`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: `Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME  (Gelesen 6105 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

orthodoc

  • Gast
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« am: 29. Dezember 2001, 09:27:02 »

Irgendwie ist da was durcheinander gekommen:
Rechner: -K7T266Pro2RU
-Graphik: Asus V8200Deluxe
-AthlonXP1800
-am Raid 2x IBM IC35L060 60 GB mirror
-am 1.IDE 1x IBM IC35L060 60GB Backup
-am 2.IDE Toshiba SD-M 1612 IDE CD/DVD
+ Plextor PX-W 24/10/40A CDRW
-2x256MB Apacer/NanyaCL2 RAM
-Windoof XP und ME auf je 1Partition der
Mirror-Festplatten

Problem: hab wg. USB2 von 3.2 auf Bios3.3 (zuerst Kuni`s mod, jetzt MSI3.3) upgedatet. Davor lief bis auf USB2 und irgendeinem Tastaturfehler XP stabil und vor allem der Bootvorgang war passabel. Jetzt kann ich mir beim Bootvorgang gemütlich nen Instant-Kaffee kochen (ca 3 Minuten). Ist das edle (und teure!) Teil dann endlich `oben`, läuft scheinbar alles passabel. Der 10 mal längere Bootvorgang nervt aber kollossal!!!
Bis das Bootmenü von Windoof erscheint scheint alles in normaler Geschwindigkeit abzulaufen, wähle ich dann aber XP oder ME aus, sieht es zunächst so aus, als ob der Rechner hängt, bootet dann aber doch weiter mit scheinbarem zwischendurch Hängenbleiben und dann wieder Berappeln, bis er dann endlich oben ist! Dabei ist egal ob Win Me oder XP. Beim Versuch Win XP erneut zu installieren -dasselbe: Installationsbildschirme tauchen nach scheinbarem Hängenbleiben lange später auf - scheint also ein Hardwareproblem zu sein!

Kennt jemand so ein Problem und kann es lösen? (ich hab den Kaffee beim booten echt auf!!) Hab ich beim Bios-update was falsch gemacht oder ist beim Versuch zum MSI3.3 Bios zu wechseln irgendwie noch Kuni´s Raid mod verblieben (keine Ahnung ob sowas geht!)
Bitte helft!

Danke!
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2001, 09:46:06 »

Moin,

hast du nach dem Update ein Bios Reset ausgeführt?
hast du im Bios (U)DMA aktiviert?
versuche mal die High Performance bzw. Optimal Settings zu laden.

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

orthodoc

  • Gast
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2001, 09:56:10 »

Auch Moin,

Bios-Reset so ausgeführt, wie auf der Website MSI beschrieben (jumper umstöpseln etc.)-glaube ich!
(U)DMA ist aktiviert (schau aber sicherheithalber nochmal nach)
versuche mal die High Performance bzw. Optimal Settings zu laden (ich versuchs!) ?(

cu
Gespeichert

orthodoc

  • Gast
schnarcht immer noch
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2001, 10:48:35 »

X(  X(
UDMA ist aktiviert, Bios alles eingestellt mit Raid usw.
schnarcht immer noch!-keine Wirkung! (Vielleicht sollte ich den Kaffee besser in den Rechner schütten!)

Was tun?
Vielleicht nochmals ein Bios-Update? z. B. Kuni`s Mod3.3 nochmal draufschmeissen?
Was ist dann mit den Promise-Treibern? Einfach in XP einbinden?

hab schon wieder den Kaffee auf!!!!

Please help
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #4 am: 13. Januar 2002, 01:20:39 »

Hast du mittlerweile die Lösung? Ich habe das gleiche Prob, allerdings auf einem nagelneuen Board (3.3 war schon drauf, nix Flash) und frisch installiertem Win98SE.
Langsam krieg ich die Krise...
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #5 am: 13. Januar 2002, 01:35:20 »

Noch \'ne Frage: Wie kommst du ins Netz, per LAN-Karte und DSL? Ich habe gem vorheriger Postings eine feste IP-Adresse vergeben und nun geht\'s ab wie nix! Ob das die Lösung war oder Zufall weiss ich allerdings auch nicht (habe allerdings sonst nichts verändert).
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

speedfighter

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 441
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #6 am: 13. Januar 2002, 01:40:37 »

