Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Nach Biosupdate Rechner tot  (Gelesen 3397 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

42max

  • Gast
Nach Biosupdate Rechner tot
« am: 06. Januar 2002, 14:07:03 »

Hallo Leute,

auf mein KT7 Turbo Vers. 3 versuchte ich die Bios-version 3.1 aufzuspielen. Das Flash-utiliti hing aber im 3 Abschnitt. Nachdem sich nach 5 Minuten nichts änderte schaltete ich ihn aus. Ich weiß, Bios zerschossen. Nach E-Mailkontakten mit dem Support, schickte ich das Board ein und gegen 30 Mark installierten sie mir ein neues, jetzt Phönix-Bios und schickten es mir wieder zurück.

Ich bin allerdings jetzt erst dazu gekommen es einzubauen. Ich habe direkt noch was draufgelegt und mir einen 1200C gegönnt.

Aber nichts läuft ! Er piepst wie vorher nachdem missglückten Biosupdate. Gemäß LED-Anzeige ein Speicherfehler. Aber es kann nicht sein. Der Speicher läuft in anderen Rechnern einwandfrei. Cmos habe ich auch gelöscht, da er sofort anlief (Lüfter) wenn Strom eingeschaltet wurde(schaltbare Steckerleiste).

Wer weiss Rat?
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #1 am: 06. Januar 2002, 14:31:15 »

Das Phönix-Bios hat nichts zu sagen. Das ist, so wie ich das hier aus Deinem Beitrag herauslese, nur der Aufkleber am Biosbaustein. Welches Bios da genau drauf ist, kann man erst sagen, wenn man die Meldung am Bildschirm sieht.

Phönix wurde übrigens von Award übernommen.......


Du sagst, Du hast jetzt eine neue CPU drauf, hast Du es schon mal mit der alten probiert? Sonst irgendwelche Veränderung am PC selber vorgenommen? Wenn ja, mal den Urzustand herstellen.


Wenn dies alles keine Änderung des Problems mit sich bringt, mußt Du wohl oder übel das Board nochmal einschicken mit der Bitte um Nachbesserung.....
Gespeichert

42max

  • Gast
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #2 am: 06. Januar 2002, 15:35:08 »

Ich werde jetzt mal zu meiner Schwester fahren. Sie ist die Ex-Besitzerin des Boardes. Sie hatte einen Duron 800 drauf. Mal sehen ob es klappt. Melde mich dann hier.
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #3 am: 06. Januar 2002, 16:59:21 »

Wenn das Board mit dem Duron von Deiner Sis hochfährt, flashe das aktuellste Bios mit der Nummer 3.3, vielleicht wird der Prozessor mit der im Board befindlichen Version nicht richtig erkannt.

Aber diesmal richtig flashen.... :D

Wenn dies nichts hilft, dann wie gesagt ab damit zum Händler zwecks Nachbesserung......
Gespeichert

jochen

  • Gast
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #4 am: 06. Januar 2002, 17:02:26 »

Mach mal einen CMOS Clear ( Jumper umsetzen oder Batterie ausbauen, siehe dazu im Handbuch ).

Natürlich wenn der Rechner ausgeschaltet ist ! ATX Kabel abziehen !
====================================

Steck den Jumper dann nach ca. 1 - 2 min. wieder von Clear CMOS in die andere Position ( ursprüngliche ) oder setzte die Batterie wieder ein.

Danach sollte es wieder funzen.
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #5 am: 06. Januar 2002, 17:09:35 »

Hatte er schon gemacht, mein Bester.........



Lesen bildet....... Aber alle Einträge nach der Reihe......
Gespeichert

42max

  • Gast
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #6 am: 06. Januar 2002, 17:59:39 »

Ich bin gerade bei meiner Schwester. Aber es funzt nicht.

Ich habe den Duron eingebaut aber gleiche Fehleraussage. Ich werde mich per E-Mail mit MSI auseinandersetzen und um kostenlose Überprüfung bitten. Sollte doch möglich sein - oder nicht Kunibert-gelle?

Gruß an alle helfende Seelen

PS: wie bekomme ich die an der Seite stehenden Smilies in den Text? Rüberziehen is nich
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #7 am: 06. Januar 2002, 18:07:14 »

Ich würde mich nicht per Mail an MSI wenden, sondern direkt per Telefon, denn das geht schneller.......


Wegen der Smilies: Auf >mehr< klicken und dann entweder direkt auf die Smilies klicken oder den nebenstehenden Code eingeben.....8)
Gespeichert

jochen

  • Gast
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #8 am: 06. Januar 2002, 20:12:37 »

Das habe ich doch glatt übersehen .  ;)

Da war ich wohl noch im Freudentaumel, da unser Hannawald heute das Skispringen gewonnen hat. :D  :]

MFG

Zitat
Original von Kunibert
Hatte er schon gemacht, mein Bester.........



Lesen bildet....... Aber alle Einträge nach der Reihe......
Gespeichert

42max

  • Gast
Nach Biosupdate Rechner tot
« Antwort #9 am: 10. Januar 2002, 18:31:34 »

Hallo Leute,

nachdem bei MSI keiner ans Telefon geht   ?(  und nach zwei Tagen auch keine E-Mail-Antwort eingetroffen ist habe ich mir das Board noch einmal vorgenommen.

Inspiriert von anderen Beiträgen stellte ich fest das sich mein Board mit den beschriebenen LED-Einstellungen auf PIN 2+3 meldet. Auf Pin1+2 ist es mausetot.

Die Jumperstellung nach Erhalt von MSI ist mir allerdings nicht mehr bekannt. Wohl aber das es sofort ansprang sobald ich Strom drauf tat. Ich hatte danach die Staeckbrücke bei ausgeschalteten Rechner abgezogen jedoch ----nicht!!!! ---- wieder draufgesteckt, egal wo und dann wieder gestartet. Der Rechner war tot. Steckebrücke wieder draufgesteckt. PIN?. Danach die eingangs beschriebenen Probleme. Habe ich dem Board jetzt den Todesstoß versetzt? ;(
Gespeichert