Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: DDR-Ram zu langsam  (Gelesen 2834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sili

  • Gast
DDR-Ram zu langsam
« am: 31. Dezember 2001, 17:57:05 »

Schaut euch mal folgendes Bild an (mit SiSift Sandra 2001 gemacht):

http://homepage.swissonline.ch/silvan/ddr.jpg

da kann doch etwas nid stimmen! Ich habe 512 MB PC2100 DDR-Ram, und die sollten einiges schneller sein als all die anderen. Habe das ganze auch noch mit einem Dos-benchmark-Programm versucht und da waren die resultate noch schlechter..


hier die ram (2 davon)
http://homepage.swissonline.ch/silvan/ram.jpg

und hier meine bioseinstellungen:

http://homepage.swissonline.ch/silvan/bios.jpg

dazu muss ich noch sagen, dass ich ein MSI K7T266 Pro hab (neuste biosversion: 1.7) und wohl das bios vom K7T266Pro2 (ver. 3.3) raufgebracht hab.. funktioniert eigentlich alles einwandfrei. sogar ein bisschen schneller als früher, vorallem ohne abstürze *g* habe auch schon heftig an den einstellungen rumgegfummelt (sogar das handbuch angeguckt) und konnte den speed um 22 MB/s hinaufschrauben.. sonst kann ich noch versuchen die spannung zu erhöhen aber ich weiss nid, wie viel dir ram ertragen

hmmm.... also die neusten VIA-chipsetdriver hab ich, ansonsten weiss ich nid an was es noch liegen könnte...
denkt ihr, ich muss wida die alte 1.7 rauftun? sollte zwar nichts ausmachen..

danke für erue hilfe :)
Gespeichert

chefkoch

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
DDR-Ram zu langsam
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2001, 20:06:58 »

lade dir ein mal das neueste update für sandra runter und du wirst sehen das sich deine wertesichtlich verbessern
Gespeichert

Ganter3

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
gleiches prob
« Antwort #2 am: 01. Januar 2002, 14:05:47 »

Hi, ich habe das gleiche problem wie Du, und auch das gleiche Board ;) komme mit der freien Sandra version auch nur auf schlappe 576MB, Mir hatte jemand auch schon gesagt das diese version angeblich probleme mit der richtigen anzeige des speicher durchsatzes hätte. Ob´s stimmt weiss ich nicht weil eine neuere version gibt es im moment nur in der Pro ausführung, und die habe ich auch nicht :(  Ein Update für die standard version soll wohl jetzt anfang des jahres irgendwann kommen sagte der hersteller. sind wir mal gespannt ;)

mfg, Ganter3
Gespeichert
Computer sind wie Toyotas, nichts ist unmöglich :D

Mein  System bei Nethands

Seti beim Ersten Kontakt

Beholder

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
DDR-Ram zu langsam
« Antwort #3 am: 01. Januar 2002, 16:43:55 »

Stelle mal im BIOS die Burst Length auf 4 QW und mache den selben Test nochmal. ;)

Schreibe die Ergebnisse mal hier in das Forum!! :D
Gespeichert
Beholder´s PC:
    [/li]
  • MSI K7t 266 Pro2 RU
  • Athlon XP 1800+ (Palomino)
  • Raid 0 mit 2 Maxtor 740x
  • 2x 256 MB Infineon Ram CL2
  • Enermax EG465P-VE
  • ASUS V8420 Deluxe ;)  
  • Soundblaster Live Player 1024
  • AVM Fritzcard PCI
  • Win XP Home Edition

Necci

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 155
DDR-Ram zu langsam
« Antwort #4 am: 01. Januar 2002, 17:14:42 »

die neue version von sandra gibt ziemlich krasse werte aus... ob die stimmen kann bezweifelt werden... aber in einer statistik sehen die dann nätürlich entsprechend gut aus...

wen die ergebnisse interessieren, kann ja mal auf den nethands.de link gehen
Gespeichert
Ex factis, non ex dictis amici pensandi.

Clownhunter

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
DDR-Ram zu langsam
« Antwort #5 am: 01. Januar 2002, 17:16:57 »

hast du vielleicht die ram übertaktet?
wenn ja,kann es sein dass die ram zu heiss werden um performance zu geben



clownhunter
Gespeichert
(-; Clownhunter ;-)

DSL-Hexe

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
DDR-Ram zu langsam
« Antwort #6 am: 01. Januar 2002, 17:22:03 »

@Necci
Die Werte können stimmen den mit DDR-Ram sind 2100 MB/S möglich, deshalb heissen sie auch PC2100!
Die Vorversion von Sandra mochte kein DDR!
Gespeichert


MSI 845 Ultra ARU
Intel Pentium 4 1800@2400
512 MB DDR Apacer CL2
MSI Geforce 3TI
2xMaxtor 20GB (Raid0)
Toshiba 1612
Teac CD-W28PU
Win XP pro

Necci

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 155
DDR-Ram zu langsam
« Antwort #7 am: 01. Januar 2002, 17:26:40 »

das ist mir schon klar... aber sag mal jemandem, dass der eigene rechner ne mehr als 1gb/s höhere tranferrate hat... da wirste sofort für bekloppt erklärt  ;(

aber nicht nur bei ddr-ram haben sich die werte verändert:

Mein 2. Rechner bei Nethands.de
Mein 3. Rechner bei Nethands.de
Gespeichert
Ex factis, non ex dictis amici pensandi.

DSL-Hexe

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
DDR-Ram zu langsam
« Antwort #8 am: 01. Januar 2002, 17:33:02 »

Ist doch klar, du musst auch mal lesen wenn du den Benchmark startest:

Jetzt heisst er Memory Bandwidth Benchmark

und vorher Memory Benchmark
Gespeichert


MSI 845 Ultra ARU
Intel Pentium 4 1800@2400
512 MB DDR Apacer CL2
MSI Geforce 3TI
2xMaxtor 20GB (Raid0)
Toshiba 1612
Teac CD-W28PU
Win XP pro