar 2002, 17:09:45 »

ne, hab ich noch nicht. muß ich da einen jumper umstecken oder wie funktioniert das?
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #8 am: 05. Januar 2002, 17:12:48 »

Steht besonders schön beschrieben im Handbuch drinnen, wie das genau geht......
Gespeichert

D.o.c

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #9 am: 05. Januar 2002, 17:19:02 »

jau den Jumper JBAT1,sitzt zwischen der Batterie und  den Raidanschlüssen indem Du Pin 2-3
kurzschließt, wenn das System ausgeschalten ist und
dann in die Position Pin 1-2 zurück. Lösche das CMOS aber nicht bei eingeschaltenem System, da dies die Hauptplatine zerstört.
Hoffe es klappt.
Cu
Gespeichert

stefan_parpart

  • Gast
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #10 am: 05. Januar 2002, 17:36:04 »

Soll der Rechner danach wieder normal booten, oder muß ich noch irgendwas anderes erledigen. So passiert nach dem Einschalten jedenfalls nicht viel: Die Festplatte läuft kurz an, und die Laufwerke blinken...
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #11 am: 05. Januar 2002, 17:50:40 »

Sieht ja schon ziemlich aussichtslos aus....


Scheint fast so, als ob Du entweder den Bioschip zum Neuprogrammieren einsenden mußt oder besser wäre das Board beim Händler gegen ein neues umzutauschen. Tut fast jeder Händler, weil Sie meistens sehr kulant sind.....




Vielleicht hilft ja noch folgendes:

Alle PCI-Karten, die AGP-Grafikkarte und alle an den IDE-Bus angeschlossen Geräte abstecken und den PC nur noch mit CPU mit Kühler, einen RAM-Riegel in DIMM1 und angeschlossenem Diskettenlauf und mit eingelegter Diskette  einschalten (ein einfaches Drücken des Resetknopfes reicht da nicht, er muß vorher komplett abgeschaltet sein).

Die Diskette ist die selbe, die Du vorher mit dem Flash-Utility bespielt hast. Sieh sie Dir auf dem anderen PC zu Sicherheit nochmal an, ob Du da nichts falsch gemacht hast...

Falls der PC anfangen sollte, von der Diskette zu starten, hast Du es fast schon geschafft. Wenn der PC nicht von der Diskette bootet, dann geht es leider nicht, Du mußt Dich an Deinen Händler oder den MSI-Support wenden.

Nachdem die Laufwerks-LED wieder aus ist, sicherheitshalber noch 5 Minuten warten, momentan wird gerade geflasht. Nach verstrichenen 5 Minuten, den PC abschalten und die Hardware wieder einbauen.
Gespeichert

D.o.c

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #12 am: 05. Januar 2002, 18:09:21 »

Habe da mal was von der Operation am offenen Herzen gehört und wollt\'s auch nicht so wirklich glauben,soll aber tatsächlich gehen,versichert mir mein Händler.Hab\'s selbst noch nie ausprobiert und werd\'s wohl auch in Zukunft net machen und zwar den Rechner mit nem identischen Bios starten und im laufenden Betrieb das Bios wechseln.Um die Sache etwas zu vereinfachen sollte man sich vorher nen IC-Heber besorgen oder zumindest das Ding schon etwas lockern, also ruhig schon vorher mal rausnehmen (natürlich bei ausgeschaltetem Rechner) und dann nur leicht wieder eindrücken.Bei eingien Boards die annähernd die selbe Ausstattung haben und natürlich auch den gleichen Chipsatz und BIOS-Typ verwenden, gehts auch wenn die Modelle von unterschiedlichen Herstellern stammen. Das ist allerdings ne reine Angsttour und nur Leuten zu empfehlen die auch wissen was sie tun,ist wohl der Weisheit letzter Schluß.
Also empfehlen möcht Ich\'s nicht denn wenns schiefgeht hat man eben 2 zerschossene Chips.Wollt\'s halt nur mal erwähnt haben,kommt aber für meinereiner nicht in Frage.zitter zitter angst und schwitz.. und soweit Ich weiß bietet unser Lieblingsboardhersteller das Bios ja auch zum Kauf an.
Cu
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #13 am: 05. Januar 2002, 18:16:53 »

Hmmmmm.......

