K7TPro2-RU probleme beim starten
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K7TPro2-RU probleme beim starten  (Gelesen 2305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lars_

  • Gast
K7TPro2-RU probleme beim starten
« am: 23. Dezember 2001, 16:09:22 »

Mein Rechner:

MSI K7TPro2- Ru
Athlon XP 1600+
300 Watt Netzteil
Kingston 256MB 266MHz DDR-SDRAM CL2.5  (beidseitig bestückt)
Radeon 7500
Maxtor 40GB 7200RPM

Nun mein Problem:
Nach dem Zusammenbau meines neuen Rechner und anschließender Entjungferung
Bleibt der Rechner stehen mit schwarzen Bildschirm und 3x piepen. Die auf dem Mainboard eingebauten D-LED’s
sagen mir es liegt an meinen Arbeitsspeicher.
Der Sitz des Arbeitsspeichers ist aber korrekt. Ich habe den Arbeitspeicher in allen Bänken ausprobiert.
Die Grafikkarte an der ich auch erst Gedacht hatte sitzt auch korrekt.
Ich habe mir überlegt es liegt an dem Timing des Arbeitsspeichers, aber ich komme ja nicht ins BIOS um diesen
zu ändern.
Gespeichert

dubu

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
K7TPro2-RU probleme beim starten
« Antwort #1 am: 23. Dezember 2001, 16:18:52 »

vielleicht ist dein ram defekt....?!
Gespeichert

derbaron

  • Gast
K7TPro2-RU probleme beim starten
« Antwort #2 am: 23. Dezember 2001, 16:21:59 »

hallo, ich wuerde auch sagen, dass es am Speicher liegt ,hab mir am freitag morgen  3xCrucial 256 MB CL2.5 eingebaut und am anfang auch gedacht sie waeren defekt . Nach erneuten aus-und wieder einbauen wurden sie korrekt erkannt und laufen seit dem stabil bei allen Einstellungen !
MfG
Gespeichert

PatricksWelt

  • Gast
K7TPro2-RU probleme beim starten
« Antwort #3 am: 23. Dezember 2001, 17:12:58 »

Hier die Ami-Bios FehlerCodes!

1x kurz   DRAM - Refresh ausgefallen; den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen; die Takteinstellungen im BIOS überprüfen (verwenden Sie mal die Auto Configuration -Werte); eventuell alle Speichemodule mal rausnehmen und wieder einstecken (Kontaktproblem); eventuell passen auch neu eingebaute Module nicht mit den alten zusammen; falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüfen lassen.  

1x lang   POST erfolgreich beendet.  

1x Dauer   Netzteilfehler: Schalten Sie den PC einfach mal aus, bei ATX-PCs schalten Sie über den Schalter auf der Rückseite aus, danach starten Sie neu; tritt der Fehler weiterhin auf, muss das Netzteil ausgetauscht werden.  

1x lang, 1x kurz   Hauptplatinenfehler: schwerwiegender Fehler auf dem Motherboard; versuchen Sie die Überprüfung der Taktrate von CPU; bei ATX-Boards lässt sich der PC in der Regel nicht mehr über den Taster auf der Rückseite ausschalten.  

1 lang 2 kurz   Grafikkartenfehler: Video-ROM-BIOS - Checksumme falsch; Monitoransteuerung defekt; keine Grafikkarte gefunden.  

1x lang, 3x kurz   Videofehler: defekter RAM-DAC (Digital Analog Converter), der für die Umwandlung der Rechnerdaten in Videodaten zuständig ist, ist defekt; oder Monitorerkennungsprozess fehlerhaft oder Video-RAM fehlerhaft, eventuell ist der Monitor nicht angeschlossen bzw. das Kabel defekt.  

2x kurz   Parity Error: POST fehlerhaft (eine der Hardwaretestprozeduren ist fehlerhaft); den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen; überprüfen ob Ihre Module ECC bzw. Paritätsprüfung unterstützen; falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüfen lassen.  

2x lang, 2x kurz   Videofehler: (entweder Checksummenfehler des Video-BIOS-ROM oder der installierte Videoadapter hat einen Fehler im Horizontalrücklauf).  

3x kurz   Base 64 KB Memory Failure: Basis - Speicher defekt, RAM-Fehler innerhalb der ersten 64 KB; den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen, falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüfen lassen; wer ein SDRAM Modul verwendet, muss gegebenenfalls das Ganze austauschen; überprüfen Sie vorher aber ob das Speichertiming korrekt eingestellt ist.  

3x kurz,  3x lang,  3x kurz   Arbeitsspeicher defekt  

4x kurz   Timer not Operational: System - Timer (Timer 1) eventuell Akku/Batterie defekt; tauschen Sie die Speicherbausteine und überprüfen Sie die RAM-Einstellungen; gegebenenfalls ist ein Mainboardtausch fällig.  

5x kurz   Prozessor Error: Prozessor defekt; Video-Speicher; versuchsweise den PC aus/einschalten; eventuell übertakteter Prozessor; ungenügende Kühlung; eventuell Grafikkartenproblem; Prozessor vom Händler überprüfen lassen.  

6x kurz   8042 Gate A20 Failure: Tastatur-Controller defekt (8042-Baustein/ A20 Gate). Prozessor kann nicht in den Protected Mode schalten; Chip auf dem Board überprüfen, ist er eingelötet müssen Sie das Board austauschen.  

7x kurz   Prozessor Exception Interrupt Error: Virtual Mode Ausnahmefehler (CPU hat einen Interruptfehler generiert); Takteinstellung der CPU überprüfen und ggf. Übertaktung zurücknehmen; wegen eventueller Kontaktprobleme den Sitz der CPU im Sockel überprüfen; den Prozessor vom Händler überprüfen lassen.  

8x kurz   Display Memory Read/Write Error: Videospeicher nicht ansprechbar; Grafikkarte defekt oder nicht eingebaut (kein fataler Fehler); gegebenenfalls austauschen; eventuell übertakteter ISA-Bus.  

9x kurz   ROM-Checksum Error: ROM-BIOS-Checksumme nicht korrekt, EPROM, EEPROM oder Flash-ROM-Baustein defekt, BIOS defekt oder nicht korrekt updated; bei diesem Fehler hilft Ihnen nur der Boardhersteller; eventuell ist aber auch der Fehler im eigenen BIOS Ihrer Karten zu finden.  

10x kurz   CMOS Shutdown Register Read/Write Error: CMOS kann nicht gelesen/geschrieben werden Hauptplatine ist defekt und muss getauscht werden. Eventuell kann man den Dallas-Chip wenn er denn netterweise gesockelt ist, durch einen baugleichen austauschen. Das fällt noch nicht so ganz ins Kapitel Reparatur.  

11x kurz   Cache Error / external Cache Bad: L2 - Cache auf dem Mainboard defekt; gesockelte Module erst auf korrekten Sitz überprüfen; das Modul ist defekt und muss getauscht werden; Auf neueren Boards ist der Cache integriert und damit muss das Board ersetzt werden.  

Mfg Patrick
Gespeichert