Installier dir mal BOOT-VIS, damit kannst du den Start-Vorgang scannen. BOOT-VIS zeichnet sämliche Vorgänge beim Start auf, kannst genau sehen wie und was für welche TReiber wie lange brauchen...
Gespeichert
MSI K8N Neo 2 Platinum
AMD Athlon64 3500+ @ 2585Mhz - 1,6Vcore
A-DATA 2*512mb PC4500 CL 2,5 1T 1:1 AggressiveTimings
ATI RADEON X800 PRO @ X800 XT Platinum Edition
Soundblaster Audigy 2 ZS
Seagate ATA Baracuda IV 80gb
2* Seagate SATA Baracuda 7.7200 8mb Cache RAID 0
NEC 2500A DualLayer-Mod
Enermax EG 465AX-VE
Thermaltake Xaser III V1000A Black Series

orthodoc

  • Gast
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #7 am: 13. Januar 2002, 13:41:32 »

Zitat
Original von toenne
Noch \'ne Frage: Wie kommst du ins Netz, per LAN-Karte und DSL? Ich habe gem vorheriger Postings eine feste IP-Adresse vergeben und nun geht\'s ab wie nix! Ob das die Lösung war oder Zufall weiss ich allerdings auch nicht (habe allerdings sonst nichts verändert).


Mein Problem habe ich nach tagelangen Versuchen folgendermaßen gelöst: Im Bios gibt es unter PNP /PCI Configuration einen Schalter PCI IDE Busmaster. Wenn ich den auf Disabled setze bootet der Rechner wieder schnell - warum? - who knows!!
Raid ist allerdings enabled und er erkennt sowohl beide Festplatten am Raid, als auch die Festplatte und CD + CD-Rom am IDE-Controller.

Seitdem läufts!  :)  :)  :D
Gespeichert

jochen

  • Gast
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #8 am: 13. Januar 2002, 16:54:07 »

Das wird es zu 99,999% gewesen sein .

Wenn Du der Netz/Lan - Karte keine feste IP - Adresse zuweist, dauert der Bootvorgang unendlich.

siehe dazu auch : http://www.adsl-support.de




Zitat
Original von toenne
Noch \'ne Frage: Wie kommst du ins Netz, per LAN-Karte und DSL? Ich habe gem vorheriger Postings eine feste IP-Adresse vergeben und nun geht\'s ab wie nix! Ob das die Lösung war oder Zufall weiss ich allerdings auch nicht (habe allerdings sonst nichts verändert).
Gespeichert

FBrenner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #9 am: 13. Januar 2002, 19:01:41 »

Ich glaube das gleiche Problem zu haben:

Nach Auswahl des Betriebssystems hängt der Recher genau 62 Sekunden. Dann bootet er ganz normal durch.

Feste IP-Adressen habe ich vergeben, daran kann es nicht liegen, da auch bei \'nackigem\' Computer der Rechner nach dem Start von der XP-CD mit der Meldung \'Setup untersucht die Hardwarekonfiguration Ihres Computers\' 62 Sekunden hängt.

Bootvis habe ich auch mal ausprobiert, zeigt jedoch nichts aussergewöhnliches an, da dieser Hänger anscheinend _vor_ dem Beginn der Aufzeichnung durch Bootvis auftritt.

Florian
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.725
    • Wunschliste
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #10 am: 13. Januar 2002, 19:25:47 »

Versuch mal alle USB -Geräte abzuziehen und mit msconfig nicht benötigte Hintergrundprogramme auszuschalten !
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #11 am: 13. Januar 2002, 19:34:45 »

Prüft doch mal eure MSDOS.SYS. Meine Einträge:
[Paths]
WinDir=C:\\WINDOWS
WinBootDir=C:\\WINDOWS
HostWinBootDrv=C

