K7T 266 pro + WinXp + Genelink USB + Sidewinder
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K7T 266 pro + WinXp + Genelink USB + Sidewinder  (Gelesen 1986 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bonzai

  • Gast
K7T 266 pro + WinXp + Genelink USB + Sidewinder
« am: 19. Dezember 2001, 10:46:49 »

Hallo

Bin nun auf WindowsXP umgestiegen und alles läuft bis jetzt gut, bis auf ein kleines nerviges Problem.

Wenn an einem USB anschluss (egal welcher) mein Sidewinder Percision Pro Joystick hängt (am Gameport mein Sidewinder Gamepad). Kommen in unregelmassigen abständen die Systemklänge für Gerätetrennung / Geräteanschluss. Manchmal nie und dann wieder ganz oft.

Das Problem trifft häufig auf wenn ich Spiele (ohne Sidewinder\'s), oder wie Heute was Ausdrucke.

Nätürlich könnte ich den Joystick von meinem System trennen, aber ich möchte nicht jedesmal vor dem Spielen hinter meinen Tower kriechen.
Ausserdem nimmt es mich schon wunder was das verursacht.

mfg Marco
Gespeichert

Boofi

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
K7T 266 pro + WinXp + Genelink USB + Sidewinder
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2001, 13:59:09 »

Hi, es ist das alte, leidige und nervende Thema, das Du hier wieder aufwirfst.

Wenn Du auch im alten Forum nachblätterst, wirst Du massig Beiträge dazu finden.

Meiner Meinung nach ist es eindeutig ein MSI-Problem, denn ich hatte das gleiche Board wie Du, und mit sämtlichen \"Mäusen\", die ich ausprobiert habe, das gleiche Problem. Du bekommst es nur weg, wenn Du a: die Geräte über einen USB-HUB betreibst, b: Dir einen USB Controller zulegst und die Onboard-USB-Controller deaktivierst, oder c: den Boardhersteller wechselst.
Ich habe mich für letzteres entschieden und habe seit dem ein EPoX 8KHA+ und muß Dir sagen, die haben ihre Hausaufgaben gemacht, null Probleme und ein sauschnelles, stabillaufendes Board.

Gruß Boofi
Gespeichert