Du meinst HotSwap.......

Das Wichtige ist dabei nur, daß das andere Board nur den gleichen Chipsatz besitzt und der Biosbaustein natürlich die selbe Bauart aufweist, die Ausstattung auf dem anderen Board ist belanglos......

Solange man auf das Board aber Garantie hat, ist der Umtausch beim Händler mit den Worten: Das Teil geht nimmer, ich möcht´s bitte gerne umtauschen.... *anzwinker* problemloser und spart auch noch die Nerven.
Immerhin kann man den Ersatzbioschip auch ins Nirvana befördern, was dann in zwei defekten Board resultiert.......

Wenn mal jemand eine Anleitung dazu will/möchte, kann ich ja mal einen kleinen Guide posten......
Gespeichert

D.o.c

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #14 am: 05. Januar 2002, 18:25:11 »

Yep HotSwap so hieß das glaube Ich und das lüppert tatsächlich?Würd mich schon mal intressieren wie\'s genau geht,kommt aber wie gesagt für mich wohl nicht in Frage,außerdem hat Kunibert Recht mit der Garantie,man muß ja nicht unbedingt dazu sagen warum\'s Teil nicht Lüppert ;)  :D
Also dann warte ich mal auf Dein Posting in Sachen HotSwap Kunibert.
Cu
Gespeichert

stefan_parpart

  • Gast
Das war\'s dann wohl...
« Antwort #15 am: 05. Januar 2002, 18:47:37 »

Erstmal vielen Dank für Eure Hilfe....
Die Geschichte mit dem Abhängen aller Komponenten hat leider auch nicht geklappt.
Die Möhre ist jetzt wohl hin, und ich bin mal gespannt darauf, was MSI wohl dazu sagen wird. Bestimmt heißt es dann: Das Update haben Sie auf eigene Gefahr durchgeführt.
Jedenfalls habe ich (teuer) was gelernt: Lieber nie wieder ein BIOS Update durchzuführen.

CU
 X(
Stefan
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #16 am: 05. Januar 2002, 19:04:59 »

Du brauchst mal MSI beim Umtausch, warum das Teil nicht mehr geht, mal gar keinen Grund angeben......

Dein Ansprechpartner in solchen Fällen ist noch immer Dein Händler (Fachhändler oder Online-Shop) bei dem Du das Board erworben hast. Dieser tauscht das Board im Regelfall auf ein neues um und schickt das defekte retour an MSI, die sich dann darum kümmern....

Die Verbindungsaufnahme als Privatperson bei solchen Anliegen ist sowieso fast unmöglich, da man von MSI an den  Verkäufer des Boards verwiesen wird. Dieser kümmert sich dann um alles (siehe oben)......

Also keine Angst und das Board am besten mit dem ganzen Zubehör schön verpackt in der Schachtel und mit allen Beilagen zum Händler bringen und austauschen lassen... :D
Gespeichert

felixcat

  • Gast
MSI 6373 Live Bios / DOS Update
« Antwort #17 am: 16. Februar 2002, 16:33:08 »

hey,

hast du n original msi-board oder ein oem-board gekauft?
ich hab mir nämlich auch mein oem-board mit dem bios-update versemmelt. um das zu updaten muss man nämlich noch nen speziellen binärcode eingeben, ansonst schiesst du das bios ab....

von der hotswap-version kann ich nur abraten. die beschaffenheit des eproms wird dazu führen, dass wenn du das eprom aus laufendem system unter Strom stehend rausholst, es gleichzeitig gelöscht wird.
einzige halbwegs sichere methode is nur noch das eprom mit nem speziellen schreibgerät neu zu beschreiben.

viel spass, hatte sehr viel ärger damit.

ciao felix
Gespeichert