[Options]
BootMenu=0               (Kein Bootmenü anzeigen)
Logo=0                       (Kein Logo anzeigen)
BootMenuDefault=5    (Menü nach F8 wird 5sec angezeigt)
BootMenuDelay=5       (wie vor)
SystemReg=0              (Scan der Registry ausgeschaltet; auf eigene Gefahr)
BootDelay=0                (Windows wartet nicht auf F8)
BootMulti=0                  (Es wird nur Win als BS geladen)
BootGUI=1                    (Windows wird mit grafischer Oberfläche gestartet, sonst nur Kommandozeile)
DoubleBuffer=1            (DoubleBuffer nur für Laufwerke, die es benötigen)
AutoScan=1                  (Scandisk nach Crash automatisch ausführen; kann mit 0 verhindert werden)
WinVer=0                      (Zeigt die aktuelle Version)

Spart \'ne Menge Zeit!
Wichtig: MSDOS.SYS muss grösser als 1024byte sein, daher die Füllzeichen am Ende. Werden aber bei genügend grosser Datei automatisch gelöscht, daher keine Panik, wenn sie z.B. bei obiger Datei plötzlich fehlen.
Ach ja, MSDOS.SYS muss eine schreibgeschützte systemdatei sein.
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #12 am: 14. Januar 2002, 15:46:35 »

@Toenne

\"BootMenuDefault=5 (Menü nach F8 wird 5sec angezeigt) \"

das ist so nicht ganz richtig, wenn du das Bootmenü aufrufst ist lediglich option 5 standartmäßig aktiviert (markiert)

DoubleBuffer bringt soweit ich weiss nur bei SCSI was, bei IDE kann man das getrost abschalten.

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Uli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
nochn\' Problem beim Booten
« Antwort #13 am: 14. Januar 2002, 16:48:57 »

Hallo Kollegen,
ich habe zwar keine Lösung, aber ein ähnliches Problem ...:

nachdem ich auf Athlon XP 1600+ aufgerüstet habe, startet XP bis zum animierten Logo ganz normal, dann bleibt es für ca 2 Minuten hängen (Animation stockt), erst dann geht es weiter.
Eine Optimierung mit \"Bootvis\" brachte nichts, es zeigte nur, dass während dieser Zeit eigentlich gar nichts passiert (es werden keine Treiber geladen)
Motherboard: MSI KT7T 266 Pro RU mit Raid, 512 MB RAM, Soundblaster Audigy, Netzwerkkarte, Videoschnittkarte.

Vor der Prozessor-Aufrüstung war alles ok...

Irgendwelche Ideen ?

Danke
Uli
Gespeichert
Freundliche Grüße aus Mössingen

Uli Haas

http://www.uli-haas.de
http://www.the-ocean-of-rhythm.com

orthodoc

  • Gast
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #14 am: 14. Januar 2002, 17:36:05 »

Versucht mal den IDE-Busmaster zu deaktivieren ! (nicht aktivieren!) , hat bei mir geholfen. Schätze, daß beim Biosupdate oder Prozessortausch diese Option defaultmäßig auf enabled gesetzt wird.
Disabled läuft die kiste jetzt endlich ohne Probleme!


DSL und Netzwerk hab ich auch! (nichts verändert!)
Gespeichert

toenne

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.658
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #15 am: 14. Januar 2002, 23:22:37 »

@Computerfreak
1. toenne bitte mit zwei \'n\'   ;)
2. Stimmt (Asche auf mein Haupt)
3. Stimmt zwar auch, aber ohne SCSI wird DoubleBuffer ohnehin automatisch deaktiviert
Gespeichert
Enermax EG465P-VE: 38A/3.3V, 44A/5V, 20A/12V, 220W comb. power, 431W total
Asus A7N8X-E Deluxe
XP2400/133@9*225
2x256MB DDR400 TwinMOS @11/3/3/2.5
FX5950 Ultra-VTD256
IBM IC35L060-AVER07-0
IBM IC35L120-AVV207-1
Toshiba SD-M1612
NEC ND-2500A
Trust TR11537 ISDN PCI
SMC 7004ABR
WinXP Prof. + SP1

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
`Schnarch`-Booten nach Bios 3.3update(mod/MSI) und WinXP/ME
« Antwort #16 am: 15. Januar 2002, 15:27:11 »

@toenne

sorry, schon geändert  ;)

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr