Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Raid und Western-Digital  (Gelesen 2300 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sgtantol

  • Gast
Raid und Western-Digital
« am: 29. Dezember 2001, 19:44:49 »

Hallo,

Nach unzähligen versuchen und einiger Recherche in diversen Foren, habe ich jetzt endlich die Ursache für mein Problem (und das vieler anderer) zumindest geklärt. Gelöst ist das leider noch nicht.
Wenn man versuch ein Raid mit zwei Western-Digital Platten zu erstellen versucht so werden sich Festplatten mit der Firmware **CLB0 weigern, erkannt zu werden.
Dieses Problem ist Western-Digital bekannt und versucht eine Lösung anzubieten.
Das passiert nicht nur mit den Boards von MSI, hier ist z.B. auch ABIT betroffen.
Also nicht falsche bzw. kaputte Kabel o.ä.
Obwohl mich trotzdem wundert warum der Raid mit 40poligen Kabeln läuft.

Sgtantol

ach ja, wen es interessiert hier der Link zum Forum von WD:

http://websupport.wdc.com/forum/forum.asp?FORUM_ID=3
Gespeichert

cma_i

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Raid und Western-Digital
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2001, 11:21:40 »

@sgtantol

ich habe noch ein Asus-A7V133, da liefen 2WD-30GB 7200U-MIN mit Raid,allerdings nie besonders lange, ungeklärte Abstürze bei denen das Arrey danach nicht mehr zu reparieren war! Seitdem ich die nur noch \"normal\" als einzelne Platten angeklemmt habe funzt das super & der Performanceverlust ist unerheblich, merkt man gar nicht!!!

Allerdings muss ich sagen daß das MSI-Board dagegen ne lahme-Ente ist, da hängen zwei Maxtor D740X-UDMA133 / 7200U-MIN dran & die sind ungefähr so schnell wie das ASUS Board am normalen IDE.
Hast Du ne Ahnung woran das liegen könnte??
Ich glaube nicht das es was mit der Netzwerkkarte zu tun hat, die läuft, wenn sie nach ca. 3-5min. eingebunden ist.

Thx.
                Mika
Gespeichert

sgtantol

  • Gast
Raid und Western-Digital
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2001, 14:03:34 »

Hallo cma_i

ich hatte auch ein A7V133, allerdings lief der Raid dort ohne Probleme (mit zwei IBM-Platten)

Was die Performance mit dem K7T 266 betrifft solltest Du mal die Tips zum Thema Raid hier im Forum durchgehen (Via PCI Latency patch, WCPRedit usw.)

Ich glaube auch nicht das es mit der NIC zu tun hat.
Noch ein Tip ist die Website von Maxtor. Wenn Du Englisch kannst hier der Link:

http://www.maxtor.com/Maxtorhome.htm

dort auf Product Support-->Knowledge Base

Sgtantol
Gespeichert

Gonzo

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 110
Raid und Western-Digital
« Antwort #3 am: 02. Januar 2002, 13:24:42 »

Bei mir verhält sich das mit einer 3Com 905TX Netzwerkkarte so:

Deaktiviert im Gerätemanager: DriveIndex = 49750 (Array Raid0 mit 2 x IBM 60GB)
Aktiviert im Gerätemanager: DI nur noch rund 30000.

Und das, obwohl alle Treiber aktuell sind...

Welche Netzwerkkarte habt ihr?
Gespeichert
MS6380V2
WIN ME
XP1800+/COOLERM. DP5-6I31C
1GB INFIN. CL2DDR
ASUS V8200T5
LIVE! 5.1 PLAYER (PCI3)
LAN (PCI4)
FRITZ! ISDN (PCI5)
2xIBM IC35L060AVER07 (RAID0)
2xSG BARRAC. ST320414A (VIA PRIM:MAS/SLV)
PIONEER DV105 (VIA SEC:MAS)
AOPEN CRW2440 (VIA SEC:SLV)
ENERMAX 431W

Clownhunter

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Raid und Western-Digital
« Antwort #4 am: 02. Januar 2002, 13:30:06 »

das sind ja alles nur abgespeckte controler
wenn du wirklich performance willst dann kauf dir ne raid ide controler karte-die macht sinn!ist zumindest meine meinung
ich verwendete die raid ports eigentlciha ls normale ide ports(normla hat man ja nur 4 ide geräte mit den raid kann man ja 8 drann hängen)



clownhunter
Gespeichert
(-; Clownhunter ;-)

NISC

  • Gast
Raid und Western-Digital
« Antwort #5 am: 04. Januar 2002, 01:12:28 »

Zitat
Original von sgtantol
1*WD 18,2 GB ATA66
2*WD 40BB (leider kein Raid0, da unmöglich)
CDRW Aopen 241040
DVD LiteOn LTR163 16/48


An welchen controlern laufen denn jetzt Deine fünf Geräte ?
Kannst Du den RAID-controler als normalen ATA-Controler ohne RAID verwenden ?
Gespeichert

Kunibert

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.042
Raid und Western-Digital
« Antwort #6 am: 04. Januar 2002, 01:18:01 »

Funktioniert aber nur für Festplatten, nicht aber mit Sachen, wo man Silberscheiben reinstecken kann.....

> click here and read the thread<
Gespeichert

sgtantol

  • Gast
Raid und Western-Digital
« Antwort #7 am: 05. Januar 2002, 01:46:10 »

@Kunibert
das mit den Silberscheiben is mir schon klar ;-))
aber danke.

@Nisc

-die festplatten laufen auch nicht einzeln bis auf die 18  
GB Platte

-die beiden anderen funktionieren nur regulär am \"normalen IDE\" Controller (IDE 1) als Master und Slave, an IDE 2 hängt der Brenner als Master das DVD Laufwerk als Slave und an Ide 3 die 18GB Platte

sgtantol
Gespeichert